Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Stofflagen an Bündchenware annähen?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.09.2009, 09:52
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
Stofflagen an Bündchenware annähen?

Hallo alle miteinander,


eigentlich bin ich ja stumme Mitleserin des Forums und hole mir zahlreiche Tipps weil ich ja noch blutiger Anfänger bin.. aber heute habe ich ein ganz eigenes Problem... Ich habe schon die Forensuche durchwühlt, aber nichts gefunden, das wirklich zu meinem Problem passt… falls ich es übersehen haben sollte, entschuldigung

Ich versuche mir gerade ein Top zu nähen an dem verschiedene Stofflagen angenäht sind. Die Idee hierzu lieferte mir das Eisprinzessinnentop aus der letzten Burda: (ich bin mir jetzt zwar nicht sicher ob ich den link posten darf, falls nicht, lösche ich ihn wieder ) Die Welt der Mode: Nähen, Modelle, Burda Modezeitschriften, Modeschnitte - burdafashion.com
Ich habe es mir ganz einfach vorgestellt… Bündchenware nehmen, ein paar Lagen Stoff draufnähen, Träger dran und schon ist das gute Stück fertig… nur leider scheine ich mich getäuscht zu haben oder mal wieder ein wenig überschätzt zu haben
Ich habe also die Bündchenware zugeschnitten und genäht, das war noch easy. Dann habe ich mir für ein Brustband ein Rechteck ausgeschnitten und wollte es annähen, aber das passt irgendwie gar nicht weil es rechteckig ist und meine Brust eben nicht deshalb steht es an den unteren Enden ein wenig ab. Das sollte ich ja noch irgendwie bewältigen können… dann habe ich verschieden lange Rechtecke zugeschnitten und die möchte ich oben zusammennähen und dann an das untere Brustband annähen oder an die Bündchenware, wenn das nicht passt (Was es nach dem ersten hinhalten sicherlich NICHT tun wird ), würde ich sie einfach oben ein wenig zusammenraffen( das wird schon gehen oder?). Aber das Hauptproblem ist eigentlich folgendes:
Wie bekomme ich denn die Stofflagen nun an die Bündchenware? Die dehnt sich ja wenn ich sie anziehe… wenn ich die stofflagen nun einfach so an die Bündchenware nähe, dann ist sie ja ungedehnt und wäre zu klein… aber wenn ich sie dehne dann wird sie doch sicherlich nicht exakt so gedehnt wie ich sie brauche?
Irgendwie überfordert mich das…

Vielen Lieben Dank schonmal für eure Tipps!
LG Susanna

Edit: ich habe auch ein Bild davon gemalt, wie ich es mir vorstelle


Geändert von Vanilia (29.09.2009 um 10:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.09.2009, 13:39
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.567
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Stofflagen an Bündchenware annähen?

Hallo Susanna,

hm, im Prinzip geht das schon so, wie du es dir vorstellst. Aber...

Aus welchem Stoff ist denn das Brustband? Du brauchst eigentlich seitliche Brustabnäher, damit es nicht mehr absteht. Wenn du auf der Höhe des Brustpunktes von der Seite aus Abnäher absteckst, müsste es besser sitzen; versuch das vielleicht mal oder zeichne sie dir von irgend einem anderen Schnitt mit Abnähern in deiner Größe ab.

Einfacher wäre es, wenn das Brustband aus einem elastischen Stoff wäre, der passt sich auch ohne Abnäher an, wenn du ihn enger schneidest, als du eigentlich bist.

Warum möchtest du unterhalb der dünnen Stoffe Bündchenware verwenden? Nur, damit es undurchsichtig wird? Mir persönlich wäre Bündchenstoff zu dick und warm für so ein Flatterteilchen...
Ich würde eher einen farblich passenden Futterstoff als unterste Lage - weit - verwenden, oder einen dünnen Jersey (der kann dann eng sein).

Was du beachten musst: Die Bündchenware ist ja elastisch, und muss daher etwas enger zugeschnitten werden als dein eigentlicher Umfang ist. (Auch, weil sich solch ein Stoff beim Nähen meist ausdehnt und dann würde es hinterher schlackern.) - Die Stofflagen haben an der oberen Kante genau die Länge deines Unterbrustumfangs und werden nach unten am besten weiter, wie auf deiner Zeichnung.

Du schließt das Bündchen und die Stofflagen jeweils zum Schlauch.

Dann teilst du diese Schläuche an den Kanten, die zusammen genäht werden, in mindestens acht, besser 16 jeweils gleichlange Abschnitte. Die Abschnitte der Stofflagen sind jetzt etwas länger als die der Bündchenware! Die Schläuche ziehst du jetzt alle zusammen (nacheinander) rechts auf rechts auf die untere Kante des Brustbandes; die kürzeste Stofflage liegt direkt auf dem Brustband, dann länger werdend die anderen Flatterstoffe, zuletzt die unterste Lage aus Bündchenstoff. Das Brustband liegt "normal"; von den anderen Lagen siehst du jetzt die linken Seiten oben, sie zeigen alle nach oben, zum Halsausschnitt.

Beim Zusammennähen dehnst du dann die Bündchenware Abschnitt für Abschnitt, bis die Abschnitte aller Lagen jeweils gleichlang sind, hältst diese Dehnung, und nähst das Ganze mit einer Jersey- oder Stretch-Nadel und einem elastischen Stich, z.B. ein Zickzack oder ein Stretchstich, falls deine Maschine sowas hat, zusammen.

Alle Stofflagen nach unten fallen lassen, so dass die Naht verdeckt wird, säumen, fertig

Hm... ich weiß, dass ich in den letzten Jahren solche Tops bei den Schnittmusterherstellern gesehen habe; aktuell find ich grad dieses hier: Simplicity - 6466 - vielleicht wäre das die einfachere Alternative zum Selberbasteln? Zusätzliche Lagen einzubauen dürfte kein Problem sein. Die Schnitte bekommst du (online) auch hier in D; Bezugsquellen kannst du im Markt erfragen/erfahren.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.09.2009, 16:26
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Stofflagen an Bündchenware annähen?

Zitat:
Was du beachten musst: Die Bündchenware ist ja elastisch, und muss daher etwas enger zugeschnitten werden als dein eigentlicher Umfang ist. (Auch, weil sich solch ein Stoff beim Nähen meist ausdehnt und dann würde es hinterher schlackern.) - Die Stofflagen haben an der oberen Kante genau die Länge deines Unterbrustumfangs und werden nach unten am besten weiter, wie auf deiner Zeichnung.
Aha, da hab ich wohl was falsch verstanden... ich hab das Bündchen in 30cm Breite gekauft, bin reingeschlupft und habe nur oben und unten versäubert... Lustigerweise hat das genau gepasst... und ich hab mich schon gefragt, was passiert wenn einer ne andere Kleidergröße hat

Ich dachte mir ich mache das Teil aus Bündchenstoff weil die Burdazeitschrift es mir so gesagt hat... ich habe auch gedacht dass es viel zu warm sein könnte, denn das Oberteil möchte ich eigentlich über einem rolli oder so tragen... Der Oberstoff ist kariert ( war nicht die beste Wahl... ) und so ein fast ganz durchsichtiges Kunstfaserzeugs, was es genau ist, weiß ich leider auch nicht...

Ich hoffe ich habe deine Anleitung jetzt richtig verstanden.... dh ich nehme meinen karostoff, teile ihn in 8 oder 16 Teile (aber nicht mit der Schere oder?! ) und dann teile ich meinen bündchenstoff auch durch 8 oder 16 und lege Teil 1 auf Bündchen 1 und zieh das auseinander bis bündchen 1 am ende von Teil 1 angekommen ist usw? Ich glaube ich bin ein wenig schwer von begriff...

Das Brustband ist auch aus dem Karostoff und wenn ich da jetzt eine naht einsetze die von meiner Brust zur Seite geht, dann stimmt doch das muster nicht mehr... sollte ich dann nicht lieber von der achsel aus nach unten was wegnehmen? Da stimmt das karo zwar auch nicht mehr, aber da fällt es weniger auf oder?

Ich hab dazu auch ein bild gemalt... links wäre von der brust aus so wie ichs verstanden habe und rechts so wie ich es mir unter der achsel denke



Danke für deine Hilfe
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.09.2009, 17:27
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.567
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Stofflagen an Bündchenware annähen?

Zitat:
Zitat von LadyVanilla` Beitrag anzeigen
Ich hoffe ich habe deine Anleitung jetzt richtig verstanden.... dh ich nehme meinen karostoff, teile ihn in 8 oder 16 Teile (aber nicht mit der Schere oder?! ) und dann teile ich meinen bündchenstoff auch durch 8 oder 16 und lege Teil 1 auf Bündchen 1 und zieh das auseinander bis bündchen 1 am ende von Teil 1 angekommen ist usw? Ich glaube ich bin ein wenig schwer von begriff...
Nö, gar nicht, genau richtig.
Und ja, das "teilen" natürlich nicht mit der Schere, sondern abmessen und mit Stecknadeln markieren
Das Ziehen musst du erst machen, wenn du nähst, bis dahin kannst du es so liegen lassen, wie es ist, dann wirft der Karo-Stoff solange Wellen; nur an den markierten Punkten aufeinanderstecken. Dann ab damit unter den Nähfuss, Nadel in den Stoff, Fuß runter, dann am ersten Abschnitt ziehen, bis alles gleichlang ist, Zug halten, Nähen bis zur nächsten Nadel, wieder ziehen, etc. pp. bis du einmal rum bist.

Zitat:
Das Brustband ist auch aus dem Karostoff und wenn ich da jetzt eine naht einsetze die von meiner Brust zur Seite geht, dann stimmt doch das muster nicht mehr... sollte ich dann nicht lieber von der achsel aus nach unten was wegnehmen? Da stimmt das karo zwar auch nicht mehr, aber da fällt es weniger auf oder?
Der Brustabnäher wird am besten genau senkrecht zum Muster genäht, so dass im Abnäher eine Art Fischgrat- oder Chevron-Muster entsteht. Das ist am unauffälligsten; alles andere, ja, würde schiefer aussehen.

Wenn du nur an der Seitennaht wie gezeichnet etwas wegnimmst, wirst du keine so gute dreidimensionale Formung erreichen, sondern nur deine Brust flachdrücken...

Zitat:
Ich hab dazu auch ein bild gemalt... links wäre von der brust aus so wie ichs verstanden habe und rechts so wie ich es mir unter der achsel denke
Nee, nicht ganz. Ich häng mal an, wie der Brustabnäher hier aussehen sollte: Das rote ist der Brustpunkt (= deine Brustwarze, um es mal direkt auszudrücken), links ist die Seitennaht. Die Mitte des Abnähers ist ganz gerade; wenn du dann entlang der schrägen Abnäherschenkel zusammen nähst, wird das Karomuster, wenn es im Fadenlauf zugeschnitten ist, diese Art Fischgrat-Muster bilden. Oh, und der Abnäher sollte ca. 2 cm vor dem Brustpunkt enden.

Ich hoffe, das hilft...

Liebe Grüße
Kerstin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg unbenanntba_kr.jpg (14,7 KB, 133x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2009, 17:38
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.868
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Stofflagen an Bündchenware annähen?

Hallo,

feste Stoffe auf Bündchenware nähen, das ist eine Sache, die irgendwie nicht so richtig zusammenpasst.
Das wird immer irgendwie wellig werden.

So, wie ich Deine Zeichnung sehe, sind die weiteren Stoffteile alle am eng sitzenden Brustteile angenäht.

Ich würde in dem Fall die gewebteten Stoffe an das Brustband annähen und danach den Rippenstoff druntersetzen, auch nur mit einer Naht am Brustband.

Alles andere wird nichts Richtiges.

Wenn Du feste Streifen gedehnt auf den Bündchenstoff nähst, dann wird dieser nicht mehr genug zurückspringen können. Das gibt Wellen.

Bei dem Burdamodell ist es so, dass Volants, bzw. Streifen nur teilweise am Bündchenstofff angenäht wurden, nicht ganz drum herum.

Nur meine bescheidene Meinung.

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.

LG Ursel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
viele Stofflagen - Nähmaschine will nicht nähen cuvry Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 14.02.2009 18:05
Janome 415 für richtig dicke Stofflagen ??? dahbia Janome 10 18.01.2009 18:29
Stofflagen verschieben sich beim Quilten poldi Patchwork und Quilting 11 10.12.2006 08:53
stofflagen werden unterschiedlich transportiert signatur Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 14.02.2006 23:09
Suche Bündchenware nervding Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 11 09.01.2005 19:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08972 seconds with 14 queries