Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnittkonstruktion Marlenejeans

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.04.2010, 11:23
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.463
Downloads: 16
Uploads: 6
Schnittkonstruktion Marlenejeans

Hallo,

ich möchte mir eine Marlenejeans nach dem Buch Schnittkonstruktion für Damenmode konstruieren. Weite, gerade Beinform, Formbund ca. 6cm unter der Taille. Beim vorgesehenen Stoff handelt es sich um dünnen Sommerjeans.

Nun bin ich mir nicht ganz sicher, welchen Grundschnitt ich als Ausgangsschnitt nehmen sollte. Aus der Standarthose lässt sich eine legere Hose erstellen, was der Marleneform entegegen kommt. Der Grundschnitt für die enge Hose, der dem Buch nach für Jeans vorgesehen ist, liegt oben natürlich schön am Körper an, was auch dem Stoff entgegen kommt.

Vom Gefühl her würde ich mich für den engen Grundschnitt entscheiden. Liege ich damit richtig?

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.04.2010, 15:15
xySandra xySandra ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 48
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Marlenejeans

Hallo,

wie weit soll die Marlenehose denn werden. Normalerweise sind diese ja auch schon im Oberschenkel weit. Du kannst natürlich den engen Grundschnitt nehmen und diesen dann so weit machen, dass eine Marlene rauskommt, aber vielleicht ist als Ausgang doch der Standardhosenschnitt leichter. willst du die Hose im Oberschenkel noch eng haben (was eigentlich dann keine Marlene ist) dann besser den engen Grundschnitt. Nach Material entscheidet man sich bei Stretch oder Stabil. Ist der Stoff denn elastisch? Das musst du dann berücksichtigen. Da du schreibst das es ein dünner Sommerjeans ist, würd ich sagen, nicht typisch Jeans, wahrscheinlich auch nicht oder kaum elastisch also Standardhosenschnitt. Wird dann bestimmt auch schön fallen.
Hoffe das hilft dir.

Schöne Grüße
Sandra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.04.2010, 17:48
Eppendorf Eppendorf ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.01.2010
Beiträge: 244
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Marlenejeans

Hallo Ulrike,

ich weiß zwar nicht genau, warum Du bei der Vielzahl an Schnittmustern für eine Hose im Marlene-Stil, einen Schnitt selbst konstruieren möchtest, aber Du wirst Deine Gründe haben .

Sehr passend für einen leichten Jeansstoff könnte z.B. dieses Modell sein, das Du sicherlich schon kennst: Burda NR. 8488
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2f5a3214-0f30-4b07-2db0-151b62f8b61c_325x543.jpg (16,4 KB, 161x aufgerufen)
__________________

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Grüße von der Ostseeküste
Eppendorf
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.04.2010, 17:56
elbia elbia ist gerade online
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2003
Ort: um Ulm herum
Beiträge: 1.945
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnittkonstruktion Marlenejeans

Hallo Ulrike,

ich würde dir zur Standardhose raten, wenn die Hose an den Oberschenkeln nicht anliegend sein soll ( schließe mich der Meinung an, dass es dann keine Marlene mehr wäre, sondern eine Schlaghose )

Meinen "Marlene"-Schnitt habe ich aus der Standardhose gemacht. Die Hosenbeine laufen ab der breitesten Stelle auf Hüfthöhe einfach ganz gerade nach unten. Übrigens einer meiner liebsten Schnitte

Stellt man die Hosenbeine ab Hüfte noch aus, läuft man Gefahr, dass man die Hose nur bei schönem Wetter tragen kann, da die Hose dann beim Gehen vorne auf dem Boden "schleift"

Gutes Gelingen
__________________
Grüßle

elbia

Meine Galerie

Rosinen im Kopf
sind die ideale Nahrung
für den kleinen Mann im Ohr
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.04.2010, 18:50
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.463
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Schnittkonstruktion Marlenejeans

Hallo,

erstmal danke für die Antworten!

Und natürlich habe ich meine Gründe, obwohl ich gefühlte 1000 entsprechende Schnitte habe, den Schnitt selbst zu konstruieren. Zum Einen sind sie mir alle zu kurz, nicht nur in der Beinlänge, und zum Anderen muß ich möglichst ansprechend meinen Prachtpopo samt Wonnehüften darin unterbringen. Bei den ganzen Änderungen habe ich schneller einen Schnitt konstruiert. Der Hauptgrund ist aber eigentlich, dass es einfach Spaß macht! Aber der gezeigte Burdaschnitt ist allerdings wirlklich sehr schön, den könnte ich mir wunderbar aus einem jeansblauem Leinengemisch vorstellen. *schwärm*

Nun aber wieder zum eigentlichen Thema...

Die Vorschläge den Standartschnitt zu nehmen, leuchtet mir ein. Allerdigns habe ich da so meine Befürchtungen, dass es bei dem Stoff, der zwar schon dünn ist, aber doch eine gewisse Festigkeit hat, zu "röhrig" aussehen könnte. Ist halt blöd, wenn man den Stoff nicht zum Fühlen ins Forum einstellen kann.

Ich habe mir nun vorhin einen Schnitt konstruiert, der eine Mischung aus beiden Grundschnitten ist. Ab der Hüftlinie habe die Linie etwas, nicht wirklich viel, zur Knielinie schmaler werden lassen und bin dann gerade runter. Mal sehen was das wird. Ich habe noch einen alten Bettbezug in ähnlicher Stoffqualität, den ich morgen opfern werde, dann wissen wir mehr.

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittkonstruktion Hose Sommerblume Kontaktbörse 3 22.09.2009 13:05
Burda Schnittkonstruktion Donnatigra Fragen zu Schnitten 5 15.04.2008 09:41
Schnittkonstruktion Charlottemaus Dessous 3 26.09.2006 14:53
Schnittkonstruktion Hose? Stups Fragen zu Schnitten 2 27.08.2006 13:32
schnittkonstruktion Celene Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 25.08.2005 21:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,28785 seconds with 14 queries