Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Brautkleider und Festmode


Brautkleider und Festmode
...


Vogue-Brautkleid: Hilfe!

Brautkleider und Festmode


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 22.02.2008, 11:55
Kassiopeia2 Kassiopeia2 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Vogue-Brautkleid: Hilfe!

Ciao Susi

Da ich mich früher mit angelsächsischen Brautkleidern befasst habe (beruflich), mische ich mich auch noch in die Diskussion ein.

Der Schnitt ist sehr schön und ich hoffe, dass er euch gut gelingt.

Bezüglich des Stoffes würde ich nicht unbedingt Satin wählen. Satin aus Seide ist extrem teuer und schwer zu verarbeiten, Satin aus Kunstfaser sieht sehr schnell billig aus. (Sorry, nur meine Meinung)

Für dieses Kleid könnte auch Duppion-Seide verwendet werden, welche nicht sehr teuer ist und trotzdem edel aussieht. Bei Interesse kann ich dir eien Bezugsquelle angeben.

Dann das Lining und Underlining: also angelsächsische Brauntkleider werden, sofern sie sogenannt fitted sind, mit einer stabilen Baumwolleinlage versehen, und zwar wird erst einmal jedes Teil mit Nahtzugabe aus einem billigen, dünnen Baumwollstoff zugeschnitten und dann nochmals ohne Nachtzugabe aus einem festen, stabilen Baumwollstoff. Dann werden diese beiden Lagen zusammengesteppt und auch gleich die Stäbchen (zum Aufnähen ist besser) fixiert. Dann wird der dünne Stoff an der Nahtzugabe ausserhalb der Nahtlinie auf den Oberteilstoff genäht, anschliessend gesteppt. Wichtig ist, dass man dann etwas innerhalb des festen Einlagestoffes steppt.

Das klingt nach extrem viel Aufwand. Nun ja, der Aufwand ist nicht gering, aber, meine unmassgebliche Meinung, er lohnt sich absolut. Nur dadurch wird der traumhafte Sitz erreicht, der allen (hochwertigen) angelsächsischen Brautkleider eigen ist. Wenn du wissen möchtest, wie ein englisches Brautkleid sitzen kann, schau dir mal die Kolletion von Allison Blake an. (Via Google zu finden.)

Dann noch was zum Reissverschluss: ein echtes angelsächsisches Brautkleid hat Knöpfe. Natürlich ist es auch ein Aufwand, diese zu nähen, aber ein Reissverschluss sieht eben (für Kenner zumindest) schnell billig aus. Ich persönlich finde, dass sich der Aufwand allemal lohnt. Ich hoffe, du kannst nun damit etwas anfangen, wenn du Fragen hast, helfe ich dir gerne weiter.

Grüsse

Kassi
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.02.2008, 21:41
Benutzerbild von Susi.13
Susi.13 Susi.13 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Melsungen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Vogue-Brautkleid: Hilfe!

Hallo Kassi,

vielen Dank für deine vielen Tipps, aber für mich kommen sie leider zu spät, die Hochzeit meiner Schwester war im August letzten Jahres. Aber mit dem Futter habe ich es ungefähr so gemacht, wie du es beschrieben hast.

Ich persönlich finde aber, dass ein RV im Brautkleid nicht billig aussieht, zumal ich ihn unter den Knöpfen "versteckt" habe. Er war grundsätzlich zur doppelten Sicherung da, damit weder die Knöpfe allein alles halten müssen, noch der RV allein kaputtgehen konnte.
Und das Ende vom Lied war: Meine Schwester hat in den beiden letzten Tagen vor der Hochzeit noch 2 kg abgenommen ("Nein, ich bin nicht aufgeregt, wieso denn?" ), und musste ihr Kleid andauernd hochziehen, um nicht draufzutreten.

Mit deinen Ausführungen hilfst du aber ganz bestimmt einigen weiteren Vogue-Näherinnen, denn das Kleid lohnt sich absolut.
Anmerkung von mir: die endgültige Saumlänge erst am Vorabend abketteln!

Viele Grüße
Susi
__________________
... bin meistens im Dunkeln hier!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09694 seconds with 14 queries