Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Lieber "under-" als "overdressed" ?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 26.01.2010, 14:54
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.038
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Lieber "under-" als "overdressed" ?

klar haben sie mir nicht gestanden, nur als ich jünger war wollt ich das halt nicht einsehen... Sturkopf der ich bin. Wenn man 15, 16 oder auch noch 20 ist dann macht das junge Gesichtchen halt noch viel wett und man einen gewissen "Welpenschutz". Den hab ich nu ja so langsam nicht mehr und drum lass ich alle solchen Herbstfarben sein. Sogar ich werde langsam gescheiter (aber die blaue Strähne im Haar die bleibt noch ein paar Jahre - so gescheit bin ich noch nicht!)

Grüße

Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 26.01.2010, 15:30
Benutzerbild von Antje_jaruschewski
Antje_jaruschewski Antje_jaruschewski ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: Oldenburg i. O.
Beiträge: 733
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Lieber "under-" als "overdressed" ?

Hallo Ihr,
ja, interessantes Thema.

Ich stelle mal die gewagte Theorie auf, dass es noch verschiedene Arten des over- oder underdressed gibt.

Früher hatte ich das Problem, dass ich durch meine Körpergröße schon ziemlich aufgefallen bin (184 cm). Mein Selbstwertgefühl war aber noch seeeehr bescheiden und ich wollte nicht "angeguckt" werden. Dann hab ich mich immer so angezogen, dass es gerade so in den Dresscode passt, aber total unauffällig und graumäusig. Also chronisch "underdressed" im richtigen Dress-Code.
Zu der Zeit hätte ich gesagt "Overdressed" ist mein Tod!!!!

Heute sehe ich das anders. Man guckt eh schnell auf mich, dann aber auch richtig! Beispiel: Zu Sylvester waren wir eingeladen: Abendkleidung erwünscht! Nun waren die Damen fast alle in schwarz oder dunkellila, ich aber in apricot-farbenem Satin-Jäckchen zum dunklen Rock (weil ich halt Frühlingstyp bin). Da bin ich im Wortsinn eigentlich nicht overdressed gewesen, aber trotzdem aufgefallen wie ein bunter Hund.
Inzwischen stört es mich aber nicht mehr. "Underdressed" finde ich mittlerweile störender.

Wechselt also auch mal im Leben.

Zu den Herren:
Ich finde, dass die Herren weniger Variabilität im Dresscode haben und deswegen eher abzulesen oder zu kategorisieren ist, ob es under- oder overdressed ist. Wenn alle einen dunklen Anzug + einfarbiges Hemd + Schlips anhaben und einer helles Tweedsakko und braune Jeans, dann ist das halt eindeutig daneben ohne viel zu deuteln. Als Frau hätte ich dann vielleicht eine teure Handtasche und Glitzerschmuck dazu und dann könnte es schon wieder ins Gesamtbild passen.
Die Herren können auch nicht soviel tricksen, außer Schlips an- oder abbinden. Wir Frauen können Schmuck an- oder ablegen, Tuch umbinden, Makeup hoch- oder runterstylen, Haare anders tragen mit Handtaschen und Schuhen auf- oder abwerten usw.
Als Frau gibt es nur noch wenige Bereiche, wo es festen Dresscode gibt, den man auch konkret ablesen kann - langes Abendkleid gehört für mich dazu. Da brauch man bloss auf die Saumlänge zu gucken und weiß - hier ist falsch oder richtig ;-)

Viele Grüße, Antje
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 26.01.2010, 15:38
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.114
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Lieber "under-" als "overdressed" ?

Schlechter angezogen sein, als die übrigen Leute, würde mir jetzt auch nicht gefallen. Das ist für mich so wie "ich hab nichts mehr anzuziehen" oder "es passt nichts mehr". Ich finde Blusen schick und vielen Anlässen angemessen, aber jetzt im Winter ist mir das zu kalt und Jäckchen drüber hab ich dann nicht immer (farblich) passende. Da muss dann schon mal ein bereits häufiger gezeigter Pullover herhalten (also underdressed ).
Kommt auf den Anlass und die Jahreszeit an, und auf meine Stimmung .
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 26.01.2010, 15:58
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.587
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Lieber "under-" als "overdressed" ?

So, ich mache jetzt mal die erste (falls ich nichts übersehen habe), die schreibt:
lieber under- statt overdressed

Ich habe einfach mal "mein Leben" überdacht und es gibt da deutlich mehr Situationen, wo overdressed-Klamotten völlig fehl am Platz wären.
In erster Linie wäre das Kleidung, die es mir verunmöglichen würde, so mitzuarbeiten, wie es angemessen ist. Ich arbeite(te) im Stall, im Wald, im Garten, in der Schule mit behinderten Kindern, im Schnee etc.
Das bedeutet nicht, dass meine Kleidung nicht ordentlich, sauber und passend ist. Aber "overdressed" wäre hier jeweils Kleidung, die kaputt gehen würde, Verletzungsgefahr beinhaltet (Schuh, Flatterstoffe, unbedeckte Körperteile etc.), Tätigkeiten verunmöglichen (Schmutz, auf den Boden sitzen, knien, heben,...).
Und DAS - nichtsnutzig daneben stehen - wäre mir in meinem bisherigen Leben wesentlich peinlicher gewesen, als halt einmal nicht gar so schick irgendwo aufzutauchen wie die anderen. Und ich denke, das bleibt auch so.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 26.01.2010, 16:35
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.038
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Lieber "under-" als "overdressed" ?

Hallo Martina,

das man sich im Stall nicht mit dem Businessanzügerl hinstellt ist ja nu völlig klar. Wenn man vorher weiß das man wo hingeht, wo es um "am Boden rumkugeln", "Unkraut rupfen" oder "Sachen von links nach rechts" schleppen geht, dann taucht der geistig normale Mensch da ja auch nicht im Etuikleid auf ... jedenfalls nicht wenn es vorher abzusehen war was passieren wird, und derjenige nicht völlig faul und unverschämt ist und sich vor der Arbeit drücken will.

Ich glaub die generelle Frage zielte eher auf: "Man weiß nicht so genau wie die anderen angezogen sein werden zu einem Anlass, würdet ihr dann lieber zu schick oder eher lieber zu leger" auftauchen.

Wenn du vorher weißt das du auf eine Hochzeit gehst, dann wirst da ja auch nicht im "Stallg'wand" aufschlagen, nur weil es ja sein könnte das jemand das Pferd der Hochzeitskutsche festhalten muß oder?

Ich mein... nix für ungut, aber das man sich seiner Arbeit gemäß kleidet ist doch klar und hat nix mit over- oder underdressed an sich zu tun. Wer Gärtner wird, wird nicht viel Anzug tragen und wer in der Bank arbeitet muß damit leben das Shorts und Spagettishirt mit FlipFlops einfach den Dresscode nicht so ganz treffen.

In diesem Sinne, trage jeder was zu ihm und zu seiner Arbeit (welche Arbeit nun auch immer, ob daheim oder außerhäusig) passt und angemessen ist. Darauf kann man sich einigen oder?

Grüße

Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 15:37
"Faschings-WIP": "Schneekönigin" trifft "Jack Sparrow" Schilty Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 130 11.03.2007 22:45
"Creative Serging The complete Handbook" oder lieber "Creative Serging Illustrated" ? sewing Nähbücher 0 15.05.2006 14:19
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38
Neu nach "Jule" jetzt "Princess!" Viele Aufnäher für 1€ bei Renee D Renee-D Kommerzielle Angebote 0 08.04.2005 19:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13490 seconds with 13 queries