Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 16.11.2004, 07:15
Benutzerbild von Benja
Benja Benja ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: Elmshorn bei Hamburg
Beiträge: 14.871
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Hallo!
Also ich beneide euch echt, da ich aus einer Familie komme wo das Nähen nicht gerade groß geschrieben wurde.
Meine Mutter hatte eine uralte Nähmaschine von Neckermann und hat diese hauptsächlich dazu benutzt Kleidung zu flicken oder im höchstfall mal um Kragen zu wenden o.ä.
Ich kann mich schwach erinnern das sie sich mal einen Rock genäht hat, aber das wars denn auch schon. Leider hat sie trotzdem kaum zugelassen das ich mich mal an die Maschine setzen konnte und so hab ich mich die ganzen Jahre eher mit dem stricken beschäftigt.
Als vor 13 Jahren mein ältester Sohn geboren wurde habe ich mir dann aber die Nähmaschine geliehen und angefangen einfache Sweatshirt-Hosen für ihn zu nähen. Obwohl meine Mutter ihre Maschine kaum benutzt hat wurde es mir irgendwann zu blöde immer rumzubetteln und ich habe mir dann bei Lidl eine "einfache" Haushaltsnähmaschine (Viktoria 7810) gekauft.
Da ich inzwischen 3 Söhne habe, hat sie mir schon so manchen guten Dienst geleistet und ich wage mich so pö a pö auch an verschiedene andere Schnitte ran. Das ich auch notwendig, denn ich habe auch nur eine Körpergröße von 160 cm und bin zudem recht "rund" gebaut und bekomme dementsprechend schlecht gutsitzende Kleidung in den Geschäften.
Dazu kommt das ich, auch durch dieses Forum, langsam zu den "infizierten" gehöre und jeder Einkaufsbummel unweigerlich in der Stoffabteilung endet.
LG Andrea
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 16.11.2004, 09:07
Benutzerbild von Pepie
Pepie Pepie ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.306
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

hallöchen,

also bei mir gibts zwei geschichten, nämlich wie ich zum nähen gekommen bin und wie ich wieder zum nähen gekommen bin, aber der reihe nach:

mit selbstgenähtem bin ich das erstemal im grundschulalter konfrontiert worden. meine großtante hat mir für die weihnachtsaufführung dort ein mondkostüm und einmal ein engelskostüm genäht. es folgten dann auch einige röcke (die sich immer ganz dolle drehen mußten, da ich das so toll fand *g).
selbstgenäht hab ich damals eigentlich nicht, bis auf einen kissenbezug, und den dann mit der hand. das ich von der tätigkeit des nähens dann begeistert war, kann ich so nicht sagen.

an eine nähmaschine kam ich dann mit ca. 15 jahren, da hatten wir in der schule handarbeitsunterricht und dort wurde dann auch genäht. als erstes ne schürze. eigentlich auch nix, was einen beim nähen hält, aber irgendwie hatte ich doch blut geleckt und meine mutter hatte sogar eine noch nie benutzte nähmaschine aus den 60ern. die hab ich mir zu hause dann geschnappt und hab so alles möglich damit probiert.
ich hab mir damals mit vorliebe die carina-zeitschriften gekauft und dann gabs von der kirche auch noch nen kostenlosen nähkurs, da bin ich dann hin. ich hab zwar irgendwie nicht wirklich was gelernt, aber es hat spaß gemacht. und als ich mich dann mitte der 80er der gothic-style-richtung zugewandt hatte und alles an klamotten nur noch schwarz sein durfte (was meine mutter ja total schrecklich fand und nicht eingesehen hat, mir nur noch schwarze klamotten zu kaufen), hab ich dann kurzerhand die klamotten selber gemacht. von schön kann man da sicher nicht sprechen, aber es hat gehalten und ich fands klasse, nur von innen durfte man sich das natürlich nicht angucken .

als ich nach der realschule dann ne schulische ausbildung als fremdsprachenkorrespondentin abgebrochen hatte, war für mich klar: ich mach mein hobby zum beruf. gesagt getan, bei uns konnte man das in form einer schulischen ausbildung machen und da hab ich mich in der schule angemeldet bzw. beworben und bin auch genommen worden.

allerdings kam dann die ernüchterung, alles mußte total akkurat und ordentlich sein (nunja ist ja auch logisch ), aber das schlimmste war, nähen für andere leute ist nix für mich und dann auch noch die teils sehr schrecklich aussehenden stoffe... ohjeeeeee ... kurzum, ich habs nach nem jahr wieder an den nagel gehängt und mir geschworen, nie wieder nähen. und bis auf ein kleid (1990) und ne radlerhose (1995) hab ich dann auch nix mehr gemacht, die lust war einfach weg.

die jahre zogen also ins land, hab ne solide kaufmännische ausbildung abgeschlossen, mein abi noch nachgemacht, häng seit 1999 regelmäßig im internet und hab neben dem compi oft den fernseher an. als olle nachteule guck ich dann recht wahllos irgendwas und irgendwann diesen jahres, es muß etwa ende februar gewesen sein, seh ich einen bericht übers dessous-nähen.

WOW, dacht ich sowas kann man selber nähen?! klar was lag also näher als erstmal zu googeln, über sewy und ela's bh-page bin ich dann natürlich hier gelandet, habe seitdem immer eifrig hier mitgelesen, mich dann ende april hier registriert (wollt ja unbedingt die bilder der selbstgenähten dessous in der galerie bewundern dürfen ). ela's bh-buch war dann auch bald bestellt, die ersten dessous-zutaten auch, aber die richtige traute hat ich noch nicht mit dem anfangen.... aber ich hatte durch das forum hier wieder totale lust und motivation bekommen, wieder "richtig" mit dem nähen anzufangen. aber da ich mich kenne und mich oft mit volleifer in etwas stürze, was dann nie lange anhält, hab ich mir gesagt, du lässt es langsam angehen.

im august habe ich ich mir ne neue nähmaschine gegönnt und mich dann auch im september zu einem nähkurs angemeldet und mein erstes oberteil wird sicher diese woche noch fertig werden. mein probe-bh liegt hier auch schon seit wochen rum und wartet auch drauf weitergenäht zu werden. mal schauen was noch so alles kommt, auf jeden fall bin ich voller ideen, diverse stoffe warten auf verarbeitung und ohne dieses forum wäre es sicher nicht wieder soweit gekommen.

jawoll anne, DU bist es schuld , und ihr hier, die ihr dieses forum mit soviel tollen beiträgen und ideen füllt, daß ich wieder zum nähen zurückgefunden habe.

lg,

Pepie
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 16.11.2004, 09:31
Benutzerbild von shangri
shangri shangri ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Aachen - Weltstadt im Herzen Europas
Beiträge: 14.849
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Zum nähen bin ich ausschließlich und exklusiv wegen Annes Seite gekommen!
Meine Oma und meine Mutter haben schon immer genäht, Oma mehr, Mama weniger. Aber ich hab mich nur benähen lassen, ich dachte nie dass ich das auch könnte oder wollte.

Karneval 2003 brauchte ich für mein Kostüm einen ganz breiten Gürtel. Da ich keinen gefunden hab, hab ich mir im Stoffgeschäft Lederimitat und Nieten gekauft -
und saß dann zu Hause da und wußte nicht mehr weiter

Der freundliche Herr Google, ein sehr weiser Mann, nahm ich bei der Hand und führte mich zu Annes Seite. "Schau mal Daniela", sagte er, "hier wird dir geholfen werden und du wirst immerfort glücklich sein in diesem Forum".
Da war ich am Anfang noch etwas skeptisch, denn was sollte ich in einem Nähforum, in dem augenscheinlich lauter Nähverrückte stoffsüchtig an der Nadel hingen? Ich wollte doch nur einen Gürtel basteln - mit Uhu! Als ich dann aber mit vielen guten Tips den Gürtel fertiggestellt hatte, begann ich immer mehr im Forum zu lesen und infizierte mich mit diesem berüchtigten Virus, der sich schleichend im Körper ausbreitet und zuschlägt, wenn man längst wehrlos ist...
Ehe sie sich versah, war meine Mutter ihrer Nähmaschine beraubt und auch Ihre Tochter bekam sie nur selten noch ans Telefon.
Bei Silvia hab ich die ersten Nähversuche unter Anleitung gemacht (Sivia!!), mittlerweile versuche ich es auf eigene Faust.
Leider hat meine liebe Mutter irgendwann ihre Nähmaschine zurückverlangt, also musste es zu Weihnachten eine eigene sein. Jetzt nähe ich auf einer ratterigen, lauten, etwas gefräßigen (was dünnen Stoff angeht) Privileg, mit der ich mich aber nunmal abfinden muss, obwohl ich mich längst nach einer anderen sehne... Es war mal eine neue im Gespräch, aber nun bin ich im April auf eine Hochzeit in Übersee eingeladen - Adieu neue Nähmaschine...

Das wars dann auch

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 16.11.2004, 09:54
Benutzerbild von Sushi
Sushi Sushi ist offline
Nähkursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2001
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Als ich klein war hat meine Mutter mich benäht, jahrelang. Ich habe dann immer mit den Knöpfen aus der Knopfdose gespielt und kein weiteres Interesse aufgebracht.
Später hat sie dann auch meine Puppen und meine Barbie benäht (Der Hammer war der Ballonrock für mich zu dem ich passend auch einen für Barbie hatte. Da muss ich etwa 12 gewesen sein ) Immer noch hatte ich ziemlich wenig Interesse am Nähen. Häkeln konnte ich zwar, stricken auch aber zu der Zeit hatte ich einen Drachen von Handarbeitslehrerin in der Schule. Die hat mir wirklich alles ausgetrieben mit ihrer Art.
Als ich dann studiert habe, habe ich einen Ausgleich gesucht. Damals habe ich angefangen Spitzendeckchen zu häkeln und kurz drauf Hardanger zu sticken. Für lange Zugfahrten (5 Stunden vom Studienort heim) war das einfach super.
Und mitten im Studium habe ich mir dann eine weite Marlenehose mit Aufschlägen in den Kopf gesetzt, etwas, das es in den 90ern bei H&M bestimmt NICHT gab. Also habe ich mir von einem Bekannten seine alte Privileg ausgeliehen, habe mir einen Burdaschnitt gekauft und einen Stoff mit Pfeffer-Salz-Muster und losgelegt, zusammen mit einer Freundin. Die Hose ist sehr tragbar geworden und ich habe sie heiß und innig geliebt. Zusammen mit meiner Mutter habe ich im gleichen Jahr ein Abendkleid in Empirelinie genäht (das Kleid existiert sogar noch, ich habe es Tini geschenkt, mit ist es mittlerweile zu eng )
Dann habe ich wieder ein zwei Jahre Pause gemacht mit dem Nähen und erst 2001 hat es mich wieder gepackt, diesmal sogar richtig. Ich habe mir ein Maschinchen gekauft, einen Nähkurs bei der VHS gemacht und gleich eine Kollegin überredet mitzumachen. Ich musste erschreckt feststellen, dass ich die Einzige im Kurs war, die schonmal ein Schnittmuster in der Hand gehabt hatte und sich ein wenig auskannte. Also durfte ich der Leiterin gleich ein wenig zur Hand gehen. Die Hose die ich damals genäht habe ist noch immer meine Lieblings-Sommerhose und dazu passend habe ich mir in Heimarbeit eine Tunika aus Chiffon genäht, die leider der Wäsche zum Opfer gefallen ist.
Seitdem nähe ich so vor mich hin und seit ich Kerstin kenne wende ich mich endlich den Sachen zu die mich wirklich interessieren am Nähen: Das machen, was keiner sonst hat, alte Mode nähen und irgendwo austragen. Das finde ich besonders toll an diesem Hobby.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 16.11.2004, 10:33
Benutzerbild von Borreltje
Borreltje Borreltje ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Hamm
Beiträge: 28
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie seid Ihr zum Nähen gekommen?

Tja, wie bin ich zum nähen gekommen?
Auf jeden Fall nicht durch mein Elternhaus. Miene Mutter hatte zwar eine Nähmaschine -ein uraltes Ding mit Pedalantrieb- aber die Stand irgendwo rum und verstaubte. So mit 15 wollte ich mich halt von der Masse abheben und dann habe ich die Nähmaschine entdeckt. Ich habe mir meine erste Hose genäht - ohne Schnittmuster und ohne Anleitung, ich habe halt etwas rumgebastelt, bis es was wurde; sah natürlich gruselig aus.
Dann habe ich erstmal gekaufte Hosen "verschönert". Mit 18 (1992) habe ich dann meine ersten Nähkurs mit ein paar Freundinnen besucht und bin erstmal 2 Jahre dabei geblieben. Da habe ich dann auch eine neue Privileg gekauft (oder geschenkt bekommen). Mit Studiumanfang und Umzug in eine neue Stadt war es dann erstmal vorbei mit dem intensiven nähen. Habe mal einen Sommerrock genäht und viele UFO´s und mal eine Hose gekürzt.
Seit längerer Zeit wollte ich dann wieder intensiver nähen, aber irgendwie ist es dann immer bei dem Wunsch geblieben. Anfang diesn Jahres (2004) habe ich mich dann wieder zu einem Nähkurs angemeldet (mittlerweise 29 Jahre alt). Einerseits um zu nähen, anderseits um Leute kennenzulernen, da ich mal wieder in einer neuen Stadt wohne. Die Nähsucht war geweckt! Vor zwei Monaten habe ich dann dieses Forum entdeckt und seit dem bin ich der Näh- und Stoffsucht vollends verfallen. Neue NäMa gekauft (Pfaff Classic style 2025) Das Arbeitszimmer, das ich mir mit meinem Mann teile, so umgestellt, dass ich und meine NäMa jetzt den meisten Platz einnehme und jede freie Minute am Nähen, soweit mein Job es zulässt mit der Zeit. Kanns schlimm ist das direkt gegenüber meiner Arbeit Karstadt und andere Stoffmärkte sind - ihr könnt euch vorstellen, wie ich meine Pausen verbringe...

So, das ist meine Geschichte.
Borreltje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08768 seconds with 13 queries