Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Wieder eine Kollik und das schlechte Gewissen

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.12.2007, 02:43
Benutzerbild von slashcutter
slashcutter slashcutter ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 16.567
Downloads: 11
Uploads: 0
Daumen hoch AW: Wieder eine Kollik und das schlechte Gewissen

Hallo Eileen,
erst mal gute Besserung.
Du solltest damit nicht spassen, das kann auch z.B. eine cronische Darmentzuendung sein. Die Symtome waren bei mir aehnlich und ich habe nun seit 16 Jahren einen Morbus crohn.... das solltest Du unbedingt abklaeren lassen. Ich moechte keine Diagnose per mail geben, aber ich musste damit zwei Jahre lang zu vielen verschiedenen Fachaerzten, bis ich durch Zufall selbst auf die Diagnose kam, weil diese Krankheiten oft nicht so bekannt sind.
Liebe Gruesse
Christiane
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.12.2007, 03:43
Heinz Becker Heinz Becker ist offline
Nähmaschinenschrauber
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.08.2005
Ort: Leimen
Beiträge: 182
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wieder eine Kollik und das schlechte Gewissen

Hallo
Aus gutem Grund lese ich gerade ein Buch über den gesunden Herzschlag. In ihm wird auch über die unterschiedlichen Beschwerden bei "Angina Pectoris" zwischen Mann und Frau berichtet. Wo beim Mann die typischen Probleme (Brustenge usw.) auftreten, wären es bei der Frau : Übelkeit, Erbrechen, Oberbauchschmerzen. Es wird auch davor gewarnt,dass Frauen, die schon Gallenprobleme hatten, oft ihre Beschwerden darauf zurückführen und dass die Symptome eher an eine Magen Darmerkrankung erinnern wie an Herzprobleme. Nicht, dass ich hier eine Diagnose stellen will, oder Angst machen, aber ich habe es gerade in den letzten Tagen gelesen und mich bei deiner Beschreibung daran erinnert. Desshalb wollte ich es dir auch nicht vorenthalten. Es muss ja nicht sein, aber es könnte?
Gute Besserung
MfG
Heinz
__________________
Kahlheinz
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.12.2007, 12:33
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Wieder eine Kollik und das schlechte Gewissen

Hallo Brit,
auch von mir keine Laiendiagnose sondern nur kleine Berichte: meine jüngere Tochter hat Darmprobleme bei Psychostress (Beruf und Privatleben), meine Freundin hatte lange Jahre Gallenprobleme mir heftigsten Koliken, dann folgten 4 Bypässe von jetzt auf gleich, wodurch die Gallenprobs fast weg waren, die Galle inzwischen auch. Die Gänge zu Ärzten (Gynäkologen sind auch für die Innereien zuständig) sind leider unabdingbar und zwar so lange, bis man den richtigen gefunden hat - auch wenn es ein Psychologe ist.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.12.2007, 13:24
nadelliesel nadelliesel ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 108
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wieder eine Kollik und das schlechte Gewissen

Zitat:
Zitat von moka Beitrag anzeigen
Ich halte es generell für äußerst fragwürdig, hier im Forum irgendwelche Diagnosen oder Therapien zu empfehlen. Das einzig Sinnvolle ist eine gründliche Abklärung dieser Symptome durch den Arzt. Ich würde auch nicht selber entscheiden, welcher Facharzt für dich der geeignete wäre, sondern würde auch das dem Hausarzt zu beurteilen überlassen (ganz so dumm sind Allgemeinmediziner nämlich nicht).
Wenn organische Ursachen ausgeschlossen sind, besteht auch die Möglichkeit, dass es sich um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit handelt. Dabei empfiehlt es sich, einmal genau aufzuschreiben,was du isst und trinkst.

moka

...das kann ich nur unterschreiben, dazu gehört auch eine ausführliche Labordiagnostik, und die Mediziner sind in der Regel auch NICHT dümmer als die Heilpraktiker, die im Schnellverfahren mal eine medizinische Pseudo-Ausbildung gemacht haben......
Also vertraue Dich einem "gelernten Mediziner" an und Du wirst sehen, er wird Dir helfen können.
Alles Gute und viel Erfolg, gruß nadelliesel
__________________
Mitleid bekommt man umsonst,
Neid muss man sich verdienen......
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.12.2007, 15:08
Benutzerbild von Antje_jaruschewski
Antje_jaruschewski Antje_jaruschewski ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: Oldenburg i. O.
Beiträge: 733
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wieder eine Kollik und das schlechte Gewissen

Hi Nadelliesel,
schade, dass das Schnellverfahren nicht so schnell ist - unter 2 bis 3 Jahren Ausbildung klappt es bei den derzeitigen recht harten Prüfungsbedingungen nicht mit der Heilpraktikerprüfung.
Aber sei es, wie es sei - erst die ganz ausführliche medizinische Diagnostik und dann die Heilpraktikerbehandlung, je nach Diagnose ergänzend oder als Ersatz.
Bin Heilpraktikerin und mache es auch so für mich ;-)

Ferndiagnose geht so nicht, das kann in der Tat von funktionellen Gallenwegsbeschwerden über Störungen des Pankreas, Nahrungsmittelintoleranz, somatisierte psychische Stressgeschichten, Herzproblematiken alles sein.
Also Internist, Neurologe, Allgemeinmediziner erstmal durchchecken lassen und erst dann, wenn das soweit in Ordnung ist als nächsten Schritt die Stresshypothese checken, Wirbel einrenken, Homöopathie machen, Nahrung umstellen usw.

Sinnvoll ist schon mal genaue Beobachtungen zu machen: Was habe ich vor den Koliken gegessen, getan, gedacht, erfahren, gefühlt?
Wie ist die Fettverdauung allgemein? Wer in der Familie hat auch so was Ähnliches gehabt und was war das dann?

Viele Grüße, ich drück die Daumen!
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12936 seconds with 15 queries