Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wellenstich / Wavestich mit der Overlock

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.01.2010, 17:27
Benutzerbild von Pferdle
Pferdle Pferdle ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.09.2006
Ort: Baden Württemberg und Niedersachsen. ;-)
Beiträge: 16.031
Downloads: 7
Uploads: 0
Wellenstich / Wavestich mit der Overlock

Hi,

mir gefällt ja schon seit langem der Wave-Stich der Imaginé Wave oder Evolvé Wave.

Zu sehen auf der Homepage von Babylock.

So sieht meiner aus:

gemacht mit einer normalen Overlock.

Und so wird es ohne "Wave-Funktion" gemacht:
Fadenspannung auf 3-Faden-Overlocknaht einstellen. Während des Nähens erhöhe ist ozillierend die Fadenspannung des Obergreifers. Das mache ich in dem ich den Faden kurz zwischen meinen Fingern erschwerend durchgleiten lasse und wieder öffne. Das ganze in gleichem Abstand immer wieder wiederholen. Das ergibt den Wave-Effekt. Da das ganz von Hand gemacht wird, ist es nicht so 100% genau, wie maschinell. Aber so oft brauche ich den Wave-Stich ja nicht. Funktioniert mit Rollnaht genauso.

Viel Spass beim ausprobieren.

Gruss
Claudi
__________________
Wer Tippfehler findet, darf sich daran erfreuen und Sie behalten.

Geändert von Pferdle (02.01.2010 um 17:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.01.2010, 18:07
Lottelina Lottelina ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.03.2009
Beiträge: 344
Downloads: 12
Uploads: 1
AW: Wellenstich / Wavestich mit der Overlock

Riesen Kompliment! Das sieht ja toll aus. Du scheinst aber auch echt ein gefühlvolles Händchen zu haben.

Ich muß da bestimmt ne Ewigkeit üben für...

Tolle Idee! Danke für´s Teilen...


Nachtrag: Ich habe mir jetzt gerade die "Original"-Naht angeschaut...

Deine ist viel schöner geworden...
__________________
Liebe Grüße
Lottelina

Geändert von Lottelina (02.01.2010 um 18:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.01.2010, 20:07
Melaike Melaike ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.07.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 14.869
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wellenstich / Wavestich mit der Overlock

Hallo Claudi,
welchen Faden genau hältst du fest, den Nadelfaden?
Genau diesen Stich habe ich in dem amerikanischen Buch "Serger secrets" gefunden, habe allerdings die Erklärung nicht ganz verstanden. Vielleicht kannst du etwas dazu sagen. Ist das dieselbe Methode wie deine?
Und was bitte ist eine "tension disk" und wo genau findet man die?
Was ich verstanden habe ist, dass man die Stichlänge und Stichbreite möglichst klein einstellen soll.

Dann soll man das Messer ausschalten und den Standardfuß benutzen.
Die ersten Stiche werden normal genäht,
dann stoppen und den Nadelfaden gegen die Maschine drücken und zwar unter der "tension disk". Weiternähen und die Anzahl der Stiche mitzählen. Dann loslassen und die gleiche Anzahl Stiche mit der normalen Einstellung nähen. Dann immer im Wechsel.
Nochmal auf Englisch :

Serge several stitches with the balanced stitch settings. Stop, and use your finger to press the needle thread against the machine below the tension disk. Continue serging, counting out the same number of stitches that you made with the balanced tension.

Liebe Grüße Monika

Ich war übrigens im Nähgeschäft mit meinem buch und dort hat man mir gesagt, dieser Stich ginge nur mit der Babylock wave!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.01.2010, 20:44
Benutzerbild von Pferdle
Pferdle Pferdle ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.09.2006
Ort: Baden Württemberg und Niedersachsen. ;-)
Beiträge: 16.031
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Wellenstich / Wavestich mit der Overlock

Hallo Melaike,

den Stich habe ich zwar mit einer Baby Lock gemacht, aber Sie hat keine Wave Funktion. Es war dieses Modell:



Ausgangsnaht ist eine Naht, bei der sich die Greiferfäden am Stoffschnitt verschlingen. Das Messer läuft ganz normal mit. Ich habe es nicht weg geklappt.
Je enger man die Stichlänge wählt, desto dichter werden die Stiche. Auf dem Muster war die Stichbreite ca. 3 und die Stichlänge 1,5 (bei mir jeweils mit M gekennzeichnet). Mit der Technik des Stiche zählen wird es natürlich genauer. Ich habe es nach Gefühl gemacht. Festhalten darf man den Faden des Obergreifers nicht!!! Nur erschwerend durch die Finger gleiten lassen. Das erhöht die Fadenspannung und zieht somit den Faden des Untergreifers über die Schnittkante auf die Vorderseite. An den Nadelfäden habe ich nichts verändert.

Startspannung an meiner Maschine war:
5 für die rechte Nadel, 4 für beide Greifer (meine Einstellungen gehen von 0-9)

War es jetzt etwas verständlicher?

Gruss
Claudi
__________________
Wer Tippfehler findet, darf sich daran erfreuen und Sie behalten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.01.2010, 21:05
Benutzerbild von Pferdle
Pferdle Pferdle ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.09.2006
Ort: Baden Württemberg und Niedersachsen. ;-)
Beiträge: 16.031
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Wellenstich / Wavestich mit der Overlock

Hier noch ein Bild vom Obergreifer. Dieser geht über den Nähfuß.
Für den Faden des Obergreifers muss ozillierend die Spannung erhöht werden um diesen Effekt zu erreichen.



Ich fasse diesen Faden vor den Spannungsscheiben an und nehme Ihn zwischen Daumen und Zeigefinger. Diese Finger drücke ich etwas zusammen und löse wieder. Das ganze wird in gleichen Abständen wiederholt.

Gruss
Claudi
__________________
Wer Tippfehler findet, darf sich daran erfreuen und Sie behalten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maschine näht Wellenstich- warum? Finni Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 29.04.2008 20:34
Nähen mit der Overlock 4xJ Kommerzielle Angebote 5 27.05.2006 13:54
Wavestich der New Evolvé Reh baby lock 10 29.12.2005 13:35
Biete Singer Overlock und "Nähen mit der Overlock" elkchen Kommerzielle Angebote 1 17.05.2005 17:30
Biete Singer Overlock und "Nähen mit der Overlock" elkchen Kommerzielle Angebote 0 14.05.2005 23:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07604 seconds with 13 queries