Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Grundlagen die zweite - Markieren und Zuschneiden

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 15.05.2010, 00:51
Benutzerbild von radieschen
radieschen radieschen ist offline
Schneiderin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: Nähe Bielefeld
Beiträge: 650
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Grundlagen die zweite - Markieren und Zuschneiden

Zitat:
Zitat von ajnoshb Beitrag anzeigen
Hui, Ihr arbeitet alle so ordentlich ... ich nicht
Hoch lebe ein gesundes Augenmaß und ein angstfreies Zuschneiden!
Sonja.
Ich machs genau so wie du. Schnittmuster beschweren und dann nach Augenmaß mit ca 1,5 cm Zugabe munter drauf los schneiden. Lediglich an den Seitennähten und Säumen gebe ich mehr Naht zu (ca 3 cm bzw 5 cm) um bei der ersten Anprobe ein bißchen mehr Spielraum zu haben. Markierungen werden an der Seite kurz eingeknipst, das einzige was ich genau abzeichne sind Abnäher. Die genaue Anpassung folgt eh bei der ersten Anprobe.

Zur Frage "Nahtzugaben an Ecken": Ich schneide die Nahtzugaben z.B. an Kragenecken bis kurz vor die Naht schräg ab, ansonsten wird es nach dem Wenden zu wurschtelig.

Lg
Radieschen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.05.2010, 21:18
cheshirecatfreak cheshirecatfreak ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 100
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Grundlagen die zweite - Markieren und Zuschneiden

Ja, ich nehme immer Stoff, der hübsch genug aussieht, dass man das Teil dann auch wirklich den armen Kleinen umhängt aber nicht so teuer, dass es weh tut, wenn was daneben geht

Der Vollständigkeit halber kann ich aber aus schmerzlicher Erfahrung schon eine meiner vor kurzem gestellten Fragen selbst beantworten nämlich sollte man wohl nie, nie (hallo, liebe Auch-Anfänger!!!) bei den Nahtzugaben irgendwas einschneiden (so, wie man das beim Buch-mit-Folie-bekleben immer macht), WEIL man dann spätestens beim Rundumabsteppen merken muss, dass man zu viel weggeschnitten hat und dann nur mit viel Zeit und Glück das Ganze irgendwie kaschieren kann (hoch leben Pompon-Borten u.dgl.)

Was man auch nicht machen sollte, ist, zu denken, dass schon richtig, richtig einfache Schnitte-mit-Anleitung doch noch einen Ticken leichter gemacht werden können, nur weil es logisch wirkt, was man sich als noch-nicht-wirklich-nähen-Könnender da so überlegt... Ach ja, und immer darauf achten, wo Nahtzugabe hinmuss, sonst kann's sein, dass plötzlich das Kleid richtig kurze Träger kriegt...

Ich glaube, das mit den richtig schnuckeligen Rüschenteilen muss wohl noch ein Weilchen warten...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.05.2010, 09:32
karanda
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 14.868
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Grundlagen die zweite - Markieren und Zuschneiden

Ich zeichne nicht an, sondern schneide mit gleichmässigem Abstand neben dem Schnittmuster her. Passmarken kennzeichne ich mit einem durchgezogenen und verknoteten Faden, das hat sich bewährt, da verrutscht nix und die Marke geht auch nicht verloren, einschneiden mag ich nicht, das kann leicht in die Naht gehen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.05.2010, 12:39
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.733
Blog-Einträge: 140
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Grundlagen die zweite - Markieren und Zuschneiden

Hallo!

Ich erzähle mal, wie ich mir in den Anfängen geholfen habe:

1. habe ich beim Kopieren von Schnittteilen, die an der Mitte aufhören, die Folie gewendet und meine kopierte Mitte wieder an die Mitte des Schnittmusters angelegt und nochmal kopiert, um ein vollständiges Teil zu erhalten. Damit kann man dann einlagig zuschneiden, ohne dass man das Schnittteil auf dem Stoff neu anlegen muss.

2. habe ich die Nahtlinien mit wasserlöslichem Filzstift angezeichnet, weil mir das viel einfacher von der Hand ging, als die Geschichte mit der Kreide oder mit Kopierpapier und Rädchen. Genauso habe ich die Nahtzugabe/ Schnittlinie und alle anderen Markierungen angezeichnet.

Nach einer Weile hatte ich genug Übung, um auch ohne vollständig angezeichnete Linie nähen zu können. Daraufhin habe ich mit der Zeit immer weniger Markierungen gemacht und mich beim Nähen an den Hilfsmarkierungen auf der Stichplatte meiner Nähmaschine orientiert.
Später hab ich mir noch einen Rollschneider mit Abstandhalter zugelegt, weil ich so ohne jegliche Markierung eine gleichmäßige Nahtzugabe anschneiden kann. Fand ich sehr praktisch. Mache ich auch immer noch so.

Wenn es allerdings hundertzehnprozentig und supergenau werden muss, kommt immer noch der Filzstift zum Einsatz.

(Und falls sich jemand an meinem Filzstift stört: Mich hat ganz am Anfang nur theoretisch interessiert, wie man es eigentlich richtig macht. Praktisch war mir wichtiger, überhaupt erstmal eine für mich taugliche Vorgehensweise zu finden, die mich nicht ständig zur Weißglut bringt.)

Zitat:
Zitat von cheshirecatfreak Beitrag anzeigen
Der Vollständigkeit halber kann ich aber aus schmerzlicher Erfahrung schon eine meiner vor kurzem gestellten Fragen selbst beantworten nämlich sollte man wohl nie, nie (hallo, liebe Auch-Anfänger!!!) bei den Nahtzugaben irgendwas einschneiden (so, wie man das beim Buch-mit-Folie-bekleben immer macht), WEIL man dann spätestens beim Rundumabsteppen merken muss, dass man zu viel weggeschnitten hat und dann nur mit viel Zeit und Glück das Ganze irgendwie kaschieren kann (hoch leben Pompon-Borten u.dgl.)
Mir ist noch nicht so ganz klar geworden, was Du wo einschneiden möchtest.
An Ecken schneidet man die Nahtzugabe schräg ab. Die Naht sollte natürlich an dieser Ecke entsprechend sicher sein. Wenn ich an solchen Stellen über die Ecke hinaus genäht habe, steppe ich die Naht um die Ecke herum noch einmal sauber nach.
Bei Rundungen wird die Nahtzugabe senkrecht zur Naht bis knapp an die Naht heran eingeschnitten.

Zitat:
Zitat von cheshirecatfreak Beitrag anzeigen
Was man auch nicht machen sollte, ist, zu denken, dass schon richtig, richtig einfache Schnitte-mit-Anleitung doch noch einen Ticken leichter gemacht werden können, nur weil es logisch wirkt, was man sich als noch-nicht-wirklich-nähen-Könnender da so überlegt...
Das unterschreibe ich mal. Denn oft kann man wegen der fehlenden eigenen Kenntnisse weder die Tragweite der Anleitung noch die Tragweite seiner eigenen Änderungspläne einschätzen.

Weiterhin viel Spaß beim Nähen und: Übung macht den Meister.
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
markieren und ecken

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich bin die Zweite und der Zuschnitt ist fertig isolde12 7506 - Ein Schnittmuster - meine Variante 30 16.04.2014 13:53
Die zweite Märzbluse moonwalker März 2007 - Blusen 16 13.03.2007 14:17
Aufeinanderfolgende Stiche markieren und löschen, Wie? emmi99 Maschinensticken - Software: Embird 8 06.02.2007 16:04
Die Grundlagen bitte:-) Suzieh Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 8 29.08.2006 09:40
Nach dem Zuschneiden- wie Naht markieren? carmen75 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 24 25.07.2006 16:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11394 seconds with 13 queries