Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Shirt WIP - Ein Grundschnitt und die Varianten

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26.05.2010, 17:21
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Shirt WIP - Ein Grundschnitt und die Varianten

So, es geht weiter!

Heute habe ich mich um den Schnitt für das Shirt mit der Passe gekümmert.

Als erstes habe ich den Saum um 5 cm gekürzt und die Schnittlinie für die Passe eingezeichnet. Dafür habe ich den Ausschnitt erstmal tiefer gelegt und dann "frei Schnauze" den Bogen für die Passe eingezeichnet. Die Knopfleiste habe erstmal weggelassen. Am Rückenteil hatte ich auch erst eine Passe eingezeichnet, sie dann aber wieder verworfen und nur den Halsausschnitt vergrößert.



Danach habe ich mir die Kräuselung des Vorderteils vorgenommen. Dafür habe die Passe abgeschnitten, die obere Kante ausgemessen, damit ich weiß um wieviel es hinterher eingekräuselt werden muß, und das Vorderteil schräg zum Saum und vord. Mitte hin viermal eingeschnitten und um insg. 10 cm aufgedreht.



Es kann sein, dass ich noch etwas die Weite an den Seitennähten regulieren muß, aber das wird sich zeigen, wenn ein Probeschirt genäht ist.
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 26.05.2010, 17:52
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Shirt WIP - Ein Grundschnitt und die Varianten

Als nächtes habe ich mir die Ärmel vorgenommen. So ganz schlüssig war ich mir noch nicht, ob ich nun einen Ballon- (Weite an der Schulter), Glocken- (Weite am Saum) oder einen Puffärmel machen sollte.
Alle drei Arten werden übrigens wie folgt geändert, grob gesehen:



Ich habe mich jetzt erstmal für einen puffigen Ballonärmel entschieden. Sprich 10 cm Mehrweite an der Schulter und 5 cm am Saum.
Dafür habe ich mir auf einem Stück Papier Hilfslinien gezeichnet und die Teile für den Ärmel entsprechend angelegt und festgeklebt. Ferner habe ich mir eingezeichnet, auf welcher Strecke eingekräuselt wird. Dabei habe ich mich nach Augenmaß entschieden, was grob geschätzt das obere Drittel des Ärmels ausmachen dürfte.

Würde man den Ärmel nun so lassen, würde in Kräuseln glatt am Arm anliegen, da Stoff für das nötige Volumen fehlen würde. Also muß etwas zugegeben werden. Dabei richtet man sich nach der zugegebenen Weite, in meinem Fall 10 cm. Je nach Stoff und gewünschtem Effekt, kann es sich dabei um die volle Menge, was dann schon ordentlich bauscht, oder um die Hälfte bis ein Viertel, wo in der Regel auch von ausgegangen wird.

Da ich ja Jersey verarbeite, der ja nicht wirklich Stand hat, habe ich mich einfach mal für 1/4, bzw. 2,5 cm entschieden und habe an der Schulter diese Menge nach oben abgetragen. Von den Makierungen für die Kräuselung ausgehend habe ich die Armkugel neu gezeichnet und die Saumlinie angeglichen.



Damit wären die Schnittteile für das Shirt fertig.



So im Nachhinein ist aufgefallen, dass ich den runden Saum vergessen habe. Also muß ich den noch am Schitt dran basteln, gekürzt hatte ich ja schon. Hoffentlich schaffe ich es heute noch das Probeschirt und das Ringelshirt zuzuschneiden, dann könnte ich mich morgen an die Maschine schwingen...

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (26.05.2010 um 18:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 26.05.2010, 21:50
onmimi onmimi ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 276
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Shirt WIP - Ein Grundschnitt und die Varianten

Zitat:
Zitat von Emaranda Beitrag anzeigen
Als nächtes habe ich mir die Ärmel vorgenommen. So ganz schlüssig war ich mir noch nicht, ob ich nun einen Ballon- (Weite an der Schulter), Glocken- (Weite am Saum) oder einen Puffärmel machen sollte.
Alle drei Arten werden übrigens wie folgt geändert, grob gesehen: ....
Sehr sehr nützlich. Habe viel gelernt.

Vielen lieben Dank!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 26.05.2010, 22:16
Benutzerbild von Raaga
Raaga Raaga ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2.834
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Shirt WIP - Ein Grundschnitt und die Varianten

Auch von mir vielen Dank für dein WIP. Schnittanpassung ist so etwas Wichtiges, und ich lerne gerne etwas darüber!

Interessant ist, dass du nicht versucht hast, den Burdaschnitt zu ändern, wie ich es geplant hatte, sondern von einem passenden Grundschnitt ausgehst. Das erscheint mir aufwändiger, aber auch sicherer. Machst du das, um sicherer zu gehen, dass es nachher passt?

Gruß

Raaga
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 27.05.2010, 10:43
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Shirt WIP - Ein Grundschnitt und die Varianten

Schön, dass der WIP mehr bringt, als nur mir ein paar neue Schnitte. Das freut mich sehr.

@ Raaga: Das mit dem Grundschnitt hat mehrere Gründe. Zum Einen natrülich der passende Grundschnitt. Ich bin es einfach leid, jedesmal einen Schnitt anpassen zu müssen, was je nach Model einen ganz schönen Aufwand mit sich bringt. Zum Anderen tüftel und "bastel" ich unheimlich gerne und ich kann meine eigenen Ideen gleich von Anfang an mit einbringen.

Was den Aufwand angeht, habe ich so weniger Arbeit. Bei einem Fertigschnitt muß ich erst alles ausmessen, überlegen wo was weg oder hin sollte. Gut, da bin ich nach all den Jahren rech fix drin, aber es hält einfach auf.
Wenn ich von einem Grundschnitt ausgehe brauche ich "nur" die Schnittführung und Details übertragen, bzw. vornehmen. Für das Shirt mit der Passe habe ich jetzt keine 30 Minuten gebraucht, ist aber auch nicht so aufwändig. Den Grundschnitt habe ich als Schablone (auf festes Papier geklebt) die ich nur nachzeichnen brauch, Änderungen vornehmen, ausschneiden und fertig. Gut, die Probeteile nehmen eine gewisse Zeit in Anspruch, aber bei neuen, bzw. unbekannten Schnitten fällt diese auch an.

Es kommt natürlich auch auf den Aufwand eines Schittes an, kleinere oder auch größere Fehlschläge werden da am Anfang nicht ausbleiben, aber man kann nur dabei lernen.

Für mich ist es auf jeden Fall eine schnellere Methode. Und spannender finde ich sie auch.

Das Shirt mit der Passe ist übrigens zugeschnitten und ich setzt mich im Laufe des Tages an die Maschine. Das Ringelshirt wartet noch darauf. Dafür brauche ich einfach Ruhe, damit die Streifen alle an der richtigen Stelle sind.

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (27.05.2010 um 10:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein WIP, ein WIP: Ballonrock aus der Ottobre 6/2007 elenayasmin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 54 10.11.2012 23:29
Vom Grundschnitt zum Shirt, wohin mit Abnäher? Angie Fragen zu Schnitten 2 14.04.2009 17:03
Mein 1. WIP - ein T-Shirt soll es werden.... Ysabet Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 65 19.03.2009 08:39
Grundschnitt t-shirt wie verändern? Eni-Lu Schnittmustersuche Damen 4 23.04.2008 08:36
Die Krachplüscherne - ein Faschings-WIP Paisley Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 30 02.02.2007 08:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10531 seconds with 14 queries