Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Vollfrust!! Wieviel Übung braucht man???

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 29.01.2010, 12:14
Benutzerbild von Strickforums-frieda
Strickforums-frieda Strickforums-frieda ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.06.2009
Ort: Frechen
Beiträge: 2.976
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Vollfrust!! Wieviel Übung braucht man???

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
Bin ich mittlerweile bei ALLEN auf der Ignorierliste?
Och Spatzl, ich kann doch nicht jedesmal mit "Du hast sooooo recht!" antworten.

Aber: Du hast soooo recht!

(Ich bin immer froh, daß jemand hier ist, der die Dinge genauso sieht wie ich. Und Du kannst das immer viel eloquenter, schneller und mit schöneren Illustrationen hier zu Bits und Bytes bringen)

Grüßlis,

frieda, die Cheerleaderpuscheln schwingend
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 29.01.2010, 12:19
Benutzerbild von Computer-Fee
Computer-Fee Computer-Fee ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: Oberbayern
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 21
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Vollfrust!! Wieviel Übung braucht man???

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
@ all

Bin ich mittlerweile bei ALLEN auf der Ignorierliste?
Grüße,
Martin
Hallo !?! Ist das jetzt "Phishing for compliments"?
Du wärst so ungefähr der Vorletzte, der da landet...
Wenn Du nicht auf direktem Weg zur Forumsikone bist, dann weiß ich es nicht
Vielleicht gerade weil du kein Blatt vor den Mund nimmst
Also jetzt raus aus der Schmollecke



Und jetzt zum Thema:
Genau den gleichen Frust hab ich auch gerade hinter mir...
Kindersachen sitzen fast immer sofort und man kann sich vorher schon gut vorstellen, wie sie hinterher aussehen.
Wir Erwachsenen und insbesondere Frauen sind eben nicht so zweidimensional und sofort fangen die Probleme an.
Mir hat es geholfen, dass ich mir selber Grundschnitte erstellt habe und da hatte ich dann einige AHA-Erlebnisse, als ich die mal mit den "Normschnitten" verglichen habe. Das konnte vorher gar nicht passen...
Trotz Normalgröße und Idealgewicht.
Die Maßschnitte sind aber immer noch keine Garantie, dass nichts mehr schiefgeht:
Verschiedene Materialien verhalten sich wieder anders, mal dehnt sich was, wo es nicht soll und umgekehrt...
Aber man ahnt dann eher, wo die problematischen Stellen sind und wie man am geschicktesten anpassen kann.

Eigentlich kann man auch erst dann Sachen nähen, die einem gefallen, wenn man genau weiß, was einem steht.
Ich hab dafür mit einem Malprogramm an einem Foto von mir herumexperimentiert und mir mal ganz schematisch Hosen und Röcke, lange und kurze Oberteile, weite und figurbetonte Sachen hingemalt.
Eine andere Möglichkeit ist, in Katalogen oder Zeitschriften nach Leuten mit einer ähnlichen Figur zu suchen, die vorteilhaft gekleidet sind. Oder ganz bewusst im Alltag danach Ausschau zu halten und dann mal zu analysieren, was genau einem daran gefällt.

Ich wünsche Dir ganz bald ein Erfolgserlebnis!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.01.2010, 12:23
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Vollfrust!! Wieviel Übung braucht man???

Ich sehe das auch so, dass es beim Nähen mehrere Fronten gibt, an denen man scheitern kann, wenn ums tragbare Garderobe geht.

1. Die erste ist mal, dass man sich und seine Figur so wenige leiden kann, dass man sich garnicht richtig anschauen mag. Kenn ich von mir selbst aus meinen Jugend- und Anfängerjahren. Immer mit dem Gedanken, Körper, pass Dich Burda an, oder ich habe Dich nicht mehr lieb...Hier hilft nur ein schonungsloser, trotzdem liebevoller Blick - und den vermisse ich bei der einen oder anderen Selbstdarstellung hier. ICH MUSS MEINE SCHNITTE an acht Stellen ändern und denke mir garnichts mehr dabei. "Et es wie et es !"

2. Die zweite ist, dass man die Technik der Schnitterstellung nicht begreift. Wenn Schritt eins mal überwunden ist, helfen da viele, viele Bücher und ein ausführliches Gespräch mit einem Profi. Das war bei mir kostenpflichtig- ich habe der Schneiderin eine Stunde dafür bezahlt und eine super Geldanlage.

3. Der dritte ist, dass man sich todsicher in Dinge verliebt, die einem von der Stange einfach nicht stehen. Bloss, die stehen einem selbstgenäht auch nicht. Hatte ich auch schon. Gemeint, Hippie, Flouflou usw. müssten mit der richtigen Passform doch gut aussehen. Forget it. (An mir !!).

4. Der vierte ist, dass man am Stoff spart. (Ich weiss, ich weiss, es heisst wieder, Du mit Deiner Kohle....). NUR DAS BESTE IST GUT GENUG. Ein billiger Lumpen bleibt ein billiger Lumpen. An Passform und Verarbeitungstechnik kann man arbeiten, am Material nicht. Das ist wie bei Immobilien - LAGE LAGE LAGE.
Also: Das beste, was man sich leisten kann. Da ist an der falschen Stelle gespart, lieber ein Teil weniger - oder hinterher nicht Kaffeetrinken gehen.

5. Das fünfte sind die äusseren Bedingungen. Ich bin oft voller Mitleid, wenn ich sehe, wie die Leute arbeiten müssen. Ein Tisch muss hoch sein, ein Bügeleisen glatt, die Scheren scharf, das Licht blendfrei, die Katze hat Zimmerverbot, der Fussraum muss frei sein, das ganze eine ergonomisch und ästhetisch ansprechend...

6. Und sechstens: GUTE LAUNE und GEDULD und TRENNEN GEHÖRT ZUM NÄHEN---da wären wir wieder bei Ziffer eins.

Man kann kein Ergebnis erzwingen.
Isebill

(Almut hat gleichzeitig geschrieben und auch ziemlich das gleiche. Martin, meine I-Liste ist glaube ich die längste im ganzen Forum. Da landest Du sicher niemals.)

Geändert von Isebill (29.01.2010 um 12:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.01.2010, 12:30
Benutzerbild von Dotty
Dotty Dotty ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.09.2008
Ort: Graz
Beiträge: 15.287
Downloads: 17
Uploads: 0
AW: Vollfrust!! Wieviel Übung braucht man???

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
@ all

Bin ich mittlerweile bei ALLEN auf der Ignorierliste?
Grüße,
Martin

ich glaube eher, die meisten sitzen staunend vorm rechner und trauen sich nicht zu antworten, weil sie mit deinem wissen eh nicht mithalten können und sich nicht blamieren wollen.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.01.2010, 15:01
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.510
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Vollfrust!! Wieviel Übung braucht man???

@doro: smd

Über die Suche findet man nicht gleich den Thread sondern nur die, wo ich ihn verlinkt habe. Ich sollte mal wieder was zeichnen und einstellen, damit das Kürzel auch im Thread selber vorkommt und er gefunden wird.

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
... mit Deiner Kursleiterin in Zusammenarbeit GRUNDSCHNITTMUSTER für Dich ... entwickelst: Oberteil mit den typischen Taillenabnähern, Schulterabnähern, Brustabnähern, Ärmeln mit Ellbogenabnähern. Basisrock mit Abnähern und Taillensitz evt. MIT Bund, Hose in gerader körpernaher Form mit Abnähern und Bund. ...
Also nicht böse sein, Martin, aber in meinem Kurs wäre das illusorisch.

Und vor einiger Zeit habe ich mal eine andere Schneidermeisterin gefragt - hätte mir auch eine oder zwei Stunden ihrer Zeit erkauft, aber schon im Vorgespräch wurde mir klar, dass unsere Vorstellungen sehr weit auseinander liegen. Sie hat immer von tollem Dekolletée geredet und ich von hochgeschlossen, sie von Trichter-Hosen, ich von boot-leg-Jeans, und die Krönung war dann, dass sie sagte, ich müsse eben einsehen, dass ich mit meiner Figur nicht alles tragen kann oder sollte. Aber was nutzt mir der tollste Ausschnitt, wenn er mir eine Lungenentzündung beschert. Und eine Hose, wie ich sie schon dutzendfach genäht habe, aber einfach nicht mehr mag.

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Mal abgesehen davon, daß nicht jede Nähkursleiterin einen Grundschnitt erstellen kann.
Manche nehmen das mit dem "Näh" Kurs wörtlich und vermitteln eben nur die Nähtechniken, nicht die Schneidertechniken zum Schnittanpassen.
Oder noch schlimmer, sie wollen ihr Wissen nicht zu weit verbreiten, damit die Leute immer wieder kommen (Kundenbindung).

Den Eindruck habe ich bei dem Kurs jetzt. Deshalb werde ich mir auch eine Karte geben lassen und demnächst mal ins Atelier fahren und mir - gegen Bezahlung - helfen lassen, denn den Kurs im nächsten Winter werde ich nicht mitmachen könne, er beißt sich dann voraussichtlich mit meinen Arbeitszeiten.

Und zum eigentlichen Thema: Abnäher im Armbereich ... da schrillen bei mir gleich die Alarmglocken und die Melodie heißt Fba. Das Thema ist wirklich entscheidend - zumindest bei. Nach den weiten Schlabbersachen der 80er, der A-Linie der 90er wollte ich auch gerne mal was schmaleres - und musste 2 Größen größer nehmen, damit es vorne zugeht. Hinten ist dann zuviel Stoff, aber das ist ja bequem ... aber es sieht eben nicht gut aus.

Ohne Abnäher, Teilungsnähte, Kräusel oder irgendwas anderes, das Weite rausnimmt, nähe ich kein Oberteil mehr.

Was die Stoff-Qualität angeht, mag Isebill recht haben, aber ich mag es auch eher günstig. Wo bei das eben nicht billig bedeutet! Ich fasse die Stoffe schon an und lege auch vieles wieder weg. Besonders bei Jersey bin ich super pingelig, da gibt es viel billligen Mist. Wirklich krasse Qualitäts-Unterschiede gibt es bei Wollstoffen und deren Derivaten, die ich nicht kaufe, da ich dagegen allergisch bin. Im Baumwoll-Webstoff-Bereich habe ich noch keinen so schlimmen Schrott gesehen (kann aber auch Glück gewesen sein)

Lies Dir mal zuerst das Thema Fba an, für mich war das DIE Erkenntnis.

LG Rita

Geändert von 3kids (29.01.2010 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviel Erfahrung braucht man für solche Kleidung? Miyo Händlerbesprechung 13 26.01.2010 19:27
Wieviel Bequemlichkeitszugabe braucht man? missfranzi Fragen zu Schnitten 3 22.07.2008 22:12
Wieviel braucht man eigentlich? Montserrat Allgemeine Kaufberatung 13 30.12.2007 15:25
Wieviel Naeherfahrung braucht man fuer ein Brautkleid ? robina28 Brautkleider und Festmode 14 13.12.2007 13:03
Wieviel Kleidung braucht man? Shayariel Andere Diskussionen rund um unser Hobby 29 19.11.2007 12:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12781 seconds with 14 queries