Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Lagenlook – oder zumindest so ähnlich

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.05.2010, 11:52
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.582
Downloads: 15
Uploads: 0
Lagenlook – oder zumindest so ähnlich

Hallo,

ich war jetzt viele Jahre lang Mutter und Hausfrau. Nun werde ich spätestens im November in meinen Beruf zurückkehren – Büro, öffentlicher Dienst, eher kein Publikumsverkehr.
Für die Winter-Saison bin ich ausgestattet, Hose im Jeans-Stil, Shirt (oder Bluse) und Strickjacke geht fast immer.
Sollte das Schicksal es wollen, muss ich aber schon im September dort antreten und dann habe ich ein Problem. Röcke und Kleider sind nicht mein Ding und die vorhandenen Sommerhosen gehen definitiv nicht, also wollte ich mir weite luftige Hosen und dazu entsprechende Oberteile nähen. Von Forum wurde ich verführt, mir Lagenlook-Schnitte von Susann Di zu bestellen.

Die Hose in Uni, das ist klar, aber wie ist es mit dem Oberteil, kann man das auch aus gemustertem Stoff nähen oder sieht das bescheuert aus?
Instinktiv hatte ich in meine Überlegungen nur Uni-Stoffe einbezogen, aber da gibt mein Vorrat nichts her. Einzig ein klein gemusterter, leichter Popeline und ein dünner Karostoff sollten die benötigte Länge habe. Wäre eine daraus genähte Zipfel-Jacke tragbar oder unmöglich?

Und dann gleich noch eine Frage: die Armlöcher des Schnittes kommen mir gigantisch vor. Mit der Breite könnte ich ja noch leben aber die Höhe ist größer als das, was ich sonst bei Jacken nähe. Ändern? Schon wegen der Beweglichkeit.

Und dann noch eine Sache, wenn ich die Ärmellöcher nicht ändere, habe ich ganz sicher nichts zum Drüberziehen. Nun bekam ich den Tipp, dass eine Kastenjacke gut passen würde. Wie sollte das aussehen? So von den Längen her. Und welches Material wäre geeignet?

Da ich von „schlank“ ziemlich weit entfernt bin, achte ich immer sehr auf Proportionen, aber im Bereich Lagenlook fehlen mir total die Erfahrungen. In einem Laden hatte ich mal ein von eienr Verkäuferin zusammengestelltes Outfit an, aber das war einfach nur schrecklich. Das Ganze fing damit an, dass die Hose nur knöchellang war (geht m.E. gar nicht), der Überzieher ging bis zum Knie (m.E. zu lang) und die Jacke gab es nur in schwarz, da hat mich die Farbe im Spiegel schon so schockiert, dass ich auf die Form gar nicht mehr geachtet habe. Das war vor zwei Jahren oder so und hat mich total abgeschreckt.

Und vielen Dank für Eure Hilfe!
LG Rita
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.05.2010, 12:15
Benutzerbild von Sewbra
Sewbra Sewbra ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 14.870
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Lagenlook – oder zumindest so ähnlich

Hallo Rita,

ich kann dir zwar nicht helfen, aber ich setze mich mal gespannt dazu und warte die Antworten der anderen ab, weil ich nämlich gerade die selben Gedankengänge habe wie du und mir ein paar Lagenlookteile für den Sommer nähen will. Von schlank bin ich wahrscheinlich noch viel weiter entfernt als du, ich brauche Gr. 58 bis 60.

Ich habe in den vergangenen Tagen viel gesurft, um herauszufinden, was den Lagenlook denn nun wirklich ausmacht. Dabei bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass die Sachen meist einfarbig sind. Ab und zu sind ein paar gemusterte Oberteile (meist Shirts oder Blusen) dabei, Hosen, Jacken und Überzieher sind aber meist einfarbig. Sehr häufig wird Leinen verwendet, aber ich habe auch Teile aus anderen Materialien wie z.B. Jersey, Jeans und Cord gefunden. Mein umfangreiches Stofflager gibt allerdings auch nur wenig Leinen her, daher werde ich wohl auch Baumwolle und vor allem auch elastische Hosenstoffe verwenden. Ich habe mir mal einige Stoffe zusammengelegt, die gut miteinander harmonieren (alle in Beigetönen bis Wollweiss), so dass ich mindestens 2 bis 3 Hosen, 4 bis 5 Shirts bzw. Blusen und 1 bis 2 Jacken haben werde. Mir fiel auf, dass die meisten Outfits Ton in Ton gehalten sind, in der Regel eher schlichte Schnitte verwendet werden und das Ganze wirklich von den Details (Knoten, Zipfel, Taschen usw.) bzw. außergewöhnlichen Stoffstrukturen lebt und durch überdimensionierte lange Ketten aufgepeppt wird.

Die Schnitte von Susan Di interessieren mich auch, ebenso die von RS-Design24 und auch bei Atelier Hardy sind ein paar interessante Schnitte dabei. Andererseits sind die Schnitte ja auch recht teuer und leider auch immer nur 1-Größen-Schnitte, daher werde ich sicherlich für Shirts einfach meinen Standard-T-Shirt-Schnitt verändern, um verschiedene Zipfvarianten zu bekommen. Da weiß ich dann wenigstens, dass er oben herum gut sitzt. Ebenso werde ich bei den Hosen verfahren, denn ich glaube, dass mich die echten Ballonhosen noch dicker machen werden. Daher werde ich meinen normalen Hosenschnitt mit mäßig weiten Beinen nehmen und dort interessante Taschendetails, Raffungen oder neue Unterteilungsnähte einfügen.
__________________
Liebe Grüße
Petra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.05.2010, 12:35
Benutzerbild von liselotte1
liselotte1 liselotte1 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Ticino
Beiträge: 14.878
Blog-Einträge: 32
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Lagenlook – oder zumindest so ähnlich

Also ich meld mich mal, weil ich einige Modelle schon genäht habe.
U.a. die von Dir angesprochene Zipfelbluse "Marakesh", d.h. ich hatte eben diesen Schnitt und nicht die "Zipfeljacke Marakesh". Ich betone das, weil ich meine Zipfeljacke aus dem Zipfelblusenschnitt abgeändert genäht habe und da war das Armloch ok für die Jacke ABER bei der Rückenbreite hab ich zugegeben für die Jacke (eben weil es ein Blusenschnitt war). Hoffe, Du verstehst wie ich's meine
Allgemein gesehen sind die Sachen weit geschnitten aber dem Look entsprechend, nicht an sich zu weit (ist halt kein figurbetonter Look). Die Hosenschnitte waren mir immer min. 5-10 cm zu lang (Achtung Länge ggf. in Kniehöhe wegzeichnen da ev. Modelle unten Bändel haben oder Ballonform). Ach und es sind immer Gummizughosen die auf Taille sitzen. Deshalb mach ich keine dieser Hosen mehr, Gummizug mag ich nicht so wahnsinnig.
Die Kleider fallen knöchellang aus, was mir persönlich nicht gefällt, da hab ich immer 10 cm abgezeichnet (in Hüfthöhe, da Ballonform!) Den Kurzmantel TIBET hab ich auch gemacht, ist aber nicht "kurz" sondern normale Mantellänge. Aber ein sehr schöner spektakulärer Mantel!
Hab auch noch einen Jackenschnitt hier liegen, den hab ich noch nicht gemacht.
Ach, ich trage normal 40/42 und bin 1.68 gross - und bei diesen Schnitten hatte ich immer "S". Die Beschreibungen sind gut gemacht.
Wenn Du magst, in meinen Gallerie/Alben/Blog hab ich die Fotos von einigen Modellen.
Weitere Fragen: nur los Grüsse

P.S.: ich trag immer nur ein Teil "Lagenlook" kombiniert mit anderem, nie die ganze LiLo von Kopf bis Fuss ....

2.PS: Gemustert mach die Sachen nicht - ist zu flächig. Einzig das Kleid Bali hat gaaaanz feine Nadelstreifen.
__________________
Nix Neues im Blog

Geändert von liselotte1 (18.05.2010 um 12:47 Uhr) Grund: ps ps ps ps
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2010, 12:46
Benutzerbild von Sewbra
Sewbra Sewbra ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2006
Beiträge: 14.870
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Lagenlook – oder zumindest so ähnlich

Habe mir gerade dein Photoalbum angesehen, du hast doch eine tolle Figur! Ich wünschte, ich sähe so aus! Ich glaube schon, dass dir Lagenlook stehen wird! Allerdings würde ich es wirklich nicht ganz so weit machen. Bei youtube gibt es viele Videos zum Lagenlook von Maryam. Dort präsentiert sie die unterschiedlichsten Outfits, die man in ihrer Lagenlook-Boutique kaufen kann. Auf ihrer Homepage habe ich gelesen, dass sie selbst Gr. 38-40 trägt. Ich finde, dass sie mit den Lagenlookteilen deutlich voluminöser aussieht. Bei Frauen mit größerer Konfektionsgröße finde ich aber nicht unbedingt, dass Lagenlook sie dicker macht. Verstecken kann man da den Umfang ohnehin nicht, nur eben ansprechender gestalten!

Zu deinen Bedenken bei den Proportionen ist mir noch folgendes eingefallen. Ich habe hier mehrere Bücher über das Nähen in großen Größen und dort stand, dass man nach Möglichkeit eher vertikale Unterteilungen vornehmen sollte, da der Blick des Betrachters dann hoch und runter gleitet, anstatt von links nach rechts. Horizontale Unterteilungen machen dich optisch schnell dicker als du bist. Und wenn man horizontale Unterteilungen wählt, sollte man möglichst ein Verhältnis 1/3 zu 2/3 einhalten, also z.B. knielanges Oberteil zu schmalem Rock oder Hose. Oder kurze Jacke über langem Kleid. Vorteilhaft sind auch diagonale Linien, die beim Lagenlook ja häufig vorkommen. Es waren noch einige andere Tipps in den Büchern zu finden, die ich aber gerade nicht alle im Kopf habe.

Ich spreche übrigens von folgenden Büchern:
Pati Palmer & Marta Alto: Fit for Real People
Barbara Deckert: Sewing for Plus Sizes
Frances Leto Zangrillo: Fashion Design for the Plus-Size

Alle drei Bücher unterscheiden unterschiedliche Körpertypen und abhängig davon sind unterschiedliche Schnitte eben vorteilhaft oder eher nachteilig.
__________________
Liebe Grüße
Petra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2010, 14:44
Benutzerbild von teddyfee
teddyfee teddyfee ist offline
Bärenmacherin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 14.869
Downloads: 22
Uploads: 0
AW: Lagenlook – oder zumindest so ähnlich

ich trage seit 1 1/2 jahren lagenlook und fühle mich sehr wohl darin, ich nehme aber meistens die teile nicht zu groß, dann sieht es finde ich toll aus. on susann di habe ich schon so viel genäht und noch nie änderungen gebraucht, da ist alles passend. aber man muss den look auch mögen.
hier auch mal mein blog zum schaun
Kreativ by Rossi
lg stefie
__________________
LG Stefie
Kreativ by Rossi

Stoffabbau 2009: 43,5 m
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lagenlook

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elan 510 oder ähnlich? lea Dessous 1 16.05.2009 18:27
Ich mache einen Sunbonnet Quilt oder versuche es zumindest ;-) Cassio Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 28 08.04.2008 17:24
Durchschlag? oder so ähnlich... Winterfee Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 12 01.03.2007 11:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,34050 seconds with 14 queries