Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


"ausgeschlachtete" Klamotten - in den Altkleidercontainer?

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.05.2007, 22:40
topfläppchen
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.03.2007
Beiträge: 10
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "ausgeschlachtete" Klamotten - in den Altkleidercontainer?

mit sogenannten Altkleidern wird ein Wahnsinns-Reibach gemacht. Von wegen: rotes Kreuz und so...die bekommen nur ein paar Kröten fürs Einsammeln der Säcke.
Die Altkleider gehen in private Sammelstellen, dort werden sie aussortiert und im angrenzenden sec-hand-shop verkauft.
Weniger modische Sachen gehen in den Osten bzw nach Afrika, ballenweise zu Horrorpreisen, werden dort auf den Märkten für gutes Geld verscheuert.
Im Osten werden dann zB die Jeans einzeln für harte DOLLARs verhökert.
Nur ganz wenige Sachen werden zu Füllmateriel oder Lappen verarbeitet.
Mein Tip: WER BITTE hat heute noch abgetragene Klamotten im Schrank? Es gibt zB Bethel oder ähnliche Pflegeheime, die dankbar sind, oder sog. sec. Hand-Kaufhäuser, die Langzeit-Arbeitslose beschäftigen. Oder Kleiderstuben, die in fast jeder Stadt zu finden sind. Dort kann man die Sachen als Spende abgeben und kann sicher sein dass die Teile für Pfennige über den Ladentisch an Bedürftige abgegeben werden. Oder man gibt gute Sachen in einen sec.Hand Laden bzw verkauft bei ebay.....
Also: niemals an die Strasse stellen oder in den Container geben...
Gruß topfläppchen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.05.2007, 23:32
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: "ausgeschlachtete" Klamotten - in den Altkleidercontainer?

Mein Tip: WER BITTE hat heute noch abgetragene Klamotten im Schrank?
Och, da könnte ich durchaus mit dienen. Bis bei mir dann mal was endgültig wegkommt, können da etliche Jahre ins Land ziehen.
Ich hebe alte Kleidungstücke immer auf, um sie dann für Malerarbeiten, im Garten bei der Autoreparatur oder sonstigen "Drecksarbeiten" zu benutzen. Und wenn die dann gemacht sind, dann sind die Klamotten meist ziemlich fertig. Und bis die erstmal diesen Status erreicht haben, sind sie auch recht abgetragen.

Zitat:
Also: niemals an die Strasse stellen oder in den Container geben...
Gruß topfläppchen
Ja, aber die "ausgeschlachteten" doch aber schon, oder? Die Sachen ohne Reißverschluß kann ich ja weder Bethel geben noch versteigern.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.05.2007, 00:10
fusseltrine fusseltrine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2002
Ort: Rügen
Beiträge: 657
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "ausgeschlachtete" Klamotten - in den Altkleidercontainer?

Ich weiß ziemlich zuverlässig, dass bei uns das Rote Kreuz den Inhalt Ihrer Container abholt und in der eignen Werkstatt von Behinderten aussortieren läßt. Da gibt es auch eine Nähwerkstatt. Die Sachen, die noch tragbar sind, wandern in Ausgabestellen, wo sie für wenig Geld an Bedürftige abgegeben werden. In so einer Ausgabestelle arbeitet eine Bekannt von mir. An den Containern steht auch deutlich dran, dass sie nur Sachen wollen, die noch tragbar sind.

Was mit den "ausgesschlachteten" Sachen passiert, weiß ich allerdings nicht.

In Berichten habe ich mal gelesen, dass Containerinhalte auch komplett an Firmen verkauft werden, um mit dem Geld wieder soziale Projekte zu finanzieren, weil es ja die Textilindustrie in Entwicklungsländern kaputt machen soll, wenn die Sachen dorthin geschafft werden. Aber was die privaten Firman dann damit machen...

Ich selber gebe nur Sachen in die Container, für die ich keinen Abnehmer habe und die noch brauchbar sind bzw. mit wenigen Handgriffen in so einer Behinderterwerkstatt wieder aufgearbeitet werden können. Getragene Kindersachen verkaufe und verschenke ich im Bekanntenkreis, gute Sachen von mir schickt meine Mutter ihrer Freundin in Russland. Aus manchen Sachen von mir werden wieder Kindersachen oder Patchworksachen oder Applikationen.

Unter da wir wenig Kunstfasern tragen, sind die wirklich ausgeschlachteten Sachen vorwiegend aus Baumwolle und gut als Putzlappen, Männe braucht genug davon für Auto und Werkstatt...
__________________
Grüße von Antje
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.05.2007, 00:24
Benutzerbild von australiakatze
australiakatze australiakatze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.05.2005
Ort: Landkreis Karlsruhe
Beiträge: 14.889
Downloads: 31
Uploads: 0
AW: "ausgeschlachtete" Klamotten - in den Altkleidercontainer?

die "guten" Kleidungsstücke gebe ich zur Caritas oder zur Diakonie. Und dort werden sie auch immer sehr gerne genommen.

Die Teile, bei denen ich Knöpfe, RVs, etc. rausgetrennt habe, kommen zum Kleidercontainer.
__________________
Liebe Grüsse
Margot
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.05.2007, 08:34
Benutzerbild von Ulla
Ulla Ulla ist offline
Organisations- und Redaktionsteam
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2002
Ort: Würselen bei AACHEN
Beiträge: 17.489
Blog-Einträge: 2
Downloads: 8
Uploads: 2
AW: "ausgeschlachtete" Klamotten - in den Altkleidercontainer?

Bei mir kommt alles in den Altkleidercontainer.
Ich trenne aber nur noch wirklich schöne Knöpfe oder Schnallen ab, sonst ersticke ich in dem Zeug! Und gebrauchte RV lassen sich nur schwer wieder ordentlich einnähen, dafür gibt es genug günstige Bezugsquellen.
Was macht ihr eigentlich mit den größeren Stoffresten? Ich geb zu, die werfe ich auch in den Container.
__________________
Lieben Gruß ULLA
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11162 seconds with 13 queries