Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Gipsarm - wie mache ich den Ärmel abnehmbar?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.04.2010, 21:29
Benutzerbild von dede
dede dede ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 14.871
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Gipsarm - wie mache ich den Ärmel abnehmbar?

Hallo,

danke für Euere Anregungen und Genesungswünsche. Töchterlein ist übrigens 5,5 Jahre alt und trägt Gr. 122. Der Gips ist knallgelb und die Fleecejacke wird pink (endlich Verwendung für gut abgelagerten Stoff) und Gr. 140, von daher schon mehr Platz als sonst.

Zitat:
Ganz ehrlich: ich würde die Jacke zuerst einärmelig nähen und den fehlenden Ärmel später einsetzen. Das ist bestimmt gemütlicher als ein Reißverschluss in der Achselhöhle. Geht auch deutlich schneller.
die Idee hatte ich auch schon. Aber: sicherlich wird die Jacke zwischenzeitlich mehrmals gewaschen und dann wird der Unterschied zwischen "alt" und "eingefügt" sichtbar. Zudem endet der Gips am Oberarm und ich möchte die Lücke zwischen Gips und Schulter abdecken.

Zitat:
Also wenn Reißverschluß, dann muß es ein teilbarer sein. Solche Oberteile hab ich auch schon gesehen. Und ich denke, das ist auch kein Problem, wenn die Schultern überschnitten sind und der Reißverschluß damit ein Stück am Oberarm verläuft.
guter Tipp!

Zitat:
Wie wäre es, wenn du zu der ärmellosen Weste eine lange Stulpe für den "unbegipsten" Arm strickst? Dann ist der warm und sogar voll im Trend. (Und schnell ausgezogen, falls es Mittags mal warm wird.
auch eine gute Idee, da knobel ich mal nochmal drüber.

Zitat:
Ich würde die Jacke fertig nähen, und vorne am àrmel einen Keil mit evt, Gummizug einsetzen, oder einen elastischen Stoff verwenden für den Keil.... wenn der Gips dann ab ist , dann kannst den Keil wieder rausnehmen und dann haste schnell wieder eine normale Jacke.
hrmpf, die Idee ist gut aber leider nicht umsetzbar. Armumfang normal: 20 cm, Armumfang mit Gips: 41 cm (ja die Gipser meinten es sehr gut). Zudem muss die Jacke um den Ellenbogen (feststehender Winkel), das ist zu viel für einen Keil. Bei den Sweatshirts habe ich einen Raglanschnitt genommen und einfach die Naht vom Handgelenk bis ca. 5 cm unter die Achselhöhle offen gelassen, sie wird mittels Bändchen verschlossen. Für die Fleecejacke wollte ich aber eine galantere Lösung.
Zitat:
einen Reißverschluss würde ich nicht einnähen.
Der hat mich bei den Cargo-Hosen (lange Hose mittels Reißverschluss in Shorts wandelbar) auch schon massiv an den Oberschenkeln beim Sitzen gestört, unter den Achseln wollte ich das auf keinen Fall.
Zitat:
Ein Reißverschluss könnte ganz schön drücken ... und Klettband kratzen, fürchte ich.
sehr guter Einwand, daran hatte ich noch nicht gedacht. Das leuchtet ein. Ich will sie ja nicht noch mehr reizen.

Zitat:
Ich würde die Jacke erstmal mit einem passenden Ärmel und mit einem übergroßen Ärmel nähen, den ich mit Klett befestigen würde. Später kannst Du dann den 2. Ärmel wieder auf normale Größe zuschneiden und einnähen.
da taucht das gleiche Problem wie beim Keil auf. Probleme sehe ich da auch beim Übergang zum Körper, der ist ja normal dimensioniert.

Zitat:
Je nachdem wie lang der Gips geht. würde ich die Fleecejacke mit kurzen Ärmeln nähen (beidseitig), wo man dann jeweils die Verlängerung (in einer anderen Farbe?) einzippen kann.
Beidseitig, damits nachher nicht nach "die Jacke von meinem Gipsarm" aussieht.
ja genau so habe ich das gedacht.

Zitat:
Wie alt ist dein Töchterchen denn? Darf's auch noch ein bisschen mädchenhaft sein? Wie wäre es dann, wenn du den Ärmel einfach so gestaltest, das es aussieht, als solle es so weit sein. Also bspw. oben gepufft bzw. in Falten gelegt und nach unten noch weiter werdend. Dazu gehört dann natürlich ein schmaler Bund, aber statt einhaltendem Bündchen könntest du für die Gipszeit das ganze unten mit einem Durchzug oder einem Gummi zusammenhalten. Später, nach dem Gips, vielleicht ein enges Bündchen ansetzen. (Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich. Zum Zeichnen habe ich gerade so gar keine Lust mehr).

Der Bruch zwischen Fleece und so einem nicht ganz so sportlichen Schnitt (zumindest bei den Ärmeln) kann ich mir schon ganz gut vorstellen.
Gute Idee aber Puffärmel sind so garnicht mein Ding.Und die müssten dann schon sehr puffig sein (siehe Maße oben).

Zitat:
mein sohn hatte eine jacke mit RV an der oberen seite des ärmels, vom handgelenk bis zum hals.
ach oben! ich hätte mal auf meine Signatur schauen sollen...


jetzt habe ich ja einiges zum grübeln, ich glaube ich versuche doch mal die Keilvariante, die erscheint mir am erfolgversprechendsten. Drückt mir die Daumen dass ich es hinbekomme.

Viele Grüße von
Sonja
__________________
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. (Francis Picabia)

Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.04.2010, 21:30
Benutzerbild von ajnoshb
ajnoshb ajnoshb ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Bremen - Nord
Beiträge: 909
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Gipsarm - wie mache ich den Ärmel abnehmbar?

Ich denke, dass das Aussehen der Jacke und die spätere Änderung jetzt erst einmal gar nicht so wichtig sind. Ein Arm ist in Gips, der ist warm. Der andere Arm friert. Also würde ich einen normalen Ärmel einnähen und auf der anderen Seite einen kurzen, weiten Ärmel, der dann bis an den Gips heranreicht.

Die Jacke soll jetzt mal keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern eine Übergangslösung für ein blödes Problem sein.

Gute Besserung Deiner Tochter!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.04.2010, 21:45
minnie-bs minnie-bs ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 659
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Gipsarm - wie mache ich den Ärmel abnehmbar?

Zitat:
Zitat von dede Beitrag anzeigen
die Idee hatte ich auch schon. Aber: sicherlich wird die Jacke zwischenzeitlich mehrmals gewaschen und dann wird der Unterschied zwischen "alt" und "eingefügt" sichtbar.
Den einzelnen ärmel einfach immer mit in die Maschine stecken, dann "altert" er gleich wie die Jacke
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.04.2010, 23:21
Benutzerbild von dede
dede dede ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 14.871
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Gipsarm - wie mache ich den Ärmel abnehmbar?

Hallo,

die Jacke ist fertig. Ich habe mich für die Keil-Variante entschlossen, muss aber bis morgen bis zur Anprobe warten.

Es besteht auf jeden Fall die Möglichkeit, durch herausnehmen des Keiles wieder die "normale" Schnittführung herzustellen. Ob ich das jemals machen werde, ist allerdings eine andere Frage....

Viele Grüße von
Sonja
__________________
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. (Francis Picabia)

Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.04.2010, 10:16
Semiramis Semiramis ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.07.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Gipsarm - wie mache ich den Ärmel abnehmbar?

Vielleicht magst du ein Foto einstellen? Du wirst langfristig bestimmt nicht die einzige sein, die vor diesem Problem steht. Nur gut, wenn Mütter nähen können, nicht wahr?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfängerfrage: wie mache ich den Abschluss??? Mummelito Stricken und Häkeln 1 10.02.2009 20:28
Wie mache ich den perfekten Bügelbrettbezug? liebeslottchen Rund ums Bügeln 6 21.08.2007 01:36
Wie mache ich eine Schleppe an den Schnitt? zwillingsmutti Fragen zu Schnitten 6 16.01.2006 00:01
Weiter Rock - wie mache ich den Saum? tocasmes Andere Diskussionen rund um unser Hobby 9 25.12.2005 19:12
Wie mache ich den Ausschnitt enger? blupsy Fragen zu Schnitten 2 25.11.2005 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08883 seconds with 13 queries