Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Absolute Anfängerin

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 06.02.2010, 11:40
Benutzerbild von ChristianeB
ChristianeB ChristianeB ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.04.2009
Ort: Berliner Ecke
Beiträge: 17.484
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Absolute Anfängerin

Zitat:
Zitat von Unisono Beitrag anzeigen

Wie krieg ich denn dann 1,5cm dazu (oder das was halt angegeben ist) und weiss dann, wo ich nähen muss....
Man nehme Schneiderkreide oder Markierstift und ein Zentimeter-Mass. Dann markiert man um den Schnitt herum die Nahtzugabe. Je nachdem ob der Schnitt schon mal genäht wurde und die Passform stimmt, gebe ich die Nahtzugabe zu. Bei einem Schnitt, von dem ich weiß, dass er passt, gebe ich Füßchenbreite zu.

Bei einem neuen Schnitt erstmal mit reichlich Nahtzugabe und dann heften , vielleicht muss noch etwas geändert werden.

Du kannst Dir auch die Nählinie (also direkt am Schnitt) mit einzeichnen.
__________________
Liebe Grüße
Christiane
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.02.2010, 11:46
Nera Nera ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2005
Beiträge: 17.516
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Absolute Anfängerin

Zitat:
Zitat von Unisono Beitrag anzeigen
Wie krieg ich denn dann 1,5cm dazu (oder das was halt angegeben ist) und weiss dann, wo ich nähen muss....
.
Öhm,
Lineal/Handmaß und Buntstift/Schneiderkreide/Seife/Bleistift?
Und auf deiner Stichplatte sollten Linien sein, 1,5 cm oder was halt angegeben ist ausmessen und die Stoffkante an der Linie entlang führen.
Oder du zeichnest die 1,5 cm Nahtzugabe nach dem Zuschneiden wieder an, oder du nimmst Kopierpapier.
Gabi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.02.2010, 11:48
Benutzerbild von Schäfchen
Schäfchen Schäfchen ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Bad Endbach
Beiträge: 14.868
Downloads: 20
Uploads: 1
AW: Absolute Anfängerin

Man könnte auch direkt an den ausgedruckten Teilen die Nahtzugabe anzeichnen.

Wenn die Teile weit genug auseinandergedruckt sind, spart man sich bei den späteren Nähprojekten die Arbeit des Anzeichnens.

Ist der Schnitt schon ohne Nahtzugabe ausgeschnitten, wird er mit Nadeln auf den Stoff geheftet. Meist braucht man sowieso alle
Teile zweimal (steht immer bei den Teilen dabei). Deshalb kann man den Stoff doppelt liegen lassen. So wie man ihn meist beim Kauf
vom Ballen bekommt (Webekante auf Webekante und der Länge nach in der Mitte zusammengelegt). Die Webekante ist dann gleichzeitig
die Linie zu der Du Deinen Fadenlauf (im Schnitt müsste diese Linie eingezeichnet sein) parallel legen solltest. Sonst kann das fertige Teil nachher etwas schief aussehen.

Die Kante gegenüber der Webekante wo der Stoff gefaltet ist, nennt man Stoffbruch. Wenn also Teile im Stoffbruch gelegt
werden sollen, kann man sie bequem dort anlegen.

Also, Schnitt auf den Stoff, auf Fadenlauf achten und folgende Nahtzugaben mit Maßband (oder Handmaß/Lineal . . .) und Kreide
anzeichnen:

Säume (unter Kanten von Teilen): Z.B. Hosensaum (da wo die Füße später rausgucken sollen), Ärmelsaum (da wo die Hände
rauskommen), Jacken (untere Kante): 4 cm

An den Seiten: 1,5 cm (wenn ich mir nicht sicher bin, ob der Schnitt groß genug ist, gebe ich da auch schon mal etwas mehr zu.

Ganz wichtig ist auch, die Passzeichen vom Schnitt mit Kreide oder einem kleinen Knips mit der Schere an der Nahtzugabe anzuzeichnen.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich. So theoretisch liest sich das immer etwas trocken.

LG Manu
__________________
Liebe Grüße von Manu und Schäfchen (dem Wäschetrockner mit knapper Not entkommen )

Gelegentlich blogge ich unter www.naehmanu.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.02.2010, 21:48
Benutzerbild von Schäfchen
Schäfchen Schäfchen ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Bad Endbach
Beiträge: 14.868
Downloads: 20
Uploads: 1
AW: Absolute Anfängerin

Bei vielen Nähmaschinen ist auch ein Lineal dabei. Es wird hinter dem Füßchen befestigt und ragt rechts neben dem Nähfuß auf die
Stichplatte. Das Lineal im richtigen Abstand festschrauben und dann die Stoffkante daran entlangführen.

Oder einen Nähmagneten auf die Stichplatte pappen.

Auf geht's

Daumen drückt
Manu
__________________
Liebe Grüße von Manu und Schäfchen (dem Wäschetrockner mit knapper Not entkommen )

Gelegentlich blogge ich unter www.naehmanu.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.02.2010, 10:46
Svalbard Svalbard ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 23
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Absolute Anfängerin

Guten Morgen,

vielen lieben Dank für die vielen Antworten! Ich werde dann einfach mal gucken, welche Methode für mich die einfachste ist. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, schneiden einige von euch einfach um die aufgelegte und festgeheftete "Schablone" aus (mit vorher eingezeichneter Nahtzugabe) und manche zeichnen die Umrisse mit bspw. Schneiderkreide nach und schneiden dann auf der gezeichneten Linie.
Um den Papierzuschnitt festzuheften braucht man dann wohl Papier, das sich auch festheften läßt (dünnes Backpapier?); Karton ist dann wohl zum auflegen und einzeichnen bzw zum direkt drumherum schneiden geeignet (so wie ich das jetzt verstanden habe).

Mit was für einem Stück sollte man denn am besten anfangen. Am liebsten würde ich diese Tunika nähen Schnittmuster: Tunikakleider - Easyfashion - burda style
ich befürchte aber, nach Lesen der Anleitung, das ich damit gar nicht klarkomme bzw. der Stoff auch für eine Anfängerin zu dünn ist. Was meint ihr dazu?? Lieber doch einen einfachen Rock?

Danke nochmal für eure Mühe!!!
LG Svalbard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anfängerin , heften , übertragen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nähmaschine für absolute Anfängerin Melly78 Allgemeine Kaufberatung 6 13.12.2009 17:07
absolute Patchwork & Quilting Anfängerin Saskia87 Patchwork und Quilting 8 26.11.2009 10:42
Hilfe für absolute Anfängerin!!! JEANS mausepuppe Quelle: Privileg und Ideal 20 07.12.2008 15:48
brother2100 für absolute Anfängerin??? Lindi Allgemeine Kaufberatung 8 10.11.2005 18:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11352 seconds with 13 queries