Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was trage ich wann? alltägliche Bedarfsermittlung - ein Versuch.....

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 22.02.2010, 16:39
Benutzerbild von Antje_jaruschewski
Antje_jaruschewski Antje_jaruschewski ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: Oldenburg i. O.
Beiträge: 733
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Was trage ich wann? alltägliche Bedarfsermittlung - ein Versuch.....

Hallo,
auf die Gefahr hin, dass es langweilig wird: Ich plädiere auch für eine Farbberatung. Und zwar aus folgendem Grund. Wenn man alles mögliche in allen möglichen Farben im Schrank hat, dann steigt die Zahl der möglichen Problematiken beim Kombinieren ins Bodenlose. Mal passt die Farbe nicht zusammen, mal der Stil, mal nicht Formensprache oder Material, Eleganz usw.

Wenn aber alles, was im Schrank hängt, aus der gleichen Farbfamilie stammt, dann hat man eine Menge Probleme weniger! Dann passt grundsätzlich erst einmal (fast) alles farblich zusammen und ich muss nur noch den Rest koordinieren! Und alles, was ich neu nähe, passt automatisch zu x Sachen, die ich schon habe! Das spart unter anderem auch eine Menge Geld....

Ich könnte mitlerweile voll erblindet an meinen Schrank gehen, irgendwas kombinieren und müsste mich mindestens nicht blamieren, weil es farblich voll daneben ist.

Übrigens: Wenn man nach der Farbberatung blasser aussieht als vorher, hat die Beraterin gepfuscht! Ich bring da immer mich als Beispiel. Aschmittelblonde Haare, graublaue Augen - klar, ein Sommertyp. So wurde ich auch in einer ersten Kurzberatung klassifiziert. Nur, ich sah immer blass aus. Und ich habe immer alle beneidet, die orange angezogen haben!!!! Durfte ich ja nicht.

Dann kam ich zu einer anderen Beraterin, die mir erstmal vier Paletten hingelegt hat mit der Frage: Wenn Du auf eine einsame Insel gehen müsstest, welche Farben würdest Du als Freunde mitnehmen. Schwupps-hatte ich sofort die Frühlingstöne in der Hand.
Nach der Beratung, in der ich im Spiegel nur mein eigenes Gesicht sah und nicht die Farben an mir, konnte ich genau selber sagen, wann mein Gesicht strahlte und wann nicht. Bei den Sommertönen sah es blass und nichtssagend aus. Die Beraterin hat es nur bestätigt oder modifiziert. Es gibt auch Töne der Frühlingspalette, die mir nicht so stehen und welche der Herbstpalette, die auch sehr gut gehen.
Mittlerweile kriege ich SOFORT Feedback, wenn ich was unpassendes anhabe. Dadurch, dass ich praktisch immer Frühlingsfarben zum Gesicht hin trage, knallt es mittlerweile richtig rein, wenn ich doch mal was "Falsches" zum Gesicht hin habe. Dann heißt es sofort von allen: Gehts Dir nicht gut?

Und noch einmal ein ganz anderer Aspekt. Kann es sein, dass Du einfach auch etwas Neues in Dein Leben bringen willst und noch nicht genau weißt, wie? Das ist oft so, dass so Umkrempelungs- und Sortierphasen auch mit inneren Ümbruchswünschen zusammengehen. Vielleicht brauchst Du mal einen Kick, dich selber neu zu sehen und zu erfinden? Vielleicht machst Du mal das Unpraktischte zuerst und fängst mit einem etwas mehr sexy-weiblichen Outfit an? Man ist ja nicht nur Mutter, gell ?

Viele Grüße, Antje
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 22.02.2010, 17:38
Frau-Jule Frau-Jule ist offline
Schönes für Kleine und Große
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Wetterau
Beiträge: 15.431
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Was trage ich wann? alltägliche Bedarfsermittlung - ein Versuch.....

Hallo,

bin mal wieder hier! Ich lese auch zwischendurch eifrig mit...

@jocia:

Herzlich willkommen hier im Forum! Schön, dass mein Thread dich zum Schreiben animiert hat! *handreich*

@Antje:

Ja, der hellblaue Rock aus dem SWAP ist eines der Problemteile. Mit dem blauen Knotenshirt war mir das zu blau, irgendwie - außerdem hat das Shirt beim zweiten Tragen einen Riss bekommen, den ich nicht mehr flicken konnte . Das Zoelashirt ging so gar nicht an mir. Das Wickelding bietet auch nicht genug Kontrast, und die Zipfelige Bluse ist zu weit....

@ Antje Jaruschewski:

Ich glaube, der "andere Aspekt" spielt auch eine nicht unwichtige Rolle . Ich werde mir das mal zu Herzen nehmen...

Das mit den zueinander passenden Farben im Kleiderschrank kann ich nur bedingt nachvollziehen.

Ich habe da schon so einige "Phasen" und auch Ausprobiererei hinter mir. Nachdem ich mich mit dem Thema in Büchern und im Internet viel beschäftigt habe, bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, ein Wintertyp zu sein. Ich bin zwar kein echtes Schneewittchen, denn ich habe braune Augen, aber der Unterton meiner Haut deutet sehr eindeutig auf Winter hin.
Mir steht also tatsächlich schwarz (waseinGlück), außerdem mag ich gerne knalliges rot, blaustichiges Lila, eisblau geht gut und auch apfelgrün(im Sommer, wenn ich etwas Farbe im Gesicht habe) - alles, was kühl ist und knallt Das würde ich aber nun nur bedingt untereinander kombinieren.....

Früher dachte ich, ich bin eher ein Herbsttyp (wegen der braunen Augen), aber in den typischen Herbstfarben sehe ich aus wie hingek***

Habe ich doch heute tatsächlich mal nach Korsagenschnitten geluschert ob das was wäre, so zum Tanzen oder weggehen????? Das wär auf jeden Fall mal was ganz Neues für mich

Liebe Grüße, Jule
__________________
Liebe Grüße, Jule
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 22.02.2010, 19:03
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was trage ich wann? alltägliche Bedarfsermittlung - ein Versuch.....

den Amrum-Rock aus Jeansstoff mit den Blumen finde ich aber superschön. Ich kann mir vorstellen, das dazu eine ganze Reihe von T-Shirts, Tops und Jacken (vielleicht auch Lagen-Look) dazu passt.
Gruß
Antje
P.S. wie sieht das Wickelteil denn zu einer braunen Hose aus?

Geändert von Antje J. (22.02.2010 um 19:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 22.02.2010, 19:36
Benutzerbild von UteK
UteK UteK ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.03.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
Unglücklich AW: Was trage ich wann? alltägliche Bedarfsermittlung - ein Versuch.....

Hallo Jule, das ist doch mal ein schönes Thema.
Brenda Kinsel wurde als Autorin ja schon einmal erwähnt.
Ich habe von Kinsel dieses amerikanische Buch:30 days to Diva Style.

Da ich kein Geld für eine Typ-und Stilberatung habe, dafür das Alter und die Figur, um rasch altbacken daher zu kommen, hab´ich begonnen zusammen mit meinem Wörterbuch das Buch durchzuackern.

Zunächst habe ich gesichtet und aufgeschrieben, was so alles meinen Kleiderschrank füllt. Auch warum das eine oder andere Stück dort gelandet ist.
Dann habe ich alles eliminiert, was nicht passt. Ein Kleidungsstück, an dem ich dauernd zuppeln muss, damit es sitzt, ist unpraktisch.
Ich habe wirklich rigoros ausgemistet. Danach sah es schon sehr viel übersichtlicher aus.

Meine Lieblingskleidungsstücke waren auch rasch gefunden: Jeans, Marlenehosen, Jacken und Blusen.
Ich mag auch gerne Röcke, ziehe sie aber selten an. Farbtechnisch bin ich ein heller Sommertyp.Das habe ich vor vielen Jahren mal getestet. Meine Kolleginnen sind bei der Farbwahl auch sehr hilfreich.

Einen praktikablen Stil habe ich mit Schlüsselwörtern und Zeitschriftenbildern gefunden. Ich habe mir überlegt, was mir an Möbeln, Gardinen, gefällt und bin darauf gekommen, dass ich eher dem "Clean Chic", also geradlinig ohne Rüschen, aber mit klaren Details anhänge. Wobei Opulenz am Abend auch seine Berechtigung hat. Hinzu kamen meine Wünsche an die "zweite Haut" und natürlich der Alltag.

Ich verzichte auf alles, mit dem ich mich fremd fühle. Aber ich ziehe auch mal etwas an, dass eine geforderte Rolle (von mir oder dem Anlass) erfüllt. Ich achte darauf, dass alles gut sitzt und möglichst viele Teile zusammenpassen. Dabei hilft so ein passend gefüllter Kleiderschrank enorm. Gut sitzen heißt auch, die Vorteile der Figur zu unterstützen.


Natürlich bin ich noch meilenweit von meiner Wunschgaderobe entfernt. Es fehlen auch noch Accessoires und Handtaschen. Aber ich kaufe nichts mehr aus Frust, höchstens aus Notwendigkeit, z.B., wenn ich mal wieder zugenommen habe. Das, was ich nähe, muss in das Farbschema passen und kombinierbar sein.

Übrigens habe ich auch alle Stoffe aussortiert, die zwar schön waren, aber wahrscheinlich nie vernäht worden wären, weil sie nicht zu mir passen.

Ach ja, zwanghaft ernst nehme ich die Sache mit dem Stil nicht. Letztlich bestimmt meine Stimmung, was ich heute anziehe.Altbewährte Kombis können auch mal aufgebrezelt daher kommen, zu meinen inzwischen angegrauten Haaren darf´s auch mal eine rote Strickjacke sein (nein, dieses Rot macht mich nicht blass). Und zu Hause trage ich dann meistens doch lieber den bequemen Schlabberlook (leicht an-und auszuziehen, unförmig, bodentauglich und passend zum Staublappen ). Und das ist ganz gegen Kinsels Empfehlung!
__________________
Viele Grüße von UteK
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 22.02.2010, 20:41
Benutzerbild von jelena-ally
jelena-ally jelena-ally ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: zwischen Stuttgart und Bodensee
Beiträge: 14.869
Downloads: 141
Uploads: 0
AW: Was trage ich wann? alltägliche Bedarfsermittlung - ein Versuch.....

Ich würde mir an Deiner Stelle mal Gimiks ausdenken - zieh z.B. die blaue Kombination an und überlege Dir einen schönen, bunten Gürtel dazu (in einer Burda vom letzten halben Jahr und auch in der vorletzten Ottobre women sind dafür auch Schnittmuster) oder schau Dir an, wie es mit knalligen (grün, rot, weinrot, petrol, ...) Armstulpen und passender Mütze aussehen würde; oft hilft auch schöner Modeschmuck (bei mir sind es besonders die Ohringe, die gut wirken - bei Anderen vielleicht die Halsketten) ...

Mit diesem Vorgehen kannst Du sehr schnell Erfolg haben, da es nicht aufwendig ist so Kleinigkeiten zu machen (oder auch mal zu kaufen) ...

Wenn Du damit schon mal den ersten Erfolg hast, dann fange wieder an Kleidung zu nähen - hierbei würde ich abwechseln zwischen passenden Basics (schöne Shirts, Leggings - wenn Du sie trägst, Shrug ...) und besonderen neuen Stücken, die so sind wie Du sie Dir erträumst (ein schönes Kleid, ein spannender Rock, eine schöne Jacke, ...).

So kannst Du aus verschiedenen Basics (die ja auch schon da sind) so nach und nach eine spannenende Garderobe nähen.

Wenn Ich jetzt mal die Idee Jerseykleid aufgreife:
Schwarzes Kleid, evtl. mit ganz dezentem unregelmäßigem Muster (z.B. antrhrazitfarbene blümchen).
Kirche: schwarze, blickdichte Strumpfhose; schwarzer Shrug, bzw. Strickjacke, klassische Schuhe (z.B. schwaze Schnürstiefelchen); dezenter Schmuck: silber und farbloses Glaß
ausgehen (mit Freundinnen): pinke Strumpfhose, pinker Modeschmuck, lila Bindegürtel
zu Haus mit den Kindern: Jeans darunter und eine schöne farbige Sweatjacke (ohne Bündchen aber z.B. mit Prinzessnähten); Haarband
einkaufen, Kindergarten, ...: Leggins in petrol und Arm- wie Beinstulpen in olive; Mütze und Schal ebenfalls in petrol oder olive ...
mit Mann essen: Feinstrümpfe, ...
(ich denke das Prinzip ist erkannt)

Nur so um eine kleine Vorstellung von den Möglichkeiten zu bekommen - so sieht jedenfalls mein Plan für die Zukunft aus.
__________________
Liebe Grüße von Nina

Kaum zu glauben, ich hab jetzt einen Blog.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motive bleichen 1. Versuch, oder ein ganz schnelles Geschenk MACCA Geschenkideen 23 13.01.2008 19:37
Mutig weil ich keine "Zeltmode" trage?! Emaranda Rubensfrauen 49 27.05.2006 08:41
Wann ist ein Schnitt ein eigener??? baby901 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 3 27.09.2005 12:30
Was trage ich zu einer Hochzeit? Jana Schnittmustersuche Damen 43 27.06.2005 22:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12264 seconds with 14 queries