Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Probleme mit Schnittkonstruktion (Rock)

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 15.11.2009, 15:26
Benutzerbild von Plüschmonster
Plüschmonster Plüschmonster ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 270
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Probleme mit Schnittkonstruktion (Rock)

Hallo und danke für eure Antworten!

Zitat:
Zitat von kargi Beitrag anzeigen
hallo petra,

hast du schon mal überprüft,ob du deine masse auch richtig übertragen hast auf den sloper ( grundschnitt ) ?

ich denke,da liegt der fehler .

liebe grüsse
karin
Die Maße (und auch meine Berechnungen) hab ich schon mehrfach überprüft. Das sollte mir (hoffentlich) aufgefallen sein wenn ich da einen Fehler gemacht hätte.

Zitat:
Zitat von wildflower Beitrag anzeigen
Wie bist du zu den 2 verschiedenen Hüftmaßen gekommen - messen oder berechnen? Hast du sie evtl. verwechselt?
Nein, verwechselt habe ich die sicher nicht, die untere Linie muß schon die breitere sein.
Nochmal etwas ausführlicher zu den Linien: Meine Taille habe ich mit der "Gummiband-Methode" bestimmt, also Gummi rumgeknotet und mich etwas bewegt damit es an die richtige Stelle rutscht, das steht so auch im Buch drin. Die beiden anderen Linien wurden von dort aus gemessen: High Hip 4,5'' (11,4cm) unterhalb der Taille (wieso ausgerechnet an dieser Stelle weiß ich ehrlich gesagt nicht), Low Hip 8,5''(21,6cm) unter der Taille. Auf dieser Höhe liegt auch die die dickste Stelle meines Hintern, also wird die Entfernung schon passen. Dazu kamen dann noch Bequemlichkeitszugaben, die aber so gering sind, daß sie hier auch keine Probleme bereiten sollten. Dann wird das ganze durch vier geteilt weil ja für vorne und hinten je eine Hälfte gezeichnet wird und dann noch vorne ein bisschen was dazugerechnet was hinten wieder abgezogen wird, um die Seitenlinie etwas nach hinten zu verlagern. Aber das hat ja keine Auswirkung auf die Form der Kurve. Hoffe das war halbwegs verständlich.

Zitat:
Zitat von 3kids Beitrag anzeigen
Also ich bin kein Profi, aber ich würde einfach mal den Abnäher weglassen oder zumindest verkleinern und schauen, was dann passiert.
Ich denke, dann sähe die Seitenlinie eher so aus, wie es sein soll.
Woher hast Du denn die Breite des Abnähers? Wenn das ein Standard-Wert ist, dann ist das nur der Vorschlag des Buch-Autors - mehr nicht. Den tatsächlichen Wert gibt Dir Dein Körper vor! Und den kennt der Buch-Autor nicht.

Grüße von der Bastelliese
Rita
ja, die Abnäherbreite und Länge sind Standart-Werte aus einer Tabelle, d.h. wenn die Differenz zwischen unterem Hüftmaß und Taille in einem bestimmten Bereich liegt wählt man die entsprechende Breite aus.
Wenn ich den Abnäher komplett weglassen würde hätte ich zwischen den oberen drei Punkten eine fast gerade Linie. Beim Hinteren Teil (hab davon jetzt noch kein Photo gemacht, kann ich noch nachholen wenn gewünscht) würde es erst recht nicht ausreichen, da der Abnäher dort schmäler ist und dafür in der hinteren Mitte oben schon etwas Weite weggenommen wird.
Ich könnte es wohl so versuchen, aber ich befürchte, daß noch andere Änderungen nötig sein werden. Ich glaube ich hab eine komische Anatomie.


Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Hallo,

wenn du dich nicht vermessen hast, sieht dein Körper also so aus, dass du oben am Hüftknochen noch sehr schmal bist, und erst darunter wirst du dann etwas breiter?
Ich denke die Beschreibung triffts ganz gut.

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
In dem Fall würde ich die obere Hüftlinie ignorieren bzw. ca. einen cm nach außen versetzen, so dass du die geforderte Linie schöner zeichnen kannst. Dann erstmal anprobieren und gucken, wie es sitzt.

Was genau ist denn die Definition der low hip? Ist das die Stelle, wo du den breitesten Punkt hast, an Hüfte bzw. Oberschenkeln, evtl. auch Po? Das heißt, wo genau sitzt die Mehrweite; ist die wirklich außen an der Seite, oder mehr hinten Richtung Po/Oberschenkel? - Ich habe nämlich dieses "Problem", dass ich die Mehrweite nur hinten brauche, meine Hüftlinie selbst dafür sehr flach bzw. steil abfallend ist, ohne die typische Rockrundung; daher muss ich zwar immer den Rock im Hüftbereich hinten weiter machen, damit ich da genug Stoff habe, an der Hüftlinie selbst dann aber wieder was begradigen, weil da sonst nur Luft untendrunter ist. Falls du eine ähnliche Körperform hast, helfen daher die reinen Umfangsmaße nicht ganz weiter, weil man in der Konstruktion eben davon ausgeht, dass da eine Außenrundung ist, und das ist vielleicht nicht der Fall, aber die Weite brauchst du trotzdem. Uff, war das verständlich?
ja, ich glaube ich hab verstanden was du meinst. Bei mir ist es so, daß ich erstmal hinten die Weite brauch, also ziemlich genau dort wo ich die untere Hüftweite gemessen habe, und dann (ca. 5cm?) weiter unten habe ich immer noch denselben Umfang, aber eher in die Breite. War das verständlich???
Wobei mir noch einfällt: ich habe bei Kaufhosen immer das Problem, daß hinten der Bund viel zu weit ist (der liegt meistens ungefähr auf Höhe des High Hip Maßes). Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob da wirklich hinten zu viel Stoff ist (ich hab kein Hohlkreuz), oder ob es mir eher seitlich auf dieser Höhe an Breite fehlt. Ich würde fast auf letzteres tippen, verstehe allerdings nicht, wieso das dann immer hinten Falten wirft.

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Beim Nähen lernt man seinen Körper sehr genau kennen, manchmal genauer, als einem lieb ist... Und die Konstruktion geht auch immer erstmal von einem Idealkörper aus, trotz der eigenen Maße, die man verwendet. An solchen Stellen merkt man dann, dass man abweicht, und wenn man weiß, woran es liegt, kann man das Schnittmuster dann passend machen.
Genau deshalb wollte ich das mit der Konstruktion endlich einmal ausprobieren. Weil Schnittmuster "auf gut Glück" zu verändern macht keinen Spaß - vor allem wenn es dann trotzdem nicht paßt.


Ich hoffe ich habe jetzt alle Fragen beantwortet, ansonsten einfach nochmal nachfragen. Wenn ihr meint, daß es hilft könnte ich auch noch Photos von mir reinstellen.

Freue mich auf weiter Antworten!
Lg, Petra
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.11.2009, 16:34
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.510
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Probleme mit Schnittkonstruktion (Rock)

Eine kurze Frage: arbeitest Du mit Umfang-Maßen, die Du durch 2 oder 4 teilst?

Wenn ich das machen würde, käme bei mir nur Schrott raus.
Ich muss immer eine Seitennaht "definieren" - am besten mit einem Lot - und dann Bauch-Maße nehmen und getrennt davon Po-Maße - alles andere kann bei mir nichts werden. Auch arbbeite ich mit unterschiedlichen Höhe. Das größte Bauchmaß sitzt sehr viel höher als das größte Po-Maß.

Liegt das Proböem vielleicht da?

Viel Erfolg
Rita

Geändert von 3kids (15.11.2009 um 16:35 Uhr) Grund: spezifiziert
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.11.2009, 16:54
Benutzerbild von Tilli
Tilli Tilli ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Elmshorn
Beiträge: 15.012
Downloads: 27
Uploads: 0
AW: Probleme mit Schnittkonstruktion (Rock)

Bei einer problematischen Figur kommt man mit der einfachen Schnittkonstruktion auch nicht direkt zum Ziel.

Wenn Du die Weite hinten brauchst, nimm doch vom Vorderteil an den Seitennähten je 1 cm weg und füge sie ans rückwärtige Teil an. Dann müssen die Abnäher vorne neu mittig gezeichnet werden. Bei mir z. B. ist er vorteilhaft vorne 1 und hinten je 2 Abnäher zu zeichnen. Allerdings habe ich ein Hohlkreuz.

Hast Du vielleicht breite Oberschenkel?
Die Seitenlinie würde ich in sanftem Bogen zeichnen. Wenn Du Dich nach den Punkten richtest und eine Beule reinzeichnest, hast Du die nachher auch auf dem Schnitt.

Liebe Grüße
Sabine
__________________
Das Leben ist zu kurz, um dünn zu sein . . . . . .
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.11.2009, 17:19
stofftante stofftante ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.539
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Probleme mit Schnittkonstruktion (Rock)

ich würde Taillenpunkt mit Hüftpunkt verbinden und dann eine kleine Kurve darauf setzen. Dann mußt Du hinten am besten mit 2 Abnähern arbeiten. Die müßen tiefer sein als angegeben,da ja bei Dir die Weite erst später kommt. Außerdem mußt Du diese Abnäher formen, also nicht wie eine Spitztüte nähen, sondern die Abnäherweite ziemlich nach unten ziehen. Dazu zerst in der in der high hip Höhe ausmessen und dann den zuviel Betrag verteilen. (Nicht vergessen das Du mind. 2 cm Zugabe brauchst). Ich habe Dir eine Skizze mit normaler Konstruktion (rot) und eine, wie Du sie brauchen könntest angehängt (oder so ähnlich).:-)
Lg
heidi
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf rock.pdf (3,9 KB, 61x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.11.2009, 17:40
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.656
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Probleme mit Schnittkonstruktion (Rock)

Zitat:
Zitat von Plüschmonster Beitrag anzeigen
Wobei mir noch einfällt: ich habe bei Kaufhosen immer das Problem, daß hinten der Bund viel zu weit ist (der liegt meistens ungefähr auf Höhe des High Hip Maßes). Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob da wirklich hinten zu viel Stoff ist (ich hab kein Hohlkreuz), oder ob es mir eher seitlich auf dieser Höhe an Breite fehlt. Ich würde fast auf letzteres tippen, verstehe allerdings nicht, wieso das dann immer hinten Falten wirft.
Ja, eine Mischung aus beidem, vermutlich. Wenn du deine Maße mit einer Tabelle vergleichst, liegst du in der Hüfte vermutlich eine oder zwei Größen über dem Maß für die Taille. Schnittmuster und die meisten Kaufklamotten gehen aber nicht von solchen "Größendifferenzen" innerhalb eines Kleidungsstückes aus, sondern denken, dass man von Kopf bis Fuß in ein Schema passt. Deine Kaufhosen sind in der Hüfte wahrscheinlich so gerade eben breit genug, eigentlich bräuchtest du aber noch einen Tick mehr Weite (deswegen die Schrägfalten zur Seite hin). Da aber die Taille bei dir im Verhältnis viel schmaler als die Hüfte ist, hast du hinten zuviel Stoff; auch, wenn du kein Hohlkreuz hast, ist der Effekt trotzdem der gleiche.

Um von "wenig" auf "viel" Stoff zu kommen und für eine Rundung, die der Körper ja dort hat, zu sorgen, braucht man bei der Schnittkonstruktion einen Abnäher. Bei einer großen Taille-Hüfte-Differenz fährt man mit zwei hinteren Abnähern, die auch länger sein können als Standard, oft besser. (siehe stofftantes Beitrag, sehe ich gerade )Das ist aber oft nicht in der Standardkonstruktion drin, weil die eben auch erstmal von einem Ideal ausgeht. - Aus dem gleichen Grund wird die high hip und low hip im Beispiel in den angegebenen Entfernungen gemessen; das passt für viele Frauen, ist also Standard geworden, bei dir führt es aber auf den ersten Blick zu "komischen" Ergebnissen, weil du eben nicht so ganz wie der angenommene Standard gebaut bist. - Und tröste dich, es gibt keinen einzigen Menschen auf der Erde, der so ideal gebaut ist, jeder weicht mehr oder weniger davon ab.
(Wie hieß es neulich mal, nur Models sehen aus wie Models... )

Um die Abnäher dann zu "verstecken", heißt die Lösung oft Formbund; das sieht etwas "eleganter" aus. Schau mal in deinem Buch, ob das auch beschrieben wird.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Knopflochgarn drachenstubbs Singer 5 23.09.2006 20:53
Hab Probleme mit... Fino Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 10 20.05.2006 13:00
Probleme mit Domainfactory ? biggihi Rund um PC und Internet 2 13.03.2006 19:32
Probleme mit Markisenstoff Rinzi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 06.06.2005 17:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:03 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14394 seconds with 14 queries