Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 09.09.2009, 22:02
sewing-gum sewing-gum ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.01.2005
Beiträge: 14.876
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Zitat:
(wobei ich finde, hinten hat's was von Prinz Eisenherz )
Ach was, der Kerl, bzw seine Frisur, wird einfach maßlos überbewertet


Ich habe eben in meiner bescheidenen Bibliothek gewühlt....

Wo ist deine stärkste Stelle an der Hüfte?
Da sollte die Jacke definitiv nicht enden!
Das könnten auch die besagten 3 cm von Eselsöhr sein.

So ganz trefflich finde ich die Passform nämlich noch nicht, bin aber bei deiner Ausdauer und Geduld (Brautkleidthread! Hammer!) sehr zuversichtlich.

Du weißt doch, Schnittmuster sind nur Empfehlungen.
__________________
Liebe Grüße, Claudia

"Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, Komplimente und Statistiken...."
Benjamin Disraeli
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 09.09.2009, 23:06
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Hm, könnte sein, dass der Saum nun gerade an der stärksten Stelle sitzt ... aber dann würde ich sie eher noch 1-2cm kürzer machen. Zum Glück sitzen meine Oberteile nie so lang, da achte ich schon beim Kauf drauf, außer bei Sommertuniken. Vorgucken kann unten also eh nix. UNd auf nem Rock, den ich ja auch mal tragen will, find ich zu lange Jacken auch immer an mir etwas blöde. Ich bin da wohl etwas pingelig.

Dann lieber n Tacken kürzer, aber ich werd's mir morgen nochmal bei Tageslicht anschauen (Ohne dicken Pulli, damit sie besser rutscht. Geht ja nur um die Länge )

Oder sagt Deine Bibliothek dann lieber länger? So als laufender Meter hat man/Frau aber auch Sorgen
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 09.09.2009, 23:42
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Hallo Anke,

Bezüglich der Längen wählt man i.A. bei eher kleinen Leuten eher einen Hauch zu kurz als zu lang. Bei großen dann eben andersherum. Dann wirkt es nicht so, als habe man schon die kürzeste Größe erwischt, und selbst die sei noch zu lang (oder eben umgekehrt für Große).
Wenn Du gerne sehr lange Ärmel hast und auch gerne krempelst, kannst Du die Ärmel Deiner Jacke doch auch so arbeiten, dass Du sie umschlagen kannst (innen weiter als üblich mit Oberstoff belegen).

Und für den Rücken :
m.E. kommt der Schrägzug, den man im vorletzten Profilbild sieht (vor der Taillierung) nicht von zu wenig Hüftweite sondern von einem Passformproblem. Der Zug geht von Schulterblatt in Richtung Seitennaht. D.h. eigentlich müsste in der Seite im Rückenteil zugegeben werden, bis der Fadenlauf wieder gerade vom Schulterblatt nach unten fällt, ohne in Richtung Seite gezogen zu werden (von 0 im Armloch bis zur benötigten Mehrweite auf der Hüfte). Will man dieselbe Hüftweite beibehalten, müsste dann der an der Seite zugegebene Betrag in der hinteren Mitte wieder weggenommen werden, was auch insofern logisch ist, als dass bei Menschen mit Hohlkreuz die hintere Mitte wesentlich kurviger verläuft als bei Menschen mit sehr gerader Wirbelsäule. Wenn Deine Jacke keine HM Naht hat, kann das hintere Seitenteil auf der Teilungsnaht dementsprechend kurvig geschnitten werden.


Noch eine Anmerkung :
Wenn Du bei Deinen Teilungsnähten gleichmäßig auf beiden Teilen wegnimmst und Deine weggekniffene Weite auslaufen lässt (bis zum Brustpunkt z.B.) änderst Du dadurch den Kurvenverlauf der Nähte.
Sollte Deine Teilungsnaht z.B. ursprünglich parallel zur VM verlaufen, verläuft sie dann nach oben leicht in Richtung Hals. Das liegt vorne unter dem Kragen und wird nicht viel auffallen. Hinten jedoch kann es seltsam aussehen, zwei parallele Nähte zu haben, die nach oben dann plötzlich zusammenlaufen (m.E. nicht sehr vorteilhaft).
I.A. kneift man daher in solchen Fällen die Änderung im Seitenteil weg und lässt das Mittelteil unangetastet (es sei denn, man möchte bewusst den Nahtverlauf anders legen, z.B. wenn er zu weit vom Brustpunkt entfernt ist).
Im Klartext : So wie der Nahtverlauf in den Mittelteilen ist, so wird man ihn auf Dir nachher auch sehen. Mit dem vorderen und hinteren Seitenteil kannst Du machen, was Du willst, um die Passform zu verbessern, es wird den Nahtverlauf der Teilungsnähte nicht beeinflussen.

Bravo für Dein Durchhaltevermögen (aber das habe ich beim Brautkleid ja auch schon gesagt).
Gutes Gelingen jedenfalls.

Güße aus Brüssel

David
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 10.09.2009, 09:49
sewing-gum sewing-gum ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.01.2005
Beiträge: 14.876
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

für laufende Meter gilt die Aussage von David .

Wobei mir sofort durch den Kopf schoss, dass somit kurze Leute dazu verdonnert sind, sich Nierenbeckenentzündungen zu holen...

Von daher habe ich noch weitergewühlt und dann noch den Tipp gefunden, dass bei kurzen Beinen eine 3/4 Länge mit Hosen und höheren Absätzen von den Proportionen her ok sein soll oder die Länge bis zu der Linie, wo der Bobbes gerade aufhört und somit von den Beinen soviel wie möglich zu sehen ist, aber definitiv vorne nichts vom Schritt.

Das sind jetzt Empfehlungen für die Proportionen und was wie wirken könnte.
Ob das jetzt für dich sinnvoll ist, oder ob es dir gefällt, steht ja noch auf einem ganz anderen Blatt .
__________________
Liebe Grüße, Claudia

"Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, Komplimente und Statistiken...."
Benjamin Disraeli
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 10.09.2009, 13:38
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ne Jacke für den Herbst - und sie soll endlich mal ordentlich passen

Guten Morgen Ihr Lieben
gleich 2 so ausführliche Antworten, da muss ich mich erst einmal durchlesen, bevor ich mein Maschinchen in Gang setze

Zitat:
Zitat von CoronarJunkee Beitrag anzeigen
Bezüglich der Längen wählt man i.A. bei eher kleinen Leuten eher einen Hauch zu kurz als zu lang. Bei großen dann eben andersherum. Dann wirkt es nicht so, als habe man schon die kürzeste Größe erwischt, und selbst die sei noch zu lang (oder eben umgekehrt für Große).
Wenn Du gerne sehr lange Ärmel hast und auch gerne krempelst, kannst Du die Ärmel Deiner Jacke doch auch so arbeiten, dass Du sie umschlagen kannst (innen weiter als üblich mit Oberstoff belegen).
Ja, genau das mit der Jackenlänge habe ich mir heute Nacht auch überlegt. Ich werde sie gleich noch einmal überziehen und mir das Ganze ansehen, wenn Jacken- und Shirtstoff nicht aufeinander kleben. Dass die Jacke teilweise so blöde saß, lag nämlich auch daran, dass die Stoffe sich gegenseitig "bremsen".
Also mit Sicherheit wird es noch 1-2cm kürzer.

Die Ärmel - ja, die will ich halt diesmal eben nicht sooo lang haben. Es nervt einfach, denn bei sämtlichen Kaufjacken sehe ich aus, wie handamputiert Nun weiß ich halt nur nicht, wo der ideale Ärmelsaum sitzen soll. Ungefähr so da, wo der Daumen anfängt oder zwischen Handwurzel und Handballen?

Zitat:
Zitat von CoronarJunkee Beitrag anzeigen
Und für den Rücken :
m.E. kommt der Schrägzug, den man im vorletzten Profilbild sieht (vor der Taillierung) nicht von zu wenig Hüftweite sondern von einem Passformproblem. Der Zug geht von Schulterblatt in Richtung Seitennaht. D.h. eigentlich müsste in der Seite im Rückenteil zugegeben werden, bis der Fadenlauf wieder gerade vom Schulterblatt nach unten fällt, ohne in Richtung Seite gezogen zu werden (von 0 im Armloch bis zur benötigten Mehrweite auf der Hüfte). Will man dieselbe Hüftweite beibehalten, müsste dann der an der Seite zugegebene Betrag in der hinteren Mitte wieder weggenommen werden, was auch insofern logisch ist, als dass bei Menschen mit Hohlkreuz die hintere Mitte wesentlich kurviger verläuft als bei Menschen mit sehr gerader Wirbelsäule. Wenn Deine Jacke keine HM Naht hat, kann das hintere Seitenteil auf der Teilungsnaht dementsprechend kurvig geschnitten werden.


Noch eine Anmerkung :
Wenn Du bei Deinen Teilungsnähten gleichmäßig auf beiden Teilen wegnimmst und Deine weggekniffene Weite auslaufen lässt (bis zum Brustpunkt z.B.) änderst Du dadurch den Kurvenverlauf der Nähte.
Sollte Deine Teilungsnaht z.B. ursprünglich parallel zur VM verlaufen, verläuft sie dann nach oben leicht in Richtung Hals. Das liegt vorne unter dem Kragen und wird nicht viel auffallen. Hinten jedoch kann es seltsam aussehen, zwei parallele Nähte zu haben, die nach oben dann plötzlich zusammenlaufen (m.E. nicht sehr vorteilhaft).
I.A. kneift man daher in solchen Fällen die Änderung im Seitenteil weg und lässt das Mittelteil unangetastet (es sei denn, man möchte bewusst den Nahtverlauf anders legen, z.B. wenn er zu weit vom Brustpunkt entfernt ist).
Im Klartext : So wie der Nahtverlauf in den Mittelteilen ist, so wird man ihn auf Dir nachher auch sehen. Mit dem vorderen und hinteren Seitenteil kannst Du machen, was Du willst, um die Passform zu verbessern, es wird den Nahtverlauf der Teilungsnähte nicht beeinflussen.
Zu Hülf denn das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden

Zumindest nicht das, mit dem an der Seite im Rückenteil zugeben und dann wieder in der Mitte zugeben. Wie stelle ich das denn an? Das es da so Falten wirft, kann nicht daran liegen, dass die Jacke möglicherweise nicht ganz ordentlich saß und die Seitennaht nach vorne gezuppelt wurde?

Und für das Hohlkreuz kann ich also am seitlichen Rückenteil eine Kurve reinmalen, damit es an der Taille enger wird und oben nehme ich die 2cm Schulter auch an diesem Teil weg, aber nicht am Mittelteil?

Ich geh nochmal schnell probieren ohne nervigen Wollpulli und guck mal wo die Nähte langlaufen ... und dann trenn ich das gute Stück auf der ärmellosen Seite wohl nochmal auf und stecke neu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Endlich Schnitte größer für 58/60/62 die passen Patou Rubensfrauen 10 15.08.2009 00:52
Mal wieder ne Frage zu den müden Engeln Finni Patchwork und Quilting 2 28.11.2006 01:23
Mal was Anderes für den Herbst? schildkroete Andere Diskussionen rund um unser Hobby 10 15.08.2006 13:17
mal ne blöde Frage zu den Körbchen Powerfrau Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 5 30.04.2006 15:28
Und sie ist endlich da, meine 4434! :o)) FeeShion Freud und Leid 8 13.05.2005 14:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,34363 seconds with 14 queries