Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



Fragen um meinen "Rebecca"

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 05.06.2009, 08:43
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.084
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Zum Bügelband: das, was ich von Ela habe, hat eine Richtung. Wenn man es glatt streicht, dann legt es sich in eine Rundung. Ich denke, die Kanten sind unterschiedlich fest gestaltet.

Beim Rebecca wird das Bügelband nach außen geklappt - in Richtung Band. In dem Fall nähe ich es immer mit der kürzeren (inneren) Kante nur auf der Nahtzugabe fest und dehne es dabei nicht. Solange die Kante vom Bügelband immer gleich weit über die Körbchen-Naht übersteht (ca. 1-2mm), muss das auch nicht auf den mm genau genäht sein. Nur was habe ich beim Nähen oben? Ich würde sagen, das Bügelband, aber sicher bin ich nicht.

Dann das Bügelband nach außen klappen und mit dem Finger gut "bügeln", in Form streichen. Absteppen tue ich dann nur 1mal - und zwar parallel zur Körbchen-Naht von rechts mit dem Fuß da dran entlang, weil das Bügelband recht stabil ist und prima transportiert wird. Allerdings kann ich bei meiner Maschine die Nadel auch nach rechts und links verstellen, was gerade für solche Dinge super ist.

Deine Hebamme gefällt mir - ich nehme schon mal Moosgummi (Bastelreste), zum Losnähen, aber mit der Karte, das sieht auch gut aus.

Mit was hast Du den elastischen Stoff bebügelt? Ich nähe ja immer mit leicht elastischem, aber ich habe auch einen, der ist viel elastischer als alle anderen, den muss ich entschärfen, sonst kann ich den nicht nutzen ...

Weiter viel Erfolg
Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 05.06.2009, 18:14
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.501
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Zitat:
Zitat von 3kids Beitrag anzeigen
Zum Bügelband: das, was ich von Ela habe, hat eine Richtung. Wenn man es glatt streicht, dann legt es sich in eine Rundung. Ich denke, die Kanten sind unterschiedlich fest gestaltet.
Das Bügelband ist trotzdem im schrägen Fadenlauf und muß ganz vorsichtig behandelt werden, um es nicht zu denen und dann diesen Raffungseffekt zu bekommen, daß der Oberstoff Falten schlägt.

Zitat:
Solange die Kante vom Bügelband immer gleich weit über die Körbchen-Naht übersteht (ca. 1-2mm), muss das auch nicht auf den mm genau genäht sein.
Wenn Du 100%ig sicher bist daß die NZG überall gleich breit ist, sprich daß Du vorher 100%ig exakt genäht hast . . . . Ansonsten wird das nachher beim Absteppen schief, selbst wenn Du nur einmal absteppst bzw. das Bügelband wird unter Umständen teilweise nicht erfaßt, wenn DU nur einmal von der rechten Seite aus absteppst. Zweimal ist auf jedenfall besser, Erklärung weiter unten.
Zitat:
Nur was habe ich beim Nähen oben? Ich würde sagen, das Bügelband, aber sicher bin ich nicht.
Natürlich das Bügelband, wie willst Du das sonst genau annähen, wenn es unten liegt, dann siehst Du es ja nicht. Außerdem würdest Du ansonsten gegen die Wölbung nähen.
Zitat:
Dann das Bügelband nach außen klappen und mit dem Finger gut "bügeln", in Form streichen.
Das mache ich lieber nicht, damit es nicht die Form verliert oder so, aber dafür zweimal Absteppen.

Zitat:
Absteppen tue ich dann nur 1mal - und zwar parallel zur Körbchen-Naht von rechts mit dem Fuß da dran entlang, weil das Bügelband recht stabil ist und prima transportiert wird.
Und dabei passiert es leicht, daß man - vor allem in der unteren Rundung - das Bügelband nicht mitfaßt, weil es dort über das Gummi läuft und der Abstand irgendwie schmaler ist, wenn man nicht vorher von rechts direkt neben der Einnähnaht des Cups absteppt. Ich habe früher auch nur einmal abgesteppt und dachte, ich bin schlauer als die alten Hasen. Mußte auch erst durch Erfahrung eines Besseren belehrt werden.

Also ich mache das so, und das wird auch überall aus gutem Grund so empfohlen: Von RECHTS ganz knapp neben der Cup-Einnäh-Naht absteppen. Dabei den Stoff schön glattstreichen und unten das Bügelband schön nach außen klappt. Vor allem im unteren Rundungsbereich das Bügelband schön nach außen klappen und festhalten, damit die Breite beibehalten wird. Da ist der Hubbel vom GUmmi, der Platz kostet. Nach dieser Steppnaht noch einmal von INNEN am Rand vom Bügelband absteppen.

Durch die erste Naht auf der rechten Seite wird erreicht, daß der Stoff ganz scharf vom Cup glatt liegt. Ansonsten passiert es leicht, daß der nicht ganz glatt liegt, weil es ja auch um die Kurve geht, der kann sich verziehen und alles. Also durch diese erste Steppnaht liegt der Stoff ganz glatt, danach nochmal von innen am Rand vom Bügelband - wie gesagt - absteppen.

Aus diesem Grund MUSS genau in der Annähnaht vom Cup das Bügelband aufgenäht werden, damit dann der Abstand zwischen den beiden Steppnähten stimmt. Weil man sich bei der ersten Naht ja nach der Cup-Einnähnaht richtet, bei der zweiten nach dem Rand vom Bügelband. Wenn das Bügelband nicht identisch mit der Cup-Annähnaht angenäht ist, stimmt das dann nicht mehr.

Annähen direkt in der Naht mache ich so, daß ich das Bügelband mit dem Applikationsfuß, der vorn offen ist, annähe. Das Bügelband hat ja so eine Kettelnaht. In der nähe ich genau und lege immer ein Stück vom Bügelband direkt mit dieser Kettelnaht genau auf die Cup-Einnähnaht, ist das irgendwie verständlich? Also immer so halb drunterschielen und wieder anpassen.
Zitat:
Deine Hebamme gefällt mir - ich nehme schon mal Moosgummi (Bastelreste), zum Losnähen, aber mit der Karte, das sieht auch gut aus.
Mir gefällt sie auch für Jeans und so für die dicken Nähte, aber nicht fürs Bügelband wegen des exakten EInnähens, da braucht man Sicht auf den Stoff.
Zitat:
Mit was hast Du den elastischen Stoff bebügelt? Ich nähe ja immer mit leicht elastischem, aber ich habe auch einen, der ist viel elastischer als alle anderen, den muss ich entschärfen, sonst kann ich den nicht nutzen ...
Von Beverly Johnson habe ich so ein Lining gekauft, das ist in eine Richtung elastisch bisschen, in die andere nicht. Damit kann man Stoff, der in die gleiche Richtung elastisch ist, unelastischer machen. Man darf aber keinen bi-elastischen SToff nehmen, sonst geht das wieder ab.

Man kann bi-elastischen SToff nur mit bi-elastischer Charmeuse oder sonstigem bi-elastischem bebügeln, sonst hält das nicht.

Andererseits, wenn das Bügelzeugs schön fest von der Beschaffenheit ist, macht das nichts, denn sobald das eingenäht ist, sitzt es ja fest, auch wenn die Lagen wieder auseinander gehen.

Bügelcharmeuse soll allerdings nicht besonders reißfest sein, wenn sie sich wieder gelöst hat. Ela meinte, sie habe sie deshalb nicht mehr im Programm, weil immer wieder die Mittelstück-Bebügelung nach ein paar Wäschen gerissen sei und sie reparieren mußte.

Weiter viel Erfolg
Rita[/QUOTE]
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 06.06.2009, 01:27
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Guten Abend,
auch heute war ich unterwegs, hatte allerdings die Teilchen mitgenommen und geheftet in einer unbeobachteten Minute.
Der Dessousstoff aus einem Paket von Ela ist an sich schon schön fest, fühlt sich eher veloursartig an, bielastisch, mit der aufgebügelten festen Charmeuse von Ela (!) ganz stabil geworden.
Die Charmeuse der Cups wird ja auch mitgenäht, abgesteppt. Von innen sind die Untercups mit Powernet zusätzlich gedoppelt. Ich stelle mir das schon sehr stabil vor.
Das Mittelstück wie auch die Obercups sind aus unelastischem Stoff: Polyesterseide, mit völlig unelastischer Charmeuse gedoppelt. Den Stoff habe ich dort, wo das Mittelstück sich zu teilen beginnt, eine Strecke bebügelt, weil der schmale Stoffstreifen dort im schrägen Fadenlauf belastet wird.
Die Hebamme habe ich hier im Forum gefunden, nicht meine Idee:
Was habt ihr alles zweckentfremdet? - Hobbyschneiderin + Forum, post 4
Und ja, die frische Nadel ist die Superstretch von Ela. Das Experimentieren mit dem Bügelband muss ich mir für Sonntag aufheben. Morgen früh kommen allenfalls die Cups rein (hab sie eben falsch rum geheftet...), dann muss ich fortsausen. Für Fadenspannung, Obertransportfuß etc. brauche ich Zeit.
Bis dann
Deo
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 06.06.2009, 12:53
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 15.501
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Hi Deo,
klar, sagtest Du ja, daß die Hebamme nicht Deine Idee war, Du kannst damit kein Bügelband exakt einnähen, denke ich. Aber ein Versuch kostet ja nichts.
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 07.06.2009, 01:40
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fragen um meinen "Rebecca"

Hi ihr Lieben,

euer Diskussion habe ich eifrig verfolgt,auch wenn ich das wissenschaftliche über die Schnittänderungen nicht immer alles ganz verstanden habe. Denke das liegt sicher daran, dass ich nicht selber am BH rumgeschnippelt habe.
Beim Bügelband einnähen hab ich auch beides versucht, und fand das Ergebnis besser beim einnähen von links, also Bügelband oben.
Hier ein neues Foto, genäht in 85D, wie empfohlen von nalpon. Glaube ein 85 E wäre aber zu groß. Ist auch etwas tütig geworden, liegt auch am Material. Ist aus einem Rest Seidengeorgette, im schrägem Faden zugeschnitten.
@deo: hätte ebenfalls Bedenken, dass die Passform von einem BH aus Batist anders ist als aus Lycra, glaube bei Lycra muss mehr Spannung rein, und wenn der Schnitt perfekt passt, dass es dann evtl. nicht mehr genug stützt in Lycra? Ist aber nur ein Gedanke, habe es nicht ausprobiert. Na ja, morgen gehe ich auf Dessous Nähkurs, danach bin ich hoffentlich schlauer. Hier Foto, bitte Kommentare zu wo die Passform verbessert werden sollte. Danke schon mal. habe einfach mal so auf ex und hopp genäht, auf Verdacht 85 D, eine Anprobe zwischendrin und fertig. (entschuldigung, dass nichts ausradiert ist, aber zur dieser späten Stunde ist mir das zu viel).
SL272871.jpg

Der Grund dafür: war eh nur ein Rest und ich habe ein Kleid, dessen Ausschnitt zu tief ist aus dem gleichem Stoff. Daher, ist ein BH nur für ab und zu. Stützwirkung geschätzte 30% - liegt wohl am Material mitunter. Hier sieht es euch an und sagt mir wo ich das nächste Mal was anders machen soll.
lieber Gruß
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Bastelarbeit" für meinen Rücken.... Debora Basteln 9 03.04.2009 23:15
Nun starte ich "meinen" 1. Tauschring carolinschaetzchen Tauschringe 434 23.03.2009 14:16
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 15:37
ein paar Fragen zum Thema "Digitalisieren lassen" Schmuckstückchen Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 11 09.09.2007 13:57
anfänger hat ein paar "dumme" Fragen ... Nicole01 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 12.06.2005 22:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,59640 seconds with 14 queries