Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #126  
Alt 13.09.2009, 12:09
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Weiter geht's

Zunächst habe ich - anders als beim Probemodell zuerst - die Besätze an den Schultern aufeinander gesteppt
132. Besätze an den Schulternähten steppen.jpg
und dann wieder die vorderen Besätze rechts auf rechts auf die mittleren Vorderteile gesteckt.

Allerdings hab ich nun ein Problem, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob und wie ich es lösen kann... bzw. ob es so, wie ich es jetzt versucht habe, richtig war
Dummerweise habe ich nicht darauf geachtet, dass der Mantelstoff einen Elastananteil von 2% hat. Und obwohl ich nach dem Versäubern alle Teile sorgfältig ausgebügelt, aufeinander gelegt und mit dem Schnittmuster verglichen habe, ist aus einem mir nicht erfindlichen Grund, das linke mittlere Vorderteil nun etwas größer als der dazugehörige Besatz

Nun soll man ja beim Besatz aufsteppen an den Reversecken etwas Weite anschieben. Ich setze mal vorraus, dass die Weite im Besatz sein muss, da der ja am Ende nach außen geklappt wird. Nur blöderweise passen meine Markierungen des Revers und des Kragenansatzes nicht mehr wirklich aufeinander. Nun habe ich versucht, da ein wenig zu schummeln, indem ich die Teile zunächst an den besagten Markierungen aufeinander fixiert habe und dann den Besatz über das Vorderteil gerollt habe -so wie beim Kragen - und gesteckt habe. Aber ob das so richtig ist?
134. Vorderer Besatz links Besatz kleiner als Oberstoff.jpg

Ich denke, mir bleibt erst einmal nichts anderes übrig, als es so zu steppen und dann zu sehen, ob es evtl. passt oder ich wieder auftrennen muss
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 13.09.2009, 12:37
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Hallo Anke, hallo OH!
Die Mehrweite im Besatz erhälst Du am einfachsten, wenn Du ihn gewölbt hälst, dann diagonal über die Besatzbreite mit Spannstichen heftest und in diesem gewölbten Zustand die Nähe steckst und steppst!
Daß dabei die beiden Lagen sowieso unterschiedlich groß werden, ist Ziel des Spiels. Sollten wegen der Einlaufgeschichte Besatz und Oberstoff unterschiedlich groß geworden sein, so richte Dich nach dem, was als Außenkante noch möglich ist. Wichtig ist, daß linke und rechte Hälfte des fertigen Revers gleich groß sind!
M.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Revers.jpg (29,9 KB, 360x aufgerufen)

Geändert von rightguy (13.09.2009 um 12:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 13.09.2009, 12:38
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

So, natürlich war ich mir nun ziemlich unsicher, nach welcher Schnittkante ich die NZ geben soll - ich hab mich mal für die vom Oberstoff entschieden

Hier ersteinmal das ungebügelte Zwischenergebniss des Versuches
137. ungebügeltes Zwischenergebniss.jpg
Ich hab den Besatz am Halsausschnitt mal fest gesteckt damit die Jacke besser auf Minna saß...
Ich kann jetzt so nichts erkennen, dass mich zum auftrennen und neu nähen zwingt - mal sehen, wie es ist, wenn der Kragen dran und alles ausgebügelt ist
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 13.09.2009, 12:41
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Oh Martin, da haben wir uns überschnitten Aber ja, so in etwa habe ich das mit der Mehrweite auch gemacht - nur keine Spannstiche sondern gewölbt gehalten und dann gesteckt und gesteppt. Im Moment kann man nicht viel sehen, weil noch nix gebügelt ist, aber ich guck nochmal nach, ob die Revershälften gleich groß sind - sind ja jetzt unterschiedloch geklappt
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 13.09.2009, 12:49
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Wenn die Größe bei Beiden paßt, schneide die Nahtzugaben ordentlich evtl. stufig zurück, die Ecken gerade ab. Vor dem Bügeln hilft es WIRKLICH, wenn Du die Kanten vorher schön flach heftest. Kostet fünf Minuten Zeit und versprich von vornherein ein akurateres und letztlich auch schnelleres und materialschonenderes Ergebnis! Flach geheftete Kanten verbügelt man sich bei weitem nicht so schnell wie ungebügelte. (Vorsicht Glanz!!!! Tuch unterlegen!!! evt.feucht!)
M.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Endlich Schnitte größer für 58/60/62 die passen Patou Rubensfrauen 10 14.08.2009 23:52
Mal wieder ne Frage zu den müden Engeln Finni Patchwork und Quilting 2 28.11.2006 00:23
Mal was Anderes für den Herbst? schildkroete Andere Diskussionen rund um unser Hobby 10 15.08.2006 12:17
mal ne blöde Frage zu den Körbchen Powerfrau Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 5 30.04.2006 14:28
Und sie ist endlich da, meine 4434! :o)) FeeShion Freud und Leid 8 13.05.2005 13:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21831 seconds with 14 queries