Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Doppel-WIP: Reithose

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 18.07.2009, 20:30
Benutzerbild von Over-Locky
Over-Locky Over-Locky ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Neukirch/Lausitz
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 4
AW: Doppel-WIP: Reithose

So, jetzt bin ich total konfus: ich versuch gerade die richtige Größe zum Ausrädeln der Reithose für eine Freundin zu finden und komme einfach nicht weiter.

Sie ist ungefähr 1,60m.
Sagt, sie trägt normalerweise Größe 38.
Hat aber als Jeansgröße 38/32.

Kann ja irgendwie nicht hinhauen...

Größe 38/32 würde ja Weite 96cm/Länge 81cm bedeuten.

Ist mit Weite nun der Taillenumfang oder der Hüftumfang gemeint??

Soll ich nun lieber ne 30 oder ne 38 ausrädeln, Ankabano (du hast ja die anderen Maße in meiner PN)?
************************************************** ********
Ach so: von mir aus kann es nun mit der Bundverarbeitung weitergehen - den Beinabschluß einfassen und mit Klettband versehen, werde ich hoffentlich alleine hinbekommen.
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 18.07.2009, 21:25
Benutzerbild von Ankabano
Ankabano Ankabano ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.12.2006
Ort: Am Fuße des bayer. Waldes
Beiträge: 2.721
Downloads: 14
Uploads: 5
AW: Doppel-WIP: Reithose

Zitat:
Zitat von Bekira Beitrag anzeigen
.....Die Kataloge flattern halt allmonatlich (mindestens ) ins Haus, und meine Mutter hat so eine Hose mit Superstretch(?)-Besatz und findet die ziemlich bequem.
Also, mir erschließt sich der Sinn eines Superstretch-Besatzes überhaupt nicht. Der Vollbesatz soll ja einen möglichst festen Kontakt zum Sattel sicherstellen. Wenn das jetzt superstretchig ist, dann eiert und wabbelt man ja wieder im Sattel rum . Abgesehen davon, dass das für ein Pferd imho höchst unangenehm sein muss (es muss den rumeiernden Reiter ausbalancieren), wie soll da eine vernüftige Hilfengebung möglich sein??? Da kann man sich ja gleich mit einer Leggin auf´s Pferd setzen.

Nur weil´s chic aussieht, braucht man sich wirklich keine Vollbesatzhose nähen. Das selbe gilt imho auch für diejenigen, die meinen, der Vollbesatz soll auf den Stoff rauf. Das kriegt ihr niemals faltenfrei hin! Leute, zum Letzten mal, damit kann man nicht vernüftig und pferdeschonend reiten, lasst den Quatsch! Es geht darum, eine Reitbekleidung für vernüftiges = pferdeschonendes Reiten zu produzieren, nicht um irgendwelchen modischen Schnickschnack.

Tschuldigung, aber das musste ich jetzt loswerden!


Zitat:
Zitat von Over-Locky Beitrag anzeigen
So, jetzt bin ich total konfus: ich versuch gerade die richtige Größe zum Ausrädeln der Reithose für eine Freundin zu finden und komme einfach nicht weiter.

Sie ist ungefähr 1,60m.
Sagt, sie trägt normalerweise Größe 38.
Hat aber als Jeansgröße 38/32.

Kann ja irgendwie nicht hinhauen...

Größe 38/32 würde ja Weite 96cm/Länge 81cm bedeuten.

Ist mit Weite nun der Taillenumfang oder der Hüftumfang gemeint??

Soll ich nun lieber ne 30 oder ne 38 ausrädeln, Ankabano (du hast ja die anderen Maße in meiner PN)?
************************************************** ********
Ach so: von mir aus kann es nun mit der Bundverarbeitung weitergehen - den Beinabschluß einfassen und mit Klettband versehen, werde ich hoffentlich alleine hinbekommen.
Die Größe in Inch bezieht sich auf die Taillenweite, 30 (inch) = 76,2 cm Taillenweite.

Ich trag auch Hosengröße 38 und habe den Schnitt in Gr. 30 verwendet, allerdings habe ich (1,70m groß) den Schnitt auf Gr. 36 verlängert und das ist noch nicht zu lange (siehe mein Foto von der Anprobe). Daher sollte Gr. 30 bei 1,60 m ganz gut hinkommen.

Zum Weitermachen, ich musste jetzt dringends Bikinis nähen, weil unser Pool jetzt endlich fertig ist. Entweder schaffe ich es morgen nachmittag noch (wenn kein Badewetter ) oder aber es geht erst übernächste Woche weiter (erst Dienstreise nach H, dann Turnier mit Kindlein).
__________________
Viele Grüße
Angelika
---------------------------------------------------
Meine Galerie

StoryBoard

Geändert von Ankabano (18.07.2009 um 21:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 18.07.2009, 22:31
Benutzerbild von Bekira
Bekira Bekira ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.12.2007
Ort: Amstetten, Österreich
Beiträge: 308
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Doppel-WIP: Reithose

Zitat:
Zitat von Ankabano Beitrag anzeigen
Also, mir erschließt sich der Sinn eines Superstretch-Besatzes überhaupt nicht. Der Vollbesatz soll ja einen möglichst festen Kontakt zum Sattel sicherstellen. Wenn das jetzt superstretchig ist, dann eiert und wabbelt man ja wieder im Sattel rum . Abgesehen davon, dass das für ein Pferd imho höchst unangenehm sein muss (es muss den rumeiernden Reiter ausbalancieren), wie soll da eine vernüftige Hilfengebung möglich sein??? Da kann man sich ja gleich mit einer Leggin auf´s Pferd setzen.

Nur weil´s chic aussieht, braucht man sich wirklich keine Vollbesatzhose nähen. Das selbe gilt imho auch für diejenigen, die meinen, der Vollbesatz soll auf den Stoff rauf. Das kriegt ihr niemals faltenfrei hin! Leute, zum Letzten mal, damit kann man nicht vernüftig und pferdeschonend reiten, lasst den Quatsch! Es geht darum, eine Reitbekleidung für vernüftiges = pferdeschonendes Reiten zu produzieren, nicht um irgendwelchen modischen Schnickschnack.

Tschuldigung, aber das musste ich jetzt loswerden!
Der eigentliche Sinn von Vollbesatzhosen war mal der, dass die Hosen länger halten. Leder scheuert weniger schnell durch als Stoff.
Und wenn man mit elastischem Besatz nicht ruhig im Sattel sitzen können soll, wie soll man dann mit einer Hose mit Knieleder reiten? Da ist ja dann auch alles elastisch ...
__________________
Liebe Grüße,
Bettina

Mein Blog - genähtes, gestricktes, gekochtes und geknipstes
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 19.07.2009, 08:27
Benutzerbild von Pim
Pim Pim ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Alsfeld - mitten in Hessen
Beiträge: 14.921
Blog-Einträge: 6
Downloads: 63
Uploads: 1
AW: Doppel-WIP: Reithose

Kniebesatz ist für die Reiter zweckmäßig, die häufig "die Sitzpositzion wechseln" z.B. Springreiter. Die brauchen den Kontakt ja hauptsächlich dort.
Bei der Dressur gehört der Po ausschließlich IN den Sattel und um da möglichst ruhig sitzen zu können ist der Vollbesatz gedacht
__________________
Pim

Sei ein Optimist - zumindest so lange, bis sie damit beginnen Tiere paarweise nach Cape Canaveral zu bringen...
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 19.07.2009, 09:28
Benutzerbild von xquadrat
xquadrat xquadrat ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 14.966
Downloads: 68
Uploads: 0
AW: Doppel-WIP: Reithose

Guten Morgen,

die Vollbesatzhosen sieht man meist wirklich bei den Dressurreitern. Früher, als meine Tochter noch zu den Anfängern gehörte, liebte sie diese Hosen. Jetzt, (sie gehört jetzt schon lange ins Springlager) reitet sie ausschließlich mit Hosen OHNE jeglichen Besatz. Sie möchte nichtmal Knieleder. Und sie wackelt nicht im Sattel.... und auch ein Springreiter, reitet die meiste Zeit in der Woche "Dressur". Da wird keine Sitzposition verändert.
Keine Angst Ankabano, ich fühle ich nicht angegriffen. Ich denke aber wenn ein guter Reiter nur mit Lederbesatz fest im Sattel sitzt, und sich nur so ausbalancieren kann.... fände ich das schlecht. Aber jeder soll so reiten wie er möchte und es ihm am einfachsten, bequemsten ist. Und du hast 100%ig damit recht das man den Lederbesatz (egal welches Material) nie Faltenfrei AUF den Stoff nähen kann! Mein Sohn hatte mal eine Pikeurhose, mit echtem Knieleder. Und der Stoff drunter hat ihn immer gerieben, weil sich da eine Falte gebildet hat. Da half auch nicht das Leder nach dem Waschen zu recken und zu strecken.....die Falte blieb! Dann ist auch er zu den Vollkunstlederbesätzen gewechselt und reitet heute genau wie seine Schwester ohne jeglichen Besatz. Ist aber auch Springreiter
Und wenn jemand meint ein eslastischer Besatz gefällt ihm, dann soll er doch....Der klassische Westernreiter reitet in der Jeans, da wackelt auch nichts....Jeder wie er kann und lustig ist.
Und was das pferdeschonende reiten angeht - da sehe ich in unserem Stall Dinge, die lassen einen jedes Haar senkrecht stehen. Obwohl die meisten dieser Reiter Vollbesatzhosen tragen die wackeln zwar wirklich nicht im SAttel (die meisten jedenfalls) dafür .........Gehört eigentlich nicht zum Thema.
Trotzdem einen schönen Sonntag an euch alle,

xquadrat
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schneiderpuppe selbstgemacht – ein Doppel-Fiasko ***Isa*** Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 20 13.02.2009 12:53
Schnittmuster Suche doppel Top Shirt Angelsnight83 Schnittmustersuche Damen 5 18.04.2007 07:47
Doppel-WIP - Grand Gala Jurk aus Knipmode 12/2006 katrin maass Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 94 12.12.2006 09:41
Shirt-Schnitt in Doppel-Optik gesucht stoffsuechtige Schnittmustersuche Damen 8 21.04.2006 09:41
Doppel-dreifach-Stickerei merlin_sen Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 8 09.03.2005 18:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09956 seconds with 14 queries