Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



Fragen um meinen "Rebecca"

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #116  
Alt 09.06.2009, 22:13
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Guten Abend,
hier melde ich mich wieder zurück, nachdem ich meinen Rebecca 6 fertiggestellt habe. Ich war schrecklich pingelig, deshalb hat es u.a. so lange gedauert. Es fiel mir auch sehr schwer, ihn nur zu heften, wie von Miri empfohlen, da ich ja die gedoppelten Cups mit zwischengefasstem Obercup hatte. Tja, da konnte ich ihn nur im fast fertigen Zustand probieren... und warnen. Das Untercup bloß nicht so fest verarbeiten wie ich
Untercup ein Microfaser-Dessous-Flausch, bielastisch, bebügelt mit monoelast. Charmeuse, innen gedoppelt mit Powernet. Die Rundungen im Stoff formen sich nur schwer, die zwar gut geknipsten und zurückgestuften Cupnähte formen kräftig mit und es bleibt mehr ein Entenschnabel beidseits... stellt euch mal Donald Duck nebst Dagobert vor, die Köpfe nach unten außen geneigt, bloß die Schnäbel vorstellen...
Na ja nicht so schlimm, aber stärker als bei den Probe-BHs. Tragen werde ich ihn jedenfalls. Das Tütige bei Rebecca kommt vielleicht nicht nur von der mehr oder weniger starken Krümmung des Untercups, als vielmehr, welcher Winkel dann zum Obercup entsteht (Von der Seite her gesehen steht da eher eine Spitze nach vorn weg als eine Krümmung.) Das hätte ich gern viel gerundeter.
Ach und ich habe neuerdings wieder Falten unter dem Untercup... das schreibe ich nun aber wahrlich den Materialeigenschaften zu...

Das Mittelteil liegt tadellos an, vielen Dank, Miri! Es hat mir auch gut geholfen, das Bügelband auf einer Seite mit Heftfaden einzureihen. Ich habe 4 Sorten, alle im geraden Fadenverlauf! Damit liegt nun auch das UBB ausgesprochen gut.
Das Bügelband habe ich nun tatsächlich von rechtsher abgesteppt, beide Nähte, ging ganz ausgezeichnet bei Orientierung an der äußeren Cupnaht.

Das hintere Teil ist eine Größe zwischen 65 und 70, faltet sich nicht mehr, seit ich Miris Vorschläge, die Kurve anders zu führen und das Teil schmaler zu halten, umgesetzt hatte.
Der Armausschnitt liegt zumindest vorn zu weit außen. es behindert beim Vorgreifen, da muss ich das Seitenteil umzeichnen.
Der Träger ist vorn doppelt: 2x1cm, denn 1cm ist wahrlich zu schmal bei dem derzeit wuchtigen Schnitt und Farbe/ Material.
Ein Steinchen auf einem Weg...
Gute Nacht für heute!
deo
Rebecca_6_vorn.jpg Rebecca_6_hinten.jpg

Rebecca_6_li_vorn.jpg Rebecca_6_re_vorn.jpg

Rebecca_6_unten_li.jpg Rebecca_6_unten_re.jpg

Rebecca_6_oben.jpg Rebecca_6_innen.jpg

Geändert von deo (09.06.2009 um 22:51 Uhr) Grund: die Entenköpfe...
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 09.06.2009, 23:22
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.527
Downloads: 26
Uploads: 1
Blinzeln AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Zitat:
Zitat von deo Beitrag anzeigen
Guten Abend,
Das Untercup bloß nicht so fest verarbeiten wie ich
Untercup ein Microfaser-Dessous-Flausch, bielastisch, bebügelt mit monoelast. Charmeuse, innen gedoppelt mit Powernet. Die Rundungen im Stoff formen sich nur schwer, die zwar gut geknipsten und zurückgestuften Cupnähte formen kräftig mit und es bleibt mehr ein Entenschnabel beidseits... stellt euch mal Donald Duck nebst Dagobert vor, die Köpfe nach außen geneigt, bloß die Schnäbel vorstellen...:
Also so schlimm finde ich es nicht, ich sehe keine Entenköpfe, was schlimmer ist, sind die Längsfalten an der Quernaht, das kommt wahrscheinlich daher, daß Du beim Nähen unwillkürlich wegen des widerspenstigen Unterkörbchens den Obercup-Stoff gedehnt hast, dann schnurrt er wieder zusammen, und es entstehen die Fältchen.

Also wenn Du das Unterkörbchen bebügelt hast, hätte das gereicht, ODER das Powernet, sonst wird das zu steif/dick. Das Powernet nützt Dir sowieso nichts mehr, wenn die Charmeuse völlig undehnbar ist. Das liegt jetzt sozusagen nutzlos da drin.

Das Unter-Körbchen wird dadurch aber wahrscheinlich zu klein, das Powernet braucht ja auch Platz. Das sieht irgendwie auch so aus da, wo der Obercup auf den Untercup trifft. Oder kommt das, weil der Obercup jetzt dehnbar ist und daher der Busen oben mehr Drückfreiheit hat?

Vergleiche am besten nochmal die Stoffeigenschaften zwischen diesem und dem letzten BH.

Ist der Obercup jetzt irgendwie bebügelt oder in voller Blüte bi-elastisch? Dein vorhergehender BH war doch völlig undehnbar oben und unten, oder?

Weißt Du eigentlich, daß es extra Powernet für die Körbchen und für die Rückenteile etc. gibt? Für die Körbchen soll man das etwas weichere nehmen, eben wegen der widerspenstigen Verarbeitung von dem ganz dicken Powernet.

Zitat:
Na ja nicht so schlimm, aber stärker als bei den Probe-BHs. Tragen werde ich ihn jedenfalls. Das Tütige bei Rebecca kommt vielleicht nicht nur von der mehr oder weniger starken Krümmung des Untercups, als vielmehr, welcher Winkel dann zum Obercup entsteht (Von der Seite her gesehen steht da eher eine Spitze nach vorn weg als eine Krümmung.) Das hätte ich gern viel gerundeter.
Nein, das ist die Rundung, nicht der Winkel, der ergibt sich aus der Rundung. Also wenn Du das ändern willst, würde ich es so machen: Körbchen auf links drehen und Ober- und Untercup rechts auf rechts zusammenhalten, damit die Naht schön glatt liegt (sieht dann wahrscheinlich aus wie eine Bergspitze). Dann hefte das mal flacher, einfach mit großen Stichen flacher abnähen. Wenn DU Glück hast, reicht das Volumen trotzdem für den Busen. Wieder anprobieren.

Wenn das Volumen nicht reicht, kannst Du das für diesen BH nicht mehr ändern, aber soooooo schlimm ist es nicht.

Für den nächsten BH dieses abgesteckte STück am Schnitt auch wegmachen. Aufpassen, daß an Ober- und Untercup die Quernaht gleich lang bleibt (aufgestelltes Maßband zum Messen).

So, jetzt fehlt Dir dann was an der Höhe der Cups - immer vorausgesetzt, es war nicht mehr genug Volumen da, wenn Du das (siehe oben) wegmachst, das Tütige.

Die fehlende Höhe mußt Du jetzt an den Außennähten zugeben, vor allem beim Untercup. Also Untercup kreuzförmig einschneiden bis zur Naht, nicht in die Nahtzugabe. Wo der Schnitt die NZG berührt, von außen ein kleines Dreieck einschneiden -NICHTS DURCHSCHNEIDEN -. Dann kannst Du die 4 Viertel verschieben, bis es paßt, d.h. die oberen 2 Viertel so lassen, wie sie sind, die unteren 2 so schieben, daß ca. das, was Du oben weg genommen hast, unten wieder drankommt. Die Länge des unteren Randes verändert sich damit nicht,, weil Du ja den unteren Rand NICHT durchgeschnitten hast. Versuch das mal.
Zitat:
Ach und ich habe neuerdings wieder Falten unter dem Untercup... das schreibe ich nun aber wahrlich den Materialeigenschaften zu...
Bei dem einen Bild sieht es aus, als ob da zuviel Stoff ist, der sich rausbeult, sieht aber auch sehr dick aus, als ob der Stoff sehr dick und steif wäre



beim anderen sieht es wieder so aus,, als ob der Busen unten nicht ganz reinpaßt bzw. der Stoff nicht aus dem Bügel "springt", also der Stoff minimal eingehalten werden müßte.



War der Stoff sehr schwer einzunähen, weil er so steif ist? Versuch doch einfach mal das Powernet wegzulassen und nur mit der aufgebügelten Charmeuse zu arbeiten. Ist doch erst geheftet. OK, dann kannst Du die Quernaht innen nicht verstecken, aber was solls. Aber alles erst nochmal heften.

Wieso kannst Du eigentlich nicht heften, wenn Du die Quernaht vom Oberkörbchen versteckst, also das Oberkörbchen zwischenfaßt? Wo ist da das Problem?
Zitat:
Ich habe 4 Sorten, alle im geraden Fadenverlauf! Damit liegt nun auch das UBB ausgesprochen gut.
Woran siehst Du das, daß es gerader Fadenlauf ist? Da kann praktisch gar nicht sein, das würde sich ja total wehren, sich in die Rundung zu legen. Und was hätte jetzt das Bügelband im möglichen geraden Fadenlauf mit einem gut sitzenden UBB zu tun? Ist mir nicht ganz klar. Laß mich nicht dumm sterben.

Zitat:
Der Armausschnitt liegt zumindest vorn zu weit außen. es behindert beim Vorgreifen, da muss ich das Seitenteil umzeichnen.
Haaaaaaaaaaaalt! Was willst Du da machen? Bloß nichts wegnehmen, sonst wird das zu mickrig. Du mußt es drehen, bildlich gesprochen um den Punkt, wo es an die Quernaht trifft, also ungefähr in der Mitte von der Seitenteil-Naht. Drehen, daß das obere Teil vom Seitencup sich nach links dreht und den Obercup überlappt. 1 cm oder so reicht schon. Dann entweder das so lassen (d.h. der obere Rand vom Obercup wird kürzer) und verlaufend auf die Quernaht treffen, so daß diese nicht verkürzt wird. Wenn das dann am oberen Cuprand zu eng wird, gib den Zentimeter vorn wieder zu, wo der Obercup auf das Mittelteil trifft.

Oje, ist das schwer zu schreiben. Ich stelle mir gerade das alles im Kopf vor. Versuch das erst mit einem Probe-BH - es reichen ja die Probe-CUPS, den Unterrand kannst Du ja schon nähen, aber wieder die CUPS zuerst nur heften und geheftet einnähen. Dann kannst Du ganz leicht ändern, wenn was dann pludert oder nicht paßt und es gleich auf den Schnitt übertragen. Da ergeben sich manchmal komische Sachen, die man vorher überhaupt nicht bedacht hat.

Ich meine, daß dann der Ansatzpunkt, wo die Quernaht auf das Mittelteil trifft, verschoben wird, wenn Du diesen Zentimeter beim Obercup zugibst, wird der Rand, der auf das Mittelstück trifft, kürzer, wenn Du den oberen Rand vom Obercup einfach weiterführst, oder Du mußt, um die gleiche Länge von diesem Rand vom Obercup, der auf das Mittelteil trifft, haben willst, mußt Du den Winkel vom Oberen Rand des Obercups verändern.

So, jetzt sind alle total verwirrt. Toll. Bitte fragen, was nicht verstanden wurde.

Zitat:
Der Träger ist vorn doppelt: 2x1cm, denn 1cm ist wahrlich zu schmal bei dem derzeit wuchtigen Schnitt und Farbe/ Material.
Meinst DU wegen des Gewichts? Auf den Trägern darf so gut wie kein Gewicht lasten. Normalerweise kann man die über die Schultern streifen, und der BH sitzt immer noch.

Aber optisch finde ich breitere Träger bei großen Busen auf jeden Fall schöner.
__________________
Viele Grüße Moni

Geändert von nalpon (09.06.2009 um 23:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 09.06.2009, 23:51
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

oh weia, das fordert ja zu Romanen heraus und ich gehöre längst in die Heia,
1. Dumm sterben kannst du gar nicht...
2. Das UBB hatte bisher auch unten teils Falten geschlagen, teils wollte es wegkippen, weil das Bügelband (meines) sperrig ist. Das liegt alleine kerzengerade, siehe Foto unten. Wenn auf einer Seite gereiht wird, dann legt es sich, läßt sich wunderbar einnähen, gleiches Foto. Bei eurem vielleicht von vornherein... Die Rückwand ist eindeutig, vorn kann man es nicht wirklich Schrägband nennen
3. Heften: Obercup= Mittelschicht, zu beiden Seiten je 1 Schicht Untercup, heruntergeklappt, da ist ja nun auch die Heftnaht eingeschlossen, wenn ich die Cups jetzt ins UBB einsetze... Beim Rebecca 5 hatte ich das Obercup eben nicht zwischengefasst.
4. Der Obercupstoff ist völlig undehnbar, (Polyesterseide, ("in voller Blüte" *kicher*)an der Rundung gerät er vielleicht in einen schrägeren Fadenverlauf und konnte sich verziehen, hab ich nicht bemerkt, beim Nähen...
5. Ich habe weicheres Powernet in den Cups und im Seitenteil, härteres hinten.
6. Die Charmeuse ist in einer Richtung dehnbar...
7. Der Träger: nur optisch gemeint, hinten ist er ja einfach...
8. Die Schnittänderungen werde ich mir mit Genuß im wachen Zustand zu Gemüte führen...
Ich werde noch einige BH nähen, die alten werden teils ausgeschlachtet, allenfalls vorher noch studiert, aber konsequent aus dem Kleiderschrank verbannt!
Bügelband_innen.jpg Bügelband_außen.jpg

Bügelband_innen_orange.jpg Bügelband_innen_gereiht.jpg

Bügelband geheftet und solo.jpg
Gute Nacht allen fleißigen Geistern und einem ganz besonders!
deo
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 10.06.2009, 09:28
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.189
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Zitat:
Zitat von nalpon Beitrag anzeigen
Haaaaaaaaaaaalt! Was willst Du da machen? Bloß nichts wegnehmen, sonst wird das zu mickrig. Du mußt es drehen, bildlich gesprochen um den Punkt, wo es an die Quernaht trifft, also ungefähr in der Mitte von der Seitenteil-Naht. Drehen, daß das obere Teil vom Seitencup sich nach links dreht und den Obercup überlappt. 1 cm oder so reicht schon. Dann entweder das so lassen (d.h. der obere Rand vom Obercup wird kürzer) und verlaufend auf die Quernaht treffen, so daß diese nicht verkürzt wird. Wenn das dann am oberen Cuprand zu eng wird, gib den Zentimeter vorn wieder zu, wo der Obercup auf das Mittelteil trifft.
Da stimme ich zu! Nichts wegnehmen - aber drehen? Ich denke, man müsste die untere Hälfte des Seitenteils da lassen, wo sie ist (auf einem Blatt Papier) und die obere Heälfte dann so drehen wie beschrieben und dann die innere Kante und den Armausschnitt von dem gedrehten Teil verbinden mit der Seitenkante und der oberen Ecke vom Teil, wie es ursprünglich lag - sonst wird nämlich der (gedachte) Weg von der oberen Ecke diagonal über den Brustpunkt bis zu einem Punkt genau gegenüber kürzer - und das bringt Dich nicht weiter.

@deo: Das entspricht Deiner Idee des Wegschneidens, aber unter Beibehaltung der Breite des Seitenteils am oberen Rand.

@Miri: Was denkst Du?

LG Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 10.06.2009, 10:00
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Guten Morgen,
heimlich von Arbeit...
die Seitenteilverlagerung steht (glaube ich) in der Nähanleitung des Rebecca (kann jetzt leider nicht nachsehen).
Ich gedachte es so zu machen:
Seitenteilverlagerung.jpg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Bastelarbeit" für meinen Rücken.... Debora Basteln 9 03.04.2009 22:15
Nun starte ich "meinen" 1. Tauschring carolinschaetzchen Tauschringe 434 23.03.2009 13:16
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 14:37
ein paar Fragen zum Thema "Digitalisieren lassen" Schmuckstückchen Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 11 09.09.2007 12:57
anfänger hat ein paar "dumme" Fragen ... Nicole01 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 12.06.2005 21:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12565 seconds with 14 queries