Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Bootcut-Hosenschnitt nur in Jeanstechnik?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 21.01.2010, 11:27
Benutzerbild von Ourszula
Ourszula Ourszula ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 63
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Bootcut-Hosenschnitt nur in Jeanstechnik?

Hallo,

alles was hier so zu lesen ist, scheint mir sehr aufwendig und kompliziert. Da ich mich mit Schnitttechnik nicht auskenne, würde viel einfacher vorgehen, indem ich mir den Schnitt einer gut sitzenden Hose mit Transparentfolie abnehmen (oder die Hose, falls Sie beginnt auseinanderzufallen, weil ich sie so oft und gerne trage auseinanderzuschneiden). Es muss für die Neuverarbeitung doch nur ein ähnlicher Stoff, eventuell mit etwas Stretchanteil, verwandt werden (dann sitzt das schon... 8)).
Ursula
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.01.2010, 11:46
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.760
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Bootcut-Hosenschnitt nur in Jeanstechnik?

Danke für den Tip. Aber wenn ich eine gut sitzende Hose in dieser Form hätte, bräuchte ich keinen Schnitt zu machen. Konfektion passt mir nicht. Ich habe zwar mal eine Hose in diesem Stil von einer Freundin geerbt, die ich mir mit vielen Änderungen so hingebastelt habe, dass ich sie in Ausnahmefällen vielleicht mal tragen kann, aber von gut sitzen kann nicht die Rede sein. Und ja, es ist kompliziert, Hosenschnitte zu machen. Manchmal könnte ich beim Zeichnen (bzw. bei der ersten Anprobe) in die Tischkante beissen. Aber relativ gerade Hosen habe ich schon so hinbekommen, wie ich sie mir vorstelle. Nur meine Lieblingshosenform (die Bootcuthose) war bisher immer zu weit (so das der Stil nicht richtig rauskam) oder faltig. Aber jetzt, wo ich wieder Zeit habe zum Nähen, will ich nochmal einen Anlauf wagen.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.01.2010, 14:06
Benutzerbild von iosefa
iosefa iosefa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Zweite Heimat Westerwald
Beiträge: 1.116
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Bootcut-Hosenschnitt nur in Jeanstechnik?

Zitat:
Zitat von Ourszula Beitrag anzeigen
Hallo,

alles was hier so zu lesen ist, scheint mir sehr aufwendig und kompliziert. Da ich mich mit Schnitttechnik nicht auskenne, würde viel einfacher vorgehen, indem ich mir den Schnitt einer gut sitzenden Hose mit Transparentfolie abnehmen (oder die Hose, falls Sie beginnt auseinanderzufallen, weil ich sie so oft und gerne trage auseinanderzuschneiden). Es muss für die Neuverarbeitung doch nur ein ähnlicher Stoff, eventuell mit etwas Stretchanteil, verwandt werden (dann sitzt das schon... 8)).
Ursula
da geht es mir wie Luthien, wenn es eine solche Hose oder einen solchen Hosenschnitt gäbe, würde ich den nehmen !!!

Die erste Hose, die ich mir nach Systemschnitt konstruiert habe, ist die erste, in der ich mich (tragetechnisch) richtig wohlfühle. Und deshalb ist es mir den Aufwand und die Mühe wert, weiter zu konstruieren, damit ich die hässlichen Falten hinten noch wegbekomme.

(Früher gab es mal eine Kauf-Marke, die mir gepasst hat, aber irgendwann haben die leider den Schnitt geändert )

LG
Barbara
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.01.2010, 15:14
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.561
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Bootcut-Hosenschnitt nur in Jeanstechnik?

Hallo Luthien
so weit her ist es nicht mit meinem Wissen. Ich hab halt schon jahrelang eine schwierige Figur.
" Weißt Du zufällig, ob es eine Regel gibt, ab welcher Hosenenge man eher zu einem unter dem Hintern anliegenden Schnitt mit schrägerer hinterer Mittelnaht (also wahrscheinlich dieser Hüfthosenschnitt) greifen sollte?
Geht man da vielleicht nach der Knieweite oder gibt es eine andere Regel? "

Nur je näher die Kreuznaht an der Haut ist, desto schräger (und damit länger) soll sie sein. Ich hänge Dir mal zwei Schnitte mit (bis auf die Saumweite und beide in der Leibhöhe nicht gekürzt) identischen Maßen an. Das eine ist die normal schmale Hose, das andere der enge Bootcut. Hier ist die Knieweite 48 die saumweite 56.
LG
heidi
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Bootcut.pdf (14,7 KB, 59x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 22.01.2010, 12:22
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.760
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Bootcut-Hosenschnitt nur in Jeanstechnik?

Danke für Deine Mühe! Dann kann man also nicht nach der Knieweite gehen. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben ja beide Hosen eine Knieweite von 48cm. Vielleicht muss ich mich dann doch mal an eine schrägere hintere Mittelnaht wagen. Bisher hatte ich immer etwas Angst davor, weil ich befürchte, dass eine Querfalte unter dem Hintern so nicht zu vermeiden ist. Ich habe leider die typische Birnenfigur. Da wäre es schöner, wenn man die untere Hinternkante etwas verstecken könnte
Warum lebe ich nicht in einer Zeit, in der Frauen einfach Röcke tragen können und gut?
Oder ich mache mir mal die Mühe und konstruiere 2 Schnittmuster (eines mit schräger und eines mit weniger schräger Mittelnaht) und vergleiche dann die Probemodelle. Zur Zeit habe ich nämlich zwei alte Bettlaken, die ich zerschneiden könnte
Wenn ich sowieso eine schräge Mittelnaht machen muss, könnte ich den Oberschenkel ja ruhig noch etwas enger planen *grübel*
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bootcut , müller , schlaghose , schnittmusterfrage

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hosenschnitt bip-bip Schnittmustersuche Damen 8 06.05.2008 13:23
Hosenschnitt Knip 05.07 - Form verändern - nur wie? banni Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 07.07.2007 13:18
AKTION: Alle Bizzkids Sommer- und Winterstoffe nur 6,99/m, Versand nur 2,50 Euro alex_mailand Kommerzielle Angebote 0 10.08.2006 22:38
Viele Bücher nur welche braucht man überhaupt (nur Deutsche) StoffySteffi Nähbücher 16 09.05.2005 13:42
Hosenschnitt simau Fragen zu Schnitten 2 29.11.2004 09:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,29142 seconds with 14 queries