Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Textilherstellung bei "betrifft" im SWR-Fernsehen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 20.01.2010, 23:51
Benutzerbild von dede
dede dede ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 14.871
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Textilherstellung bei "betrifft" im SWR-Fernsehen

Hallo,

ich glaube die Diskussion hatten wir vor einiger Zeit schon mal...

Leider bin ich mir fast sicher, dass in meinen neu gekauften Stoffen zu viel Chemie drin ist, Kinder dafür gearbeitet haben, die Umwelt verschmutzt wurde oder sonst eine Ausbeutung am Laufen war.

Weshalb? Weil mir einfach klar ist, dass
a) sehr dunkle Farben, die nicht ausbluten, nur entweder mit Chemie oder sehr teuer herzustellen sind
b) betüddelte (also z.B. bestickte) Stoffe immer einen großen Mehraufwand in der Herstellung bedeuten, der sich mit sozialvertröglichen Löhnen nur schwr vereinbaren lässt
c) besonders bunte, farbintensive Stoffe werden leuchtender mit Chemie
d) jegliche Stoffausrüstung (knitterfrei, Glanzeffekt, anti-Motte) wird meist ebenfalls mit Chemie erzeugt
e) jeder Stoff, dessen Herkunft in einem nicht-westlichen Land ist, hat eine Geschichte, die für uns nicht besonders transparent ist.
... ich könnte ewig weitermachen.

Klar versuche ich, recycelte Textilien zu vernähen (z.B. aus alten Kleidern, Bettwäsche...) oder darauf zu achten, dass zumindest ein Teil des Produktionsprozesses in einem fortschrittlichen Land stattgefunden hat.
Allerdings bin ich mir auch dort nicht sicher, ob nicht auch dort in irgend einem Schritt zwischen Baumwollstrauch und Nähmaschine Schweinereien passiert sind. Und sei es nur, dass das Paket bei der Internetbestellung von einem billig-Briefzusteller transportiert wurde.

Aber ich denke, wenn man will findet sich leider bei jedem Hobby ein Pferdefuß.

Viele Grüße von
Sonja
__________________
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. (Francis Picabia)

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.01.2010, 09:23
Benutzerbild von Pink Porky
Pink Porky Pink Porky ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Textilherstellung bei "betrifft" im SWR-Fernsehen

Hallo,
ich befürchte nur, dass der Einfluss, den der Verbraucher/Kunde mit seinem Kaufverhalten nehmen kann, leider nichts an der Sache ändern wird.

Europäische Firmen haben seitens der EU Vorgaben, wie welche Produkte mit welchen Zertifikaten hergestellt werden müssen. Führe ich die Materialien/Stoffe aber aus China ein, kann ich mir das benötigte Zertifikat aussuchen - die Chinesen machen das schon passend - natürlich ohne Prüfbehörde.

Und solange von Seiten der Politik und der EU sich da keiner einen Dreck darum schert (sorry) wird sich da auch nichts daran ändern, bzw. die Firmen, welche die strengen Vorgaben einhalten müssen, werden natürlich nicht konkurrenzfähig bleiben.

Aber wir können dafür sicher sein, weiterhin Produkte mit giftigen Substanzen und gefälschten Zertifikaten zu kaufen. Von daher können wir bedenkenlos weiter unsere preiswerten/billigen Stoffe kaufen, weil wir sie sowieso nicht unterscheiden können.

Hauptsache unsere Politiker verschwenden weiterhin unser Steuergelder, um in China weichgespülte Reden zu halten.

LG
Elke
__________________
Jeder will unbedingt etwas Grosses leisten,
obwohl das Leben hauptsächlich aus Kleinkram besteht. (chinesisches Sprichwort)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.01.2010, 09:27
Benutzerbild von Eyeore
Eyeore Eyeore ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2004
Beiträge: 14.868
Downloads: 18
Uploads: 1
AW: Textilherstellung bei "betrifft" im SWR-Fernsehen

Zitat:
Zitat von dede Beitrag anzeigen

Weshalb? Weil mir einfach klar ist, dass
a) sehr dunkle Farben, die nicht ausbluten, nur entweder mit Chemie oder sehr teuer herzustellen sind
b) betüddelte (also z.B. bestickte) Stoffe immer einen großen Mehraufwand in der Herstellung bedeuten, der sich mit sozialvertröglichen Löhnen nur schwr vereinbaren lässt
c) besonders bunte, farbintensive Stoffe werden leuchtender mit Chemie
d) jegliche Stoffausrüstung (knitterfrei, Glanzeffekt, anti-Motte) wird meist ebenfalls mit Chemie erzeugt
e) jeder Stoff, dessen Herkunft in einem nicht-westlichen Land ist, hat eine Geschichte, die für uns nicht besonders transparent ist.
... ich könnte ewig weitermachen.
f) jeder Stoff der unangenehm riecht kann keine "Bio-Ware" sein.

Stoffläden meines Vertrauens gibt es meiner Ansicht nach nicht.
Die haben so ein großes Sortiment und können ja nicht jeden Stoff auf Herkunft/Herstellungsart prüfen. Die kaufen auch nur da ein, wo sie die besten Einkaufspreise erhalten...
__________________
Lieben Gruß,

Eyeore

Geändert von Eyeore (21.01.2010 um 09:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.01.2010, 09:35
Benutzerbild von yoke
yoke yoke ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 8
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Textilherstellung bei "betrifft" im SWR-Fernsehen

Guten Tag zusammen,

ich nehme an es geht um die Sendung
SWR Fernsehen :: betrifft: ... | SWR.de
die ich gestern auch angesehen habe.

Da ich viel für die Enkel nähe, mache ich mir diesbezüglich natürlich Gedanken.

Soviel ich weiß, gibt es Stoffhersteller die Unbedenklichkeitszertifikate vorweisen können.
Momentan fällt mir Westfalen-Stoffe ein.

Kennt sonst noch jemand Stoffhersteller bzw. Lieferanten, die halbwegs
unbelastete Ware im Angebot haben ?

Liebe Grüße von Yoke
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.01.2010, 16:05
blaue_elise blaue_elise ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.06.2005
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Textilherstellung bei "betrifft" im SWR-Fernsehen

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
Naja, WIR als Konsumenten können uns schon in gewisser Hinsicht schützen, indem wir die Stoffe ordentlich waschen, dabei kann schon so Manches rausgespült werden.
Die Leute in den Fabrikationen und die, die mit den ungewaschenen Textilien weiterhin zu tun haben, tragen da schon ein ganz anderes Risiko....
M.
eben hat mich eine klamottenverkäuferin seltsam angeschaut als ich meinte "sie brauchen das nicht so exakt zusammenlegen - kommt eh alles in die wama, bevor ich es anziehe"
die sachen wären doch sauber....

bei klamotten und stoffen geht das ja mit dem waschen.

wir alle wissen, dass ein grossteil unserer ach so preiswerten stoffe und leder aus entwicklungsländern kommen. insbesondere die lederindustrie kauft im grossen umfang in indien ein wo die arbeiter unter den schlimmsten bedingungen arbeiten müssen.
durch unzureichende schutzkleidung sind die arbeiter den giftigen gerbsubstanzen ausgesetzt. mit der folge, dass sie hautverätzungen erleiden, chronische haut- und augenkrankheiten bekommen und vielfach auch an tuberkulose erkranken. dort beschäftigte frauen haben häufig fehlgeburten.
klar... sie müssen dort ja nicht arbeiten nicht - aber die alternative wäre noch grössere armut

die produktion von baumwolle ist in indien in der hand weniger familien. diese nötigen die baumwollbauern teures genmanpuliertes saatgut zu verwenden, weil dieses höhere erträge einbringt. diese manupulierte baumwolle ist jedoch sehr anfällig für schädlinge. also fängt der teufelskreis der gifte bereits dort an.
gift, das bei uns verboten ist, wird in indien fröhlich weiter verkauft und von den bauern auch verwendet, weil sie einfach keine wahl haben, wenn sie auch nur ein wenig geld zu überleben haben möchten.

selbst wenn die fernsehbilder für uns schrecklich sind - sie zeigen meistens doch nur das, was die reporter überhaupt sehen dürfen.


aber wenigstens versuchen einige textilfirmen wie z.b. h&m etwas zu tun - auch wenn das sicher nur ein tropfen auf dem heissen stein ist
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mode im Fernsehen "Mode mal Ehrlich" pussel Andere Diskussionen rund um unser Hobby 13 03.06.2007 17:20
"Abzocke" bei ebay und die Diskussionen darum hier im Board peterle Freud und Leid 4 22.06.2005 12:22
Von wem war "hands up" und wo kann man es im net evtl. "probehören" ? maro Freud und Leid 17 03.06.2005 21:37
Neu nach "Jule" jetzt "Princess!" Viele Aufnäher für 1€ bei Renee D Renee-D Kommerzielle Angebote 0 08.04.2005 19:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09681 seconds with 13 queries