Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


maßnehmen professionell

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 19.08.2009, 18:33
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.650
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: maßnehmen professionell

Zitat:
Zitat von eboli11 Beitrag anzeigen
@ nowak: ich bin ein großer Fan von selbst gezeichneten Schnitten und nehme die Modezeitschriften nur als Anregung (technische Zeichnungen in den Schnittübersichten!). Das Abpausen und Abändern wurde mir nämlich mit der Zeit zu lästig..... Naja, Strafe muss wohl sein, wenn man groß, wohlbeleibt und -bebust ist.
Och, dazu muß man nicht groß sein...

Ich habe das mit dem zeichnen wieder aufgegeben, falls ich mal Platz für einen vernünftigens Kurvenlinieal und einen großen Tisch habe, denke ich vielleicht noch mal drüber nach. Aber das mit dem Ärmel war mir zu pfriemelig und nachdem ich mal rausgefunden hatte, daß mir Vogue und Butterick vergleichsweise gut passen und es einfacher ist, diese Schnitte anzupassen und ggf. umzubauen, .

Wenn ich mal viel Zeit (Und Kurvenlinieal und Tisch) habe, dann versuche ich das vielleicht auch mal wieder...
(Bis dahin bewundere ich die, die das können und machen.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 4/2017
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.08.2009, 19:45
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.494
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: maßnehmen professionell

Jadzia, ich sage nur: "Make your own patterns" von René Bergh. Die einfachste Anleitung für Grundschnitte (Shiftkleid, Bluse, Hose, Rock, Jacket) und grundlegende Abänderungen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.08.2009, 20:02
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.650
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: maßnehmen professionell

Ne, die Bergh führte bei mir zu gar keinem sinnvollen Ergebnis... Meine Figur ist irgendwie zu unregelmäßig dafür, da stimmt gar nix.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 4/2017
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.08.2009, 21:35
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.494
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: maßnehmen professionell

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Ne, die Bergh führte bei mir zu gar keinem sinnvollen Ergebnis... Meine Figur ist irgendwie zu unregelmäßig dafür, da stimmt gar nix.

Ahhh, sehr interessant! Ich habe mit Unicut (das ist ein Schweizer System) und Müller München angefangen (kopierte Skripten einer Modestudentin/Freundin) und empfand dann Bergh als große und sehr logische Erleichterung. Mir waren die UNICUT und Müller Anleitungen schlicht zu umständlich.
Aber allgemein gesprochen stimmst Du mir vermutlich zu, dass ein gutsitzender Grundschnitt die Arbeit wert ist, denn der lässt sich ziemlich schnell abwandeln und sitzt praktisch ohne Anprobe. Ich habe von meinem Sakko-, Blusen-, Hosen- und Rockschnitt ich-weiß-nicht-wieviele Versionen geschneidert, bis eine neue Größe fällig war Nur bei Schnitten für Wirkware habe ich zu Schnittheften oder Fertigschnitten gegriffen, denn wenn man selbst zeichnet, müsste man zuerst eine Dehnprobe machen und die Konstruktionsmaße entsprechend ändern. Danke, nein.
Schnittalterationen sind ja nicht schwer (Abnäher ändern, Falten legen, Schnitte aufdrehen) und werden für Zadzia vom technischen Zeichnen kommend kein Problem sein.
Ich habe jetzt jedenfalls mit meinen aktuellen Maßen einen guten Grund mich wieder in die Arbeit zu stürzen: Klamotten für die Premierenfeier in einem Monat........
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.08.2009, 21:54
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: maßnehmen professionell

Hallo Eboli,

es ist schon interessant, wieviele Maße man für die Schnittkonstruktion nehmen kann.

Ich habe ja täglich mit Maßanfertigungen auf höherem Niveau zu tun und weiß deshalb wie wichtig es ist, dass die abgenommenen Maße auch stimmen.
Trotzdem sind eine große Anzahl von Maßen keine Garantie dafür, dass sie auch tatsächlich im Schnitt verwendet werden.

Ich arbeite teilweise mit der Grafis-Software, wo verschiedene Konstruktionssysteme integriert sind.
Ich verwende am liebsten Optimaß. Dort kann ich mehr als 30 Maße eingeben. Es hat mich fast zur Verzeiflung getrieben, warum die Maße in den Schnitten nicht gepasst hatten.
Es war z.B. fast unmöglich einen gewünschten Oberschenkelumfang bei einer Hose zu erhalten.
Oder der Oberschenkel stimmte endlich, dafür war dann der Gesäßumfang zu weit.
Auch die Knielänge saß immer an gleicher Stelle, egal. welches Maß ich eingab.
Irgendwann fand ich dann heraus, warum. Es war irgendwo beschrieben.
Für die Hose, die ich machen wollte, flossen nur 6 von den vielen Maßen überhaupt in die Konstruktion ein!!!!

Dann finde ich es auch nur sinnvoll, Maße am Körper zu messen, die ich am Schnitt und am fertigen Kleidungsstück nachprüfen kann.
Bei Maßen, die z.B. am Nackenwirbel gemessen werden und über die Schulter nach vorne verlaufen, kann ich, wenn das Kleidungsstück einen weiteren Halsausschnitt hat, später nicht nachmessen.
Solche Maße nützen mir nichts.

Aber wenn Du ja selber konstruierst, dann hast Du jetzt ja alle Maße und auch noch Kontrollmaße, die Dir was bringen.

LG Ursel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Punch-/Digitalisiersoftware, professionell und semiprofessionell Dagmar400802 Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 3 05.07.2008 10:07
Maßnehmen - richtig Sigrid Eilert Fragen zu Schnitten 5 25.04.2008 10:29
Maßnehmen juno Schnittmustersuche Herren 2 29.01.2008 00:46
Maßnehmen?? Su1 Fragen zu Schnitten 5 17.02.2005 19:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11636 seconds with 13 queries