Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Herrensakko

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 07.05.2010, 21:33
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.647
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko

Auch mal ein "Zwischendanke" von meiner Seite - ich komme auch mit dem Scrollen klar.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 08.05.2010, 17:31
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko

So
und weiter gehts...

heute: Das Revers....

Zuerst schneiden wir uns aus Filz einen Unterkragen. Ich habe einen universell Kragenschnitt der passt meistens... ein wenig verändern der Länge und Breite und das wars. Ein Kragen muss immer genau die Länge haben wie der Halsauschnitt minus der Fassonecken. Beim Messen bitte an die Nahtzugaben denken! Wir schneiden uns also den Unterkragen plus den Kragensteg.

Anhang 88181
Anhang 88182
Nähen diese erstmal zusammen.

Dann legen wir den Kragen ans Sakko und schauen wo die Bruchlinie verläuft. Diese zeichnen wir auf den Kragen und steppen diese einmal durch.
Anhang 88183
Anhang 88184

Dann pikieren wir mit der Maschine (hahaha) die Rosshaareinlage auf den Filzkragen. In diesem Falle ist es egal, ob ihr mit der Hand oder der Maschine pikiert. Der Filz lässt sich immer super formen.
Anhang 88185
Anhang 88186

Dann bügelt ihr den Kragen entlang der Bruchlinie und bügelt die dadurch anfallene Weite in den Kragen ein. Also nicht in Richtung Steg sondern genau entgegengesetzt.

Wenn das geschehen ist, näht ihr den Kragen mit großen Stichen auf die Jacke und macht ersteinmal eine Anprobe.

Anhang 88187
Anhang 88188

Wichtig ist, dass der Kragen die Vorderteile so hält, dass die Jacke von alleine nicht aufspringt. Falten unter dem Kragen dürfen nicht sichbar werden und der Kragen darf nicht abstehen. Ist eines davon der Fall, habt ihr nicht richtig gemessen und der Unterkragen ist zu lang oder zu kurz. Wenn aber alles wie in diesem Fall (Gott sei dank) passt, zeichnet euch mit Kreide die Körper bzw. Schulterform auf den Kragen.
Anhang 88189
Löst ihn wieder vom Sakko und schneidet ihn auf seine endgültige Form zurecht. Nun haben wir das Schnittmuster für den Oberkragen. Diesen schneidet ihr aus aber gebt ein paar Millimeter an der Oberkante des Kragen als Rollweite. Diese brauchen wir, damit später auf der Jacke die Naht zwischen Ober und Unterkragen nicht zu sehen ist.
Anhang 88190

Gleich gehts weiter...
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 08.05.2010, 17:34
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko

Was hab ich denn jetzt wieder falsch gemacht!?!?!?!?!!?!

HIMMEL
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 08.05.2010, 17:41
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 18.163
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko

hallo, nix zu sehen, ich erhalte die Mitteilung mich an den Webmaster zu wende.

Viel Erfolg
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 08.05.2010, 17:51
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko

So
und weiter gehts...

heute: Das Revers....

Zuerst schneiden wir uns aus Filz einen Unterkragen. Ich habe einen universell Kragenschnitt der passt meistens... ein wenig verändern der Länge und Breite und das wars. Ein Kragen muss immer genau die Länge haben wie der Halsauschnitt minus der Fassonecken. Beim Messen bitte an die Nahtzugaben denken! Wir schneiden uns also den Unterkragen plus den Kragensteg.
Kragenzuschnitt.jpg
Steg.jpg
Nähen diese erstmal zusammen.

Dann legen wir den Kragen ans Sakko und schauen wo die Bruchlinie verläuft. Diese zeichnen wir auf den Kragen und steppen diese einmal durch.
Bruchlinie.jpg
Bruchgesteppt.jpg

Dann pikieren wir mit der Maschine (hahaha) die Rosshaareinlage auf den Filzkragen. In diesem Falle ist es egal, ob ihr mit der Hand oder der Maschine pikiert. Der Filz lässt sich immer super formen.

Pikiert2.jpg
Pikiert.jpg
Dann bügelt ihr den Kragen entlang der Bruchlinie und bügelt die dadurch anfallene Weite in den Kragen ein. Also nicht in Richtung Steg sondern genau entgegengesetzt.

Wenn das geschehen ist, näht ihr den Kragen mit großen Stichen auf die Jacke und macht ersteinmal eine Anprobe.
Anprobe.jpg
Anprobezwei.jpg

Wichtig ist, dass der Kragen die Vorderteile so hält, dass die Jacke von alleine nicht aufspringt. Falten unter dem Kragen dürfen nicht sichbar werden und der Kragen darf nicht abstehen. Ist eines davon der Fall, habt ihr nicht richtig gemessen und der Unterkragen ist zu lang oder zu kurz. Wenn aber alles wie in diesem Fall (Gott sei dank) passt, zeichnet euch mit Kreide die Körper bzw. Schulterform auf den Kragen.

Anpassen.jpg

Löst ihn wieder vom Sakko und schneidet ihn auf seine endgültige Form zurecht. Nun haben wir das Schnittmuster für den Oberkragen. Diesen schneidet ihr aus aber gebt ein paar Millimeter an der Oberkante des Kragen als Rollweite. Diese brauchen wir, damit später auf der Jacke die Naht zwischen Ober und Unterkragen nicht zu sehen ist.
Oberstoff.jpg
Gleich gehts weiter...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
auf das's 'n Anzug wird: Herrensakko connylotti Oktober 2007 6 05.10.2007 13:48
Herrensakko - Schultern zu breit beginner16 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 13.12.2006 23:36
Herrensakko Ärmel kürzen ivette Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 15.09.2006 10:23
Seitennaht vom gekauften Herrensakko ist "'putt" sewing-gum Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 07.02.2006 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,27448 seconds with 15 queries