Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


ich bin soooo enttäuscht

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.11.2006, 20:48
mama mama ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: ich bin soooo enttäuscht

Hallo,
ja diese gelben und blauen Bändchen hatten beide schon vor 2 Jahren für nur ein paar Wochen drin. Seitdem ist nichts mehr passiert. Das Problem ist auch, die behandlungen sind schon vor 2 Jahren von der Kasse genehmigt worden. Würde jetzt die Behandlung abgebrochen werden, würde die Krankenkasse aus heutiger Sicht die Behandlung nur noch für meine Tochter bezahlen, nicht mehr für meinen Sohn. Also muß ich irgendwie die Behandlung weiter laufen lassen. Was mich so sauer macht ist auch- ich habe gleich beim ersten Besuch dem neuen Arzt gesagt, das ich schon mit den Kindern bei einem anderen Arzt war und auch erklärt, das die Dehnungsbändchen schon drin waren. Dann hätte er ja eigentlich schon wissen müssen, das die Kinder schon in der Behandlung sind. Aber er hat trotzdem den Abdruck und alles gemacht. Und wird es ja wohl auch mit der Kasse abrechnen. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig- wir müssen wieder zum alten Arzt gehen und dort die Behandlung zu Ende bringen. Meine Kinder sind auch nicht so begeistert davon. Aber ich werde mich auf jeden Fall mal mit der Kasse in Verbindung setzen.
LG Heike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.11.2006, 21:02
Benutzerbild von Sofa84
Sofa84 Sofa84 ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.09.2003
Ort: Viersen
Beiträge: 1.079
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: ich bin soooo enttäuscht

Das er jetzt wieder neue Abdrücke etc. gemacht hat, hat schon seine richtigkeit denn in 2 Jahren kann eine ganze Menge passieren. Die Fehlstellungen könnten sich verschlimmert haben o.ä.
Und diese Dehnungsbändchen bringen halt auch nur für den Augenblick was und nicht dauerhaft. Wie gesagt die bleiben meist nicht länger wie 2 Wochen drinnen und dann sollte es eigendlich direkt mit dem einsetzen losgehen.
Gibt es bei dem Arzt keine Verständnissvolle Arzthelferin die vielleicht etwas vermitteln kann.

Gruss: Sandra
__________________
Es ist nicht Deine Schuld,
dass die Welt ist wie sie ist.
Es wär nur Deine Schuld,
wenn sie so bleibt.

Die Ärzte
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.11.2006, 21:41
Benutzerbild von KleinesLieschen
KleinesLieschen KleinesLieschen ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.01.2005
Ort: bei Düsseldorf
Beiträge: 15.403
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: ich bin soooo enttäuscht

Mein Sohn (13) hat jetzt seit zwei Jahren ne lose Spange, vorher immer nur so ne Vorhofplatte (wie ein Schnuller...)... wir sind auch die ersten zwei Jahre immer wieder hin, zur Kontrolle etc ohne dass der Zahnarzt eine Spange "verordnet" hat... hatte gefragt, weil sein Freund schon früher eine bekam, da grinste unser KO nur und fragte...ja, das sei doch sicher auch ein Privatpatient...hmh... das gäbe da wohl dann eine Kaugummiendlosbehandlung...! So bekam mein Sohn seine erste Spange erst mit 11 Jahren... Hast Du denn mal den ersten KO gefragt, ob irgendwann eine Spange eingesetzt werden soll...??? Vielleicht sind einfach noch nicht genügend Milchzähne weg????
__________________
Viele Grüße,
"KleinesLieschen-Andrea"

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.11.2006, 11:51
dickmadam dickmadam ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2001
Ort: BW, Remstal
Beiträge: 14.866
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: ich bin soooo enttäuscht

Wie weit ist die Zahnentwicklung Deiner Kinder? Bei uns gilt eigentlich die Regel, bevor die Eckzähne nicht da sind (2. Eckzähne), wird nix gemacht. Ich hab Julia (fast 8) nur bei unserem Kieferorthopäden vorgestellt, da Nicos (17 Jahre) Behandlung weitgehend abgeschlossen ist und wir so einfach mit in der Praxis drin sind. Er schaut sie einmal im Jahr an und wir reden kurz darüber, wie es weitergeht. Es ist klar, dass wir später nicht drum rum kommen, aber jetzt ist es einfach noch zu früh dafür. Vielleicht ist es bei Deinen Kids genauso, zumindest beim Kleineren. Nico bekam ungefähr mit 11/12 Jahren einen Außenbogen, den musste er 1,5 Jahre tragen, dann kam erst die feste Spange mit nochmal ca. 1,5 Jahren. Jetzt hat er noch eine lose Spange für die Nacht (meist nicht drin ). Trotzdem würde ich einfach mal mit dem ersten Kieferorthopäden nochmal reden und ihn so lange fragen, bis Du ihn wirklich verstanden hast. Das ist doch kein Problem. Sonst soll er langsam reden und Dich anschauen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.11.2006, 12:27
Benutzerbild von Charlottemaus
Charlottemaus Charlottemaus ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.02.2005
Beiträge: 763
Downloads: 25
Uploads: 1
AW: ich bin soooo enttäuscht

Hallo mama,
deine Kinder müssen nicht mit dem alten Arzt vorlieb nehmen.
Ich habe dies vor einigen Jahren auch mit meinen Kindern (3) erlebt. Als mir der neue Arzt auch mitteilt er möchte meine Kinder nicht behandeln, da wir ja schon bei einem anderen Arzt in Behandlung waren.
Also habe ich bei der Krankenkasse angerufen und hab es ihr mitgeteilt, diese fragte mich dann mehrmals "sie und die Kinder haben kein Vertauen mehr zu dem Arzt" und ich sagt nein. Somit meinte man auf der Krankenkasse, also wenn das Vetrauen gestört ist könnten sie auch nichts dagegen unternehmen und sie seien somit damit einverstanden, dass wir den Arzt wechseln
__________________
jetzt wird es Zeit was für sich zu tun
drum sitze ich hier - endlich auszuruhn
Schnittmuster und Sorgen
werden winzig klein
Gruß Charlotte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:55 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10790 seconds with 13 queries