Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähen - ein teures Hobby ????

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Umfrageergebnis anzeigen: Teuer oder nicht?
Nähen ist ein teures Hobby 192 72,45%
Ich nähe, um Geld zu sparen 73 27,55%
Teilnehmer: 265. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 22.06.2010, 14:25
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.451
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Hallo,

ich nähe weder um bewusst Geld zu sparen, noch ist es für mich ein teures Hobby. Ich nähe, weil es mir Spaß macht und ich individuell gekleidet sein möchte!

Gut, ich nähe hauptsächlich mit preiswerten Stoffen von guter Qualität, da ich es mir momentan einfach nicht leisten kann Stoffe nach "Gefallen" zu kaufen. Ich schaue nach Sonderangeboten und Schnäppchen und machmal ist halt ein Kompromiss fällig. Allerdings habe ich das auch schon gemacht, als ich es mir leisten konnte, wenn auch nicht ganz so zurückhaltend. Ab und zu gibt es mal ein "Luxusstöffchen" auf welches gespart wird und am Ende freue ich mich umso mehr.

Auf der Anderen Seite sehe ich es auch nicht ein, mir ein Shirt für 20 Euro im Laden zu kaufen, wenn ich mir für 10 Euro einen netten Jersey kaufen kann, etc. Das fällt dann wohl eher unter "Geiz".

Ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die von Allem das Neuste haben müssen, wobei ich das nicht negativ meine. Ich kenne eine menge Menschen die so ihr Leben führen und ich freue mich gerne für sie mit! Mir selbst ist das einfach nicht so wichtig.
Gut, ich habe mittlerweile einen stattlichen Fuhrpark, aber den habe ich nach und nach angeschafft, weil die vorhandenen Kapazitäten erschöpft waren. Klar, theoretisch würde ich mit meiner ältesten Maschine zum Treten alles genauso zusammengenäht bekommen, wie mit meinem Nobelhobel, aber ein wenig Luxus gönne ich mir dann doch. Die Maschinen habe ich mir alle nach und nach zusammen gespart und habe jetzt alles was ich brauche, rechnerisch gesehen habe ich die übrigens alle schon wieder raus "genäht". Gut, bei der Stickmaschine hat es ein wenig länger gedauert, da ich Stickereien eher sparsam einsetze, dafür habe ich mir aber noch nie ein Stickmuster gekauft, sondern selbst digitalisiert. Die Stickmaschine wird hier zwar aufgrund ihrer Rahmengröße und des fehlenden USB gerne mal als "unbrauchbar" bezeichnet, aber was stört mich das?

Flutschige Stoffe mit Seidenpapier, gerne das aus den Schuhkartons, verarbeitet habe ich schon, da gab es Soluvlies und wie sie alle heißen noch gar nicht. Die neusten Makierstifte brauche ich auch nicht, ich habe einen Bleistift, Kreide und Faden zum Durchschlagen. Dünne Schläuche kann man auch mit einer Stopfnadel wenden, u.s.w. Das heißt jetzt nicht, das ich "Neuerungen" verteufel. Nö, ich habe es einfach so gelernt und es funktioniert bestens. Hätte ich vor kurzem angefangen zu nähen, hätte ich es wohl anders gelernt und würde auf die "neuen" Hilfsmittel zurückgreifen.

Meine Güte hört sich das alt an! Ähm, meine erste eigene Nähmaschine habe ich im übrigens im Alter von 6 Jahren bekommen!!!

Evtl. hängt der "Sparfaktor" beim Nähen auch damit zusammen, wann und wie man es gelernt hat. Ich habe eine Zeit lang im Nähen unterrichtet, im Übrigen Harz4 Empfänger. Da hat meine Cheffin, doch über so manchen "sparsamen Trick", den ich von meiner Oma abgeschaut habe, mächtig gestaunt und ich dann auch, da sie wohl Schneidermeisterin war.

Jeder näht aus den Gründen, die für ihn wichtig sind. Sei es um zu sparen, zur Selbstbestätigung, weil es Spaß macht, "Stoffsucht", Spaß an den Maschinen, oder was auch immer!

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (22.06.2010 um 14:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 22.06.2010, 14:26
Benutzerbild von Kasi
Kasi Kasi ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 14.868
Downloads: 15
Uploads: 1
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Zitat:
Zitat von rosie*the*riveter Beitrag anzeigen
Meine Freundin zaubert supertolle Sachen auf einer 400 Euro Maschine, die Stoffe sind zum Teil aus dem Angebot oder geerbt oder vom Caritas oder oder... kommt immer aufs Talent an, da nutzt die teuerste Maschine und die besten Stoffe nichts. Find ich....
da gebe ich Dir völlig Recht.
mein "Burda-Pokissenkleid" habe ich auf der 50€ Maschine von Aldi mit Vorhang-/Dekostoffen vom Dänischen Bettenlager für in Summe 20€ genäht.

Nähen ist mein Hobby.
Ein Hobby kostet meist Geld.
Ich nähe weil es Spaß macht. Und wenn ich Geld habe, das ich für mein Hobby ausgeben kann, dann tue ich das, wenn nicht, halt nicht.
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 22.06.2010, 14:28
Benutzerbild von Nähbaerchen
Nähbaerchen Nähbaerchen ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Beiträge: 2.205
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Nachdem ich jetzt mal alle Seiten gelesen habe, melde ich mich auch mal zu Wort. Ich habe auch nicht abgestimmt. Ich bin weder der Meinung, dass nähen ein teures Hobby ist noch nähe ich, um Geld zu sparen. Wobei Geld sparen ein angenehmer Nebeneffekt ist.

Ich bin habe gestern Stunden damit verbracht, alle mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln erreichbaren guten Schuhgeschäfte einer Kette (keine Billigkette, ich spreche nicht von Deichmann) auf der Suche nach eleganten für Problemfüße tragbaren Schuhen abzuklappern. Nichts! Entweder hoch und eng oder Altersheim. Solche Exkursionen reichen mir, für Bekleidung brauche ich das Gott sei Dank nicht, ich nähe und Stoff finde ich immer.

Bei der Frage des Geldsparens ist natürlich - wie auch schon einige Male hier erwähnt - immer die Frage, womit ich vergleiche. Da meine selbstgenähte Kleidung nicht wie Kik aussieht, vergleiche ich auch nicht mit Kik (und Konsorten). Ich habe im Anschluss an die Schuhläden bei meinem Lieblingsstoffdealer einen wunderbaren Hosenstoff (Schurwolle mit Polyester) sehr günstig als Rest bekommen. Die Hose kostet dann keine 20 Euro, bei der Konfektion - so sie denn für mich tragbar wäre - wäre ich mit 119 Euro dabei. Teures Hobby? Natürlich rechne ich meine Arbeitszeit nicht; wer seine Freizeit mit Computerspielen verbringt, rechnet die Stunden auch nicht in entgangenen Lohn um.

Da das Thema bereits angesprochen wurde, will ich mich auch noch mal kurz dazu äußern. Es geht mir um die ständige Verteufelung von Polyester. Es entsteht der Eindruck Polyester = billig, Naturmaterialen = kostbar, teurer.

Es gibt Polyesterstoffe, die durchaus 30, 50 oder 100 Euro den Meter (nicht pro Ballen) kosten. Hochwertiger Jaquard, Brokat oder Turniertanzstoffe. Ist das billig?

Ich schätze an Polyester oder Polyesterbeimischungen z.B. Formbeständigkeit, höhere Strapazierfähigkeit vor allem Knitterfreiheit.

lg Nähbaerchen

Geändert von Nähbaerchen (22.06.2010 um 14:45 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 22.06.2010, 14:34
Benutzerbild von lene
lene lene ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 14.870
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Zitat:
Zitat von Nähbaerchen Beitrag anzeigen
Da das Thema bereits angesprochen wurde, will ich mich auch noch mal kurz dazu äußern. Es geht mir um die ständige Verteufelung von Polyester. Es entsteht der Eindruck Polyester = billig, Naturmaterialen = kostbar, teurer.

Es gibt Polyesterstoffe, die durchaus 30, 50 oder 100 Euro den Meter (nicht pro Ballen) kosten. Hochwertiger Jaquard, Brokat oder Turniertanzstoffe. Ist das billig?

Ich schätze an Polyester oder Polyesterbeimischungen z.B. Formbeständigkeit, höhere Strapazierfähigkeit vor allem Knitterfreiheit.
Ich glaube, das kommt einfach noch aus der Zeit, als Polyester=Schwitzen und entsprechend Riechen war. Heute sind die Polyestergewebe sehr hochwertig und durchaus auch schon in den Trageigenschaften mit Naturmaterialien vergleichbar.
__________________


Lene
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 22.06.2010, 14:36
Athene Athene ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.05.2010
Beiträge: 19
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Polyester oder nicht - ich denke, das ist auch eine grundsätzliche Entscheidung, persönliche Vorliebe etc.

Ich mag das Gefühl (oder eher das Wissen?) nicht, Plastik auf der Haut zu tragen, auch eine hochwertigen, der mehr gekostet hat, als ich normalerweise für Stoffe aus (manchmal Bio-)Naturmaterialen ausgebe.

Vielleicht kann man das mit der Spülmaschinendiskussion vergleichen, die wir neulich geführt haben: Es gibt inzwischen Maschinen (z.B. BSH), die innen keinen Edelstahlboden haben, sondern Kunststoff. Und es darf nicht Plastik genannt werden (auch wenn es das ist) weil das billig klänge, es sich aber um hochwertige Materialen handle. Ja, alles schön und gut, ich möchts trotzdem nicht auf der Haut tragen.

Athene (die sich NICHT angegriffen fühlt, und sonst auch niemanden angreifen wollte, sondern nur ihren Standpunkt verdeutlichen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handsticken-ein aussterbendes Hobby??? daisy d. Handsticken 51 06.10.2009 12:54
Seife sieden -- noch ein Hobby??? Ich glaube ich bin ein bischen BLUUUNA Nadelienchen Basteln 46 16.10.2008 17:09
Nähen, mein Hobby daniele Nähbücher 0 24.04.2008 16:06
Nähen - mein Hobby-Fass ohne Boden???!!! SonjaC Freud und Leid 27 11.10.2005 14:10
Wieviel darf ein Hobby kosten? Tama Andere Diskussionen rund um unser Hobby 40 25.08.2005 02:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10363 seconds with 14 queries