Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ärmel einnähen - warum so?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.05.2007, 09:44
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
Ärmel einnähen - warum so?

Aaaalso:

bei den letzten 4 -5 Oberteilen, die ich genäht habe, war das immer so, dass in der Nähanleitung stand, man solle zuerst den Ärmel einsetzen und dann "in einem Rutsch" Seitennähte und Ärmelnähte schließen.
Hab ich auch so gemacht und fand ich auch logisch und praktisch so (und oft genug hier im Forum gelesen hab ich das auch )

Nun nähe ich an einer Bluse, da steht plötzlich drin, dass man erst die Seitennähte schließen soll und dann den Ärmel einsetzen! Warum das denn?
Die andere Methode ist doch viel praktischer, finde ich.
Soll ich mich jetzt sklavisch an die Anleitung halten, weil es dafür einen guten Grund gibt, dass ich erst die Seitennähte schließen soll, oder kann ich es weiter machen wie bisher.

Der Schnitt als solcher ist nicht wirklich anders im Vergleich zu den Schnitten, die ich bisher nach der einfacheren Methode gemacht habe. Also da sind weder irgendwelche Falten in den Ärmeln noch wird da was gekräuselt. Einfach nur Ärmel in Ärmellöchern.

Gruß
Marion
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2007, 09:47
Benutzerbild von chipsy
chipsy chipsy ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: im Schwabenländle
Beiträge: 14.871
Downloads: 46
Uploads: 0
AW: Ärmel einnähen - warum so?

Auch bei solchen Anleitungen näh ich die Ärmel ans offene Teil. Sie einzusetzen ist mir viel zu umständlich. Solange kein Firlefanz dran ist, ist es auch kein Problem.
__________________
Grüßle Ingrid

]
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.2007, 09:53
Benutzerbild von Skeldt
Skeldt Skeldt ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: im Herzen Schleswig-Holsteins
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Ärmel einnähen - warum so?

Viele Anleitungen raten zur herkömmlichen Methode: erst alle Nähte schließen und dann die Ärmel einsetzen. Ich nehme bis auf wenige Ausnahmen die andere (für mich praktischere) Variante. Es gibt einige Ausnahmen: Ärmel mit mehreren Nähten und dicke Stoffe, da legen sich die Nahtzugaben bei der herkömmlichen Anleitung besser. Aber auch hier habe ich einen Ausweg gefunden. Ich nähe die ersten und letzten Zentimeter der Ärmeleinsatznaht nicht, schließe die Seiten und Ärmelnaht und nähe dann unten die ausgesparten Zentimeter zum Schluß. Ist zwar umständlicher aber mir immer noch lieber als den geschlossenen Ärmel einsetzen.
LG Silke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.2007, 10:02
babee babee ist offline
Bietet Patchworkarbeiten an
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 365
Downloads: 0
Uploads: 0
Lächeln AW: Ärmel einnähen - warum so?

Als ich im Nähkurs meinen Trenchcoat genäht habe, sollte ich die Ärmel zum Schluß erst einsetzen. Das war zwar knifflig, aber machte Sinn: Die Ärmel warfen Falten, wir haben sie dann etwa 1,5cm im Armloch gedreht (Seitennaht und untere Ärmelnaht gegeneinander verschoben), und nun fallen sie ganz glatt.

Gruß Babee
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.05.2007, 10:16
vintoria vintoria ist gerade online
Meisterin des Damenschneiderhandwerks
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.05.2007
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 837
Blog-Einträge: 1
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Ärmel einnähen - warum so?

Hallo,

Ärmel mit normaler Armkugel fallen grundsätzlich schöner, wenn die Armkugel mit geschlossener Seitennaht eingenäht werden. Ausnahmen bilden flache Armkugeln, wie z.B bei Hemden. Bei Zweinahtärmeln trifft die Unterarmnaht meistens sowieso nicht auf die Seitennaht.

Wie Babee schon schreibt, kann es erforderlich sein, den Ärmel im Armloch noch zu drehen. Den Fall eines Ärmels kann man so viel besser überprüfen.

viele Grüße

Vintoria
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12827 seconds with 13 queries