Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 06.04.2005, 16:08
Benutzerbild von TanjaG
TanjaG TanjaG ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: bei Pforzheim
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert?

nun muß ich nochmal schubsen:

Ich könnte relativ viel 120er Garn recht günstig bekommen - kann ich damit was anfangen?
Ist das sehr fein oder eher Standard?

Meistens nähe ich Kinderkleidung aus Baumwollstoffen verschiedenster Art, höchstens mal Jeans oder Cord.

Danke schon mal
Tanja
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.04.2005, 16:17
Benutzerbild von zimtstern
zimtstern zimtstern ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2001
Ort: Oberschwäbin in Belgien
Beiträge: 3.452
Downloads: 25
Uploads: 0
Reden AW: Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert?

Hallo Tanja,

da gebe ich Dir nochmal meinen Senf dazu.
Allgemein gilt: dünner Stoff => dünnes Garn => dünne Nadel , ergo dicker Stoff => dickeres Garn => dickere Nadel,
Synthetikstoffe mit Synthetikgarn, Naturfaserstoffe mit Garn aus Naturfasern. Trotzdem darfst Du das machen wie es Dir gerade gefällt.
120 er Synthetikgarn kannst Du für die Overlock gebrauchen - oder auch zum Nähen. Liegt so im "normalen/dünnen" Bereich.
Aber es soll Maschinen geben, die nicht alles vernähen was sie so vorgesetzt bekommen (markenmässig)
und jede im Forum hat so ihr bevorzugtes Garn (ich nehme z.B. gerne Baumwollgarn )
__________________
Einen lieben Gruss von

zimtstern
*******

Handarbeit ist
LUXUS

Geändert von zimtstern (06.04.2005 um 16:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.04.2005, 16:22
Benutzerbild von zimtstern
zimtstern zimtstern ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2001
Ort: Oberschwäbin in Belgien
Beiträge: 3.452
Downloads: 25
Uploads: 0
AW: Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert?

Zitat:
Zitat von TanjaG
...

Für elastischere Stoffe stabileres Garn? Oder gerade nicht?

...
Die Stabilität des Garnes ist zweitrangig. Die Nahtart als solche muss elastisch sein.
Also Zickzack oder die Elastikstiche die Deine NäMa so liefert.
Da kommt die ...
Zitat:
größere Nahtelastizität und Nahtlängsdehnung aufgrund des höheren Fadenvorrats in der Naht....
( http://www.hc-hamburg.de/Tipps/Doppe...altsstiche.htm )
__________________
Einen lieben Gruss von

zimtstern
*******

Handarbeit ist
LUXUS

Geändert von zimtstern (06.04.2005 um 16:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.04.2005, 16:53
Benutzerbild von TanjaG
TanjaG TanjaG ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: bei Pforzheim
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert?

Tja, dann hilft wohl nur ausprobieren

Ich habe nur keine Lust, immer für einzelne Farben loszutigern zu unserem eher bescheiden ausgestatteten Fachgeschäft am Ort, sondern würde sooooo gerne mal für eine richtige Großauswahl bei ebay zuschlagen.

Na ja, vielleicht versuche ich es einfach mal - mehr als schiefgehen kann es ja nicht

Danke
Tanja
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.04.2005, 23:09
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.799
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert?

Die "Standardfäden" an Allesnäher, egal ob Gütermann, Amann oder welche Marke auch immer, wie du sie in den meisten Stoffgeschäften bekommst sind in der Regel 100er Fäden. Die kann man gut mit 80er Nadeln oder mehr verarbeiten.

Für Overlocks nimmt man meist 120er Fäden, die sind etwas feiner. Ich benutze die generell sehr gerne für meine normale Maschine. Ich nähe allerdings auch bevorzugt mit 70er Nadeln (75er bei Stretch) und jetzt gerade eine Seidenbluse mit 60er Nadel.

Welche Marke zu nimmst hängt größtenteils von deiner Maschine ab. Manche Maschinen "fressen" alles, andere sind wählerischer. Und nehmen auch nicht jedes Markengarn. In dem Fall merkt man sich einfach was geht und was nicht und sucht danach aus. Bei Billiggarnen ist es Glücksache. Es gibt welche, die laufen supereinwandfrei und sind reißfest, andere reißen schon beim Hinsehen und sind so rauh, daß die Maschine in kürzester Zeit zugefusselt ist. (Bei Stickgarn hatte ich sogar schon Gruschter-Wühlkorbware, die besser lief, als Garn einer Marke...) Entweder man hat die Möglichkeit, das vorher genau in Augenschein zu nehmen oder man muß beim Kauf halt den möglichen Totalverlust einkalkulieren.

Baumwoll oder Polyestergarn ist ebenfalls eher Sache der Philosophie. Standardmäßig bekommst du in Deutschland ohnehin vor allem Polyestergarn. Daß man Baumwollstoffe nur mit Baumwollgarn vernähen soll halte ich für ein Gerücht (aber ich nähe erst knapp 20 Jahre.. ), die modernen Polyestergarne kannst du tatsächlich für alles benutzen. Und da gilt ebenfalls: Manche Maschinen sind wählerisch. (Meine alte Singer nähte billigstes No-Name Polygarn problemlos, aber Baumwolle... keine Chance.) Baumwollfäden sind, auch wenn sie mercerisiert und alles sind meistens minimal rauher als Kunstfaser.

Was "Vorratskäufe" betrifft sollte man im Auge behalten, welche Farben man tatsächlich benutzt. Die meisten Hobbynäher nähen nämlich nicht alle Farbschattierungen gleichmäßig und wenn man nicht aufpasst, kauft man für eine Farbe die man brauchen kann drei oder fünf Farben die man nicht brauchen kann. Womit die Einsparung meist dahin ist. Und daß im eigenen Kästchen, egal wie groß der Vorrat ist, die genau passende Schattierung nicht dabei ist... glaubt eh jeder erst, wenn er keinen Platz mehr hat..
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2017
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11983 seconds with 12 queries