Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähen - ein teures Hobby ????

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Umfrageergebnis anzeigen: Teuer oder nicht?
Nähen ist ein teures Hobby 192 72,45%
Ich nähe, um Geld zu sparen 73 27,55%
Teilnehmer: 265. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #86  
Alt 22.06.2010, 12:54
Benutzerbild von Creo
Creo Creo ist offline
Gewänder mit Charakter
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.03.2009
Ort: Erichsburg bei Dassel
Beiträge: 268
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Ich glaube "Giftzwergin" hatte es vor ein paar Seiten schon einmal angesprochen, und auch ich spare durch das Hobby Nähen verdammt viel.
Zumindest in Bezug auf mein zweites (oder erstes?) großes Hobby, dem Larp!
Im Grunde bin ich durch das Larpen erst überhaupt dazu gekommen, die Grundkenntnisse die mir meine Oma in Hinsicht auf sämtliche Handarbeiten (auch sowas wie Makramee-wenn das noch jemand kennt^^, oder auch diese kleinen Teppiche knüpfen!) mit auf den Weg gegeben hat, wieder hervorzukramen und mittlerweile auch autodidaktisch verbessert zu haben.

Denn auch wenn es "Grund-Gewandung" mittlerweile auch bei Larp-Läden auf Diskounter Niveau gibt (zb. BW Bluse für 20,-) ist es schon verdammt teuer wenn man als Beispiel eine Adlige spielen möchte, oder eine Charakterklasse die nicht so "genormt" ist.
Da gehen die Preise extremst nach oben.
Dadurch das ich es selber nähe, späre ich absolut viel Geld.
Als kleines Beispiel: Eine Doppelhennin wie meine Adels-Lady sie trägt, kostet, wenn man überhaupt einen Handel dafür findet, meist zwischen 150,- und 200,-. Mich hat das Material für meine grade mal ca. 30,- gekostet, und das obwohl ich mir eine teure Borte dafür geleistet hatte.

Auch spielt da die Individualität bei mir eine sehr große Rolle, da ich ungerne meinen "Gewandungszwillingen" auf einer Con begegne.
Auch habe ich in den knapp 5 Jahren die jetzt Larpe, unheimlich viel dazugelernt, beim nähen, "Hutmachen", Lederverarbeitung oder sogar bis hin zum Gerben. (Mein Onkel ist Jäger und somit brauche ich nur das Kali-Alaun bezahlen^^).
Ich gehe sogar so weit, das ich sage, ohne das selbst anfertigen meiner Gewandung und sogar meines Vorzeltes etc, könnte ich mir das kostenintensive Hobby Larp nicht leisten

Denn ja...auch ich bin Hartz IV Empfängerin.
Die doch mitunter recht teuren Con-Beträge "verdiene" ich mir auch häufig mit der Näherei. Nämlich dann, wenn ich für meine Spielgruppe bzw Freunde ihre Gewandung etc nähe (Material bezahlen sie), und sie mir dafür den Conbeitrag bezahlen und mich zur Veranstaltung anmelden.
Dabei kommen sie meist noch weit "billiger" dabei weg, als wenn sie es kaufen würden, und vergelten mir die Zeit die ich ihrem Projekt widme, mit Zeit in der Larpwelt

Und bevor jetzt die ersten schreiben dies sei ein gewerbliches Handeln von mir, nein...da ich das Geld nicht bekomme sondern eben die Veranstaltung^^.
Meine Sachbearbeiterin bei der Arge findet das zb großartig als Lösung um sich eben auch ein Hobby leisten zu können, welches teuer ist (hier eben das Larp).

Mit der Zeit und dem verbesserten Können, wurde aber auch das Nähen zu einem sehr großen Hobby bei mir, und so habe ich mir neben der Maschiene meiner Mutter als erstes eine Overlock (wer Mittelalter Sachen näht weiß wieviel Säume in Metern da anfallen) im wahrsten Sinne vom Mund abgespart.
Ebenso wie mittlerweile meine eigene Toyota Quilmaster (wegen der Gambesons zb) und meine verstellbare Schneiderpuppe.
Und immer noch spare ich trotz des meiner Meinung nach guten Fuhrparks und Zubehör noch eine Menge Geld wenn ich beide Hobbys zusammen nehme.

Nun, was allerdings den "Sparfaktor" bei den Alltagsklamotten angeht..mhm..das kann ich noch nicht beurteilen, da ich mich an solche Kleidung bisher noch nicht rangetraut habe.
Dennoch ist mir dabei aufgefallen, das als Beispiel modische Jersey-Stoffe doch meist teuer sind als jene Stoffe die ich fürs Larp verwende (und da benutze ich zb alte Brokatvorhänge sehr gerne^^).
Doch bei der Alltagskleidung ist mein "Ziel" auch nicht das sparen, sondern eher die Freude an der Kreativität und die Umsetzung meines doch manchmal eigenwilligen Geschmacks, den ich bei Kaufkleidung leider nicht wirklich finde.
Doch versuche ich auch hier zu sparen, indem ich alte Kleidung verwerten möchte, mich an Tauschringen beteilige, oder auch Stoffe zweckentfremde

Also summa sumarum: Das Nähen als Hobby kann je nach Anspruch und Zielsetzung teuer sein-muß es aber nicht und es bietet aber auch bei den richtigen Ideen etc viel Gelegenheit zum sparen.
Und das kann man sicherlich nur bei wenigen Hobbys behaupten
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 22.06.2010, 12:54
Athene Athene ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.05.2010
Beiträge: 19
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Das ist der Kinderarbeit.. oder überhaupt menschenwürdigen Arbeits'umständen', bei Stoffen ist es schwieriger, darüber Infos zu bekommen (oder hab ich die ríchtige Quelle noch nicht gefunden?). Okay, Firmen wie Westfalenstoffe oder so. Aber wenn ich einfach in den nächstbesten Laden gehe und den Stoff picke, der mir gefällt? Von (z.B.) Hess Natur und anderen Firmen hab ich da mehr Infos.
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 22.06.2010, 13:10
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

doch Doro, ich nähe meistens billig-Stoffe (kein Polyester, aber günstig eingekaufte Naturfasern oder Naturfasergemische - meistens auch uni weil das edler aussieht und klassisch ist - wer will da behaupten es sei aus diesem oder letztem Jahr) auf einer fast-billig-Maschine (unter €400). Ich finde die Ergebnisse können sich sehen lassen. Wie ein Stoff nach dem waschen aussieht, sieht man leider immer erst zu spät. Und es gibt billige gute Stoffe auf dem Stoffmarkt, auch wenn andere was anderes behaupten.
Apropos Polyester - das gibt es auch in teuer.
Und was nutzt mir das teuerste Designer-Stöffchen, wenn ich eine grottenhäßliche Bluse/Kleid/Hose draus nähe?
Antje
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 22.06.2010, 13:28
elaine elaine ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 14.897
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

es ist ein Hobby.
Wenn ich lese, dann viel und schnell, das kostet auch einen Haufen Geld (immer nur Bücherei ist irgendwannmal durch). Wenn ich puzzle (auch schnell), kostet das auch. Wenn jemand Eisenbahnen baut, will ich nicht wissen, wieviel das kosten kann. Klar gibt´s billigere Hobbies (fernsehen :-))), aber mir liegen die nicht so recht.
Ich nähe, weil ich Spaß dran habe, meistens (manchmal nicht, dann eben, weil´s das Teil so nicht zu kaufen gibt). Weil ich mir überlegen kann, wie es am schönsten wird. Weil es Spaß macht, etwas von Grund auf entstehen zu lassen. Weil´s besser paßt und häufig auch haltbarer ist. Und manchmal freut es mich hinterher, weil´s insgesamt recht günstig war. Und wenn das nicht zutrifft - s.o., die Kosten sind nicht der Grund.
__________________
Viele Grüße
elaine
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 22.06.2010, 13:34
Benutzerbild von radieschen
radieschen radieschen ist offline
Schneiderin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: Nähe Bielefeld
Beiträge: 650
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Nähen - ein teures Hobby ????

Zitat:
Zitat von Bügelfee Beitrag anzeigen
Eine Teilnehmerin, sehr talentiert, stolze Besitzerin der ältesten Näma (40 Jahre DDR Marke) sagte mir nach Beendigung des Tages, sie würde gerne weitere Nähkurse bei mir machen, aber dazu fehlt ihr das Geld und meine normalen Kurse sind wirklich nicht teuer. 36 € für 6 Abende in kleinen Gruppen. Jetzt nicht missverstehen als Werbung für meine Kurse, bin ausgebucht.
Nicht mißverstehen! 36 Euro für den Kurs ist günstig aber hast du schon mal nachgedacht das man selbst das nicht übrig hat? Eine Freundin von mir war vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation - in die man wirklich schnell rein rutschen kann. Sie hatte von ihrer Mutter zwar eine Nähmaschine, auch den Willen zu nähen (weil 3 Kinder) keine jeglichen Grundkenntnisse und leider auch kein Geld für einen Nähkurs. Wir haben es dann zusammen in Angriff genommen und mittlerweile näht sie die tollsten Sachen. An günstigen Stoff kommt man immer mal ran.

Ich denke auch daß das der Grund war, wie in einem anderen Post zu lesen war, das in Neukölln der Kurs nicht angenommen wurde. Die Leute haben einfach kein Geld dafür.

Und jetzt bitte nicht antworten: Dann sollen sie weniger rauchen oder saufen. Ich weiß das es die auch gibt, aber um die gehts mir jetzt nicht.

Lg
Radieschen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handsticken-ein aussterbendes Hobby??? daisy d. Handsticken 51 06.10.2009 12:54
Seife sieden -- noch ein Hobby??? Ich glaube ich bin ein bischen BLUUUNA Nadelienchen Basteln 46 16.10.2008 17:09
Nähen, mein Hobby daniele Nähbücher 0 24.04.2008 16:06
Nähen - mein Hobby-Fass ohne Boden???!!! SonjaC Freud und Leid 27 11.10.2005 14:10
Wieviel darf ein Hobby kosten? Tama Andere Diskussionen rund um unser Hobby 40 25.08.2005 02:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10269 seconds with 14 queries