Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Kleidergrundschnitt nach Müller und Sohn 2. Versuch

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 25.02.2010, 23:48
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.539
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Kleidergrundschnitt nach Müller und Sohn 2. Versuch

Müller ist ein Proportionalsystem. Es wird erst mal von bestimmten Proportionen ausgegangen - wie schon erklärt. Dann werden die theoretischen Werte (hauptsächlich aus Körperhöhe und Brustumfang errechnet) mit den tatsächlich gemessenen verglichen. Und wieder neu beurteilt.
z.B die Rückenlänge von Katha - konnte nicht stimmen mit 36 cm bei 167 cm Körperlänge. Das merkt man sofort beim Vergleich. Die Cupfrage ist keine große Frage bei Müller, da ja die Brustbreite (bei aus der Reihe tanzenden Werten) und die Vorderlänge gemessen wird. (Sollte ein Busen sehr sehr groß sein, dann muß die größere Mehrlänge auf 3 Stellen im Schnitt verteilt werden). Die Größe des Brustabnähers ist variabel und wird nicht durch Tabellen vorgegeben. Bei kleinen Werten: Das System stimmt nur ab 88 cm Brustumfang.
Die Höhen, wo der Wert des Brustumfangs und der Rückenbreite gemessen wird, liegen unterschiedlich, wie Ursel ausgeführt hat. Und der Brustpunkt über den das Maßband läuft, ist (fast) immer tiefer als die Rückenhöhe. Der Armlochdurchmesser und auch die Brustbreite werden in Problemfällen selbstverständlich gemessen. Eine Nesselprobe wird genäht.
Der Streit - welche Methode am erfolgreichsten ist, wird schon seit über 100 Jahren an allen Fronten ausgetragen.

Das Ganze krankt am Maßnehmen (und an der Vielfalt der menschlichen Figur). Und man sollte sich nicht täuschen, auch eine Messung per Laser gibt immer nur eine momentane Bestandsaufnahme. Man kann die verschiedensten Maße nehmen, aber jedes Maß ist schon, außer von der menschlichen Unzulänglichkeit, von einem Systemfehler behaftet. Die Proportionalen argumentieren, das das Auge geschult werden muß, um die körperlichen Eigenheiten aufzunehmen und danach auf dem Maßblock festzuhalten- der Schnitt wird dann danach ausgerichtet.
Bei Optimaß -auch ein Proportionalsystem- werden z.B bei der Brust und am Popo Winkel berücksichtigt - schlimm zu messen.
Bei meinem Lieblingssystem "Lenasssi" (kein Proportionalsystem : Stichwort orthopädisches Schnittmuster) gibt es nur Maße - aber die Schnitterstellung und Maßnehmerei ist wesentlich schwieriger als bei den Proportionalen.
Es ist ein Thema ohne Ende und jedes Schnittsystem ist so gut, wie derjenige, der damit umzugehen weiß. Es ist immer nur ein Anfang.
Und Katha's Anfang ist gelungen.

LG
heidi
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.02.2010, 14:46
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Kleidergrundschnitt nach Müller und Sohn 2. Versuch

Hallo Heidi,
von diesem Lenassi-System habe ich noch nie gehört. Leider kann ich wie wild googeln und finde auch nichts.

Da mich dieses System sehr interessiert, möchte ich Dich fragen, ob Du mir Quellen nennen könntest, wo ich etwas darüber erfahren kann.



LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.02.2010, 15:17
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Kleidergrundschnitt nach Müller und Sohn 2. Versuch

juhu!
kleiner zusatz: das, was katharina da sehr schön zeigt, ist natürlich - wie jeder erstschnitt - erstmal eine grundlage!!
aufgrund der bereits erwähnten formeln und abhängigkeiten der formeln von den verwendeten maßen muß ein solcher erstschnitt natürlich immer, immer, immer probiert und an die figur der trägerin angepasst werden.
in ganz, ganz seltenen fällen paßt so'n frischkonstruierter maßschnitt auf anhieb, insb. bei kleidern ist das eher die absolute ausnahme!!!
beginnend von der annahme, daß ein körper wirklich symmetrisch ist, bishin zu besonderen kundenwünschen (geschmackfrage, modefrage, bequemlchkeitsgefühl, spleens und marotten.......) ist ein kleiderschnitt meist erst nach der erfolgreichen beidseitigen ärmelanprobe fertig!!!!
katha zeigt hier - sehr schön übrigens - den theoretisch machbaren teil der gesamtprozedur, feinschliff ist immer am lebenden objekt.
(für sich SELBER übrigens noch viel, viel schwieriger als für jemand anderen.)
weiter so!!
fünf sterne!!
martin
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.02.2010, 15:30
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.818
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Kleidergrundschnitt nach Müller und Sohn 2. Versuch

Zitat:
Zitat von stofftante Beitrag anzeigen
z.B die Rückenlänge von Katha - konnte nicht stimmen mit 36 cm bei 167 cm Körperlänge. Das merkt man sofort beim Vergleich.
Ach ja? Warum kann das nicht stimmen?

Ich bin auch 167cm groß und habe eine Rückenlänge von 37,5cm.
Die steht so natürlich in keiner Tabelle, aber deswegen passen mir fertige Schnittmuster und fertige Klamotten ja auch nicht.

Also aus dem Vergleich mit der Tabelle abzuleiten, daß das Maß nicht stimmen kann... das kann natürlich so sein, aber es kann genauso sein, daß der Körper einfach von der Tabelle abweicht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.02.2010, 15:35
Benutzerbild von mecki.m
mecki.m mecki.m ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 17.487
Downloads: 42
Uploads: 0
AW: Kleidergrundschnitt nach Müller und Sohn 2. Versuch

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
juhu!
kleiner zusatz: das, was katharina da sehr schön zeigt, ist natürlich - wie jeder erstschnitt - erstmal eine grundlage!!
aufgrund der bereits erwähnten formeln und abhängigkeiten der formeln von den verwendeten maßen muß ein solcher erstschnitt natürlich immer, immer, immer probiert und an die figur der trägerin angepasst werden.
in ganz, ganz seltenen fällen paßt so'n frischkonstruierter maßschnitt auf anhieb, insb. bei kleidern ist das eher die absolute ausnahme!!!
Uff, da bin jetzt beruhigt. Ich habe nämlich gerade eine Hosengrundschnitt erstellt, nach Schnittkonstruktion für Damenmode, angelehnt an Müller und Sohn.
Der hat natürlich auch nicht auf Anhieb gepasst. Siehe oben.
Tschuldigung, aber das musste ich jetzt mal loswerden, weil ich schon wieder an mir gezweifelt habe. Danke Martin.
__________________
Gruß Mecki
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wer arbeitet nach Müller & Sohn? exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer Fragen zu Schnitten 32 01.07.2008 16:07
Schnittkonstruktion nach Müller & Sohn Sylvie Fragen zu Schnitten 23 06.03.2008 16:53
Armstrong vs Müller und Sohn sewing-tommy Fragen zu Schnitten 10 24.05.2007 18:59
Buch Passformfehler nach Müller & Sohn Kristina Nähbücher 11 13.03.2005 19:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11915 seconds with 14 queries