Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Jeanstasche - Experiment einer Anfängerin

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 03.06.2009, 20:02
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: Jeanstasche - Experiment einer Anfängerin

Sehr wohl M'am .

Taschenschlitz ist fertig (Doku folgt später), aber: "Houston, wir haben ein Problem."

Endlosreißverschluß schlummert wie die Paspel schon länger im Fundus, habe ich aber auch noch nie verarbeitet. Nu steh ich hier mit meinem (geschlossenen) Reißverschluß und krieg den Schieber nicht drauf. Jetzt muß ich erst mal nach einer Anleitung suchen, mir schwant allerdings, daß da der Schieber auf den geöffneten Reißverschluß gefrickelt wurde. Das führt dann zur nächsten Frage: Wie krieg ich den auf, so ohne Schieber?

Ich bin für jeden Tip/Link dankbar!
__________________
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.06.2009, 20:12
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: Jeanstasche - Experiment einer Anfängerin

Danke an Rosa Meyer , auf der HP von funfabric habe ich die Anleitung gefunden und es hat funktioniert, nu geht's weiter im Text!
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.06.2009, 01:06
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: Jeanstasche - Experiment einer Anfängerin

Die Sache mit der Reißverschlußtasche… oh Mann, so hatte ich mir das nicht vorgestellt…

Na ja, schön der Reihe nach . Anhand des Portemonnaies ungefähr die Größe bestimmt und die Plazierung mit Stecknadeln gekennzeichnet (laßt euch von der Naht nicht irritieren, ich habe das Stück zusammengestoppelt). Rechts auf rechts aufeinander legen.



Den Schlitz aufgezeichnet (1 cm hoch), der Abstand bis zur oberen Stoffkante sollte noch 2 cm betragen, die Breite passend zum Reißverschluß (der an beiden Seiten so 2 cm übersteht).



Das Rechteck genäht.



Merke: Beim nächsten Mal Kuli zum Aufzeichnen nehmen, gute Sicht fördert gerade Nähte enorm.

Rechteck aufgeschnitten, an der rechten Seite sieht man ganz gut die kleinen Schnitte Richtung Ecken.
Übrigens war es keine gute Idee, das ausgerechnet bei Jeans zu testen, aber dazu später mehr. Den Stoff erst mal zu durchstechen um schneiden zu können, war ein richtiger Akt.



Den Taschenbeutel durchgewurschtelt.



und gebügelt



Die Fältchen links und rechts habe ich einfach nicht wegbekommen, ich vermute, weil die Jeans so dick ist. Daß man von der anderen Seite das Futter sehen kann, schiebe ich auch auf die Dicke. Wer eine andere Idee hat, ich lerne gern dazu .



Deutlich zu sehen, daß der Schlitz nicht akkurat genäht ist.

Den Reißverschluß habe ich mit Wondertape festgeklebt und dann genäht. Wieder hat mich die Stoffdicke behindert, der Wulst war so hoch, daß ich mit dem Füßchen gar nicht die Zähnchen als Führung nutzen konnte. Entsprechend desaströs das Ergebnis:



Ach ja, an dem geschlossenen Ende des Reißverschlusses hatte ich noch einen Riegel über die Zähnchen genäht, ganz vorsichtig mit dem Handrad und versenktem Transporteur, die Zickzack-Breite hat haarscharf gereicht. Was macht man eigentlich, wenn die Zähnchenreihe breiter ist?

Und gleich die nächste Frage: Man näht den Reißverschluß ja von rechts ein, also an den kurzen Stirnseiten im Blindflug über die Zähnchen weg. Ich habe dabei ganz schön gebibbert, macht das nichts, wenn man dabei einen Volltreffer landet?

Dann freut man sich, daß das olle Ding endlich drin ist, dreht die ganz Chose um…



und ärgert sich.

Nach dem Trennen und neu nähen sah es dann so aus:



Die offenen Enden des RV links waren beim Zusammennähen der Tasche auch irgendwie doof, ich wüßte aber nicht, wie man das anders lösen könnte. Der Schieber des RV kann ja schließlich nur innerhalb des Schlitzes bleiben.

Jetzt die untere Hälfte des Taschenteils hochgeklappt:



Nur noch eben die drei Seiten zunähen, dachte ich, und das Desaster nahm seinen Lauf…
Ich hatte 1,5 cm NZG eingerechnet, aber an den Schlitzkanten reichte das nicht mehr, ich hätte dann quasi in den Schlitz genäht. Bei normalem Baumwollstoff hätte ich das Problem vermutlich nicht gehabt. Auch an der Kante oberhalb des RV war es eine Quälerei, da würde ich nächstes Mal mind. 3 cm berücksichtigen.



Die ganz krüppelige Naht oben habe ich von dieser Seite genäht. Warum eigentlich? Jedenfalls dann umgedreht, nochmal genäht, etwas weniger krüppelig.

Ich kann von Glück sagen, daß diese Blamage ja zum Glück komplett in der Tasche verschwindet, das hätte ich nämlich, Experiment hin oder her, nicht so gelassen.



Ich glaube, die Futtertasche kriegt überhaupt keinen Schnickschnack mehr und die Träger werden aus Gurtband drangetackert, im Moment bin ich echt bedient...
__________________
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.06.2009, 01:42
Bastelmoni Bastelmoni ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.06.2007
Ort: Moers
Beiträge: 276
Downloads: 101
Uploads: 0
AW: Jeanstasche - Experiment einer Anfängerin

bitte mehr davon, du zeigst genau meine problematik, ich bin erleichtert das man damit nicht allein dasteht. Ich hab so eine Tasche noch nicht hinbekommen, würde aber versuchen den Blindflug mit dem Handrad zu drehen, sonst könnte dir die Nadel um die Ohren fliegen und das tut weh , damit hab ich schon Erfahrung gemacht.

Gruß Monika
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.06.2009, 16:17
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Jeanstasche - Experiment einer Anfängerin

Solange Du Zipfel nur mit der Nähmaschine festnähst, geht das ja noch - mach das mal mit der Ovi ... ich sag nur: Hallo Winkel!

Du musst den Stoff nicht "durchstechen" für den Anfang vom Schnitt!
Ich habe das Teil quer gefaltet ungefähr mittig der Nahtstrecke, so dass die Nähte aufeinander lagen (feststecken!!!) und dann <schnipp> eingeschnitten mit einen ganz scharfen spitzen kleinen Schere, erst mal nur durch den vorderen Bruch, dann durch den inneren und dann noch ein Stückchen durch 4 Stofflagen. Nadeln raus aufklappen - siege da perfekter Anfang für den Schnitt. Und der Stoff für meine Bücherei-Tasche war ähnlich garstig wie Dein Jeans.

Weiter viel Erfolg
Rita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anfängerin , jeans , paspel , tasche

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage einer Anfängerin No.2 rebecca11 Patchwork und Quilting 4 22.11.2008 11:18
Frage einer Anfängerin rebecca11 Patchwork und Quilting 4 21.11.2008 21:22
Jeanstasche aus einer Kinderjeans? Marion25 Fragen zu Schnitten 3 10.01.2007 15:30
Fragen einer Anfängerin kassandrax Patchwork und Quilting 7 14.12.2006 12:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09931 seconds with 14 queries