Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


Janet Arnold

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 18.01.2010, 11:29
Benutzerbild von running_inch
running_inch running_inch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.560
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Janet Arnold

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen

Andere Idee: Ist da auch eine Anleitung dabei, oder nur der Schnitt? Vielleicht sollen bestimmte Abschnitte ja auch eingehalten werden, so, wie eine Hose am hinteren Bein dressiert wird, oder die hintere Schulternaht eingehalten wird? Früher wurde ja noch etwas aufwendiger/anders genäht als heute, wo nach meinem Eindruck ja doch viel vereinfacht ist. Ich schätze, all solche "Kleinigkeiten" waren damals Allgemeinwissen, die nicht extra erwähnt wurden...
Die POFs enthalten nur gezeichnete Bilder vom fertigen Modell sowie die jeweiligen Schnittschemata, die dann entsprechend vergrößert werden sollen. In der Regel sind es Zeichnungen von Kleidern, die im Museum ausgestellt sind/waren.
Nach meinem Empfinden war bei der damaligen Nähweise vieles einfacher als heute, zumal das Aussehen der Innenverarbeitung in der Regel völlig schnuppe war... Was ich bisher so an Originalen gesehen habe, war zum Teil recht schockierend: Pfusch ohne Ende! - Sehr beruhigend!!
Mit dem Allgemeinwissen hast du sicher recht. Die historischen Schnittmuster/Bücher enthalten meist nur sehr rudimentäre Anleitungen. Es wird sehr viel vorausgesetzt.
__________________
Viele Grüße von running_inch

Sich sorgen nimmt dem Morgen nichts von dem Leid, aber es raubt dem Heute die Kraft. - Corrie ten Boom


Wollbestand am 15.01.2018: rd. 9800 g - Verarbeitung ist bereits angelaufen!
(Auf eine genaue Bestandsaufnahme meiner Stoffe verzichte ich aber lieber erstmal noch...)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.01.2010, 23:37
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.736
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Janet Arnold

Zitat:
Zitat von running_inch Beitrag anzeigen
Nach meinem Empfinden war bei der damaligen Nähweise vieles einfacher als heute, zumal das Aussehen der Innenverarbeitung in der Regel völlig schnuppe war... Was ich bisher so an Originalen gesehen habe, war zum Teil recht schockierend: Pfusch ohne Ende! - Sehr beruhigend!!
Oh, okay..

Dann geben mir meine Nähbücher aus den 50er/60er Jahren womöglich einen falschen Eindruck... Was da noch an aufwendigen Verarbeitungstechniken geschildert wird, das tut sich heute ja kaum noch jemand an, Vlieseline und Gummiband sei Dank..

Ich schätze, zu den Zeiten, als sich noch die meisten Leute ihre Kleidung selbst nähten (?), gab es viele, die das eben nur machten, weil es nicht anders ging, und einige, die es mit viel Liebe - und vielleicht auch mehr Kenntnissen? - machten. Die Bandbreite der Verarbeitungsqualität wird bestimmt höher gewesen sein als heute, wo man industriell gefertigte Kaufkleidung gewohnt ist. Es war nicht alles besser damals...

Da fällt mir ein, dass hier mal jemand von einem asiatischen Maß-Schneider erzählte, wo der Saum eines Kleides einfach festgetackert wurde... Jede Zeit hat so ihre eigenen Abkürzungen

Sorry für das OT

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.01.2010, 11:28
Benutzerbild von running_inch
running_inch running_inch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.560
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Janet Arnold

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Oh, okay..

Dann geben mir meine Nähbücher aus den 50er/60er Jahren womöglich einen falschen Eindruck... Was da noch an aufwendigen Verarbeitungstechniken geschildert wird, das tut sich heute ja kaum noch jemand an, Vlieseline und Gummiband sei Dank..

Ich schätze, zu den Zeiten, als sich noch die meisten Leute ihre Kleidung selbst nähten (?), gab es viele, die das eben nur machten, weil es nicht anders ging, und einige, die es mit viel Liebe - und vielleicht auch mehr Kenntnissen? - machten. Die Bandbreite der Verarbeitungsqualität wird bestimmt höher gewesen sein als heute, wo man industriell gefertigte Kaufkleidung gewohnt ist. Es war nicht alles besser damals...

Da fällt mir ein, dass hier mal jemand von einem asiatischen Maß-Schneider erzählte, wo der Saum eines Kleides einfach festgetackert wurde... Jede Zeit hat so ihre eigenen Abkürzungen

Sorry für das OT

Liebe Grüße
Kerstin
Ah, ok... Ich gebe zu, wenn ich von "damals" spreche, meine nicht nicht die 50er/60er, sondern eher Jahrhundertwende und davor.... Alles andere ist für mich schon "Neuzeit", und die finde ich in der Tat aufwendig und teilweise auch umständlich. Deine Nähbücher sind also völlig ok.
__________________
Viele Grüße von running_inch

Sich sorgen nimmt dem Morgen nichts von dem Leid, aber es raubt dem Heute die Kraft. - Corrie ten Boom


Wollbestand am 15.01.2018: rd. 9800 g - Verarbeitung ist bereits angelaufen!
(Auf eine genaue Bestandsaufnahme meiner Stoffe verzichte ich aber lieber erstmal noch...)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.01.2010, 09:20
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Janet Arnold

@ zu großes Futter:
Blos keine Mehrweite zum Futter zugeben bei historischen Kleidern! Das macht man heute, weil die Teile alle Bequemlichkeitszugaben haben, an sowas hat man früher allerdings nicht im Traum gedacht (Atmen wird im Allgemeinen auch völlig überschätzt )
Ein Futter das größer ist als der Oberstoff würde bei so einem knackig sitzenden Jäckchen nur blöde Falten werfen oder gar scheuern.

Dass die Schnittteile nicht immer perfekt aufeinander passen hat, wie ich denke einen ganz pragmatischen Grund: wenn man von einem historischen Kleidungsstück ein Schnittmuster abnimmt, dann kann man es ja nicht immer platt auf den Tisch drücken und aus konservatorischen Gründen manche Teilstücke nicht mal mit der Hand auseinanderspreizen um zu gucken wie viel Weite irgendwo drin ist. Man ist bisweilen also auf Augenmaß und Raten angewiesen.
Ich schreibe das aus eigener Erfahrung, denn unlängst hatte ich das Glück solch ein Jäckchen im Original untersuchen zu dürfen, das Stück war für sein Alter perfekt erhalten, aber die Schöße haben mir bei der Schnitterstellung arge Kopfschmerzen bereitet, denn sie waren mit bickelhartem gewachstem Leinen gefüttert und ziemlich raffiniert und verschachtelt zugeschnitten und zusammengenäht...
Bitte verzeiht es also der Frau Arnold, wenn nicht alles auf den Zentimeter genau stimmt (zumal ja noch alles in recht kleinem Maßstab abgedruckt ist)

Was historische Nähtechnik anbelangt, so empfehle ich das Buch "Costume Close up", da sind auch Detailfotos drin von den Kleidungsstücken und die Schnittmuster sind auch in etwas größerem Maßstab.

@Verarbeitung:
Tja gut gepfuscht ist halb gewonnen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
janet arnold

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Janet Arnold 1887 Dress angel_131069 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 161 06.04.2010 14:23
Aktionsvorschlag: BABYLOCK & Janet Spinks - Wie es euch gefällt peterle Nähparty Aachen 2007 9 16.09.2007 22:55
Kursvorschlag: BABYLOCK & Janet Spinks - Was ihr wollt peterle Nähparty Aachen 2007 6 20.08.2007 00:56
Janet Spinks Online-Nähkurs ??? Wer weiß was darüber? Angie-40 baby lock 10 30.09.2006 14:08
Bücher von Janet Arnold Nordstjernen Nähbücher 1 02.03.2006 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12092 seconds with 14 queries