Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


versandkosten bei füßchenkauf? (an die nähmaschinenhändler?)

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.03.2005, 11:44
Benutzerbild von Rena489
Rena489 Rena489 ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.03.2004
Ort: Unterfranken
Beiträge: 14.868
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: versandkosten bei füßchenkauf? (an die nähmaschinenhändler?)

Zitat:
Zitat von Gabi-aus-Franken
Hallo zusammen,
zum Thema Füßchenkauf kann ich auch etwas beisteuern. Im November habe ich mir bei meinem Brotherhändler einen Rollsaumfuß bestellt und auch gleich bei der Bestellung bezahlt ( 14 € oder so ). Den Fuß habe ich bis heute noch nicht, da ich 11€ Versandkosten zahlen müsste ( von Brother zum Händler ) und das hab ich dann nicht wirklich eingesehn. Mein Händler meinte das die Versandkosten so hoch wären, weil es eine Minderwertbestellung wäre.
Weihnachten stand vor der Tür und meine Kinder meinten sie würden mir zu Weihnachten den Rahmenkoffer für meine Galaxy mitbestellen ( 99 € ). So wäre es keine Minderwertbestellung mehr. Gesagt getan. Aber den Koffer hat mein Händler ebenfalls bis heute noch nicht herbekommen.
Und so hab ich bis heute weder den Koffer noch mein Füßchen.
Hallo Gabi,
erzähl doch mal deinen Händler, ob er was von den Forum der Hobbyschneiderin schon gehört hat ? und dann sage ihn du bist in der Gruppe dabei, du wirst das mal bekannt geben ob die anderen das auch so machen, was glaubst wie der dir entgegen kommt, weil eine schlechte Werbung ist schlimmer wie 100 gute für ihn. Außer ist es ihn egal, dann taugt sein Geschäft eh nix, (bezieht sich auf Kundenfreundlich ist meine Meinung). Zur heutigen Zeit, muss er eben den Kunden entgegen kommen, wenn er nicht auf der Strecke bleiben will. Er muss nicht gleich springen aber er kann sagen , warten sie, an den und den Tag mache ich neue Bestellung und da kann ich es mitbestellen, so kann man sich das einrichten und warten wenn man möchte.
Mein Händler sagt mir, wenn ich z.B. das wasserlösliche Vließ von Freudenberg möchte, er bestellt das nicht, weil die Nachfrage zugering ist, und er größere Menge nehmen muss. So weis ich Bescheid und werde nicht vertröstet dass es bald kommt, sondern kaufe es mir wo anders.
Dein Händler kann ja auch zu dir sagen, bestellen sie das wo anderes weil bei ihm die und die Kosten noch dazukommen, und wenn man es wo anderes billiger bekommt, verliert der Händler klar diesen Auftrag, aber du kommst ja wieder zu ihn für andere Sachen.
Also ich möchte lieber so bedient werden als ewig hingehalten werden und dann kommt doch nix.
__________________
LG Renate

"Wirklich glücklich ist,
wer jeden Tag sagen kann:
Heute habe ich gelebt."
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.03.2005, 12:35
miniwusel miniwusel ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 14.868
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: versandkosten bei füßchenkauf? (an die nähmaschinenhändler?)

Hallo,

ich komme zufällig gerade aus meinem Nähmaschinenladen. Die haben alle Standard und etliche weitere vorrätig. Drei Füßchen habe ich sofort mitgenommen, die anderen wurden bestellt. Portokosten zahle ich nicht. Habe gleich noch einen Katalog bekommen, in dem die Füßchen und ihre Verwendung aufgeführt sind. Da kann ich zu Hause in Ruhe nachsehen.
Das nenn ich Service, Gruß miniwusel

Geändert von miniwusel (22.03.2005 um 12:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.03.2005, 13:07
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 17.292
Downloads: 18
Uploads: 19
AW: versandkosten bei füßchenkauf? (an die nähmaschinenhändler?)

Mal ganz allgemein aus Sicht des Händlers ...

Prinzipiell werden alle anfallenden Kosten früher oder später auf den/die Kunden umgelegt und da zählen selbstverständlich auch die Portokosten Hersteller/Händler und die Mindermengenzuschläge und was auch sonst immer noch anfällt zu.

Es ist in der Tat so, daß gerade bei Kleinstteilen wie Füßchen bei Einzelbestellungen der Einkauf mit Portokosten deutlich höher ist als der UVP der einzelnen Füßchen.
Wenn dann ein Händler sagt, fragen zu wenig Leute nach, leg ich mir nicht hin, bestell ich aber gerne, kostet aber dann mehr, dann ist das ein durchaus gängiges Verfahren.
Ich finde das auch nicht verwerflich, denn der Händler möchte auch gerne leben, denn sonst kann er nicht helfen ...
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.03.2005, 13:12
Benutzerbild von maro
maro maro ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2001
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: versandkosten bei füßchenkauf? (an die nähmaschinenhändler?)

Hallo !

Also irgendwie glaub ich das jetzt nicht wirklich, was ich hier lese...

Ein Nähmaschinen-Händler ist doch kein Weihnachtsmann

Stellt Euch mal folgendes vor:

Ihr habt ein Nähmaschinen-Geschäft, ihr führt nahezu alle gängigen Marken, sagen wir mal 7 an der Zahl.

Pro Tag kommen etwa 5 Kunden mit dem Wunsch, ein nicht am Lager befindliches Kleinteil zu erwerben, sagen wir mal bis 20,- Euro.

Natürlich jeder von einer anderen Marke

Der Händler (er ist ja service-orientiert) bestellt natürlich jedes dieser Teile extra für diesen Kunden und übernimmt großzügigerweise den Mindermengenaufschlag, der vom Hersteller verlangt wird ,selber. Der Kunde ist schließlich König und darf mit sowas nicht belästigt werden

Zwar zahlt der Händler jetzt auf jedes , auf diesem Weg verkaufte Teil drauf, aber was macht das schon, der Kunde ist zufrieden...

Was meint Ihr, wie lange ein Händler sich das leisten kann?


P.S. : Ausnahmen bestätigen die Regel, es gibt sicher auch Fälle, wo es anders laufen kann oder muß, aber generell kann das so nicht funktionieren, Service hin oder her.

Es ist schlicht unwirtschaftlich und nicht rentabel und meiner unmaßgeblichen Meinung nach hat es auch nichts mit Service zu tun, wenn ein Händler sich aus lauter Gutmütigkeit oder aus Angst, in diesem Forum schlechtgemacht zu werden selber in die SCH?&%$§ reitet.

Er muß auch rechnen dürfen, ohne gleich als unfähig tituliert zu werden.

So, das war das Wort zum Dienstag
__________________
Lieben Gruß, Maro


Bilder vom Henry
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.03.2005, 13:38
Madita Madita ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2005
Beiträge: 816
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: versandkosten bei füßchenkauf? (an die nähmaschinenhändler?)

Ich kaufe auch gerne vor Ort, wenn Qualität und Service stimmen und dann zahle ich auch gerne mehr, aber wenn ich die Sachen nicht oder nur unter den oben erzählten Szenarien im Laden bekomme und woanders oder im Versand-Online-Handel einfacher, dann bestell ich halt lieber so ...

Sicher gibt es immer zwei Seiten, aber ich persönlich bin vom Service im Einzelhandel hier vor Ort enttäuscht ganz allgemein und im besonderen vom Nämahändler. Und ich komme selbst aus dem Einzelhandel und habe eine Vorstellung von der Seite hinter der Theke

Und ot ... ich würde sofort mit meinen drei Kindern nach USA auswandern, wenn mein Männe mal wieder von seiner Firma darüberbeordert wird ...

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11875 seconds with 12 queries