Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Schlaufen unten bei sehr dickem Nähgut

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 01.09.2009, 00:19
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 16.639
Downloads: 18
Uploads: 19
AW: Schlaufen unten bei sehr dickem Nähgut

Zitat:
Zitat von nalpon Beitrag anzeigen
Ich hab das öfter, daß die linke Seite (Spulenseite) nicht so schön aussieht wie rechts. Was mach ich da falsch?
Deine Maschinen sind dann nicht sauber eingestellt - vorausgesetzt, Du nimmst die richtige Nadel und das passende Garn zu deinem Nähgut.

Zitat:
Zitat von nalpon Beitrag anzeigen
Gibt es auch einen Fehler, den ein zu großes Öhr machen würde, ...
Fehlstiche und ggf. Fadenreißen.
Das Öhr ist der elemtarste Faktor für das Verhalten der Fadenschlinge.

Zitat:
Z.B. weist ja ein vor dem Öhr zerfranster und gerissener Faden auf ein zu kleines Öhr hin.
Seit wann das denn?
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.09.2009, 00:41
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist gerade online
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.492
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Schlaufen unten bei sehr dickem Nähgut

Hi Peterle,

ich bin halt nicht sicher, ob das an der Maschine oder Nadel und Faden liegt, daher hab ich ja gefragt.

Und wegen des Öhrs, dachte ich ja auch schon, daß das nicht egal ist. Ich hab mal wo gelesen, daß wenn man den Faden durch die Nadel fädelt, ohne daß die in der Maschine ist, soll die Nadel nicht einfach runter rutschen, sondern langsam sich nach unten bewegen.

Stimmt das, oder wie testet man, ob die Nadel bzw. das Öhr gut ist für den Faden?


Zitat:
Zitat Nalpon:
Z.B. weist ja ein vor dem Öhr zerfranster und gerissener Faden auf ein zu kleines Öhr hin.

Zitat Peterle:
Seit wann das denn?
Naja, hier Beitrag 4 von Josef, ziemlich unten nach diesen Aufzählungen von den Nadeln. Erscheint mir auch logisch, wenn das Öhr zu klein ist und der Faden sich daran reibt.

Nähmaschinennadeln - Hobbyschneiderin + Forum
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.09.2009, 01:24
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 13.354
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schlaufen unten bei sehr dickem Nähgut

Zitat:
Zitat von stoffmadame Beitrag anzeigen
Hmm, weiß ich auch nicht.
Manche Künstler entwickeln ja so Vorlieben.
Marlies Kopf hat in einem Kurs gesagt, sie nimmt eigentlich nur noch Microfaser Nadeln.
Pia Welsch hat diesen Sommer gesagt, sie nimmt am meisten Topstitch Nadeln.
Ich glaub, das kannst du einfach ausprobieren...
Ich variier eigentlich gerne
wenns mit diesen nadeln einwandfreie nähte gibt, solls mir recht sein

Zitat:
Zitat von peterle Beitrag anzeigen
...
a) Fehlstiche und ggf. Fadenreißen. Das Öhr ist der elemetarste Faktor für das Verhalten der Fadenschlinge.
b) Seit wann das denn?
Zitat:
Zitat von nalpon Beitrag anzeigen
Hi Peterle,
ich bin halt nicht sicher, ob das an der Maschine oder Nadel und Faden liegt, daher hab ich ja gefragt.
Und wegen des Öhrs, dachte ich ja auch schon, daß das nicht egal ist.
c) Ich hab mal wo gelesen, daß wenn man den Faden durch die Nadel fädelt, ohne daß die in der Maschine ist, soll die Nadel nicht einfach runter rutschen, sondern langsam sich nach unten bewegen. Stimmt das, oder wie testet man, ob die Nadel bzw. das Öhr gut ist für den Faden?

b) Naja, hier Beitrag 4 von Josef, ziemlich unten nach diesen Aufzählungen von den Nadeln. Erscheint mir auch logisch, wenn das Öhr zu klein ist und der Faden sich daran reibt.
Nähmaschinennadeln - Hobbyschneiderin + Forum


zu a) das trifft sicher für die schnellen industrie-maschinen zu
bei den haushalt- und hobby-maschinen meine ich, spielt das allenfalls in extremen grenzbereichen eine rolle
zu b) das dürfte meines erachtens schon in der steinzeit festgestellt worden sein, als die damals verwendeten dornen, knochen und ähnliches material die bastfasern zerscheuert haben
zu c) sorry, da hat meiner meinung nach jemand schwachsinn verzapft :
die öhr-spitzige nadel folgt dem gesetz der schwerkraft und kippt daher nach unten, infolgedessen kann aus der schräghängenden nadel keine definierte aussage gemacht werden
eventuell handelt es sich um einen denkfehler in zusammenhang mit der jojo-einstellung der unterfadenspannung

gruß josef
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.09.2009, 01:38
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist gerade online
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.492
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Schlaufen unten bei sehr dickem Nähgut

Hi Josef,

Zu c)
Stimmt, da hast Du Recht, wenn ich mir das recht überlege . . . ..

Schade daß es da keine Richtlinie gibt, die richtige Öhrstärke zu finden. Finde ich ganz praktisch bei den Spulen -dieser Jojo-Test.
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.09.2009, 14:00
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 16.639
Downloads: 18
Uploads: 19
AW: Schlaufen unten bei sehr dickem Nähgut

Zitat:
Zitat von nalpon Beitrag anzeigen
Und wegen des Öhrs, dachte ich ja auch schon, daß das nicht egal ist. Ich hab mal wo gelesen, daß wenn man den Faden durch die Nadel fädelt, ohne daß die in der Maschine ist, soll die Nadel nicht einfach runter rutschen, sondern langsam sich nach unten bewegen.
Das ist auch nur was für Leute die zuviel Zeit haben und bei Vollmond mit einer Katze auf der Schulter Wunder wirken ...

1. Der Faden muß frei durch die Rille laufen können:
Faden in die Rille legen, Fingernagel oben drauf, unten ziehen ...

2. Der Faden muß frei durchs Öhr gehen:
Kannst Du ihn durchfädeln, kannst Du davon ausgehen, daß er auch genügend Platz im Öhr hat

Sonderfälle bei denen dan spezielle Öhrformen interessant sind, lassen wir mal außen vor, die findet man raus, wenn es mit einer normalen Nadel Probleme gibt.
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Oberfaden gibt unten Schlaufen Jacky3001 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 18.01.2009 01:15
MC350E - Oberfaden bildet unten lange Schlaufen! Minismama Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 27 27.10.2008 19:05
Brother innovis 500d macht zieht den oberfaden nach unten und bildet Schlaufen Chachea Brother 4 10.09.2007 22:00
schlaufen auf oberseite + fadensalat unten verlockend Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 6 13.04.2007 12:11
bin heute sehr unten Frohmaus Freud und Leid 17 17.08.2005 10:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07857 seconds with 14 queries