Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Schnittmustersuche Accessoires



Buggyeinlage?

Schnittmustersuche Accessoires


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 05.03.2010, 09:46
Benutzerbild von galactica_jlo
galactica_jlo galactica_jlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Buggyeinlage?

Hi, also es gibt da mehrere Möglichkeiten. Das hängt zum einen davon ab, wie du die Gurtschlitze machen willst. Du könntest die wie große Knopflöcher machen, oder auch verstürzen, ggf. mit Paspel. guck mal hier Verzweifel daran: Gurtschlitze vernähen - WIE??? - Hobbyschneiderin + Forum.
Du könntest die großen Teile auch ggfs. einfach verstürzen. Oder mit Schrägband einfassen.
Wie du die Befestigung oben machen willst, kann ich nicht so verstehen, da wäre wirklich mal ein Foto von dem Stoffsitzteil des Kinderwagens hilfreich. Online kann man zu den Wagen nicht so viel erkennen.
Zwischenfutter inform einer Vlieseinlage mach sicher Sinn, (so ein bißchen wie eine Gartenstuhleinlage). Sonst solltest du die Gurtschlitze mit Vlieseline verstärken.
Um ein Schnittmuster zu erstellen und damit die Gurtschlitze an der richtigen Stelle sitzen, würde ich vielleicht mal ein altes Stück Stoff, Bettlaken, Handtuch opfern.
Gruss: Jessi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.03.2010, 21:45
alefe alefe ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 80
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Buggyeinlage?

danke für den link!

@schrägband - kann ich das dann so machen, daß ich die beiden außenseiten und das futter links auf links vernähe und dann am schluss mit schrägband einfasse? ich hab das noch nie gemacht, aber ich hab im internet eine anleitung gelesen, wie man sowas selbst herstellen kann und es hat eigentlich nicht schwer ausgesehn aber so ein band wird halt dann schon ziemlich breit und wird irgendwie komisch aussehen oder?

@befestigung oben: also ich probiere es nochmals mit erklären. ich möchte das quadrat oder rechteck mit den bändern mit der oberen kante vernähen (also so auf die art wie wenn man gürtelschlaufen annäht) dann kann mans schön auf der rückseite vom buggy an den stangen befestigen, damit nichts verrutscht.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.03.2010, 12:37
Benutzerbild von galactica_jlo
galactica_jlo galactica_jlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Buggyeinlage?

Also die einfachste Variante geht so:
du nimmst die beiden Stoffstücke, legst sie rechts auf rechts aufeinander und nähst sie dann die Ränder entlang, läßt aber eine kleine Öffnung zum wenden. Ggfs. fasst du oben die Befestigungen/Bänder für die Gurtstangen dazwischen.
Dann ziehst du alles durch die kleine Wendeöffnung. Wenn du die Auflage polstern willst, ist das quasi wie Betten beziehen, nur dass die Öffnung, durch die das alles verdreht wird, etwas kleiner ist, und dementsprechend fummliger.
Jetzt hast du das Polster ohne Gurtschlitze in Rohform. die Wendeöffnung brauchst du nicht mehr, wenn das Polster/Vlies sitzt. Du kannst also die Nahtzugaben nach innen klappen und die Öffnung schließen (von Hand oder schmal absteppen).
Dann die Gurtschlitze, deren Positionen du vorher markiert haben solltest arbeiten. Entweder wie du es gesehen hast (wie ein Knopfloch mit dichtem Zickzackstich, bzw. dem Knopflochprogramm deiner Maschine) oder du verstürzt die Gurtschlitze wie vorher beschrieben (wobei ich da eine kompliziertere Variante wählen würde)

Schrägband um die Ecke legen bedarf etwas Übung, wenn man es aber einmal raushat kann man die Technik immer wieder gebrauchen.
Guck mal hier: Anleitung mit Bildern, mit Schrägband einfassen - Hobbyschneiderin + Forum
Die oben beschriebene Vorgehensweise würde dir das ersparen.

Willst du die kompliziertere Variante auch hören?
Jessi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.03.2010, 09:57
alefe alefe ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 80
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Buggyeinlage?

nein, nein - super, die variante ist ja genial.
also auf einen bettüberzug wär ich nicht gekommen, aber das ist ja sooo easy
mal sehen wie ich zurecht komme!!!

nur jetzt wie ich das so schreib stell ich mir ne frage:
durch die zickzackstiche für die öffnungen wird das futter dann eh so festgenäht, dass es nicht verrutschen kann, oder sollt ich das vielleicht auch noch irgendwie fixieren?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.03.2010, 14:13
Benutzerbild von galactica_jlo
galactica_jlo galactica_jlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Buggyeinlage?

Zitat:
Zitat von alefe Beitrag anzeigen
also auf einen bettüberzug wär ich nicht gekommen, aber das ist ja sooo easy

nur jetzt wie ich das so schreib stell ich mir ne frage:
durch die zickzackstiche für die öffnungen wird das futter dann eh so festgenäht, dass es nicht verrutschen kann, oder sollt ich das vielleicht auch noch irgendwie fixieren?
Die "Bettbezug-Methode" heißt verstürzen (sprich "rechts auf rechts", nähen, Öffnung zum Wenden lassen oder durch Hals-, Arm- und xy-Öffnung wenden) und ist der "Türöffner" fürs Nähen

Du denkst dran, dass du erst wendest und dann die Öffnungen einnähst? Und dass die breit genug für die Gurte sind?? Denn wenn Knopflöcher oder ähnliches einmal drin sind, werden Korrekturen schwierig und auftrennen macht auch nicht wirklich Spass.
Also ich würde zum Nähen den Bereich um die Gurtschlitze mit Stecknadeln fixieren. Wenn du vorher beim Wenden Probleme hast, dass das Zwischenfutter sich verschiebt, würde ich es mit einigen Stichen (von Hand) an einer Nahtzugabe an einigen Stellen festnähen.
Je nachdem wie dick die Polstereinlage ist, rutschen die fertigen Lagen mehr oder weniger gut durch deine Maschine. Davon würde ich persönlich abhängig machen, wieviel ich zum Schluss noch durch die drei Lagen nähe. Du kannst das so machen, wie du es dekorativ/sinnvoll findest. Oder wenn die Sitzauflage an bestimmten Stellen sich gut falten lassen soll, (z.B. im Knick von Rücken und Sitzfläche, oder Sitzfläche/Beinauflage) dort eine Linie quilten (= durch die verschiedenen Stofflagen nähen, sodass diese fest verbunden werden und sowas wie ein plastischer Effekt entsteht) .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:19 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07328 seconds with 12 queries