Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ärmeleinsetznaht versäubern

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 29.03.2005, 20:13
Benutzerbild von sikibo
sikibo sikibo ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 17.560
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Ärmeleinsetznaht versäubern

Hallo Poldi,
die Naht kratzt tatsächlich etwas (sagt meine Tochter beim Organzaärmel). Unsere Nähkursleiterin meinte,dass man eigentlich die Nahtzugabe auf ca einen halben cm zurückschneidet und mit einem Schrägstreifen einfasst (per Hand). Das, was Du überlegst, ist also richtig. Ich habe den Ärmel aber zwischen Oberstoff und Futter gepackt, dann scheuert an der Armansatznaht schon mal nichts. Was aber nicht das Kratzen am Innenarm verhindert (ich habe den Ärmel mit einem Rollsaum zusammengenäht). Notfalls werde ich die Naht ein paar cm lang ganz schmal mit dem Duchessestoff einfassen - unterm Arm sieht man das doch nicht.
Gruß, Heidrun
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.03.2005, 20:14
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.660
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Ärmeleinsetznaht versäubern

(Für das Herumlegen schneidest du auch die untere NZG auf etwa 3mm zurück... Dann sollte auch dicker Satin rumgehen, so man genug NZG gelassen hat. )

Overlock ohne Bauschgarn reibt? Na dann bleibe ich doch bei meiner "traditionellen" Versäuberung ohne Overlock, da reibt wenigstens nichts.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Schweinchen in Paisley
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.03.2005, 20:36
Benutzerbild von Eva
Eva Eva ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.10.2002
Ort: Köln
Beiträge: 175
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ärmeleinsetznaht versäubern

Mir fällt gerade noch ein, vielleicht reicht es ja, einfach einen dünnen Streifen Vlieseline auf die Nahtzugabe bügeln. Das Kleid wird doch wahrscheinlich nur an diesem einen Tag getragen, oder? Fall Du es anschließend verkaufen möchtest, ziehst Du das Zeug einfach wieder ab und gut ist.

Grüße

Eva
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.03.2005, 20:45
Benutzerbild von Eva
Eva Eva ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.10.2002
Ort: Köln
Beiträge: 175
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ärmeleinsetznaht versäubern

@ Marion: Eigentlich reiben Overlocknähte nicht. Es kann schon mal sein, dass an so besonders engen Stellen es ein wenig reibt, weil Du ja - wenn Du die Ärmelnähte mit der Overlock nähst und versäuberst - eine etwas steifere Nahtzugabe hast als beim herkömmlichen Zickzackversäubern und anschließend die beiden versäuberten Teile zusammennähen.
Bei solchen Schnitten, wo Teile eng anliegen kann man das dann umgehen, indem man entweder Bauschgarn nimmt oder beides einzeln versäubert und dann zusammennäht.


Grüße

Eva

P.S.: Früher habe ich auch immer gesagt, eine Overlock brauche ich nicht. Heute weiss ich gar nicht mehr, wie ich je ohne auskommen konnte.. Wenn ich nur daran denke, wie oft ich geflucht habe, wenn ich Futterstoffe, Satin und ähnliche flutschige Stoffe mit der Nähmaschine versäubern musste und es dann so schön gefranst hat und alles im Transpoteur versank.. Mit der Overlock ist das sehr ordentlcih und schnell erledigt. Wobei ich ja zugeben muss, dass ich in meiner "Voroverlockzeit" noch die alte Nähmaschine hatte... Heute sähe das wahrscheinlich auch anders aus....
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.03.2005, 22:10
Sylviaa Sylviaa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.12.2004
Ort: Mixdorf (Nähe Frankfurt/Oder)
Beiträge: 14.883
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Ärmeleinsetznaht versäubern

Vlieseline aufbügeln? Das würde ich nicht machen. Ich hab das mal bei einer kratzigen Bluse am Ärmel versucht, es hat nix gebracht.
ciao Sylvia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,33706 seconds with 12 queries