Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Neuen Schnitt erst probenähen?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 05.04.2005, 16:15
Benutzerbild von Sushi
Sushi Sushi ist offline
Nähkursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2001
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Neuen Schnitt erst probenähen?

Hallo Lumi,

bei dieser Frage steht wie immer das böse "Kommt drauf an" da...

Es kommt auf den Schnitt und Deinen Anspruch an. Wenn Du eine einfache Hose, ein Shirt oder eine Bluse nähst, dann wirst Du nicht unbedingt ein Nessel brauchen, da reicht es, den Schnitt auszumessen und einen scharfen Trenner bereitzulegen (ich komme nie ohne aus...)

Wenn Du aber einen feinen oder teuren Stoff vernähen willst, ein kompliziertes oder sehr passformsensitives Kleidungsstück (Corsagenkleid oder so) solltest Du ein Nessel nähen, damit es dann hinterher keine bösen und kostenintensiven Überraschungen gibt.

Manche Leute empfehlen auch ein Nessel immer dann zu nähen, wenn man einen neuen Schnittmusteranbieter ausprobiert. Das ist kein übler Tip, denn jeder Anbieter konfektioniert ganz anders.

Ich nähe im Falle 1 (Hose) nie ein Nessel, im Fall 2 (teurer Stoff, schwieriges Teil) meist ein Nessel, im dritten Fall gelegentlich ein Nessel. manchmal nähe ich das Nessel auch nur soweit es eben sein muss, damit ich die Passform prüfen kann oder eine bestimmte Stelle der Anleitung üben. Und ein oder zweimal habe ich schon Hosen aus tragbarem Nessel genäht. So hatte ich dann zwei davon, eine schick, eine für die Freizeit.

Liebe Grüße
Sushi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.04.2005, 16:46
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.656
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Neuen Schnitt erst probenähen?

Hallo,

ich habe noch eine nicht-Stoff-Variante zu bieten, und zwar die mit Folie: Ich kopiere sämtliche Schnittmuster auf Folie und stecke die zusammen und probiere an. Klappt bei den meisten Schnitten.

Man kann die Teile so, wie sie auf dem Schnittbogen sind, abmalen, d.h. nur jeweils ein halbes Vorder- und Rückenteil. Oder man macht sich etwas mehr Arbeit und nimmt die Folie doppelt, so dass man nachher komplette Schnitt-Teile in Folie hat. Nahtzugabe ist entweder im Schnitt enthalten oder ich lasse sie beim Ausschneiden der Teile erstmal dran. Dann kann man ganz bequem mit Nadeln zusammenstecken und vorsichtig anprobieren
Der "Fall" der Folie ist natürlich nicht ganz der gleiche wie bei Stoff, aber man sieht schon ganz gut, ob es passt oder irgendwo spannt, Falten schlägt oder sowas.

Praktisch dabei ist auch, dass man Schnitt-Änderungen direkt auf der Folie machen kann, und danach direkt die passenden Schnitt-Teile hat

Ich nehme auch deswegen lieber Folie als das original Schnittmuster-Papier zum Anprobieren, weil mir das Papier eigentlich immer entweder zu dünn oder zu dick ist, oder zu verknickt, und weil ich ungerne endgültig eine einzelne Größe aus dem Bogen ausschneide. So habe ich immer das Original-Schnittmuster zum Vergleich, habe später noch alle andere Größen zur Auswahl, und falls das Schnittmuster nichts für mich ist, kann ich es so immer noch in gutem Zustand weiterverkaufen

Stoff-Modelle mache ich in schwierigen Fällen aber auch (z.B. Hosen oder bei teueren Stoffen, die ich nich ohne weiteres nachkaufen könnte oder wollte, falls was schiefgeht)

Liebe Grüsse
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.04.2005, 17:03
Benutzerbild von MrsDoubtfire
MrsDoubtfire MrsDoubtfire ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Stade -bei Hamburg
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
Lächeln AW: Neuen Schnitt erst probenähen?

Hallo Lumi,

Ich nähe auch ganz selten Probemodelle. Aber gerade letzte Woche habe ich eins gemacht. da habe ich ein Figurbetontes Kleid für meine 10jährige Verwandte genäht. Sie befindet sich am Anfang der Pubertät und siehe da: sie brauchte schon kleine Abnäher vorn und etwas mehr Weite an der Hüfte. Da es sich hier um 2 zusammenpassende Stoffe handelte, wären dann gleich beide futsch gewesen. Die Hose habe ich allerdings gleich aus "richtigem" Stoff , den ich als Rest erstanden hatte, zugeschnitten und so hat sie jetzt gleich 2 neue Hosen bekommen.

Vielleicht wäre das auch eine Idee: Einfach erstmal billigen Stofff nehmen! Allerdings würde ich trotzdem wenigsten die Länge des Schnittes ausmessen. Roosschnitte fallen meist sehr weit, aber oft kurz aus. Wenn Du Fragen zur Paßform bestimmter schnitte hast, kann man Dir hier sicher oft helfen. Also immer nur fragen!

Liane
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.04.2005, 17:38
eroth eroth ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Pfalz (Rheinland-Pfalz)
Beiträge: 178
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Neuen Schnitt erst probenähen?

Hallo,


ich nehme ein Abdeckvlies für Beete (Im Gartencenter). Das kann man mit der Maschine zusammennähen und anprobieren.


gruss
eroth
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.04.2005, 17:56
Benutzerbild von verlockend
verlockend verlockend ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: im Schwäbischen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Neuen Schnitt erst probenähen?

hallo lumi,
ich bin noch ganz verzückt von deinem kleinen bildchen!
zum thema: ich hab noch nie ein probeteil genäht, würde es bei einem größeren projekt aus teurem stoff aber durchaus machen.
__________________
33 Jahre, 1 Mann, 2 Kinder, 1 Beruf, 1 Haus(halt), 1 Harfe und 3 Nähmaschinen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13636 seconds with 12 queries