Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Herrensakko

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 11.05.2010, 09:32
Eppendorf Eppendorf ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.01.2010
Beiträge: 244
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko

Zitat:
Zitat von eboli11 Beitrag anzeigen
Einer der cutterandtailor-Mitglieder betreibt außerdem einen eigenen Blog Made by Hand- the great Sartorial Debatein dem er nicht nur Verarbeitungsschritte zeigt, sondern - sehr interessant - den umgekehrten Weg dokumentiert: Er zerlegt Anzüge aus der Savile Row (Henry Poole, Huntsman, Welsh & Jefferies, Steed) und deckt dabei deren Verarbeitung auf. Gerade wartet er auf einen Caraceni.
Guten Morgen 'eboli',

herzlichen Dank für Deinen Hinweis auf den Blog von: Made by Hand- the great Sartorial Debatein .

Ich habe ihn mir gerade angesehen und bin begeistert von den detaillierten Darstellungen, z.B. das Ärmel-Einsetz-Problem

Nochmals Danke
__________________

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Grüße von der Ostseeküste
Eppendorf
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 11.05.2010, 15:39
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko

Und es geht weiter!!!

Heute Ärmel:

Als erstes schneiden wir uns die Ärmel zu und bügeln Gewebeeinlage an den Saum und die Schlitzleisten.

Zuschnitt.jpg

Nachdem wir die Ellenbogennaht geschlossen haben, bügeln wir diese auseinander, schneiden die Nahtzugabe vor dem Schlitz ein und legen und diesen so, wie er später sein soll.

Nahtzumschlitz.jpg

Ich mache eine falschen Schlitz, das heißt, er wird sich später nicht öffnen lassen, schaut aber so aus. Der Grund dafür ist eigentlich ganz einfach... habt ihr schonmal jemanden gesehen der jeeeeemals ein Sakko am Ärmel aufknöpft? Ich auch nicht Und nur aus Dekogründen mache ich mir diese Arbeit nicht.

Also, wir zeichnen uns die Knopflöcher und nähen diese. Danach markieren wir die Knöpfe und bringen diese an... das sollte klar sein. Am Schluss nähen wir den Besatz der Knopflochleiste einmal fest.

MarkiernLöcher.jpg
MarkierungKnöpfe.jpg
Absteppen.jpg

Dann schließen wir die zweite Ärmelnaht und bügeln auch hier wieder die Naht auseinander. Ein Ärmel wird am Ellenbogen immer ein wenig eingehalten und später auch dressiert. Damit er die Armform-Haltung der jeweiligen Person annimmt. Da unser Schätzchen hier aber ganz gerade abfallene Arme hat, spar ich mir das.

Kommen wir zum Einsatz:

Wie ihr seht, habe ich keine Einsatzzeichen. Ich habe noch NIEEEEEmals erlebt, dass wenn ich mich auf diese Zeichen verlassen habe, der Ärmel später so sitzt wie er soll. Von daher, kann ich sie auch von vornherein weglassen.

Ich nehme mir zu erst die untere Achselnaht des Ärmels zur Hand und schiebe die am Armloch entlang in Richtung vorderteil 3cm der Sakkovorderteilnaht entfernt und setzte hier meinen Startpunkt.

Einsatz1.jpg


Dann stecke ich weiter den Ärmel ganz flach, ohne Weitenzugabe bis ca. 10cm vor der Schulternaht fest. Das gleiche mache ich über den Rücken hinweg.

Einsatz2.jpg


So, nun springt uns die Weite förmlich an.

Einsatz3.jpg

Ich greife immer mit zwei Fingern den Ärmel und das Armloch und schaue, wie viel Stoff passt unter die Finger ohne übereinander zu liegen. Soviel wie darunter passt, ist gleich der Einhalteweite.
Weite.jpg

Feststecken! und das solange bis jegliche Weite verteilt ist.

Fertig.jpg

Warum das so funktioniert weiß ich nicht. Es gibt noch diese andere Methode, bei der man den Ärmel vorher einkräuselt. Zu der wollte mich sogar Mia Führer bekehren, aber das war niiiiieee mein Ding. Auf meine Weise (die ich übrigens von einer Meisterschneiderin habe), mit ein wenig Erfahrung über all die Zeit abzuschetzen wohin genau der höchste Punkt der Armkugel hinkommt, habe ich meistens immer Glück und der Ärmel sitzt einwandfrei. Gestern habe ich allerdings den anderen Ärmel bereits eingesetzt und eine Anprobe gemacht. Somit kann ich heute alle Schritte hinterneinander machen und dabei gleichzeitg auch noch immer die Fotos

Wenn wir nun alles schön gesteckt haben, nähen wir den Ärmel ein. Bitte aufpassen, dass die Naht rund ist und keine Ecken hat. Auch die Weite muss ordentlich und sauber verteilt werden denn es dürfen sich ja keine Falten bilden.
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 11.05.2010, 15:48
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko

Ist der Ärmel erfolgreich im Armloch, knippst ihr die Nahtzugaben des Ärmels dort ein, wo die Weite aufwellt. Und bitte nicht bügeln!!!

Knippse.jpg

Nun schneiden wir uns aus Vlies ein Ärmelfisch (kann man auch fertig kaufen!!!) und aus der Rosshaareinlage einen kleinen Streifen.

Uten.jpg

Der Streifen wir oben im Schulterbereich auf die Armkugel genäht. (Auf die Nahtzugabe) und die Fische kommen genau entgegen gesetzt auf die Nahtzugabe des Ärmels.
Uteneinge.jpg
Die Fische spannen sich aus, sobald ihr den Ärmel wendet. Dann nehmen wir uns das Schulterpolster. Jetzt wird es seeeeeeeehr industrielastig: sucht euch die Mitte der Schulterpolster, markiert diese und legt sich umgekehrt auf die Schulter und näht diese ebenfalls auf der Nahtzugabe des Armloches einmal komplett durch.
Schpo.jpg
Dann drehen wir das Sakko wieder auf rechts, ziehen kräftig aber mit Bedacht während wir mit der anderen Hand das Schulterpolster in seiner Position halten. Jetzt legt sich der Ärmel wunderbar über die Wattierung und die Kugel schaut perfekt aus und der Ärmel fällt genauso

Ergebnis.jpg
Ergebnis (2).jpg
Ergebnis (3).jpg
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 11.05.2010, 16:13
Benutzerbild von cosi71
cosi71 cosi71 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Dieburg
Beiträge: 432
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko

Wow wie toll!!!!!!!!!
Da schaue ich bis zum Ende zu. Gute Beschreibungen, da kann ich mir einiges für meine Fanfarenzug Jacke abschauen
Habe nur ein Problen ( keinen Schnitt) der ehemalige Schneider rückt das Muster nicht raus naja ist ja auch seins......trotzdem ärgerlich
Ich werde auch daraus ein WIP machen.
Mach nur weiter so echt spitze dein Sakko
__________________
Liebe Grüße

Carmen
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 11.05.2010, 20:38
Eppendorf Eppendorf ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.01.2010
Beiträge: 244
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko

Guten Abend Basti,

auch von mir, gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz herzlichen Dank für Deine Mühe, Dir in allen Nähschritten über die Schulter schauen zu dürfen. Danke

Sehr begeistert bin ich von der gerade beschriebenen Methode einen Ärmlel perfekt einzusetzen. Da mir das oft beschriebene und empfohlene "Einkräuseln" (siehe z. DVD Der Blazer von Mia Führer) nie wirklich gelungen ist, werde ich Deine Methode beim nächsten Jacken/Mantel Ärmel anwenden.

Dazu nur noch 4 klitzekleine Fragen:

1. Hälst Du somit auch über der Schulternaht Ärmelweite ein ~ oder??
2. Und wie gelingt es Dir, das sich dann tatsächlich keine kleinen Fältchen "einschmuggeln"
3. Würdest Du bitte nochmal kurz erläutern, was Du mit:"Bitte aufpassen, dass die Naht rund ist und keine Ecken hat. " meinst???
4. Die Nahtzugaben sind sicherlich 1,5 cm, oder? Und wieviel schneidest Du wo am Ärmel zurück??


Danke im Voraus und einen schönen Abend
__________________

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Grüße von der Ostseeküste
Eppendorf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
auf das's 'n Anzug wird: Herrensakko connylotti Oktober 2007 6 05.10.2007 12:48
Herrensakko - Schultern zu breit beginner16 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 13.12.2006 22:36
Herrensakko Ärmel kürzen ivette Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 15.09.2006 09:23
Seitennaht vom gekauften Herrensakko ist "'putt" sewing-gum Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 07.02.2006 14:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11551 seconds with 14 queries