Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.10.2009, 23:47
Antun Antun ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 65
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Hallo liebe Hobbyschneiderinnen,

vorab vielen Dank für eure Bemühungen!

Nun, wie mein Vorname es bereits verrät, bin ich ein Mann. Einen Dessous-Nähkurs zu bekommen ist nicht so einfach, bzw. wird gleich "richtig" zu Kasse gebeten (weil eben ein Mann).

Nichtsdestotrotz will ich meiner Ehefrau einen Rebecca BH nähen, damit die "Arme" ihrer Schulter-/Rückenschmerzen los wird. Unser Hauptstreitpunkt ist eigentlich die Frage, wovon die Brüste eigentlich getragen werden?

Sie behauptet von den BH-Trägern! (Daher kommen wahrscheinlich auch ihre Schulter-/Rückenschmerzen!) Ich, dank auch dieses Forums, wurde des besseren belehrt, habe zwischenzeitlich erfahren, dass die Unterkonstruktion des BH dafür verantwortlich ist.

Damit habe ich das Problem bereits "verraten". Ihre üppigen Brüste haben einen Unterbrustumfang von ca. 85 cm (Schneidermaß angespannt) bis ca. 86 cm (Schneidermaß locker), sowie einen Brustumfang von ca 105 (Schneidermaß angespannt) bis ca. 106 cm (Schneidermaß locker), also entspricht dies einem BH-Maß von 85E. (lt. Tabelle)

Die Dessous-Verkäuferinnen haben bisher meiner Ehefrau mehrere (anscheinend unpassende) 85D verkauft! Letztendlich probierte meine Ehefrau von der Ramschware für ein paar EURO bis zum Markensachen bis EUR 120 alles und irgendwie passen alle diese BH´s irgendwie nicht richtig!

Nachdem sich zwei Kinder an der Brust verköstigt haben, sehen die Selbigen dementsprechend aus:

- Breite (rund) ca. 15 cm (pro Brust)
- Höhe (Tiefe/Länge) unterer Rand ca. 8 cm. (seitlich)
- Höhe (Tiefe/Länge) oberer Rand ca. 15 cm. (Brustmitte)

Für eine zierliche Frau ziemlich viel an Volumina! Für mich jedoch sehen die selbigen genauso aus wie vor 26 Jahren, nur dass die selbigen ein paar cm nach unten "gewandert" sind! (Schwerkraft)

Ich habe von den nackten Brüsten meiner Ehefrau auch Bilder gemacht, jedoch will ich (noch nicht) die Selbigen hier veröffentlichen, denn ich weiß es nicht, wie die Mitglieder dieses Forums darauf reagieren würden. (Ist dies für die Beantwortung meiner Fragen überhaupt relevant?)

Dabei geht es mir einzig und alleine darum meiner Ehefrau zu helfen und ihr einen tip-top BH zu nähen, mit welchem sie:

a.) zufrieden ist, (sein kann)
b.) wie bereits erwähnt, ihrer Schulter-/Rückenschmerzen los wird, und
b.) derselbige hervorragend passt!

Nun, ich habe viel im Internet nachgelesen wie die BH´s genäht werden, jedoch bin ich ein absoluter Anfänger und habe eine ganze Menge Fragen diesbezüglich. Unter anderem, auch folgende:

1.) Was ist besser, einen "Panzer-BH" zu nähen, damit wirklich die "ganze Last" von den Körbchen bzw. BH-Unterkonstruktion getragen wird.

2.) Wie "groß" müssen dann die Körbchen sein? Doch 85F oder genügt 85E dennoch?

3.) Welchen Material nimmt man dazu?

4.) Oder doch einen Rebecca BH nach Materialvorgabe zu nähen.

Da meine Ehefrau von morgens bis abends im "Geschäft" ist, also ca. 9,5 Stunden täglich und weiße Kleidung tragen muss, wollen wir zuerst einen schlichten weißen BH (unter der Wäsche tragen) nähen.

Sowohl sie, als auch ich, haben etwas Ahnung von nähen.

Wer kann uns bitte weiterhelfen? Gerne beantworte(n) ich (wir) auch eure (noch offene) Fragen.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2009, 00:23
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.197
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

*uff* das sind viele Fragen.

Einmal würde ich dir das BH Buch von Michaela Föhner empfehlen, da sind keine Schnitte dabei, aber gerade die Funktion eines BHs wird gut erklärt.

Wichtig dürfte bei dir wirklich vor allem ein festes Material für das Unterbrustband, den Rücken und mindestens die Unterkörbchen sein.

Ob man es ganz unelastisch mag oder etwas elastisch ist eher geschmackssache. Ich würde einen Dessoustoff nehmen und den mit Powernet doppeln. Das ist fest, aber nicht ganz "Panzer". Wer die üblichen BHs gewöhnt ist wird sich mit einem ganz unelastischen Stoff vermutlich doch erst mal sehr unwohl fühlen. Außerdem brauchst du für unelastische Stoffe einen passenden Schnitt, ich weiß nicht, ob Rebecca (den habe ich noch nicht genäht) dafür vorgesehen ist. Und für mein Gefühl ist es bei unelastischen Körbchen etwas schwieriger, eine schöne Körbchenform hinzubekommen.

Weiterhin würde ich Bügel empfehlen. Am besten bei einem der Dessousanbieter einen Bügelsatz bestellen und die richtige Größe durch Anhalten herausfinden. So ein Bügel formt auch schön.

Und dann wird es wahrscheinlich ein paar BHs brauchen, bis der Schnitt perfekt sitzt, die Formen sind doch arg individuell bei jeder Frau. (Wenn du den ersten BH genäht hast und der noch nicht perfekt sitzt, dann macht es ggf. auch Sinn ein Photo von Brust mit BH einzustellen. Dann kann man besser bei der Anpassung helfen.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Trillian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.10.2009, 00:56
Benutzerbild von ajnoshb
ajnoshb ajnoshb ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Bremen - Nord
Beiträge: 911
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Ich ergänze:

da der Rebecca ein Körbchen aus drei Teilen hat, würde ich alle drei Teile (ja, auch das Oberkörbchen) mit Powernet unterlegen, wenn viel Verantwortung zu tragen ist.
Ich habe festgestellt, dass sich beim Oberkörbchen erstaunliche Zugkräfte bilden, die die Oberkante leicht mal lang und länger werden lassen ...

Für das Unterbrustband würde ich zumindest extra starkes Gummi, vermutlich am besten gleich Trägergummi, verwenden. Und einen Verschluss mit mindestens drei Häkchen.

Trägt Deine Frau jetzt schon Bügel-BHs? Dann ist ja genügend Material da, um einen passenden Bügel herauszufinden. Falls sie sich erst an Bügel gewöhnen muss, empfehle ich die mit der Feder an einem Ende.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2009, 07:58
Benutzerbild von Topcat
Topcat Topcat ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Ort: im schönen Traisental
Beiträge: 8.295
Downloads: 12
Uploads: 2
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Guten Morgen Antun!

Erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Um die Frage Deiner Frau zu beantworten: NEIN, die Träger sollten nicht das Gewicht des Busens tragen. Bei einem passenden BH höchstens 15 - 20% des Gewichts.

Tragen sollte das UnterBrustBand (UBB), die Körbchen und die Bügel. Das bedeutet, daß ihr die ersten paar Tage das UBB sehr eng vorkommen wird, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und - sollte der erste Selbstgenähte nicht perfekt passen - sie wird ihn sofort heiß lieben .

Zu Deiner Frage nach dem Rebecca: Der Schnitt ist für eher unelastische Materialien ausgelegt.
Schon beim Bestellen (oder kaufen) solltest Du dort Deine Wünsche bezüglich der Materialien bekanntgeben, da Dir mit Stoff mit zu viel Elastizität und einem Powernet mit zuwenig Zugkraft nicht gedient ist (ich weiß wovon ich schreibe mit 90 H ).

Solltet Ihr Euch für Bügel entscheiden: wie schon geschrieben - einen Probesatz, die unpassenden kann man auch umtauschen - der Passende soll den nackten Busen umfassen (genau in der Falte), aber nicht in Fleisch stechen, das ist der Grund, warum die meisten Frauen Bügel-BH's hassen, weil die Bügel nicht passen.

Zur Größe: Da liegt Deine Frau leider genau in einem Zwischenbereich zwischen 85 D-E . Möglicherweise werdet ihr sogar das UBB mit der Zeit auf 80cm kürzen müssen. Und nicht wundern, wenn mit der Zeit die Körchengröße wächst, das ist normal.
Durch die (wie schon von Euch festgestellt) falschen BH's wird das Brustgewebe meist unter die Achseln in Richtung Rücken verdrängt und hat dann - beim passenden BH - die Möglichkeit dorthin zu wandern, wo es eigentlich hingehört. Also kann es durchaus sein, daß der BH ein paar Wochen (Monate) paßt und dann die Körbchen zu klein werden.

Ich hoff, ich hab nicht mehr verwirrt als erklärt .

Bei Unklarheiten bitte ohne Scheu weiterfragen (Bilder machen wirklich erst Sinn wenn Fragen zur Paßforn auftauchen).

Viel Spaß mit der DNS (DessousNähSucht), möge der Erste auf Anhieb passen
__________________
LG Christa, bin eine Schlußpfiffnähmaus - und stolz drauf
---------------------------
Mein Blog:
Christa's Sammelsurium
Mäusecontest gewonnen: April 2010 (Heimdeko), Mai 2011 (Iris' Mäuschen), Oktober 2015 (Jeans)

Geändert von Topcat (23.10.2009 um 08:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2009, 14:37
Antun Antun ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 65
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein BH mit Verantwortung! Wie, ggf. womit nähen?

Hallo Allerseits,

und vielen Dank für die Willkommensgrüße.

Eine tolle Geste auch einem Mann auf die offene Fragen umgehen zu antworten, denn schließlich geht es doch um eine Frau. Um ehrlich zu sein, habe ich nicht so prompte Antworten erwartet. ;-)

Wie ihr es seht, bin ich bereits seit 14.07.2007 dabei und habe (mehr oder weniger) sehr aufmerksam verfolgt was die fleißigen Hobbyschneiderinnen hier "produzieren". Es gibt jedoch auch Situationen wo man das geschriebene zwar verstanden hat, jedoch nicht nachvollziehen kann, weil einfach keine diesbezügliche Erfahrung vorhanden ist.

Da ich (wir) auch andere Verpflichtungen hatte(n), haben wir unser (mein) BH-Projekt nicht eher realisieren können. Leider!

@ nowak
Zitat:
Einmal würde ich dir das BH Buch von Michaela Föhner empfehlen, da sind keine Schnitte dabei, aber gerade die Funktion eines BHs wird gut erklärt.
Danke für die Empfehlung, haben wir bereits.

Zitat:
Weiterhin würde ich Bügel empfehlen. .....
BH mit Bügel hat meine Ehefrau Jahrelang getragen. Jetzt trägt sie so ein Boddy; Behauptung: ihren Rücken sei dadurch geholfen, weil mehr Stützlast (?!) behauptet sie. Um ehrlich zu sein, kann ich dies absolut nicht nachvollziehen, denn außer viel Stoff welcher die Hautatmung verhindert nichts daran ist (sein kann).

Zitat:
Und dann wird es wahrscheinlich ein paar BHs brauchen, bis der Schnitt perfekt sitzt, die Formen sind doch arg individuell bei jeder Frau. (Wenn du den ersten BH genäht hast und der noch nicht perfekt sitzt, dann macht es ggf. auch Sinn ein Photo von Brust mit BH einzustellen. Dann kann man besser bei der Anpassung helfen.)
Klar, auf jeden Fall, wen dies so weit ist! Wenn ich meine Ehefrau davon überzeugt habe, dass ein "selbst genähter" um Länger besser ist als ein von der Stange, wird sie auch alleine Einige nähen. (Bin davon überzeugt)

@ ajnoshb
Zitat:
Trägt Deine Frau jetzt schon Bügel-BHs?
Ja, sie hat jahrelange Erfahrung mit den Bügel-BH.

Zitat:
Trägt .....empfehle ich die mit der Feder an einem Ende.
Erkläre bitte, was Du damit (Feder) gemeint hast? Um erblich zu sein habe ich davon noch nie etwas gehört (oder gelesen)! Danke

@ Topcat

Zitat:
NEIN, die Träger sollten nicht das Gewicht des Busens tragen. Bei einem passenden BH höchstens 15 - 20% des Gewichts.
Na, endlich, dass auch eine Frau meiner Meinung ist ;-) Dies werde ich gleich meiner Ehefrau zeigen; weil sie stur behauptet dass die ganze Last von den Trägern getragen werden muss! (Nur so viel: Erziehung, Erziehung!)

Zitat:
Tragen sollte das UnterBrustBand (UBB), die Körbchen und die Bügel.
Wie breit soll dieses UBB denn sein? (2 cm; 2,5 cm; 3 cm, 3,5 cm oder 4 cm) Gilt da die Regel je breite, desto besser, oder gilt da noch etwas Anderes zu beachten, ggf. was?

Zitat:
Zu Deiner Frage nach dem Rebecca: Der Schnitt ist für eher unelastische Materialien ausgelegt.
Ein Schnitt ist bereits da, jedoch (noch) keine Materialien. Deswegen die
gestrige(n) Anfrage(n) auch.

Zitat:
Solltet Ihr Euch für Bügel entscheiden: .....der Passende soll den nackten Busen umfassen (genau in der Falte), aber nicht in Fleisch stechen, .....
Welches Fleisch meinst DU? Busenfleisch oder eher den Brustkorbfleisch (genau in der Falte)?

Was ist mit den Seiten-/Achselfleisch? Meinst Du dort auch den Busenfleisch oder eher den Seiten-/Achselfleisch? (Ein Mann hat doch keine Ahnung davon! Nur wenn es um Anfassen geht, weist er doch wo dies erwünscht ist.) ;-)

Zitat:
Möglicherweise werdet ihr sogar das UBB mit der Zeit auf 80cm kürzen müssen
Was bewirkt die Verkürzung um 5 cm? Wird dadurch nicht ihr Brustkorb eingeengt(er sein)? Wird sie dadurch noch immer genügend Luft zum Armen haben?

Zitat:
Also kann es durchaus sein, daß der BH ein paar Wochen (Monate) paßt und dann die Körbchen zu klein werden.
Grundsätzlich, kann man den selbst genähten, "unpassend" gewordenen, BH wieder auf MAß bringen?

Es bleibt mir noch folgendes zu schreiben:

Ein tolles Forum; aller Achtung, alles Perfekt, weiter so! Danke für eure (umfassende) Antworten!

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bügel-BH entzieht sich der Verantwortung 3kids Dessous 30 20.01.2009 12:34
Krawatte nähen - Wie und womit? Anonymus Schnittmustersuche Herren 15 17.09.2008 22:36
Welchen BH-Schnitt für grosse "Verantwortung" kariertesschaf Dessous 17 07.05.2008 15:34
Anfangen mit Kleidung nähen, womit?? jesssica Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 23.02.2008 22:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:14 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13565 seconds with 14 queries