Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Hilfe!! Gradieren, aber wie?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.04.2005, 10:38
les agiles les agiles ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 13
Downloads: 0
Uploads: 0
Hilfe!! Gradieren, aber wie?

Hallo Ihr lieben Schneiderinnen,

ich habe schon oft bei Euich rum gestöbert und mich nun endlich entschlosse, mich bei Euch einzureihen... nicht ganz uneigennützig, da ich Eure Hilfe benötige.
Als Hobbyschneiderin habe ich mir vorgenommen, mal eine Kollektion zu erstellen. Allerdings habe ich das Problem, da ich ja keine "Gelernte" bin, dass ich nicht gradieren kann, was aber unumgänglich ist.
Kann mir jemand helfen ???

Danke schon im Voraus

les agiles
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.04.2005, 10:56
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.533
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Hilfe!! Gradieren, aber wie?

Ich glaube, so eine "mal eben schnell und billig" Lösung gibt es nicht. Es gibt Profi-Computerprogramme, aber die sind heftig teuer.

Ansonsten.. wie hattest du denn vor, die Schnitte zu erstellen? Falls du da eines der "Homeanwender" Computerprogramme verwendest, kannst du den Schnitt ja einfach für verschiedene Größen neu errechnen. Falls du die Papier, Bleistift, Lineal Methode verwendest ist das natürlich mühsam...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Schnittkritik: ottobre 2/2009, Modell 6/"Loving" Top (Shirt)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.04.2005, 11:09
les agiles les agiles ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 13
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hilfe!! Gradieren, aber wie?

Alsooooo...
Normalerweise arbeite ich mit Fittingly Sew...
Ich möchte ganz einfach lernen, das per Hand zu machen, um die Technik zu verstehen. Dass das nicht ganz einfach ist, ist mir auch klar, aber vielleicht kann es ja jemand und der kann mir die Grundbegriffe erklären :-)

Danke

les agiles
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.04.2005, 11:13
les agiles les agiles ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 13
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hilfe!! Gradieren, aber wie?

... noch was vergessen hab...
Das Problem des Programmes besteht darin, dass nur amerikanische Größen integriert sind. Diese Grundschnitte kann man nicht verwenden.
Ich habe es mal mit einem Schnitt in meiner Größe probiert (bin ich wirklich dick, Größe 36 *gg*).
Mir hat sich die Frage gestelle, was da für Leute rum laufen... eine Taille wie ein Modell, dafür Busen DD...
Das heißt, ich habe mir schon sämtliche Maße für deutsche Größen eingearbeitet.
Aber wie gesagt, ich wüßte gern, wie das von Hand geht, wenn es vielleicht für Euch auch paradox klingt...

les agiles
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.04.2005, 11:19
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.533
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Hilfe!! Gradieren, aber wie?

Fittingly Sew kenne ich nicht, aber Rene Berghs Make your own Pattern könnte weiterhelfen. Da sind hinten die Quater Scale Patterns drin mit dieser Vergrößerungsanleitung über die Linien vom Mittelpunkt aus. Analog solltest du diese Hilfslinien in deine eigenen Schnitte eintragen können und dann entlang dieser Linien Gradieren. (Was anderes ist gradieren ja nicht.)

Du brauchst dann nur ein paar Kontrollmaße (z.B. Brustumfang) um jeweils festzulegen wo du entlang dieser Hilfslinien die nächste Größe ansetzt.

(Über je mehr Größen man gradiert, desto stärker merkt man allerdings den Unterschied zu neu berechnet, denn meist verändern sich die Proportionen der Menschen nicht ganz linear. Deswegen gradieren die Schnittfirmen auch nicht unbegrenzt. Burda z.B. hat einen Schnitt maximal in fünf Größen im Heft, ich nehme an, sie erstellen die mittlere Größe und gradieren dann zwei Größen rauf und zwei runter.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Schnittkritik: ottobre 2/2009, Modell 6/"Loving" Top (Shirt)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10676 seconds with 12 queries