Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Wie findet man zu seinem eigenen Stil?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 09.06.2009, 17:55
Benutzerbild von Sternrenette
Sternrenette Sternrenette ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2005
Beiträge: 14.954
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Wie findet man zu seinem eigenen Stil?

Wie man seinen eigenen Stil findet wüßte ich auch gerne...

Momentan geht es mir ähnlich. Ich bin unzufrieden mit meinen Klamotten, habe aber keinen Plan.

Das Problem ist: ich kaufe oder nähe fast nur Einzelteile. Ich sollte mal anfangen, mir Outfits die vom Stil und von der Farbe zueinander passen ausdenken und das dann konsequent umsetzen.

Außerdem sind mir meine Sachen eigentlich zu sportlich. Ist zwar bequem in Jeans und Pulli, aber schick ist was anderes.

Viele Grüße
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 09.06.2009, 21:16
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie findet man zu seinem eigenen Stil?

Hui! Da hat sich ja richtig viel getan hier!

Ja also dann mal alle "Herzlich willkommen im Club"

Das hätte ich jetzt nicht sofort vermutet, dass es so vielen so ähnlich geht.
Und hier wurden jetzt sehr, sehr viele Dinge gesagt, die mich sehr zum Nachdenken bringen und mir dann auch helfen mich da vorwärts zu bewegen.

Da ist zum Beispiel der Ratschlag, die Sache langsam anzugehen und nicht von heute auf morgen alles zu verändern.
Keine Sorge ........ schon aus rein finanziellen Gründen bin ich gehalten, da nichts zu überstürzen. Ich vermute, dass ich das eine oder andere noch sehr viel länger tragen muss als ich das wirklich möchte.

Damit wird es dann auch schwierig einem Stil eine Chance zu geben, den man eigentlich für ungeeignet hält und ihn mal für einen Monat auszuprobieren. Wenn ich nicht jemanden finde, der mir das für einen Monat ausleiht, dann kann ich das vergessen
Aber mit Sicherheit werde ich mal im Laden etwas anprobieren, von dem ich nicht spontan sagen würde, dass ich es mir an mir vorstellen könnte.

Stoffmadame hat hier irgendwo geschrieben, dass sie etwas zum Thema richtige Passform bei unterschiedlichen Proportionen gelesen hat. DAS ist was, was ich wohl auch unbedingt tun sollte. Ich habe nun mal nicht die Normfigur und auch ein paar Kilos zuviel. Aber Übergewicht ist eben nicht gleich übergewicht und für unterschiedliche "Problemzonen" gibt es wohl auch unterschiedliche Lösungen im Bereich der Garderobe. Wenn da also jemand was weiß, wo ich da was nachlesen kann, dann wäre ich ausgesprochen dankbar.

So insgesamt betrachtet bin ich inzwischen zu folgendem Zwischenergebnis gekommen:
Mich komplett auf links zu drehen macht wohl kaum Sinn. Ich bin einfach der Jeans und T-Shirt Typ mit Hang zu ein bisschen "Hippie Flippie". Und das ist auch durchaus in Ordnung so. Aber ich möchte diesen Grundtyp einfach mit meiner ganz persönlichen Note unterstreichen. Auch Jeans und T-Shirt kann ein ganz persönlicher Stil sein. Ich möchte mich mit dem was ich trage auch identifizieren können. Und hier setzt dann wohl ein Prozess ein, der ein ganzes Weilchen dauern wird und wo ich so einige Zeit mit mir selber drüber diskutieren muss. Natürlich gibt es ein paar objektive Faktoren. Bestimmte Schnitte sitzen einfach vorteilhafter an mir als andere. Auch da muss ich erst vieles lernen. Aber es gibt auch eine ganze Reihe von Dingen, die ich nur für mich selbst beantworten kann - zum Beispiel wie viel Zipfelkapuze ich mir und meinen Mitmenschen zumuten darf Ich bin überzeugt, dass auch eine 80jährige die mit Würde tragen kann ebenso wie ein Teenie damit abgrundtief lächerlich ausehen kann. Es hängt damit zusammen, was ich selber mit der Kleidung die ich trage ausstrahlen und auch aussagen möchte.
Und ganz davon abgesehen: Kleidung alleine macht auch noch keinen Stil

Aber ein toller Thread hier mit viel Gelegenheit sich auszutauschen.

LG
Marion
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 09.06.2009, 21:25
Benutzerbild von Nixe28
Nixe28 Nixe28 ist gerade online
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: Nixenland im Norden
Beiträge: 15.072
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Wie findet man zu seinem eigenen Stil?

Hm, wenn ich das so lese, hab ich wohl richtig Glück gehabt, dass sich nie jemand so richtig in meine Art zu kleiden eingemischt hat.
Meine Ma hat sich durch nix schockieren lassen, immer nur gesagt "das trägt man ja jetzt so" (übrigens guter Tipp für alle Teeniemütter!!)
und so hab ich angezogen, was mir gefiel und tu es heute noch (ja, auch ich bin über vierzig).
Ein Faible für "außergewöhnliche" Kleidung hatte ich schon immer, traue mich aber erst wirklich, das auch zu tragen, seitdem ich im Theater gearbeitet habe.
Da laufen echt alle so rum, wie sie mögen und das übt

Liebeslottchen, da hast Du Dir etwas sehr sehr Schönes vorgenommen und ich empfehle Dir zunächst einen wirklich guten Friseur,
der Dir nix andreht sondern Deine Wünsche "typgerecht" (blödes Wort aber mir fällt grad kein passenderes ein...) umsetzt.
Ich finde, man sieht es Frauen an, ob sie einen guten Friseur haben oder mal eben irgendwen dran schnippeln lassen, weil es gerade praktisch ist.
Okay, die Spontanietät bleibt auf der Strecke, wenn man vier Wochen auf einen Termin warten muss aber es lohnt sich auf alle Fälle.
Wenn Dir Dein Spiegelbild gefällt, kommt die Lust aufs Ausprobieren von Kleidung der unterschiedlichsten Art schon von ganz allein.

Mein liebstes Oberteil habe ich übrigens nur entdeckt, weil ich meiner Freundin beim Einkaufen zeigen wollte,
wie bescheuert ich in einem Top mit Babydoll-Schnitt aussehe. Und, was soll ich sagen, das steht mir wie bekloppt
Mittlerweile gehören einige Shirts und Pullis mit diesem Schnitt zu meinen Lieblingsteilen und ich bekomme Komplimente ohne Ende, wenn ich eines davon trage. Irre.

Jeans habe ich jahrelang überhaupt nicht getragen und trage sie heute nur, wenn mir nix besseres einfällt. Ich finds nämlich eigentlich langweilig.
Und auch Rosa gab es auf Wunsch meines Exfreundes überhaupt nicht in meinem Kleiderschrank. Blöde, denn das steht mir total gut...

Und ja, ich liebe Zipfelkapuzenmäntel, am meisten den schwarzen mit den applizierten gekreuzten rosa Knochen auf der Kapuze.
Ja, manchmal muss das eben sein. Und wofür können wir nähen, wenn wir dann doch bloß Jeans und Shirts tragen???
__________________
Anja


Der Fehler sitzt immer vor der Maschine!
(Altes Schneidersprichwort)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 09.06.2009, 21:46
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.558
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wie findet man zu seinem eigenen Stil?

Zitat:
Zitat von liebeslottchen Beitrag anzeigen
So was hatte ich mal vor etlichen Jahren ...... und war am Ende vollkommen entsetzt. Die Farben, die da so perfekt zu mir passen sollten fand ich alle nur scheußlich. Aber vielleicht bin ich auch nur einfach an die falsche "Fachfrau" geraten oder es gelten inzwischen andere Regeln als noch vor 15 Jahren. Denn was hilft es mir, wenn man mir zu rosa rät und ich dies Farbe so überhaupt nicht ausstehen kann?
Das kann sich ändern. Bei mir war es jedenfalls so

Ich war mehr als entsetzt, dass ich ein Winter-Typ sein sollte, und konnte Pink auf den Tod nicht ausstehen. Heute ist es meine Lieblings-Farbe, weil ich darin einfach klasse aussehe, wie ich nach einem vorsichtigen Versuch festgestellt habe - ich hatte mich vorher nur nie getraut. Manchen Dingen muss man eine Chance geben. Ich hatte mir damals ein preiswertes T-Shirt in meiner ehemaligen Haß-Farbe gekauft; das kostet nicht viel und man kann erstmal Reaktionen testen; an anderen und an sich selbst.

Und rosa ist ja nicht gleich rosa; es muss die richtige Nuance sein!

Was für ein Typ bist du denn laut der Beratung, und was für Farben trägst du bislang?

Zitat:
Ich gebe zu, dass ich da auch nicht komplett drüber stehe, was "die Anderen" denken. Wobei ich mir fest zum Ziel gesetzt habe, daran ein wenig zu arbeiten.
Bei mir ist das sehr tagesform-abhängig... An guten Tagen hab ich kein Problem damit, etwas "gewagtere" Sachen anzuziehen, und die (tatsächlichen oder gefühlten) Blicke machen mir nichts aus oder ich find es sogar lustig. (Und die Sachen sind für die meisten anderen Leute wahrscheinlich überhaupt nicht gewagt, aber für mich sind sie es eben!) An den restlichen Tagen gehe ich auf Nummer sicher. Und die restlichen sind weit in der Überzahl
(Und selbst bei den Nummer-sicher-Tagen weiß ich, dass ich gut aussehe, weil ich meinen Schrankinhalt inzwischen fast komplett auf "meine" Farben umgestellt habe, und die meisten Sachen mindestens farblich zusammenpassen. Am Stil arbeite ich wie gesagt noch...)

Und zum Thema Literatur: Gib einfach mal bei amazon als Suchwort Stilberatung ein, dann bekommst du Tonnen von Büchern zum Thema. Ich hab in den letzten Jahren sehr viel in der Richtung gelesen und das meiste davon ist gut. (Ich würde mich nur nicht auf ein einziges Buch einschießen und das zum Guru erheben; versuch lieber, so viel wie möglich dazu zu lesen; dann wird sich mit der Zeit das für dich richtige herauskristallisieren.) Büchereien (je größer, desto besser sortiert) sind dafür auch ein guter Anlaufpunkt; du musst nicht alles kaufen.

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 09.06.2009, 22:15
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie findet man zu seinem eigenen Stil?

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen

Was für ein Typ bist du denn laut der Beratung, und was für Farben trägst du bislang?
Laut dieser Beratung vor vielen Jahren soll ich ein Frühlingstyp sein. Ich glaube mit einem Hauch von Sommer, wenn ich mich recht erinnere.

Es ist natürlich albern, weil das eine mit dem Anderem vermutlich mal gar nichts zu tun hat ............ aber von meiner "Gesinnung" bin ich ein Herbst Mensch. Der Herbst ist mir die liebste Jahreszeit von allen und mit dem verbinde ich auch bestimmte Farben, was ja nicht unbedingt mit dieser Farben und Typ Lehre übereinstimmen muss. Es ist einfach so, dass sich in mir alles sträubt, wenn ich darüber nachdenke, dass ich ein Frühlingstyp sein soll. hochgradig albern, ich weiß. Wenn die Typen einfach A B C und D heißen würden hätte ich vermutlich keine Schwierigkeiten damit. Ich hab nen Knall, ich weiß
Aber mit diesen Rosatönen hab ich echt so meine Schwierigkeiten - auch ohne Jahreszeit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stichtabelle Super ACE 2 - WO findet man? dorafo Brother 3 22.03.2009 10:17
Wie findet ihr so was?? ElinaT Händlerbesprechung 8 26.06.2007 09:30
Wie findet ihr das?????? Howdy Stickideen 22 22.06.2007 09:30
Wie findet man Schnitte, die sitzen??? Bruddeltante Rubensfrauen 19 21.01.2006 17:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08734 seconds with 13 queries