Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Community > Freud und Leid


Freud und Leid

Man braucht einen Rat, Hilfe, Schulter zum Anlehnen, Ecke zum Frustablassen und üüüberhaupt - teilt man hier Freud und Leid in der Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlt. Denkt aber immer daran - lesbar ist auch dieses Forum für den Rest der Welt.


Donnerstag, 19.9.13

Freud und Leid


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 19.09.2013, 15:29
farbenfreak farbenfreak ist gerade online
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: zu Hause
Beiträge: 17.514
AW: Donnerstag, 19.9.13

Huhu, ich lebe noch.
Der Zahn ließ sich gut betäuben und der Rest war ein Spaziergang. Jetzt hab ich noch den Tupfer im Mund, aber ansonsten gehts mir gut.

Sohni werd ich morgen früh mal schön warm einpacken, heute viel trinken lassen und hoffen, dass das morgen endlich mal klappt. Vor allem hoffe ich, dass das nicht wieder so weh tut. Ich könnte jedes Mal heulen, wenn ich den armen Kerl so leiden sehe.

Jetzt ist Sofa angesagt. Nähen wird heute nix mehr, zuviel Aufregung.

@slashcutter: Das mit dem alten Ehepaar ist ja furchtbar. Wie kann man so was machen. Den Brief auf jeden Fall gut aufbewahren und vielleicht mal einen Anwalt befragen.
Gibts denn Kinder, die man auch einschalten kann?
__________________
Liebe Grüße vom
farbenfreak

Mein UWYH 2017

6Köpfe-12Blöcke - ich mache auch mit
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.09.2013, 18:16
Benutzerbild von Allgäu-Basteloma
Allgäu-Basteloma Allgäu-Basteloma ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: am Alpenrand
Beiträge: 16.472
AW: Donnerstag, 19.9.13

@ slashcutter: Ob "außenstehende" überhaupt ein Recht haben, jemanden auf ihren Geisteszustand überprüfen zu lassen???

Von dem Brief sollten dieses ältere Ehepaar eventuell eine Kopie machen und diese bei einer Person ihres Vertrauens - oder gleich das Original bei einem Anwalt hinterlegen!

Gruß Annemarie
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.09.2013, 18:51
Benutzerbild von slashcutter
slashcutter slashcutter ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 16.776
AW: Donnerstag, 19.9.13

Hallo Ihr Lieben,

Danke!
Ich habe heute lange mit der Tochter gesprochen und wir haben es so besprochen, dass ihre Eltern das einfach ignorieren, also dem Nachbar gegenüber erstmal garnicht reagieren um diesem Querulanten keine Energie zu geben. Ich kenne ihn schon länger und er braucht das für sein Ego, wenn er aber ins Leere läuft muss man sehen was passiert, er hat seine Frau geschlagen und seine Stelle verloren und keine Freunde und Familie mehr.
Sie wird sich rechtlich bei einem Anwalt informieren und ich war heute nachmittag bei den Nachbarn und habe mit Ihnen zusammen Tee getrunken und versucht sie mental etwas auf zu bauen. Ausserdem werde ich da ein Auge drauf haben, wir wohnen ja in einer Doppelhaushälfte.
Lg
Christiane
__________________
Wer sich bewegen will sucht Wege, wer stehen bleibt sucht Gründe.

Geändert von slashcutter (19.09.2013 um 18:52 Uhr) Grund: etwas vergessen...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.09.2013, 19:29
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
AW: Donnerstag, 19.9.13

@slashcutter: Manchmal ist man echt fassungslos, wie übel sich manche Mitmenschen aufführen. Schön, dass du Zeit und Muße hattest, dich um die beiden alten Leutchen zu kümmern!

@farbenfreak: Gut, dass du den ollen Zahn los bist! Weiterhin die Daumen drück, dass alles gut abheilt!

Nach 5 Tagen bin ich vom Besuch bei meinen alten Herrschaften (74 und 76) wieder zurück, meine Mutter erholt sich langsam aber stetig von der Hüft-OP und mein Vater hält sich tapfer, was die Hausarbeit betrifft. Leider haben wir gestern Abend beim Kochen versehentlich mit einen heißen Topf die Küchenarbeitsplatte angesengt. Uuuaaaaahhhh, weiß jemand, ob man das reparieren kann?!?

Bei den langen Besuchen im Krankenhaus ist mein Pullover ein gutes Stück gewachsen, ich kann das Zopfmuster jetzt schon auswendig.
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.09.2013, 19:49
Benutzerbild von Allgäu-Basteloma
Allgäu-Basteloma Allgäu-Basteloma ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: am Alpenrand
Beiträge: 16.472
AW: Donnerstag, 19.9.13

Zitat:
Zitat von slashcutter Beitrag anzeigen
er hat seine Frau geschlagen und seine Stelle verloren und keine Freunde und Familie mehr.
. . . bei solchen Menschen wäre Mitleid wirklich "Zeitverschwendung"!
Bei uns im Ort gab es auch mal so was ähnliches.
Wenn von Nachbars Baum die Blätter in seinen Hof fielen, befahl er diesen her, das wegzuräumen!
Seine Frau hatte auch nichts zu lachen, wurde meist nur "angeherrscht"! Die Frau hatte Gästezimmer vermietet, bzw. hatte das zu tun, war am Morgen zum Semmelholen im "Laufschritt" unterwegs! Er hat am Haus Parkmarkierungen auf den Asphalt gemalt - aber wehe, da hat einer sein Auto etwas anderst hingestellt, der wurde -wenn es sein mußte- aus dem Bett geholt und bekam einen "Vortrag" darüber, wie richtig geparkt werden MUSS!!!

In der Toilette war eine "Verordnung", wie diese zu benützen ist, d. h. es mußte ein Stück Papier angezündet werden um "die Gase zu verbrennen"! Die Türe durfte bei Verlassen (des stillen Örtchens) nicht geschlossen werden, da das häufige Betätigen der Klinke das Türschloß kaputt macht!

Mit etwa (oder fast) 85 hat er seine Frau verlassen und ging zu einer anderen - seinem "Puppchen"!
An ihrem 80. Geb. gingen Nachbarinnen zu der weinenden Frau. Er hat nur angerufen und gesagt: "Ich komme nicht, wir sind getrennt von Tisch und Bett!"
Jahre zuvor hatte er seine alte und zunehmend gebrechliche Schwiegermutter einfach in ein ca. 40 km entferntes Heim gebracht. Die Tochter, also seine Frau hatte dazu keine Meinung zu haben!

Aber dann mußte er -lt. einem Gerichtsbeschluß- das Haus (Elternhaus der Frau) verlassen. Er suchte und bettelte in der ganzen Gemeinde nach einer Bleibe herum, aber niemand wollte ihn - zog dann mit "Puppchen" gut 20 km weiter weg. Da kannte ihn ja niemand.
Als die Frau verstorben war, bestimmten ihre Angehörigen, daß da (im Familiengrab) eines Tages für IHN kein Platz sein wird - und so war es auch.-

Gruß Annemarie
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Donnerstag, 13.06.13 Nixe28 Freud und Leid 4 13.06.2013 23:15
Donnerstag, 19.4.2012 Schlumpii Freud und Leid 9 19.04.2012 21:13
Donnerstag 19.3.09 Nera Freud und Leid 4 19.03.2009 16:06
Donnerstag, 19. April Jana Freud und Leid 4 19.04.2007 16:09
Donnerstag,19.Januar Charlottemaus Freud und Leid 32 19.01.2006 22:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,37412 seconds with 17 queries