Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 13.11.2004, 22:29
Benutzerbild von Coalabär
Coalabär Coalabär ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Erlangen
Beiträge: 698
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Nähen gelernt habe ich im Handarbeitsunterricht in der Schule. Das hat mir Spaß gemacht und neben Pullis stricken habe ich mir im Jahr auch so zwei, drei Sachen genäht (auf der alten Pfaff meiner Mutter), wenn mir ein schöner Schnitt über den Weg gelaufen ist.
Als ich ausgezogen bin, habe ich mir dann eine eigene einfache Nähmaschine gewünscht. So richtig hat mich der Nähvirus vor 1 1/2 Jahren gepackt. Ich war an Silvester ziemlich gefrustet, weil das vergangene Jahr auch nicht anders war, als das vorige und keine Aussicht auf Änderung. So Ziele wie Ausbildung, Familie gründen waren ja erreicht und keine neuen in Sicht. Also habe ich mir welche gesucht. Unter anderem das, daß ich die zwei Stoffe in meinem Schrank noch vernähen wollte. Das habe ich auch getan, und dann wollte mein Großer an Fasching Sanitäter sein. Und nachdem es ja kaum Weißzeug als Kinderfaschingskostüm gibt, habe ich ihm halt was genäht. Und dann eifrig weiter genäht, für mich und die Kinder. Und das Forum hier, daß ich auch so um diese Zeit entdeckt habe, hat dem Nähvirus nur weiter Nahrung gegeben.

Viele Grüße
Coalabär
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13.11.2004, 22:37
Benutzerbild von LilliMarlen
LilliMarlen LilliMarlen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.09.2003
Ort: kelkheim
Beiträge: 249
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

T,ja bei mir wars sehr gemischt,in meinem Elternhaus wurde nicht viel genäht,stricken mit ach und Krach,meine Oma hat nach dem Krieg mit Kniestrümpfe stricken Geld verdient und wars wohl leid,mit einer Freundin fing es anzu Fasching ein Teufelskostüm damit ging "S LOS;HABE VIELE kRÜCKEN DIE SICH nÄHMASCHINEN nennen dürfen rumgewerkelt,mit Außenmotor der dann brannte über Fußpedal alles war dabei der erste Nähkurs war echt schrecklich musste einen Kniebedeckten Faltenrock nähen,mit 16 in dunkelblau,ab in die Tonne,die Kursleiterin war so umständlich wenn die von Ffm nach Hamburg will fährt sie wohl über Munchen,aber auch das schreckte mich nicht,nach vielen Kursen landete ich bei einer Schneidermeisterin und die hat es echt drauf mein Chaos zu entwirren,ich ging zu ihr üner 3Jahre bis sie leider wegzog,sonst wäre ich noch heute bei ihr.Irgenwann werde ich auch nochmal patchen,jetzt bin ich glücklich mit meiner neuen NX-600 und manchmal kommt das Chaos über mich und froh das ich mich an die Hobbyschneiderrin wenden kann das schwiergste Teil in meiner Nählaufband eine Wildleder-Nappajacke für meinem Mann in Spencerform auf maß(von einer alten Jacke von ihm,vom Schneider;zum10 Hochzeitstag ich war kurz davor in die klapsmühle zu gehen,3 Monate gebraucht,aber er liebt diese edle Teil und dafür hat sich die ganze mühe gelohnt.tschüssi Lili
__________________
.. Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:"Lächle und sei froh es könnte schlimmer kommen!" ..Und ich lächlte und war froh und es kam schlimmer...!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 13.11.2004, 22:54
Kristina Kristina ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 6
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Hallo,

ich hatte mich immer mal wieder mit dem Gedanken getragen, dass es doch eigentlich ganz toll wäre Klamotten zu nähen. Allerdings war der Gedanken genauso schnell wieder weg wie er gekommen war.
Irgendwann hatte ich mal eine Kollegin, die ihre Sachen selber genäht hat. Die sahen ziemlich klasse aus, und ich habe kapiert: dass ist nicht nur eine spinnerte Idee, sondern das geht wirklich. Angefangen habe ich dann aber immer noch nicht. Irgendwie ist immer was dazwischen gekommen.
Als dann mit meinem letzten Freund Schluß war, ging es mir gar nicht gut und ich habe gedacht: du mußt dir jetzt lauter Gute Dinge tun und Sachen anfangen die du schon immer machen wolltest. Unter anderem habe ich dann auch eine Nähkurs an der VHS belegt. Der war auch gar nicht schlecht. Trotzdem habe ich dann die nächsten 2 Jahre höchstens mal Hosen gekürzt.
Bis vor ca. 10 Jahren. Da hatten wie einen unglaublich heißen Sommer. Irgendwann hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich bei diesem Wetter unbedingt ein ärmeloses Etuikleid brauche. Hatte alle Kauhäuser und Boutiquen abgeklappert. Aber entweder haben die Kleider nicht gepaßt, waren potthäßlich oder einfach zu teuer. Irgendwann habe ich mich gefragt, warum ich eigentlich mal einen Nähkurs gemacht habe. Schnitt und Stoff waren schnell gekauft und dann gings los. Und hat nie mehr aufgehört.

Mein erstes Kleid habe ich immer noch, auch wenn ich es nicht mehr trage.

Grüße
Kristina
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.11.2004, 23:16
Benutzerbild von exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer
exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer ist offline
Verstorben. Wir werden ihr Andenken bewahren!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.10.2003
Ort: zwischen Karlsruhe und Pforzheim
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Mit 15 wollte ich so auf die Schnelle für den Abend noch was zum Anziehen nähen. Ganz schnell, ohne Schnitt, ohne viel Aufwand und vor allem ohne Geduld. War irgendwie klar, daß das nichts werden würde . Geflickt und abgeändert bzw. Vorhänge genäht habe ich immer mal wieder auf der Näma meiner Mutter. Die habe ich dann vor ca. 12 Jahren, inzwischen Mutter von 3 Kindern (von insges. 4), eingetauscht und getauscht und getauscht, denn damals hatte ich doch wesentlich mehr Geduld (ob das an den Kindern liegt ) als mit 15 und die ersten (und alle weiteren) Nähergebnisse waren sehr befriedigend. Den Schalkragenmantel, das passende Chanel-Kostüm samt Hut habe ich noch heute! Irgendwann hatte ich dann die Pfaff 7570 und den Traum vom eigenen Stoffgeschäft! Ja und das habe ich jetzt seit 3 1/2 Jahren und komme dadurch fast nicht mehr zum Nähen !
Grüsse von Sabine
__________________
Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag !
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.11.2004, 23:23
Benutzerbild von Idee
Idee Idee ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.03.2002
Ort: Naturpark Südlicher Schwarzwald
Beiträge: 14.868
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Oh, dieser Thread gäbe ein nettes Nähbuch...."Erzählte Nähgeschichten"....
da möchte ich dabeisein.

Meine ersten Sachen, die ich genäht habe, liegen noch auf dem Speicher bei der Schildkröt-Puppe, Röcke und Pullover, die ich selbst gestrickt habe. In den 50er-Jahren war es nicht selten, dass Mädchen schon stricken konnten, bevor sie in die Schule kamen. Das "von-Hand-nähen", eine Nadelmappe, kam dann bald dazu und ich erinnere mich, dass ich so stolz war, als ich einen Schnitt für eine Hose "entwickelt" hatte, nämlich so lange Papier um die Puppe, mit ihrem ollen dicken Bauch, gewickelt, bis mir der Gedankenblitz mit der Rundung kam....!

Meine Mutter hat außer Schürzen nicht viel genäht, natürlich geflickt, aber zum Nähen kam eine Schneiderin ins Haus. Ich bin ja 1944 geboren - da war es auf dem Land noch so üblich, meine Tante war Kriegerwitwe und froh, einige Mark zu verdienen und ich lebte auf dem Hof bei meinen Großeltern, zusammen mit meiner Mutter, sie war ebenfalls Kriegerwitwe.

Die Schneiderin blieb dann 4 - 6 Tage im Haus, bekam das Essen, einige Lebensmittel und etwas Geld und nähte von morgens bis abends, dann waren der Kleiderbedarf für einige Zeit gedeckt (Herrenhemden für Großonkel und Opa waren auch dabei...). Bei ihr habe ich meinen ersten Rock zu nähen gelernt, und ich erinnere mich, wie später in den fünfziger Jahren meine Tante und meine Mutter jeweils eine Pfaff-Nähmaschine mit Zickzack gekauft haben.

Ich selbst bekam dann schon eine elektrische Pfaff-Maschine 260 zur "Aussteuer", (Super-Modell, aber zur Vorsicht noch mit Möbel plus Tretrad und Lederband zusätzlich, falls es mal wieder keinen Strom mehr gäbe!). Da war ich so etwa 17 Jahre alt und habe im Unterweisungskurs ein Kissen mit Blumen genäht, immer die Wolle mit zwei drei Zickzackstichen befestigt, dann in Form gelegt usw. Das Kissen ist zur Erinnerung immer noch in meinem Nähzimmer!

Und so ging es weiter und weiter, ich habe immer Handarbeitsunterricht gehabt, auch auf der Handelsschule, denn dort waren Schwestern, die ebenfalls der Meinung waren, "Nähen muss man einfach können" und meine Mutter sagte immer "Man trägt an nichts schwer, was man kann, sondern es macht das Leben leichter!" Und ich glaube heute, das stimmt wirklich.

Und so bin ich immer noch am Lernen, zwei, drei Fortgeschrittenen-Nähkurse habe ich auch gemacht mit Pikieren und so....- ach ja, Nähbücher sammle ich seit Jahren, das Buch "Schneidere selbst" von Lieselotte Kunder war lange meine Nähbibel, bis ich auf das Buch von Ines Ruebel "Wir nähen und schneidern" gestoßen bin. Und jetzt bin ich hin und weg von Sandra Betzina!

Glücklicherweise konnte ich 8 Monate zum Jugendaustausch des Europ. Bauernverbandes nach Kanada, auch dort habe ich die Familie benäht und war stolz darauf, dass es ihnen gefiel, was ich machte. Und so habe ich auch genug Englisch gelernt, dass ich gerne englische Nähbücher lese.... Ich habe mir damals einen Simplicity Schnitt für ein Western-Kleid gekauft und für die erste Fasnacht zu Hause für meine Freundin und mich genäht und es war ein toller Erfolg! Denn mit diesem Kleid habe ich meinen Mann "gefesselt"!

Dann kamen die Kinder und ich habe immer wieder für sie genäht, dass sie heute noch davon schwärmen und jetzt gerade nähe ich einen Hosenanzug für meine Tochter und sie ist voll begeistert!

Natürlich ist es schön, für Größe 40 zu nähen, wenn fast alles passt, aber wie ich hier im Forum schon mal schrieb, die wirkliche Herausforderung ist, für Menschen zu nähen, bei denen wirklich Grips gefragt ist, denn wenn keine Seite bei ihnen wie die andere ist - asymetrische Rundungen und, und, und - und damit habe ich schon einige Menschen glücklich und froh gemacht, wenn sie zum erstenmal was getragen haben, was wirklich passte und vorteilhaft für sie war!

Und um zum Schluß zu kommen - das Schönste am Schneidern ist - man ist nie fertig, es gibt immer was zu lernen und zu entdecken - wie jetzt meine neueste Maschine, die ich mir ohne dieses Forum sicher nie gekauft hätte, die Innov-is 4000D!

Liebe Grüße, Idee (vom Wald)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08657 seconds with 13 queries