Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #136  
Alt 13.09.2009, 16:19
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Zitat:
Zitat von CoronarJunkee Beitrag anzeigen
Sowas... Du heftest wirklich jede NZ um, d.h. bei einer offenen Naht zweimal heften? Gibt bestimmt ein gutes Ergebnis. Versuch ich auch mal.
Ich bügel die Nähte immer von links auf, bevor ich auf rechts drehe. Das mache ich jedesmal, wenn ich ein Teil wenden muss.
Himmel, nein!!!
Ich meinte die verstürzten Kanten!!!
Seiten- und sonstige Nähte bügle ich nur aus. Erst die ganze Naht, dann die Zugaben auseinander.
M.
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 13.09.2009, 16:30
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

HIMMEL, ANKE!
Du mußt erst die Kragenkanten verstürzen, bevor Du den Kragen an den Ausschnitt steppst!!! Wenn der kragen schön rollt, wird er -wieder am besten mit Spannstichen in Form gehalten - erst mit dem Unterkragen an den Halsausschnitt und dann mit dem Oberkragen an den Besatz gesteppt/oder hohl handgenäht.
So, wie es jetzt ist, wirst Du wahnsinnige Schwierigkeiten haben, die Kragenaußenkanten zu verstürzen!!
M.
Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 13.09.2009, 16:44
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
HIMMEL, ANKE!
Du mußt erst die Kragenkanten verstürzen, bevor Du den Kragen an den Ausschnitt steppst!!! Wenn der kragen schön rollt, wird er -wieder am besten mit Spannstichen in Form gehalten - erst mit dem Unterkragen an den Halsausschnitt und dann mit dem Oberkragen an den Besatz gesteppt/oder hohl handgenäht.
So, wie es jetzt ist, wirst Du wahnsinnige Schwierigkeiten haben, die Kragenaußenkanten zu verstürzen!!
M.
Das hab ich ja versucht, aber es ist einfach nur krumm und schief und furchtbar geworden. daher hab ich es jétzt nach nowaks Mothode versucht und bzw. versuchen wollen, denn ich hab seit meinem letzten Post mein Nähzimmer gar nicht mehr betreten
Ich sollte mal wieder hoch gehen
Mit Zitat antworten
  #139  
Alt 13.09.2009, 17:04
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Ok, ist auch eine Methode, wenn der Oberkragen am Halsausschnitt noch nicht festgenäht ist. Am Ansatz des Kragens solltest Du darauf achten, daß sich die verstürzte Naht nicht zu doll nach oben dreht, das kannst Du durch die Rollweite des Kragens steuern.
M.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 142DIE~1.jpg (43,2 KB, 345x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 13.09.2009, 17:28
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
Ok, ist auch eine Methode, wenn der Oberkragen am Halsausschnitt noch nicht festgenäht ist.
Hm, also ich hab gelesen, beide Kragenteile sollen angenäht werden und das hab ich auch gemacht

Och Mensch, ich bin grad voll frustriert

Na egal...
... eben habe ich dann an Minna und nach der Anleitung von Nowak, Stecknadeln in den Unterkragen gesteckt. Nur in den Unterkragen und zwar genau entlang der Schnittkante des Oberkragens
143. mit Stecknadeln die Kragenkante markeiren.jpg

Dann drufte Minna das Jäckchen wieder ausziehen und ich habe es so gewendet, dass Ober- und Unterkragen rechts auf rechts liegen. Die Schnittkante des Oberkragens liegt genau an der Stecknadellinie. Damit nichts verrutscht, hab ich das ganze wieder mit Stecknadeln fixiert.
144. Ober-und Unterkragen rechts auf rechts stecken.jpg

Und nun bin ich dabei, die Kragenkanten zu heften. Dabei hefte ich genau auf der Nahtlinie - ich messe meine NZ laut der Beschreibung dabei auf dem UNTERKragen ab
145. Kragenkanten heften.jpg
Eigentlich sollten dabei die Kragenspitzen aufeinander liegen und es zur hinterem Mitte hin eine Differenz ziwschen beiden Schnittkanten geben. Bei mir ist das aber nicht der Fall - ich vermute es kiegt am dicken Stoff. Ich werde es erstmal versuchen - im Notfall trenne ich alles wieder auf und versuche es nochmal mit der Burda-Methode
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Endlich Schnitte größer für 58/60/62 die passen Patou Rubensfrauen 10 15.08.2009 00:52
Mal wieder ne Frage zu den müden Engeln Finni Patchwork und Quilting 2 28.11.2006 01:23
Mal was Anderes für den Herbst? schildkroete Andere Diskussionen rund um unser Hobby 10 15.08.2006 13:17
mal ne blöde Frage zu den Körbchen Powerfrau Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 5 30.04.2006 15:28
Und sie ist endlich da, meine 4434! :o)) FeeShion Freud und Leid 8 13.05.2005 14:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07960 seconds with 14 queries