Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Mein erster Mantel - einige Fragen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.12.2009, 21:54
Delly Delly ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.03.2008
Beiträge: 53
Downloads: 0
Uploads: 0
Mein erster Mantel - einige Fragen

Ich habe nun beschlossen, endlich einen Mantel zu nähen. Hab' dazu schon hier im Forum gestöbert und einige hilfreiche Tipps gefunden, aber ein paar Fragen sind nun aufgetaucht.

Mein Oberstoff ist ein schöner Walkstoff, der nicht versäubert werden muss. Ich habe jetzt erstmal die Nähte einfach gesteppt, Nahtzugaben natürlich auseinander, aber irgendwie traue ich dem Ganzen nicht... hab' Bedenken, dass es aufgehen könnte. Steppt ihr Mantelnähte einfach nur so oder nehmt ihr einen besonderen Stich, damit's stabiler wird?

Thema Futter: Damit der Mantel schön warm wird, möchte ich zwischen Futter (Taft) und Oberstoff eine Lage Wollwatteline einarbeiten. Tipp ist hier vom Forum und ich habe auch gelesen, dass sich die Watteline aushängen kann, was ich gern vermeiden möchte. Mein erster Gedanke war, sie mit dem Futterstoff zu versteppen, aber ich bekomm das leider nicht wirklich schön hin. Bin da wohl etwas perfektionistisch ^^, jedenfalls sehen die Nähte einfach hässlich aus.
Jetzt habe ich mir gedacht, ich versteppe die Watteline einfach mit einer Lage Bomull, das verhindert ausleiern und man sieht die Steppnähte nicht. Die Bomull-Watteline-Schicht würde ich dann mit dem Futter in den Nähten mitfassen und fertig. Meint ihr, das ginge? Oder hat das Auswirkungen auf die Wärmewirkung oder den Tragekomfort? Bomull ist ja ziemlich dünn. Und von der Größe her müsste das gehen, hab genug Luft bzw. Nahtzugabe am Oberstoff. Aber vielleicht überseh ich ja was...
Ich könnte natürlich auch ein dünnes Vlies nehmen und mit der Watteline versteppen, aber Bomull hätte ich schon zuhause. ^^
Und in welcher Reihenfolge würdet ihr die Stoffe dann nehmen? Oberstoff - Vlies/Bomull - Watteline - Futtertaft oder eher Oberstoff - Watteline - Vlies/Bomull - Futtertaft?

Und zu guter Letzt: Ich habe schon einige Anleitungen zum Mantel füttern gelesen, aber die Erleuchtung ist mir noch nicht gekommen... irgendwie sind die alle kompliziert. Hat jemand vielleicht einen einfachen Kniff oder Trick oder generell einen Tipp, worauf ich beim Futter einnähen achten muss? Ist mein erstes derartiges Unterfangen.

Danke schonmal!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.12.2009, 17:05
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 16.080
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Mein erster Mantel - einige Fragen

Zitat:
Zitat von Delly Beitrag anzeigen
Mein Oberstoff ist ein schöner Walkstoff, der nicht versäubert werden muss. Ich habe jetzt erstmal die Nähte einfach gesteppt, Nahtzugaben natürlich auseinander, aber irgendwie traue ich dem Ganzen nicht... hab' Bedenken, dass es aufgehen könnte. Steppt ihr Mantelnähte einfach nur so oder nehmt ihr einen besonderen Stich, damit's stabiler wird?
Ich habe bis jetzt einen Walkmantel und zwei Walkjacken genäht und immer den normalen Geradstich verwendet.
Bei einer offenkantig verarbeiteten Jacke habe ich noch eine Ziernaht zusätzlich genäht, aber nur wegen der Optik.


Zum Futter kann ich dir nix sagen, ich habe meine Walksachen nicht gefüttert, mir gefällt Walk vor allem ungefüttert.

Zitat:
Zitat von Delly Beitrag anzeigen
Und zu guter Letzt: Ich habe schon einige Anleitungen zum Mantel füttern gelesen, aber die Erleuchtung ist mir noch nicht gekommen... irgendwie sind die alle kompliziert. Hat jemand vielleicht einen einfachen Kniff oder Trick oder generell einen Tipp, worauf ich beim Futter einnähen achten muss? Ist mein erstes derartiges Unterfangen.
Also ich habe bei meinen gefütterten Teilen (aus anderen Stoffen) das Futterteil genäht und das Außenteil genäht. Dann wurde das Futterteil an den Jackenbeleg gesteppt. Das Futter habe ich an den Achseln an die Oberteilachseln und ebenso an den Schultern mit wenigen Handstichen fixiert, damit es nicht rausrutscht beim Ausziehen. Den Ärmelsaum und Saum habe ich von Hand an den Saum des Oberstoffs genäht mit ca. 2 cm Bewegungszugabe vom Futter.

War es das was du wissen wolltest?
Ob das bei wattiertem Futter genauso geht, habe ich selbst noch nicht ausprobiert.
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2009, 17:14
Benutzerbild von Canvas
Canvas Canvas ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 1.074
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Mein erster Mantel - einige Fragen

Ich nähe sowas auch mit ganz normalem Geradstich. Futter nähe ich wie von charliebrown beschrieben, allerdings ohne es an die Armkugel zu heften, Ärmelsaum von Hand, unten den lasse ich gerne offen.

Das mit dem Zwischenfutter ist so 'ne Sache, wird nämlich schnell ZU warm, denn so ein Wollmantel hält meiner Erfahrung nach auch ohne Zwischenfutter schon ziemlich warm. Ich nähe aber oft 'ne Nummer größer, damit im Ernstfall noch ein dicker Pulli drunterpassen würde. Brauche ich aber so gut wie nie, denn wenn der Mantel nicht allzu eng sitzt, wird's innendrin sowieso schön kuschlig, weil Wolle die Körperwärme ganz gut hält
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.12.2009, 18:13
Delly Delly ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.03.2008
Beiträge: 53
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mein erster Mantel - einige Fragen

Danke für die Antworten! Das hilft mir alles schon sehr weiter. Vor allem werd' ich mir um meine normal gesteppten Nähte keine Sorgen mehr machen. ^^

Danke auch für die Erklärung zum Futter einnähen, so klingt das schon sehr viel simpler.

@Canvas: Die Befürchtung, dass es zu warm wird, habe ich eher nicht, je nach Winter kann es hier schon mal ordentlich Minusgrade geben (Rekord letztes Jahr waren -22°... ok, das war um 5 Uhr früh, aber tagsüber war es immer noch -13°)... sind natürlich Extremwerte, aber für genau solche ist mein Mäntelchen eigentlich geplant. Aber gut zu wissen, dass ich schon mal das richtige Material gewählt habe.
Hab' auch schon von vorneherein beschlossen, den Mantel nicht zu knapp zu machen, das wird sonst unbequem... und vor allem nicht mehr warm, das stimmt. Wenn das Futter mal fertig zusammengesetzt ist, werde ich das nochmal ausprobieren und extra drauf achten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.12.2009, 18:13
*seestern* *seestern* ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.05.2007
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Mein erster Mantel - einige Fragen

Watteline gibt SEHR warm. Falls der Walkstoff schon wärmend ist, kann man auf die Watteline vielleicht verzichten? Ich habe einen Mantel mit einem sehr dünnen Tweed-Wollstoff genäht, der allein mit Futtertaft zu kalt gewesen wäre. Mit Wollwatteline ist er mollig warm - hätte ihn aber an den Ärmeln gut eine Nummer größer nähen können. Die Watteline nimmt schon noch ein bisschen Platz im Futter ein.

Die Watteline habe ich nur bis zur Mitte der Oberschenkel drin (bei wadenlangem Mantel). Unten ist das Futter nicht zusammengenäht. Da kann sich die Watteline gerne aushängen.

Ich würde als Reihenfolge Walkstoff-Bomull-Watteline-Futtertaft machen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
einige schneeanzug fragen Princessmom Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 21.08.2008 18:20
Mein erster Schlafi, mein erster Wip Truemmerlotte82 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 26 02.03.2008 23:19
einige fragen dragonfly81 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 14.03.2007 14:35
Einige Fragen... BBlack Maschinensticken - Software: Embird 4 08.03.2007 15:16
*schüchtern* Mein erster Mantel Feuerchen Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 81 03.01.2006 00:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07822 seconds with 13 queries