Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


komplett selbst designten Badeanzug

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.06.2010, 23:16
amidamaru amidamaru ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2010
Beiträge: 16
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage komplett selbst designten Badeanzug

Servus

hoffe man kann mir helfen. Würde gerne für mein Frau einen Badeanzug machen, habe aber keine Erfahrung im umgang mit Badestoffen und zubehör.
Zur verfügung stehen mir meine Kreativität und mehrere Nähmaschinen, unter anderem auch eine Overlock.

Meine Frau mag viele sachen, aber die gibt es leider nie zusammen in einem Badeanzug zu kaufen, von daher heist es 'selber machen'.

Sie hat einen den ich als Grundmodell nehme, um davon nen rohentwurf zu erstellen, denn ich dann nach meinen vorstellungen abändern werde.

Soll werden ein Badeanzug mit tiefem Rückenausschnitt, Neckholder, Bügel und Triangel. In 2 verschiedenen Farben. Innen weiß und außen schwarz.

Mein problem ist nur, das sie nach der schwagerschaft und aufgrund ihrer bindegewebsschwäche einen (sorry für das böse wort) hängebauch hat (größe 46-48). Diesen würde sie gerne ein bisschen verstecken, mit nem Mieder oder so, sofern das möglich ist bei bademoden.

Brauche jetzt nur hilfe bei der auswahl der richtigen Materialien.
Welchen Stich nimmt man am besten?
welchen Stoff/Futter/Nähgarn usw.
Wieviel nahtzugabe.
Was hat das mit dem badegummi zu tun?
ist der stoff nicht schon elastisch genug?
Und die restlichen fragen die es so gibt.

Farben wie auf der Skizze und an der schrittnaht kommen beide stoffe zusammen. Die tiefe des rückens kann man noch ändern, kommt auf die verwendbarkeit des miederstoffes an. Das schraffierte ist innenseite, also futter. Soll von hinten 2farbig sein, deswegen das unterteil schwarz und der verschluss mit verbindung nach vorn in weiß.


Hoffe das waren jetzt nicht zu viele Fragen auf einen haufen.


Greets und vielen dank im vorraus
Amidamaru
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.06.2010, 23:34
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.990
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: komplett selbst designten Badeanzug

Also als Material mit Miedereffekt kann ich dir sagen, daß man zumindest dünneres Powernet auch in einen Badeanzug einarbeiten kann. Das habe ich schon gemacht.

Dabei muß man drauf achten, daß das Rückenteil zumindest hoch genug ist, um dem Powernet in der Bauchregion "Gegenzug" zu geben.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Grüne Weihnachten
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.06.2010, 23:59
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.750
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: komplett selbst designten Badeanzug

Zitat:
Zitat von amidamaru Beitrag anzeigen
Soll werden ein Badeanzug mit tiefem Rückenausschnitt, Neckholder, Bügel und Triangel.
Hallo,

so in der oder der Art soll er also aussehen, mit Bügeln?

Da hat deine Frau aber einen guten Fang gemacht, dass du ihr sowas selbst machen willst; das find ich ja total süß. (hörst du jetzt wahrscheinlich nicht gern

Zitat:
Welchen Stich nimmt man am besten?
Wenn du eine Overlock hast, kannst, nein, solltest du zum Zusammennähen den vierfädigen Overlock-Stich nehmen. Wenn die Maschine hat, besser noch einen Superstretch-Stich (so heißt der jedenfalls bei meiner Bernina 800; der funktioniert bei mir bei sehr elastischen Materialien und engen Schnitten (Fahrradhose) noch besser). Ansonsten mit der normalen NähMa einen Zickzack; Länge und Breite des Stiches am besten erstmal testen auf den Zuschnitt-Resten.

Zitat:
welchen Stoff/Futter/Nähgarn usw.
Auf jeden Fall ein spezieller Badeanzugstoff; die sind hochelastisch, leiern nicht und saugen sich nicht voll. Es gibt diese Stoffe auch für Normalsterbliche als Meterware zu kaufen, aber wohl nur online in speziellen Läden; der Stoffladen vor Ort hat sowas in der Regel eher nicht. Schau dich mal in meiner Linkliste um, bei den Dessous-Läden. Dort findest du übrigens auch Schnittmuster, sowie Garn, Badegummi etc.
Für ein Bauchweg-Panel brauchst du dann eine festere Einlage - ah ja, sehe gerade, dass dir das Powernet ja schon empfohlen wurde; bekommst du auch in diesen Läden.

Zitat:
Wieviel nahtzugabe.
Soviel, wie du magst; da gibt es keine Vorschriften in dem Sinne. Zwischen einem halben und fünf Zentimetern ist alles möglich. Es gibt Dessous-Schnittmuster, die arbeiten mit 0,6 cm Nahtzugabe; wenn du ein Probemodell machst, nimmst du lieber anderthalb oder noch mehr, damit du notfalls noch was auslassen kannst.

Zitat:
Was hat das mit dem badegummi zu tun?
ist der stoff nicht schon elastisch genug?
Badegummi macht einen sauberen, elastischen Abschluss an den offenen Kanten. Die Kanten musst du ja irgendwie versäubern, und mit dem Gummi bleibt alles besser in Form, gerade unter Zug, wenn es naß wird und in Bewegung ist, als wenn du einfach nur die Enden umschlägst. Er ist im Gegensatz zu normalem Gummiband außerdem Chlor- und Salzwasser-resistent. Anderer Gummi hat daher imho keinen Sinn, wenn das Teil länger als eine Saison getragen werden soll, schätze ich.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.06.2010, 01:53
Benutzerbild von ajnoshb
ajnoshb ajnoshb ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Bremen - Nord
Beiträge: 911
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: komplett selbst designten Badeanzug

Hallo!

Die von Dir gezeichnete Idee wäre dann aber im Rücken zu tief ausgeschnitten, denn da wäre dann kein Material, was dem vorderen Zug entgegenwirken kann.

Darf ich zu bedenken geben, dass weißer Badestoff, zumal wenn er nass ist, gerne durchsichtig wird? Da brauchst Du dann noch Futter. Bei weißem Stoff wäre mir das Risiko zu groß, dass man dann im nassen Zustand den "Unterbau" sieht, also zum Beispiel die gitterartige Struktur des Powernets.

Viele Grüße
Sonja.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.06.2010, 07:56
Benutzerbild von Topcat
Topcat Topcat ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Ort: im schönen Traisental
Beiträge: 8.481
Downloads: 12
Uploads: 2
AW: komplett selbst designten Badeanzug

Was ich Dir noch zu bedenken geben wollte

Zitat:
Bügel und Triangel
sind Ansprüche die sich wiedersprechen. Entweder - oder. Sonst gibts vermutlich kein schönes *Brustbild*. Außerdem möcht ich mich meinen Vorschreiberinnen anschließen - der allzu tiefe Rückenauschnitt wird Dir vorne zu wenig Halt für vorne angeführten Notwendigkeiten geben. Es sei denn......... fällt mir grad ein: Du *unterbrichst* quasi den Ausschnitt mit einem Bikiniverschluß oder baust hinten ein Loch ein (auch das hab ich schon bei Schnitten gesehen, darf sie nur nicht hierherverlinken). Oder Du kreuzt die Träger im Rücken......... unendliche Möglichkeiten ........
Schau Dich einmal bei den *üblichen verdächtigen* Shops um, da wirst Du bei den Schnitten sicher fündig um Dir Ideen mitzunehmen.

Eine weitere Möglickeit den Badeanzug zu füttern wäre Badefutter. Auch das gibts fest und dehnbar. Hat im Gegensatz zu Powernet die Garantie auch chlor- und salzwasserbeständig zu sein und trägt von der Dicke auch nicht auf.
Ansonsten würd ich (wie Sonja) auch eher von Weiß absehen (wegen der Durchsichtigkeit).

Wünsch Dir gutes Gelingen - zeigst Du uns das Ergebnis ?
__________________
LG Christa, bin eine Schlußpfiffnähmaus - und stolz drauf
---------------------------
Mein Blog:
Christa's Sammelsurium
Mäusecontest gewonnen: April 2010 (Heimdeko), Mai 2011 (Iris' Mäuschen), Oktober 2015 (Jeans)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wir sind komplett Princessmom Das Forum für die Freude über die NEUEN 3 11.11.2009 18:40
Quintett komplett veilchen Das Forum für die Freude über die NEUEN 5 14.12.2007 21:24
Badeanzug nach selbst erstelltem Schnitt pirate@sea Juni 2007 - Bademode 19 23.06.2007 01:28
Hosenbein komplett zunähen? Prothesi Nähideen 11 27.11.2006 20:12
herztopflappen, anleitung komplett? nofi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 22 20.12.2004 11:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,24388 seconds with 13 queries