Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Grundschnitt anpassen für Wunschbluse

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.08.2009, 07:59
Benutzerbild von Quälgeist
Quälgeist Quälgeist ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: im Adlerhorst, manchmal auch in der Höhle
Beiträge: 21.689
Blog-Einträge: 26
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Grundschnitt anpassen für Wunschbluse

Klasse, Rosa!

Ich ziehe den Hut vor den "Schnellnähern"

Bin gespannt, wie die Schnittänderung weitergeht.


Der Quälgeist
__________________
Greets, Ina

redaktion (at) hobbyschneiderin24.de


ina.lusky (at) hobbyschneiderin24.de


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling".
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.08.2009, 15:44
Benutzerbild von rosameyer
rosameyer rosameyer ist offline
Händlerin für Stoffe und Kurzwaren
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2003
Ort: Solingen
Beiträge: 14.876
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Grundschnitt anpassen für Wunschbluse

hallo,

weiter geht es mit dem Rückenteil - da gibts es nicht viel anzupassen - nur den Tunnel für das Bindeband anzuzeichnen. Ich hatte zuerst geplant hinten keinen Tunnel zu machen, und die Bindebänder einfach in der Seitennaht anzunähen. Aber irgendwie mag ich Sachen nicht, die vorne viel Klimbim haben und hinten nix

Um die Höhe für den Tunnel festzustellen habe ich das fertig abgemalte Rückenteil (die Taillenabnäher habe ich auch hier wegglassen) an das Vorderteil gelegt. An der Seitennaht habe ich dann die Lage des Tunnels markiert:




und diese Markierungen dann bis zur hinteren Mitte verlängert. Dort sollen Sie im rechten Winkel zur Mittellinie sein. Den habe ich einfach mit einem Blatt Schreibpapier gemessen:



So, das wars schon mit dem Rückenteil, dann werde ich mich den Ärmeln zuwenden. Kurze Puffärmel sollen es sein, mein Schnittmuster hat aber ganz 'normale', lange Blusenärmel. Den Schnitt dafür zeichne ich ab, allerdings nur den oberen Teil. Dann ziehe ich einige senkrechte Linien im mittleren Bereich des Ärmels:



An diesen Linien zerschneide ich nun meinen Ärmelschnitt und lege die Einzelteile (in der richtigen Reihenfolge !) an eine zuvor auf einem frischen Papier gezogene, gerade Linie. Dabei rücke ich die Einzelteile jeweils etwa 2cm auseinander. Nun kann ich die neuen Konturen nachmalen:



Damit die Ärmel nich einfach nur weiter, sondern ein wenig 'puffig' werden, brauche ich auch noch etwas mehr Länge:



Das wars
Mein Schnittmuster hat einen zweiteiligen Kragen, von dem ich nur den Steg verwenden werde. Statt Ärmelbündchen werde ich die untere Kante einfach mit einem Schrägband einfassen. Für den Tunnelzug werde ich ebenfalls einen Schrägstreifen verwenden.

Der Stoff ist etwa 150x110cm groß und rundherum gesäumt - hat vielleicht mal als Tischdecke gedient ?!
Keine Ahnung wie der in meinen Fundus gelangt ist

Als bekennender Symmetrie-Junkie, ist so ein Karomuster für mich eine echte Herausforderung.Wie ich dieser begegnet bin, zeige ich gerne auch noch, denn wo der Fotoapparat schon mal neben der Nähmaschine lag, habe ich munter weiter geknippst

schöne Grüße, Rosa
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.08.2009, 19:46
wildflower wildflower ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Grundschnitt anpassen für Wunschbluse

Zitat:
Zitat von rosameyer Beitrag anzeigen
Als bekennender Symmetrie-Junkie, ist so ein Karomuster für mich eine echte Herausforderung.Wie ich dieser begegnet bin, zeige ich gerne auch noch, denn wo der Fotoapparat schon mal neben der Nähmaschine lag, habe ich munter weiter geknippst
schöne Grüße, Rosa
Das interessiert sicher viele Hobbyschneiderinnen!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.08.2009, 11:07
Bini Bini ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: Langen bei Bremerhaven
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Grundschnitt anpassen für Wunschbluse

moin,

bin auch schon ganz gespannt auf deine karo-bekämpfung

selber kämpf ich auch immer, nur leider gewinn ich nicht immer
__________________
liebe grüsse

bini
:schneider:
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.08.2009, 17:26
Benutzerbild von rosameyer
rosameyer rosameyer ist offline
Händlerin für Stoffe und Kurzwaren
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2003
Ort: Solingen
Beiträge: 14.876
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Grundschnitt anpassen für Wunschbluse

uups, an die Karos hatte ich gar nicht mehr gedacht, habe schon wieder drei neue Baustellen

Aber ich hatte ja Fotos gemacht und die habe ich sogar wiedergefunden...also:

Wie bereits erwähnt bin ich 'zwanghafter Symmetrie-Freak' und musste daher beim Zuschnitt sehr gut aufpassen, damit nachher die Karos zusammenpassen - und vor allem am Vorderteil symmetrisch sind . Erschwert wurde die Aktion durch das knappe zur Verfügung stehende Material (110x150cm).

Von Vorteil war, das der Stoff (Handgewebte dünne Baumwolle) von beiden Seiten zu verwenden war.

Zuerst habe ich ein Vorderteil ausgeschnitten und dabei pingelig darauf geachtet, dass die Umbruchkante der Knopfleiste genau entlang des Karos verläuft. Dieses erste Vorderteil habe ich dann als Schnittmuster für das zweite genommen. Es so auf den Stoff gelegt, dass das Karomuster überall deckungsgleich war. Darum sieht man auf dem Foto unten das obenauf liegende Teil kaum - perfekt getarnt:



Karostoff hat auch praktische Vorteile: Gerade Markierungen muss man nicht komplett anzeichnen, wenn man denn gerade zugeschnitten hat. Die Lage der Biesen habe ich also nur mit ein paar Kreidepunkten markiert:



So, jetzt ist das Rückenteil dran. Das soll an den Seitennähten genau an das Karomuster des Vorderteils passen. Auf dem Schnittmuster des Vorderteils markiere ich markante Linien des Karomusters. Hier die weißen Streifen:



Die Seitennaht des Schnittmusters aneinander legen und die markierungen in der richtigen Höhe auf das Rückenteil-Schnittmuster übertragen:



Das Rückenteil wird im Stoffbruch zugeschnitten, also habe ich meinen Stoff genau an einem der weißen Längsstreifen gefaltet und wieder darauf geachtet, dass die Karos deckungsgleich übereinander liegen - wegen der Symmetrie

Das Schnittmuster-Rückenteil habe ich dann so aufgelegt, dass die Markierungen an der Seitennaht auf die breiten weißen Streifen treffen.

Jetzt war der Stoff schon ganz schön knapp, daher musste ich bei den Ärmeln Zugeständnisse an die Symmetrie der Musterung machen.
Den Kragen,die Ärmelbündchen und den Streifen für den Tunnelzug habe ich schräg zugeschnitten - das passt immer

Den Saum habe ich zuletzt auch mit einem Schrägstreifen eingefasst, weil ich es noch nie geschafft habe sehr runden Säume in sehr dünnen Stoffen ordentlich umzunähen.

Hier noch meine beiden absolut symmetrischen Vorderteile mit fertig genähten Biesen und Ziernähten:



Inzwischen befand die Dame übrigens, dass Puffärmelchen doch nicht ihr Ding sind...hab sie also rausgetrennt und daraus normal weite Ärmel zugeschnitten und wieder eingenäht - außerdem hatte ich alle Knöpfe einen Zentimeter zu hoch angenäht. Das habe ich dann bei der Gelegenheit auch noch korrigiert: Jetzt passt das Karo auch an der Knopfleiste :-)

schöne Grüße, Rosa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
6-Bahnen-Rock für starkes Gesäß anpassen gundi2 Fragen zu Schnitten 7 11.04.2011 11:31
Kinderschnitte für Frauen anpassen merin Fragen zu Schnitten 7 06.05.2009 09:49
Kimono für Tochter, Maße anpassen sammelbine Fragen zu Schnitten 6 02.02.2007 11:36
Pullover-Grundschnitt verändern für breite Schultern gundi2 Stricken und Häkeln 7 02.01.2007 20:58
Kurvenlineal für Grundschnitt wanted Sticksuse Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 23 19.04.2005 09:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09574 seconds with 13 queries