Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 28.10.2009, 09:37
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.167
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

An dem hohen Zugriffszahlen siehst Du, wie viele mit Dir fühlen! Leider ist es wirklich so, dass man über die Suche oft nicht das findet, was man sucht. Ich finde auch meistens nur das wieder, was ich selbet geschrieben habe. Deshalb hinterlasse ich auch in jedem thread, der mich interessiert einen Kommentar, dann muss ich nicht mehr 100.000 Beiträge sondern "nur" noch einige Hundert.

Ich bin auch so ein "BH-Problem-Fall" - vieles, was ich gemacht habe, ist hier dokumentiert:
BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben! - Hobbyschneiderin + Forum
"Unterfragen" habe ich dort auch verlinkt, um sie selber wieder zu finden.

Ich würde auch für einen BH-Kurs plädieren. Oder setz Dich mal mit jemanden zusammen, der schon BH genäht hat. Ihr beide habt noch den m.E. unschlagbaren Vorteil, dass Du anhalten kannst an Deiner Frau. Mein Mann ist da völlig unbegabt, ich kann BH immer erst anprobieren, wen sie fast fertig sind. Muss aber sagen, dass ich nie für die Tonne produziert habe. Ein Bh ist etwas zu klein, zu der Zeit wog ich aber auch einige Kilo weniger ...

Am liebsten nähe ich immer noch aus den Mikrofaser-Spann-Betttüchern - da gibt es aber auch solche und solche. Meine festen dehnen sich nicht mehr als Powernet - eher weniger. Trotzdem ist das Material angenehm. Da hier immer geschrieben wird, dass nur Powernet das Wahre ist, habe ich dieses Jahr auch zwei mit Powernet drin genäht. Die sitzen superfest, grenzwertig fest. Da spielt auch das persönliche Empfinden eine Rolle. Außerdem finde ich das Powernet auf der Haut nicht so toll. D.h. für mich in Zukunft drei Lagen - innen Stoff, dann Powernet und außen wieder Stoff - oder ich lasse das mit dem Bügel-BH und bleibe bei meinen Zauberkreuzies, die aus doppeltem Stoff angenehm zu tragen sind. Noch eins, den Bh immer so nähen, dass der Verschluch in der weitesten Stellung gerade so zugeht, dann kann man enger stellen, wenn die Gummibänder nachgeben. Ein wenig im Rücken hochrutschen tun meine BH - aber wenn ich den Verschluss enger mache, fühle ich mich eingeengt - wie gesagt persönliches Empfinden. Was ich seit Beginn der BH-Projetes trage, ist viel fester als alle gekauften früher, aber noch fester geht nicht.

Zu dem BH-Fach-Verkäuferinnen kann ich nur sage, dass es da - wie überall - solche und solche gibt. Manche wollen verkaufen - auf Teufel komm raus - andere gucken sich die Bescherung an und sagen: "da kann ich ihnen nicht helfen, diese Größe führen wir nicht" oder auch "dieser Schnitt ist nichts für Sie". Bei meinem letzten Versuch habe ich tatsächlich einen BH gekauft. Im UBB ist er eine Größe kleiner als sonst, deshalb muss ich eine Verlängerung reinmachen, aber Körbchen und Bügel sitzen damit so, wie ich mir das denke. Wenn der BH sich beim Tragen bewährt, werde ich ihn zerlegen - obwohl er nicht ganz billig war - denn meinen idealen Schnitt und vor allem die ultimativen Bügel habe ich noch nicht gefunden.

LG Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 28.10.2009, 17:14
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 15.021
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Hallo Antun!

Ich finde es total super, dass du deiner Frau einen BH nähen möchtest! Meinen Respekt dafür! Das ist süß!

Zitat:
Zitat von Topcat Beitrag anzeigen
Ich wollt Dir (an meinem Beispiel) nur den Unterschied zwischen nichtpassenden und einem passenden BH zeigen:

Klick und Klick.
Hmm... Kann das sein, dass du ein falsches Bild angehängt hast?

Zitat:
Zitat von Kiesel Beitrag anzeigen
Dies ist mein erster BH (ich hoffe die Bilder sind mit angehängt)
Hallo Kiesel!

Gratulation zum ersten BH! Schöne Stoffe hast du dir ausgesucht.
Zu deiner Passformfrage: Der BH ist 2-3 Nummern zu klein (je nachdem, wie fest du noch verarbeiten willst).
Was die Verarbeitung an sich angeht, weiß ich nicht, was du gemacht hast. Aber gerade das vordere Unterbrustband, das Mittelstück, die Unterkörbchen und die Seitenkörbchen sollten bei viel Verantwortung möglichst wenig nachgeben; je nach Powernetqualität ist das nicht ausreichend. Da gibt es viele Qualitäten. Das Oberkörbchen sollte auch nicht zuviel nachgeben, da in dem Fall dann dort der Stoff nachgibt und die Undehnbarkeit des restlichen Körbchengebildes zunichte macht.
Dein Mittelstück ist zu breit, aber das wurde ja schon gesagt.
Wenn du die richtige Größe gefunden hast, solltest du die Träger evtl. einen Tick kürzer stellen.
(Ist das Absicht, dass du das Unterbrustgummi von außen angenäht hast? Wenn du es nochmal umschlägst und dann mit einem breiten Zickzack annähst, gibt das auch nochmal mehr Stabilität. So ist es eigentlich gedacht.)

Zitat:
Zitat von Topcat Beitrag anzeigen
Schön, dann sind mehrere Möglichkeiten offen. Die von Alkestis angesprochene Möglichkeit wie Nähjunkie (in dem Fred genau beschrieben) einen inneren Kragen einzubauen.
Meint ihr mit Kragen dieses Seitenteil, welches Naehjunky in den (ich glaube) Pinup-Bra gemacht hatte? Ich glaube, das hat sie in dem Fall nur gemacht, weil der BH dort zweigeteilt war. Da der Rebecca aber schon 3 Körbchenteile hat (und das 3. von Beginn an fester verarbeitet werden kann, ohne der Spitze in die Quere zu kommen), weiß ich nicht, ob das nochmal viel bringen würde. Müsste man ausprobieren.

Zitat:
Zitat von Topcat Beitrag anzeigen
Was mir noch aufgefallen ist: (und auch das ein Problem, das ich selbst beim Rebecca noch nicht in den Griff gekriegt hab) Dein Busen schielt auseinander, hier kommst Du wahrscheinlich um eine Schnittänderung nicht rum.
Ich verstehe nicht, warum man immer erst am Schnitt rumändert (an der Cupform und so), bevor man die richtige Größe hat.
Bei einigen Schnitten auf dem Markt muss man sicher hinterher nochmal ran. Aber der Rebecca hat die tiefste Stelle des Körbchens schon recht mittig und auf keinen Fall zu weit außen (wie bspw. Danglez).
Wenn man da die richtige Größe hat und fest verarbeitet, kann da eigentlich gar nicht viel schielen; nicht in dem Maß.
Die weibliche Brust an sich ist ja sehr weich; deshalb ist es ja auch (im Gegesantz zu anderen Körperteilen/Kleidungsstücken) möglich, gezielt bestimmte Brustformen zu erreichen; ob rund, spitz (man denke da an diesen Tüten-BH nach Madonna), oval,...
Die Brust lässt sich in bestimmtem Maß formen (also mit BH; nach dem Ausziehen ist davon leider nix mehr über. *schnüff*).
Nur passen sollte es vom Volumen immer, egal in welche Form die Brust gebracht werden soll.
Deswegen ist es bei BHs wenig sinnvoll, zuerst am Schnitt zu basteln. Denn in erster Linie WILL man ja gerade die Brust an den BH anpassen und nicht den BH an die Brust, um eine schöne Form zu erlangen. (Sonst bräuchte man ja keinen, wenn man die Quarkteilchen weiter in ihrer Hängeform belassen wollen würde. Ich weiß da leider trotz meines bescheidenen Alters, wovon ich spreche. Hab nicht das beste Bindegewebe geerbt.)
Das mit dem Schielen liegt am zu kleinen Körbchen. Dadurch, dass die Brustspitze (die ja eigentlich die meiste Tiefe braucht) im BH nicht an der richtigen Stelle Platz findet, drängt sich der Busen in alle Richtungen; gerade wenn der BH zu locker verarbeitet ist, tut er das gerne nach außen, weil der Stoff auch da nachgibt und der Busen nicht einfach nur oberhalb rauskrabbeln muss. Der Stoff gibt ja dann noch genug nach an der Stelle. Dadurch entsteht der Schieleffekt.
Bis ich das wusste, habe ich auch lange mit dem Schieleffekt gekämpft...
Feste Verarbeitung in Kombination mit der wirklich richtigen Größe bewirken Wunder. Eins ohne das Andere funktioniert leider nicht, es sei denn, man hat einen Busen, der eh schon von alleine steht und wo der BH nur den Christo machen soll (also als nette Verhüllung dienen ).
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

Geändert von FeeShion (29.10.2009 um 01:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 29.10.2009, 16:51
Antun Antun ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 65
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Hallo Allerseits &

vielen Dank für die rege Beteiligung! Sowohl derjenigen Hobbyschneiderinnen welche mit Rat als auch mit Tat mir bisher zur Seiten standen, als auch an viele Interessenten/innen, welche dieses Thema bisher so oft angeklickt und gelesen hatten.

Habe soeben noch mal nachgeschaut; 2346 wurde bisher dieses Thread schon angeklickt.

Hätte es nie gedacht, dass meine bescheidende Versuche einen BH zu nähen solch hohe Wellen schlagen wurden!

Na, dann wollen wir unsere Fengemeinde nicht enttäuschen und kommentieren gleich die unterstehenden Bilder:

Man nehme im Prinzip:

- eine Rolle Küchenpapier,
- etwas Kleber,
- ein Stift,
- eine Schere;

und ganz, ganz wichtig; bitte nicht vergessen;

- etwas Zauberpulver;

nicht zu viel und auch nicht zu wenig. (oberes Bild, Döschen rechts oben).

Daraus "zaubert" man (lese: schneidet man) einen BH welcher zur "Anprobe" fast bereit (fertig) ist!

Ach ja, beinah hätte ich es vergessen; nur noch eine Kleinigkeit, "die Dinge" müssen auch ja "nur noch" :schneider: werden!

Also ..... die Fortsetzung folgt! :streichelstoff:

LG :stoffknutscher:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorbeireitung 4.jpg (24,3 KB, 292x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vorbeireitung 5.jpg (47,8 KB, 291x aufgerufen)

Geändert von Antun (30.10.2009 um 01:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 30.10.2009, 17:53
Antun Antun ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 65
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Hallo Allerseits,

man muss einfach diesen enorm hohen Anzahl von 2530 Aufrufen gerecht werden und einfach noch weiteres "Anschauungsmaterial" ins Netz stellen!

"Der Zauberpulver" hat tatsächlich "geholfen"! Zwar war der "Erst-Nähversuch" Gestern für die "Katz´" (lese Mülleimer) gewesen, jedoch nachdem ich etwas darüber nachgedacht hatte, kam ich heute auf die Idee, wie ich es "besser" machen konnte und voilá, das Ergebnis kann sich "sehen lassen".

Man bedenke; das komplettes BH (außer Trägergummis) ist tatsächlich aus mehreren Küchenrollen-Teilen, sowie dem Nähgarn gebastelt worden!

Einen der beiden Körbchen habe ich dennoch "verkehrt" genäht, jedoch zur Demonstrationszwecken tut dies allemal gut. Bei den "richtigen" BH muss ich wohl daran denken und beide Körbchen "ordnungsgemäß" zusammen nähen!

LG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorbeireitung 6.jpg (35,9 KB, 240x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30.10.2009, 18:10
Antun Antun ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 65
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Hallo Allerseits,

nun, das "Küchenrollen-BH-Musterstück" ist auch anprobiert worden.

Ja ich weiß es, die Passform ist scheußlich und die Ästhetik ist unter jeder "S**", dennoch, ich habe nun wichtige Fragen um deren Beantwortung ich umgehend bitte, denn, das Stoff-BH soll ein "wie die zweite Haut - Aufguss" passen!

1.) Das Mittelstück ist anscheinend zu weit (ich meine die Breite). Wie kann ich es anpassen, damit es später "wie angegossen" passt? Einfach vom vorhandenen Material in der Mitte solange abscheiden, bis der Selbige passt?

So wie ich dies (laienhaft) beurteilen würde; werden beide Brüste noch ca. 2-3 cm in den Cups "verschwinden", daher die Frage:

2.) Ist der Obercup zu flach? Soll man nach oben noch etwas Stoff dazugeben? Oder ändert sich diese Ansicht, wenn der Stoff-BH genäht wird?

LG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorbeireitung 10.jpg (29,4 KB, 237x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bügel-BH entzieht sich der Verantwortung 3kids Dessous 30 20.01.2009 12:34
Krawatte nähen - Wie und womit? Anonymus Schnittmustersuche Herren 15 17.09.2008 22:36
Welchen BH-Schnitt für grosse "Verantwortung" kariertesschaf Dessous 17 07.05.2008 15:34
Anfangen mit Kleidung nähen, womit?? jesssica Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 23.02.2008 22:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11107 seconds with 14 queries