Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Zwillingsnadel mit einer gewöhnlichen Haushaltsmaschine?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 05.05.2010, 23:13
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.588
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Zwillingsnadel mit einer gewöhnlichen Haushaltsmaschine?

Hallo,

Zitat:
Zitat von MariaLuisa Beitrag anzeigen
ich habe diese gefunden und befestigt habe eine zweiten Oberfaden befestigt..
Wie genau hast du den zweiten Faden denn befestigt? Wenn die Nadel sich verbogen hat, vermute ich, dass einer oder beide Fäden sich irgendwo verhakt haben...

Der zweite Faden sollte durch die gleichen Fadenführungen laufen wie der erste. Wenn du eine Spannungsscheibe hast, kannst du versuchen, den einen Faden links davon, den anderen rechts davon entlanglaufen zu lassen.

(Auch) Die zweite Garnspule sollte sich ohne Kraftanstrengung abwickeln lassen; der Faden darf nicht irgendwo blockieren. Wenn deine Maschine keine zweite Halterung extra dafür hat, kannst du versuchen, die Garnspule z.B. hinter der Maschine in ein Glas zu stellen (damit sie nicht wegrollt) und dann den Faden oberhalb von der Nähmaschine durch irgendeine Vorrichtung laufen zu lassen, die glatt ist, so dass sich der Faden auch hier nicht verkanten/verhaken kann, und dann von oben durch die üblichen Fadenführungen der Maschine zu führen. Die "von oben Vorrichtung" kann alles mögliche sein; ich selbst habe z.B. einen Griff an einer Tischlampe am Nähtisch dafür benutzt, oder einen Kartoffelstampfer, der in einer Küchenrollenhalterung steht, oder oder oder.. Der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt; Hauptsache, es funktioniert.

Und am Anfang, bevor du nähst, erstmal ganz langsam mit dem Handrad den Unterfaden hochholen, wie du das gewöhnlich (hoffentlich) auch tust. Dann würd ich erstmal einige Stiche auf Probestoff versuchen, um die Konstruktion zu testen.

Hoffe, das hilft; berichte doch mal von deinen Tests

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.05.2010, 00:33
Benutzerbild von SilviaB
SilviaB SilviaB ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Berlin-Weißensee
Beiträge: 14.892
Downloads: 48
Uploads: 1
AW: Zwillingsnadel mit einer gewöhnlichen Haushaltsmaschine?

Hallo,
habe eine etwas ältere Singer und kann einige Zierstiche mit der Zwilligsnadel und damit auch zweifarbig nähen. Das geht aber nur bei nicht so breiten Nadeln. Schau mal in der Bedienungsanleitung nach.

Gruß Silvia
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.05.2010, 00:45
kotehokk kotehokk ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2009
Ort: Emmendingen
Beiträge: 14.873
Downloads: 20
Uploads: 0
Ausrufezeichen AW: Zwillingsnadel mit einer gewöhnlichen Haushaltsmaschine?

Ja.. und immer Fadenenden knoten nicht vergessen!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.05.2010, 10:36
Viola210 Viola210 ist offline
Stoffhändlerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Kölnerin, wohnt in GL
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Zwillingsnadel mit einer gewöhnlichen Haushaltsmaschine?

Hallo,

jede Nähmaschine hat einen 2. Möglichkeit eine Garnrolle aufzusetzen. Bei machen ist der entsprechende Halterstift schon sichtbar vorhanden, bei manchen ist er im Zubehör und muss, bei Bedarf, in der Nähe des anderen, eingedreht werden. Das ist auch bei alten oder einfachen Maschinen.
Man braucht also nix irgendwo hinter die Maschine stellen oder so. Einfach mal ins Zubehör/Anleitungsbuch schauen.

Auf beide Halter setzt man eine Garnrolle und nimmt beide Fäden gemeinsam in die Finger und führt die Fäden gemeinsam durch die komplette Fadenspannung bis vor die Doppelnadel. Erst jetzt trennt man die Fäden und fädelt sie ein.

Man braucht auch nicht wie wild die Fadenspannung zu verändern. Aber ich habe mir auch sagen lassen, dass manche es müssen/wollen/machen.
Ich brauche es nicht und allen, den ich es erklärt und gezeigt habe brauch(t)en es auch nicht.

Unterfaden hochholen, wie vorgeschrieben, ist selbstverständlich und Fadenenden zunächst festhalten, ebenso.

Das habe ich letztlich erst Elidaschatz erklärt und gezeigt. Sie hat es auf Anhieb verstanden und sofort selber ausprobiert.

Und im Gegensatz zu den häufig anderslautenden Meinungen, man könne mir einer Doppelnadeln nicht rückwärts nähen.
Das ist Unsinn! Das kann man sehr wohl.
Es hat nur etwas damit zu tun, wie man es macht.

Gruß
Helga
(die das schon viele, viele Male erklärt, und nicht nur hier)

Geändert von Viola210 (06.05.2010 um 12:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.05.2010, 11:01
kotehokk kotehokk ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2009
Ort: Emmendingen
Beiträge: 14.873
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Zwillingsnadel mit einer gewöhnlichen Haushaltsmaschine?

Zitat:
Zitat von Viola210 Beitrag anzeigen
Hallo,

jede Nähmaschine hat einen 2. Möglichkeit eine Garnrolle aufzusetzen..... Das ist auch bei alten oder einfachen Maschinen.
meine erste, Toyota für 100 Euro hat keinen 2 Garnrollehalter. Ich habe damals mit 2 Becher genäht
Und im Anleitung von Juki steht - man darf nicht rückwärts nähen und wenn ich "Zwillingsnadelmodus" auswähle - darf ich das nicht und darf auch keine Faden automatisch abschneiden - ohne dieses Modus und mit Zwillingsnadel - geht es, aber wenn was wird - ist man selber schuld
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
suche günstige Haushaltsmaschine u.a. zum namen sticken Zephirah Allgemeine Kaufberatung 9 11.03.2010 01:31
Nähen mit Zwillingsnadel jessax Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 10 01.02.2007 21:57
Hat einer von Euch Erfahrung mit einer Spindelpesse? Stickoma Andere Diskussionen rund um unser Hobby 10 12.11.2006 00:48
Passende Haushaltsmaschine für Industriemaschinen-Gewohnte Franschi Allgemeine Kaufberatung 35 12.10.2005 16:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14860 seconds with 13 queries